Sie sind nicht angemeldet.

tdc

Schüler

Beiträge: 110

Dabei seit: 11. April 2017

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Mai 2017, 06:59

Datumsverstellung zu früh. Ursache und Empfehlung gesucht.

An die Profis:

meine 144GMT hat ein kleines Problem. Sie hält die Zeit gut, das Datum springt aber schon 2 Stunden vorher um.
Hat jemand adhoc einen Grund parat? Muss die Uhr zum Uhrmacher oder kann sie weiter falsch umspringen?

Danke für Eure Einschätzung.

P.S. Ist mir bisher nie aufgefallen. Kann auch schon lange so sein > Abends liege ich im Bett und träume von Uhren keinesfalls checke ich das Datum.
Bitte keine astrophysischen Erklärungen wie: Deine Uhr fällt, während Du schläfts, womöglich durch ein Wurmloch im Raumzeitkontinuum und kommt an selber Stelle nach einem Zeitraum den ich als 2 Stunden definiere wieder heraus.

...kenn ich alle. Das war nämlich die Erklärung meiner "Uhrenfreunde", das finden sie nach einem Schoppen? oder eher 2 lustig.

  • Erstens: dann würde aber die ganze Uhr falsch gehen...
  • Zweitens: würde ich kurz vor 24 Uhr die Aktienkurse draufschreiben und mir alle Sinn Uhren der Welt kaufen...
...in seiner Güte hat der Herr allem ein Ende gesetzt, leider auch der Anzahl meiner Uhren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (10.05.2017)

AndiS

Administrator

Beiträge: 6 959

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 10506

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Mai 2017, 07:05

Kurze Erläuterung :
Vermutlich ist Zahnrad übersprungen, lässt sich schnell und einfach reparieren. Keine hohen Mazerialkosten zu erwarten. Die Sinn muss zum Doktor.
Soweit die Ferndiagnose .
Gruß:
AndiS
Das Leben ist zu kurz für nur eine Uhr.



Beiträge: 1 430

Dabei seit: 22. Juli 2015

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 3117

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Mai 2017, 08:06

Technisch gesehen sollte es der Uhr nicht schaden wenn es weiterhin falsch schaltet.
Würde mich aber so sehr stören das ich eine Reparatur bevorzugen würde.
Im Zuge einer revi wird das ohne Mehrkosten erledigt und du hast ( wenn es ne ältere ist ) gleich ein frisch überholtes Werk.

Kurze Frage am Rande. War das die die gestern angeboten wurde ? Stand nämlich genau so in der Beschreibung.

Grüße
Gregor
Uhren sind zum tragen da. Dafür wurden sie gemacht und somit macht es Sinn es zu tun :rolleyes:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tdc (10.05.2017), trueairspeed (10.05.2017)

tdc

Schüler

Beiträge: 110

Dabei seit: 11. April 2017

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Mai 2017, 11:55

...habe keine Uhr angeboten?!? Meine GMT habe ich seit einiger Zeit.

Was mir zu bedenken gibt, dass sie frisch (naja, August 2016) aus der Revi ist...
...in seiner Güte hat der Herr allem ein Ende gesetzt, leider auch der Anzahl meiner Uhren.

Salvator

Schüler

Beiträge: 84

Dabei seit: 10. Oktober 2016

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Mai 2017, 12:05

Vielleicht hast Du die Uhr irgendwann einmal während 21.00 und 03.00 Uhr gestellt, obwohl Du das nicht tun solltest? Ich verbessere mich: Wir alle sollten das nicht tun.

:o)

Ab zum Doktor damit.

Beiträge: 1 430

Dabei seit: 22. Juli 2015

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 3117

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Mai 2017, 12:24

Gestern wurde eine 144 gmt mit genau dieser fehlerbeschreibung angeboten. Daher die Frage


Wenn die Uhr erst bei der revi war sollte ja noch Garantie aufs Werk sein. Muss nur geklärt werden ob es fehlbedienung war oder nicht


Grüße
Gregor
Uhren sind zum tragen da. Dafür wurden sie gemacht und somit macht es Sinn es zu tun :rolleyes:

Beiträge: 741

Danksagungen: 903

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Mai 2017, 13:06

Vielleicht hast Du die Uhr irgendwann einmal während 21.00 und 03.00 Uhr gestellt, obwohl Du das nicht tun solltest? Ich verbessere mich: Wir alle sollten das nicht tun.

:o)

Ab zum Doktor damit.



Ich frage mich, wie man das feststellen kann, wenn es es nicht gerade eine Uhr mit 24h Anzeige ist ...
Davon abgesehen weiss ich das auch, Helmut hat es mir mal gesagt, da war ich noch jung.
Aber wenn die Uhr steht, ist es ja nicht zu sehen, ob 11 oder 23 Uhr.
Ja und dann... schwupps, springt die Datumsanzeige!
Kommt, das ist Euch doch auch schon passiert FrecheFratze
Viele Grüße
Michaela



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Salvator (10.05.2017)

Beiträge: 960

Dabei seit: 16. November 2008

Wohnort: LC 010

Danksagungen: 1595

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Mai 2017, 13:25

Also,ist mir auch schon passiert.
Wenn die Uhr steht und sich die Zeiger im "Nicht - verstell - Zeitbereich" befinden, gehe ich so vor:
Uhr aufziehen, weglegen, laufen lassen....
wenn sie dann im unkritischen Bereich angekommen ist, stell' ich Datum und Uhrzeit korrekt ein (aber eben nur, wenn die "Echtzeit" ebenfalls im für die Einstellung unkritischen Berich liegt).
Da ich meine Uhren dann etwas länger trage und nicht so oft switche, ist mir dieser Aufwand nicht zu groß. Top1

Gruss

Christian

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Salvator (10.05.2017), Sinnderella (10.05.2017)

tapir

Profi

Beiträge: 1 025

Dabei seit: 4. August 2009

Wohnort: Frankfurt und Rheinhessen

Danksagungen: 902

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Mai 2017, 13:26

Sehen kann man das nicht. Aber man kann ja einfach auf ca. 6/18 Uhr vordrehen, bevor man das Datum stellt.
(Ja, ist mir auch schon passiert, seitdem passe ich auf;-))

Salvator

Schüler

Beiträge: 84

Dabei seit: 10. Oktober 2016

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Mai 2017, 14:13

... "Kommt, das ist Euch doch auch schon passiert" ...

Nein. :gold:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (10.05.2017)

citizen

Meister

Beiträge: 2 303

Dabei seit: 20. Januar 2010

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 596

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. Mai 2017, 14:29

@ tdc:
Lass die Uhr bei Sinn einstellen, das ist vermutlich kein großes Problem. Ob der Revi in 2016 sollte das imo als Kulanz laufen können.


@ Sinnderella:
Ich dreh bei meinen Uhren beim Einstellen von Zeit und Datum zumeist einmal über 12 Uhr und stelle bei Zeigerstellung 6/18 Uhr das Datum ein - so kann nix passieren.
Ich habe aber zuvor durchaus schon mal Probleme mit der Nicht-Einstell-Zone gehabt.


LG Michael
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, H2O, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Traser, Tutima

AndiS

Administrator

Beiträge: 6 959

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 10506

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Mai 2017, 15:12

Genau so geht das !
Gruß:
AndiS
Das Leben ist zu kurz für nur eine Uhr.



Dr.Triple

Fortgeschrittener

Beiträge: 338

Dabei seit: 9. September 2008

Danksagungen: 907

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Mai 2017, 15:39

Häufig sind die Zeiger schlicht falsch gesetzt. Bei mir war das der Fall und konnte jeweils ambulant behoben werden - Filiale Römer hat es gerichtet.
Beim Aufziehen zur falschen Zeit klemmt das Datum in der Regel dauerhaft; ich denke nicht, dass es sich um diesen Fehler handelt.

Grüße, Nick

tapir

Profi

Beiträge: 1 025

Dabei seit: 4. August 2009

Wohnort: Frankfurt und Rheinhessen

Danksagungen: 902

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. August 2017, 09:25

Sehen kann man das nicht. Aber man kann ja einfach auf ca. 6/18 Uhr vordrehen, bevor man das Datum stellt.
(Ja, ist mir auch schon passiert, seitdem passe ich auf;-))



heute morgen wieder :wall:
Uhr stand auf "1"

ich so: erst mal ein/zweimal über 12 drehen, damit klar ist ob es 6 oder 18 Uhr ist; dann auf 6 stellen und erst dann Datum einstellen

Krone ganz raus, drehen ... ooops, die Krone war aber nicht ganz draußen, Zeitzonenzeiger verstellt
Krone wieder rein und raus ... kommt nicht richtig raus, Datum aus versehen verstellt, steht jetzt zwischen zwei Zahlen :ratlos:
Irgendwie so vorsichtig wie hektisch rumgefummelt, Datum springt, jetzt geht alles, aber das Datum schaltet um 21 Uhr :S

Dreck.

Beiträge: 1 430

Dabei seit: 22. Juli 2015

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 3117

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. August 2017, 09:56

Das ist mir auch schon passiert. Zum Glück ohne Folgeschäden für die Uhr. Hab es gleich gemerkt und nicht wirklich gedreht da ich immer vorsichtig anfange zu drehen. Aber gerade wenn die Zahnräder des Datums greifen lässt sich die Krone manchmal schwer "ganz" rausziehen.

Grüße
Gregor

Sehen kann man das nicht. Aber man kann ja einfach auf ca. 6/18 Uhr vordrehen, bevor man das Datum stellt.
(Ja, ist mir auch schon passiert, seitdem passe ich auf;-))



heute morgen wieder :wall:
Uhr stand auf "1"

ich so: erst mal ein/zweimal über 12 drehen, damit klar ist ob es 6 oder 18 Uhr ist; dann auf 6 stellen und erst dann Datum einstellen

Krone ganz raus, drehen ... ooops, die Krone war aber nicht ganz draußen, Zeitzonenzeiger verstellt
Krone wieder rein und raus ... kommt nicht richtig raus, Datum aus versehen verstellt, steht jetzt zwischen zwei Zahlen :ratlos:
Irgendwie so vorsichtig wie hektisch rumgefummelt, Datum springt, jetzt geht alles, aber das Datum schaltet um 21 Uhr :S

Dreck.
Uhren sind zum tragen da. Dafür wurden sie gemacht und somit macht es Sinn es zu tun :rolleyes:

tapir

Profi

Beiträge: 1 025

Dabei seit: 4. August 2009

Wohnort: Frankfurt und Rheinhessen

Danksagungen: 902

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. August 2017, 09:59

Ja, der einzig idioten/Tapir-sichere Weg ist wohl der, den Christian aufgezeigt hat: aufziehen und liegen lassen bis die Uhrzeit sicher ist …