Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Catalan22

Moderator im Ruhestand

Beiträge: 2 304

Dabei seit: 27. November 2006

Wohnort: Im Vulkan

Danksagungen: 3928

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 12. März 2009, 18:47

Vino Tinto...
Gruss Andreas

Sinny

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Dabei seit: 21. Mai 2007

Wohnort: Siam

Danksagungen: 481

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 12. März 2009, 19:08

Von Skye ist mir nur TALISKER näher bekannt.
Ich sage nur LAPHROAIG 10 years old - liquid peat smoke! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: (Der ist zwar von Islay, nicht von Skye, aber das macht - außer für die Leute von Skye und Islay - ja keinen soo riesigen Unterschied, oder?)

Einen besseren Whisky habe ich noch nicht gefunden, und dabei habe ich meinen Gaumen schon mit etlichen edlen Tröpfchen aus Schottland verwöhnt. ;)

Dann probiers mal mit irischen :thumbup: . Die sind seit den 50er Jahren zu Unrecht in Vergessenheit geraten ... und waren davor doch mal die Nr 1 in dem Geschäft.

Ich weiß, is off topic .... :whistling:

HD989: Beitrag verschoben aus: News Evtl. außerordentliche Preiserhöhung bei SINN zum 01.04.2009
Gruss,

Sinny :peter:

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 290

Danksagungen: 8511

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 12. März 2009, 23:27


Dann probiers mal mit irischen :thumbup: . Die sind seit den 50er Jahren zu Unrecht in Vergessenheit geraten ... und waren davor doch mal die Nr 1 in dem Geschäft.

Irische Whiskeys? Die sind doch was für Frauen!

LAPHROAIG ist ok - aber ARDBEG Ten rulez imho unter den Rauchbomben. Zudem besitzt er den Vorteil, dass man ihn aufgrund seiner hellen Farbe aus dem Weißweinglas süffeln kann, ohne dass Gäste einen Verdacht hegen 8) :D !

HD989: Irischer Whiskey, nicht Whisky. ;)
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

HappyDay989

unregistriert

44

Freitag, 13. März 2009, 11:12

Die Farbe bei Scotch (bei Whisky, Whiskey und Weinbrand/Cognac im allgemeinen) ist ohnehin nur von der Menge an Zuckercouleur abhängig, die von der Brennerei vor dem Abfüllen hinzugefügt wird. Das eigentliche Destillat ist immer klar wie das Wasser, von dem der Whisky seinen Namen hat. :D Whisky oder Whiskey heißt aus dem Gälischen übersetzt so viel wie "Wasser des Lebens," was für die Weisheit der Namensgeber aus grauer Vorzeit spricht. ;)

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 290

Danksagungen: 8511

  • Nachricht senden

45

Freitag, 13. März 2009, 11:44

Die Farbe bei Scotch (bei Whisky, Whiskey und Weinbrand/Cognac im allgemeinen) ist ohnehin nur von der Menge an Zuckercouleur abhängig, die von der Brennerei vor dem Abfüllen hinzugefügt wird. Das eigentliche Destillat ist immer klar wie das Wasser, von dem der Whisky seinen Namen hat. :D ;)

Das stimmt so nicht ganz. Whisky erhält durch die Lagerung in meist gebrauchten Fässern schon eine Farbe. Je nachdem ob er in alten Bourbon- (die meisten) , Sherry-, Port-, Tokaji-, Burgunder- etc. fässer gelagert wird, erhält das ursprüngliche Destillat einen mehr oder weniger intensiven gelblichen, bräunlichen oder rötlichen Farbton. Mittels Zuckerkulör versuchen die Destillerien lediglich die Farbnuancen, welche von Fass zu Fass auftreten, auf eine einheitliche Norm anzugleichen. Zuckerkulör soll zwar den Geschmack des Lebenswassers nicht beeinflussen, führt jedoch bei Faßstärken unter Zugabe von Wasser hin- und wieder zu umkippenden Farben. Immer mehr Destillerien verzichten jedoch glücklicherweise auf diesen Farbzusatz. Volumenhersteller, dessen Kunden bsp.-weise erwarten, dass ein Johnny Walker Red Label stets bis auf's Mueh identisch ausschaut, kommen jedoch aus Marketingsicht nicht ohne Zuckerkulör aus.

Sorry für den Faux Pas mit dem fehlenden "e". Bei Bourbon & Co. war mir dies klar. Das sich irische Tropfen jedoch auch mit "e" schreiben ist mir neu, stimmt aber :thumbup: !


Whisky oder Whiskey heißt aus dem Gälischen übersetzt so viel wie "Wasser des Lebens," was für die Weisheit der Namensgeber aus grauer Vorzeit spricht. ;)

Weiß ich, bin ja kein Anfänger :D !
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

J. Simon

Fortgeschrittener

Beiträge: 506

Dabei seit: 12. Dezember 2006

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

46

Freitag, 13. März 2009, 16:28

Zuckercouleur ist überhaupt ein Allrounder. Wird auch sehr gerne bei dunklen Biersorten verwandt. Wäre ja auch zu dumm, wenn alle Gerstensäfte gülden in der Sonne glänzen würden. Aber Gerp hat schon recht. Sehr viele Destillate, die eigentlich klar wie Wasser wären,werden mit verschiedenen Farbstoffen so "gefärbt" bis sie den ihnen "eigenen" Farbton haben.

Gruß J. Simon :thumbup:
Sinn 142 TiAr
Sin157 TiAr
Sinn 144 StSa
Sinn U2
u.e.m. :thumbup:

Aviator

Anfänger

Beiträge: 36

Dabei seit: 3. Februar 2008

Wohnort: Franken

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

47

Freitag, 13. März 2009, 17:47



Gruß Rudy

48

Freitag, 13. März 2009, 19:07

Zucker für die Farbgestaltung ist in vielen Whiskys drin zB auch in Laphroaig. Die Farbe durch die Fässer und das torfhaltige Wasser kommt bei manchen dazu.
Die Frage nach dem Farbstoff wird auch nicht gerne in Schottland beantwortet. Es ginge um eine einheitliche Färbung einer Whiskyserie etc....
Bekannt ist es erst durch die deutschen Produktbestimmungen geworden. Auf schottischen Flaschen findest du den Hinweis nicht, nur auf denen für den deutschen Markt. :D

Die Iren behaupten, dass sie die Erfinder des Whiskys sind und die Schotten es übernommen hätten.(Durch irische Einwanderer) 8o :wacko: :wacko: :wacko: :wacko:

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

49

Freitag, 13. März 2009, 23:07


Dann probiers mal mit irischen :thumbup: . Die sind seit den 50er Jahren zu Unrecht in Vergessenheit geraten ... und waren davor doch mal die Nr 1 in dem Geschäft.

Irische Whiskeys? Die sind doch was für Frauen!

HD989: Irischer Whiskey, nicht Whisky. ;)


Irischer Whiskey
Schottischer Whisky
Canadischer Whisky
Amerikanischer Whiskey

... soviel zur Schreibweise (wenn mein bescheidenes halbwissen mich grad nicht täuscht..)

50

Samstag, 18. April 2009, 19:36

Ein wenig am Thema vorbei aber:

Meinen neue Lieblingssoße "Whiskysoße"

Zwiebeln kleinhacken mit Olivenöl anbraten, dann mit ein wenig Zucker karamellisieren, dann Tomatenmark dazu und mit anbraten.
Mit Whisky ablöschen (musste leider Guten opfern, da ich keinen Kochwhisky da hatte) , Salz ,Pfeffer und mit Sahne auffüllen und einköcheln.Lecker.

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 21. April 2009, 18:39

@Alba

..... ?( :bulge: :sick:
..... Du willst uns wohl verkohlen....
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

HappyDay989

unregistriert

52

Dienstag, 21. April 2009, 19:16

Wieso? Bloß weil er einen guten Whisky genommen hat statt eines Johnny Wacklers? :D

Ansonsten könnte ich mir vorstellen, daß man eine solche Soße gut zu Fleisch mit einem kräftigen Geschmack reichen kann. Bei Schweine- oder Kalbsfilet würde ich statt Whiksy allerdings Weinbrand zum Ablöschen der Soße bevorzugen. ;)

53

Mittwoch, 22. April 2009, 00:03

Nicht ablöschen...ordentlich rein damit :D (habe mich zu sensibel ausgedrückt)

bzgl. Blended Whisky wie Johnny oder Chivas Regal.
Auch da sind Meister am Werk.Es muss nicht immer ein Single Malt sein. Habe meine ursprüngliche Abneigung durch einen Test widerlegen können. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alba« (22. April 2009, 00:08)


Catalan22

Moderator im Ruhestand

Beiträge: 2 304

Dabei seit: 27. November 2006

Wohnort: Im Vulkan

Danksagungen: 3928

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 22. April 2009, 00:36

Gruss Andreas

55

Mittwoch, 22. April 2009, 07:48

Hallo Andreas :D

HappyDay989

unregistriert

56

Dienstag, 1. Februar 2011, 23:16

Ich sitze gerade ganz entspannt vor dem PC und schlürfe beim Surfen durch unser geliebtes Forum in aller Ruhe 2 cl Glenfiddich 12 yo mit ein paar Tropfen (das ist wörtlich zu nehmen!) Wasser, um die feine malzige Note und den sehr dezenten Sherry-Geschmack etwas hervorzuheben. Selbstverständlich benutze ich zum Verkosten eines der üblichen "Nosing Glasses":



Das Problem ist nur: seit ich vor einigen Jahren mit dem Laphroaig 10yo meinen persönlichen Lieblingswhisky gefunden habe, schmeckt mir praktisch kein Highland-/Speyside-Malt mehr... ;(
Andererseits war der Glenfiddich ein Geschenk eines guten Freundes, und um das Zeug in Cola zu kippen, ist's dann doch zu schade. Einen solchen Tropfen lässt man schließlich nicht umkommen, also opfere ich mich ganz selbstlos auf... :whistling:

PS: Könnte der mangelnde Geschmack des Glenfiddich am Ende auf den Umstand zurückzuführen sein, dass ich ein Nosing Glas von "friends of Laphroaig" (siehe Bild) verwende? ?( --> :rofl:

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 2. Februar 2011, 01:32

[...] Einen solchen Tropfen lässt man schließlich nicht umkommen, also opfere ich mich ganz selbstlos auf... :whistling:

PS: Könnte der mangelnde Geschmack des Glenfiddich am Ende auf den Umstand zurückzuführen sein, dass ich ein Nosing Glas von "friends of Laphroaig" (siehe Bild) verwende? ?( --> :rofl:


Das wär doch nicht nötig, Olaf! So eine Quälerei musst Du Dir nicht antun, heb die Flasche auf, wenn ich
mal wieder da bin, helfe ich Dir gerne beim Leeren der Flaschen ;)

Die Gläser sind optimal, so gehört sich das! :thumbup:

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

58

Freitag, 4. Februar 2011, 22:29

Ich gönne mir gerade heute zur neuen U2 einen auch einen Glenfiddich allerdings den 18ner...

Sehr köstlich!!!
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

sinn656biglogo

Fortgeschrittener

Beiträge: 417

Dabei seit: 23. Mai 2007

Wohnort: Essen

Danksagungen: 404

  • Nachricht senden

59

Samstag, 5. Februar 2011, 00:27

Deutschland?

Man kann auch vor der eigenen Haustür fündig werden, sprich Whisky aus Deutschland und hiermit meine ich nicht den Slyrs, sondern zum Beispiel einen Fading Hill von der Birkenhof-Brennerei aus dem Westerwald oder auch einen Baas vom Uerigen aus Düsseldorf.

Bei Bedarf bringe ich gerne vorgenannte Lebenswasser mit nach Bielefeld...

sinn656biglogo

E N D E
Die Zeit ist immer im Fluss, ob wir wollen oder nicht! Niemand kann die Zeit zurückdrehen...

HappyDay989

unregistriert

60

Samstag, 5. Februar 2011, 01:53

RE: Deutschland?

Man kann auch vor der eigenen Haustür fündig werden, sprich Whisky aus Deutschland und hiermit meine ich nicht den Slyrs, sondern zum Beispiel einen Fading Hill von der Birkenhof-Brennerei aus dem Westerwald oder auch einen Baas vom Uerigen aus Düsseldorf.

Bei Bedarf bringe ich gerne vorgenannte Lebenswasser mit nach Bielefeld...

Das ist ein Super-Angebot, Thomas, vielen Dank dafür. Ich weiß nicht, wie es den anderen geht, aber ich nehme es dankend an. :thumbsup:

Glückwunsch an Volker zur neuen U2 (die hast Du doch richtig vermisst nach dem damaligen Ar-Debakel, gib's zu), und natürlich zum 18jährigen Edel-Whisky. Hatte vor 'nem knappen Jahr mal den 15jährigen Glenfiddich Solera Reserve im Glas, aber der riesengroße Fehler war, ihn NACH einem gepflegten Islay-Malt zu verkosten. ;(

Hier noch eine Weisheit, die von denen stammt, die bekanntlich das "Wasser des Lebens" erfanden, den Iren:

Why worry?

In this life there are only two things to worry about.
Either you will be rich or poor.

If you are rich, there is nothing to worry about.
But if you are poor, there are only two things to worry about.

Either you will be healthy or sick.
If you are healthy, there is nothing to worry about.

But if you are sick, there are two things to worry about.
Either you will live or you will die.

If you live, there is nothing to worry about.
If you die there are only two things to worry about.

You will either go to heaven or to hell.
If you go to heaven, there will be nothing to worry about.

If you go to hell, you'll be so darn busy shaking hands with all your friends,
you won't have time to worry!

So why worry?


In diesem Sinne: Cheers! Oder wie man in Irland und auch Schottland sagt: Slàinte! :cheers: