Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 267

Danksagungen: 1282

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 16:54

Multilingual

Ich habe es schon gemerkt: viele hier sprechen auch andere Sprachen!

Welche?

Ich kann ein wenig französisch, gelernt in 15 Jahren Urlaub auf der Ile d‘Oleron
jedes Jahr 4-6 Wochen mit Kindern und Freunden meiner Eltern.
Später in verschiedenen Ferienhäusern entlang der Atlantikküste auch nur unter Franzosen.

Mein Schulenglisch habe ich mir im Alter aufgefrischt mit dem Lesen von Automagazinen
und besuchen englischer Oldtimer Clubs.

Ich kann beide Sprachen nicht gut, trau mich aber.
Das kommt im Ausland immer gut an.

Wenn ich ein anderes Land bereist habe, mussten die wichtigsten Worte sitzen,
das zollt der Respekt, und etwas bleibt immer hängen...

Und Ihr?
Welche Sprachen spricht das Forum sonst noch?
Viele Grüße
Sinnderella



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

El-Gerto (12.10.2017)

Beiträge: 940

Danksagungen: 1156

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 17:04

Ich kann ganz gut Englisch ; habe durch meinen Job einige Kunden im europäischen Ausland und solange kein "native Speaker" dabei ist, geht das ganz gut.
Das "Geschäftsenglisch" in der täglichen Mailkorrespondenz ist sowieso relativ locker und solange jeder kapiert um was es geht, ist das ok.

Französisch habe ich 3 Jahre in der Schule gelernt, weil ich damals die Lehrerin total klasse fand ;) War ein zusätzlicher Leistungskurs; es ist also nur das
hängen geblieben, was ich so während des Unterrichts aufgeschnappt hatte; musste mich ja schliesslich auf die Lehrerin konzentrieren und habe dafür nie
wirklich irgendwie "gelernt"

Aber da meine Mama mit 55 angefangen hat, französisch zu lernen und das mittlerweile fast perfekt kann und wir im Laufe der letzten 20 Jahre Urlauben am
Atlantik und Südfrankreich einige gute Freunde dort haben, kann ich immer wieder mal ein paar Vokabeln auffrischen.
Aber echt nur Brocken ;)

Wie Michaela schon schreibt ist es wichtig und richtig sich zu trauen; die "Deutschen" sind da sehr oft gehemmt ;)
Muchos saludos !

Gerd


a home without a dog is just a house

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (12.10.2017)

Beiträge: 665

Dabei seit: 4. August 2012

Wohnort: Niederösterreich

Danksagungen: 786

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 17:55

Meine Fremdsprachen-Kenntnisse sind (leider) auf ganz brauchbares Irish-Pub-und-Urlaubs-Englisch beschränkt - bei Business-Englisch wird's schon kniffliger, das brauche ich viel zu selten. Das Lernen fiel mir während 4 Klassen Gymnasium sehr schwer - erst in der Höheren Technischen Lehranstalt "ging mir der Knopf auf", und ich tat mich plötzlich leichter. Das zunehmende Interesse am Vereinigten Königreich und Irland tat das übrige.
Weitere Fremdsprachen waren nicht im Lehrplan enthalten, nicht einmal als Freifächer.


Ich geb' Dir recht, Michaela, daß manche Brocken einiges vereinfachen können - immer wieder denke ich an eine Szene in einem Whiskey-Laden in Westport ( Connemara ), als mich ein etwa 90-jähriger Mann nach meiner Herkunft fragte und mich dann mit einem "céad míle fáilte" begrüßte. Den erstaunten Gesichtsausdruck vergesse ich nie, als er feststellte, daß ich diese 3 Worte Gälisch verstanden habe.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (12.10.2017)

Baumaxe

Profi

Beiträge: 1 103

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 1474

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 18:43

Meine tägliche Geschäftssprache ist englisch, ich bin immer froh, wenn ich nicht auf deutsch erklären muss, was ich beruflich mache. Französisch reicht zum Überleben, Italienisch zur Belustigung des Umfeldes. Und ansonsten die drei Sprachen meiner Großmutter: Deutsch, platt und über andere Leute ;).


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
*
Beste Grüße, Axel

* * * * *
1CH M46 UHR3N – 1N58350ND3R3 V0N 51NN. 157 D45 5CHL1MM? 1CH D3NK3 N31N!!
103 St Sa, 103 A Sa B, 104, 104 St W, 556 i, 6068, 903 St, T2B, U1, U1 SDR, U1 S, UX, 857 WU

MarkP

Meister

Beiträge: 1 975

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 2712

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 20:08

Englisch ist daily business, Französisch klappt ganz gut, Spanisch und Italienisch verstehe ich ganz gut, aber sprechen sehr eingeschränkt.

Gruß
Mark

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (12.10.2017)

Beiträge: 1 033

Dabei seit: 16. November 2008

Wohnort: LC 010

Danksagungen: 1642

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 21:18

Meine Muttersprache ist pfälzisch, Hochdeutsch spreche ich perfekt, aber mit Akzent. Mein Schulenglisch reicht zum Durchkommen im Urlaub, Französisch hatte ich nicht so lange und auch unser Lehrkörper damals war männlich und über 60, so dass ich da keine besonders enthusiasmierende, lerneffektverstärkende Emotionen hatte (@ Gerd), daher eher rudimentäre Kenntnisse. Schwiizerdütsch verstehe ich ganz gut (solange der Gesprächspartner nicht aus einem der Gebirgstäler kommt), sprechen lass' ich lieber, klingt bei einem "Dütschen" komisch...

Gruss

Christian :hatoff:
...ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe bis es klappt...
ich bin auch nicht alt, ich bin nur schon länger jung....

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

El-Gerto (13.10.2017), Sinnderella (12.10.2017)

Beiträge: 1 267

Danksagungen: 1282

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 21:23




Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Viele Grüße
Sinnderella



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

Mondjäger

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: WI

Danksagungen: 245

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 21:42

Ich kann Hex-zahlen fast fliessend, mit Binärzahlen habe ich meine Problemen da irgendwann sehr unübersichtlich. Leider kann ich nur mit mein Großrechner so kommunizieren.

Mit Menschen klappt Wookie noch ganz gut ! ;)

tapir

Profi

Beiträge: 1 194

Dabei seit: 4. August 2009

Wohnort: Frankfurt und Rheinhessen

Danksagungen: 965

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 23:31

Zitat

Ich kann Hex-zahlen fast fliessend, mit Binärzahlen habe ich meine Problemen da irgendwann sehr unübersichtlich. Leider kann ich nur mit mein Großrechner so kommunizieren.

Mit Menschen klappt Wookie noch ganz gut ! ;)


Perfekt!
Klingt wie live bei Big Bang Theory ;-)

uhropa

Meister der Missverständnisse

Beiträge: 1 293

Dabei seit: 16. September 2010

Wohnort: MONTANITA / ECUADOR / SÜDAMERIKA

Danksagungen: 2128

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. Oktober 2017, 14:50

An Fremdsprachen ......

....... sind mir geläufig, englisch und spanisch. Französisch gelingt mir nur mit Händen und Füßen (die Sprache meine ich, pardon).
_____________________________________________________________
Tschüss

:peter: Peter

Man verfällt einer Leidenschaft ganz oder nicht.
Wenn nicht, dann ist es keine Leidenschaft,
wenn doch, muss sie Erfüllung finden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (13.10.2017)

Beiträge: 1 768

Dabei seit: 22. Juli 2015

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 3464

  • Nachricht senden

11

Samstag, 14. Oktober 2017, 10:48

Außer der Muttersprache ist mir nur Englisch so vertraut das ich es gerne spreche.
Wenn mir dann Vokabeln nicht einfallen Danke ich an diese zu umschreiben. Das belustigt meine Zuhörer immer ungemein.

Portugiesisch reicht grad so für den Markt und das Kaffee. Da habe ich oft genug Urlaub gemacht.

Ansonsten stehe ich immer lächelnd da und versuche nicht allzu blöd rüber zu kommen FrecheFratze
Grüße

Gregor : halloween sense



Uhren sind zum tragen da. Dafür wurden sie gemacht und somit macht es Sinn es zu tun :rolleyes: