Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

thoss51

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 17. November 2017

Wohnort: Wächtersbach

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 22. November 2017, 16:24

Bilder Bilder Bilder

Nachmal ist es richtig gut, wenn unsere Server in der Schweiz schlapp machen. : heul doch Ich kann nicht weiter arbeiten und habe Zeit Bilder zu machen.
Hier sind sie
»thoss51« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC00343.jpg
  • DSC00344.jpg
  • DSC00346.jpg
  • DSC00347.jpg
  • DSC00349.jpg
Eh ich mich uffrech - is merrs lieber egal! : Huepfende Gruppe

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (30.11.2017), El-Gerto (22.11.2017), AndiS (22.11.2017)

Dennis

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Dabei seit: 5. Oktober 2017

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 22. November 2017, 16:28

Sieht klasse aus, wobei sie mir am Metallband noch besser gefällt.
Viel Spaß mit ihr : yourock

Baumaxe

Profi

Beiträge: 1 103

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 1475

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 22. November 2017, 16:43

Da sage ich doch mal: Von Herzen Glückwunsch. Eine tolle Uhr in einer schönen Bandkombination. Ich hege ja den Verdacht, das es nicht die letzte Sinn ist ...

Aber warum war meine Frau bei Dir (die beste aller ...)?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
*
Beste Grüße, Axel

* * * * *
1CH M46 UHR3N – 1N58350ND3R3 V0N 51NN. 157 D45 5CHL1MM? 1CH D3NK3 N31N!!
103 St Sa, 103 A Sa B, 104, 104 St W, 556 i, 6068, 903 St, T2B, U1, U1 SDR, U1 S, UX, 857 WU

Beiträge: 1 267

Danksagungen: 1288

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 22. November 2017, 17:25

Ich finde die Bandkombination wider Erwarten richtig gut, hätte ich nicht gedacht 8o
Viele Grüße
Sinnderella



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

Beiträge: 1 494

Dabei seit: 21. April 2012

Danksagungen: 3505

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 22. November 2017, 17:58

Hallo Thomas,

auch von mir ein spätes aber herzliches Willkommen.

Tolle Geschichte und sympathische Vorstellung.

Wünsche dir viel Spass und Freude mit der Sinn 857 und hier im Forum.

:welcome:
Viele Grüße,
Michele


thoss51

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 17. November 2017

Wohnort: Wächtersbach

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 29. November 2017, 14:38

Eine Woche mit Sinn

Habe ich in der vergangenen Woche etwas Sinnvolles hin gekriegt oder meine Zeit vertrödelt? Also darüber will ich mich hier bestimmt nicht auslassen! Aber das Label „Sinn“ verführt natürlich zu Wortspielereien. Wahrscheinlich kennt ihr sie alle. Ich probier trotzdem noch eins: Wenn ich meine Uhr ablege, ist dann mein Tag Sinn Los? Also streng genommen schon. Ich bin die Sinn los. Obs auch in der übertragenen Bedeutung stimmt, mag jeder selbst sehen.
Genug der Spielerei. Ich meine natürlich meine Erfahrungen mit der Sinn, die ich stolz seit letzten Dienstag mein Eigen nennen darf.

Also nach diesem überflüssigen aber unvermeidlichen Vorwort – Eine Woche mit Sinn: : applaus

Mittwoch – der Ernstfall Champions League RSC Anderlecht gegen Bayern München. :football: Ich bin nun wirklich kein Bayern Fan, aber wir gucken nun halt mal gerne Fußball. Mit dem Anpfiff stelle ich auch meine Uhr. Das war schon immer so – früher die Stoppuhr, jetzt der Fliegerring. Ich will einfach sehen, wie lange müssen die noch durchhalten, um ihren Sieg nach Hause zu bringen oder wie viel Zeit haben sie noch, das Ding zu drehen.

Los geht’s. Ich stelle beim Anpfiff die Hauptmarkierung auf den Minutenzeiger. Oh weh! Jetzt starre ich auf die sich nach vorne bewegenden Minuten und vergleiche was ich ablese mit den oben am Bildschirmrand eingeblendeten Minuten. Dabei verwechsele ich immer wieder mal die Minuterie des Fliegerrings mit der innen liegenden der Uhr. Kurz und gut, von der ersten Halbzeit krieg ich nix mit. (Es soll sich ohnehin nicht gelohnt haben.)

Zweite Halbzeit – neuer Versuch. Ich stelle die 15 auf die Position des Minutenzeigers. (Angewandte Mathematik: 60-15=45) Jaaaa. Jetzt habe ich was ich will. Ich kann mit einem Blick auf die Hauptmarkierung die Strecke erkennen, den der Zeiger noch zurücklegen muss. Das ist es ja, was ich möchte. Nicht digitale Zahlen, sondern die Strecke auf einem Kreis, die die verbleibende Zeit darstellt.

Donnerstag – anderes Thema. Wenn es irgend geht, beginnen wir unseren Tag mit 20 Minuten Yoga. :brav: Das hilft einem Laptop geplagten Rücken 100 mal mehr als alle ThermoCare Pflaster zusammen. Die beste Ehefrau von allen leitet an und ich habe die Uhr im Blick – wie gesagt, 20 Minuten. Jetzt ist es umgekehrt. Jetzt will ich nicht wissen, wann eine Zeit zu Ende geht, jetzt will ich wissen, wie lange etwas dauert. Also stelle ich die Markierung auf die Position des Minutenzeigers und strecke und dehne mich den Worten meiner Frau folgend – bis 20 Minuten rum sind. Kein Problem, das ist ja so gut abzulesen, dass ein kurzer Blick genügt. Allerdings brauche ich das eigentlich nicht. Denn die beste Ehefrau von allen weiß auch so, wann 20 Minuten rum sind. Die hat eine innere Uhr. Aber wir lieben das Spiel. Am Ende fragt sie: Na wie lange? Und ich antworte: 20 Minut. (Das sagte der von uns geliebte Pizzabäcker immer, wenn wir eine bestellt haben: Kommst du in zwanzig Minut.

Freitag – unendlich langes Meeting. :sleeping: Ja super, jetzt gelingt es mir einen verstohlenen Blick auf die Uhr zu werfen, ohne dass es jemand merkt. Und trotzdem weiß ich, was die Stunde geschlagen hat.
Am Abend Frauenfussball – Deutschland gegen Frankreich. Ein Genuss – nicht nur weil die so souverän gewonnen haben, sondern weil ich jetzt weiß, wie ich mit dem Fliegerring umzugehen habe – dem unverlierbaren.

Ich merke mir: Willst du wissen wann eine Zeit zu Ende geht, stelle ihn so, dass dir die Markierung das Ende anzeigt. Das ist auch gut beim Kochen – ich koche am Wochenende gerne. Willst du wissen, wie lange etwas dauert, stelle sie auf die aktuelle Minute beim Start und lies die vergangenen Minuten ab. Für viele wahrscheinlich eine Binsenweisheit – für mich was Neues.

Samstag – zu Besuch bei einer Freundin. Sie sieht meine Uhr sofort. : maulwurf cheerleader Sie ist ja auch ein echter Eyecatcher oder poetischer ausgedrückt eine Augenweide. Also die Uhr, über die Freundin sag ich nix. Ich hab ja gar nicht gewusst, dass du ein Freund von Sinn Uhren bist, wundert sie sich. Meine Frau und ich müssen lachen. Da kennen wir uns schon so lange und wussten nichts über die Uhrenliebhaberei von uns beiden.
Sie erzählt mir begeistert von ihrer Sinn 104 und wie viel Freude sie ihr macht. Allerdings erwähnt sie nebenbei etwas, was mich verwundert. Sie sagt, ihre zieht den Staub auf dem Ziffernblatt magisch an, sodass sie 3x am Tag am „Staubwischen“ ist. Mhhh. Meine tut das nicht. Hat jemand von euch eine Erklärung?

Ach ja und am Sonntag schaue ich meine Uhr freundlich an und bedanke mich für traumhafte Gangwerte: 1-2 Sec. Vorgang auf 24 Stunden. Und das stabil ohne Schwankungen. Wie lange das wohl so bleibt? Bislang fing bei meinen mechanischen Uhren spätestens nach 3 Wochen das Theater an – also dann machten sie was sie wollten – mal vor mal nach. Auch damit kann ich gut leben – aber so wie es jetzt ist gefällt es mir natürlich vieeeeel besser. Hab ich ne Chance dass es so bleibt? :hatoff:
Eh ich mich uffrech - is merrs lieber egal! : Huepfende Gruppe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thoss51« (29. November 2017, 14:45)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (30.11.2017), Steinmetz (29.11.2017), Fairlady Driver (29.11.2017)

Beiträge: 1 267

Danksagungen: 1288

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 29. November 2017, 15:16

Aha, Du warst an dem Absturz schuld :rofl:

Spaß!
Toller Beticht : doppelt Daumen hoch Danke !
Viele Grüße
Sinnderella



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

Beiträge: 1 768

Dabei seit: 22. Juli 2015

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 3465

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 29. November 2017, 17:58

Danke vielmals !! Wenn eine einzige Uhr es schafft so viel Freude zu bereiten - ja dann - dann bin ich wohl einer der glücklichsten Menschen überhaupt :thumbsup:

Tolle Geschichte! Weiterhin ganz viel Freude mit dem schönen Stück
Grüße

Gregor : halloween sense



Uhren sind zum tragen da. Dafür wurden sie gemacht und somit macht es Sinn es zu tun :rolleyes:

AndiS

Administrator

Beiträge: 7 503

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 10823

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 29. November 2017, 20:46

Samstag – zu Besuch bei einer Freundin. Sie sieht meine Uhr sofort. : maulwurf cheerleader Sie ist ja auch ein echter Eyecatcher oder poetischer ausgedrückt eine Augenweide. .......Sie erzählt mir begeistert von ihrer Sinn 104 und wie viel Freude sie ihr macht. Allerdings erwähnt sie nebenbei etwas, was mich verwundert. Sie sagt, ihre zieht den Staub auf dem Ziffernblatt magisch an, sodass sie 3x am Tag am „Staubwischen“ ist. Mhhh. Meine tut das nicht. Hat jemand von euch eine Erklärung?
]


Klar. Top1
Die Erklärung ist einfach und technisch begründet.


Das männliche Auge ist evolutionstechnisch für die Jagd optimiert. Das bedeutet, für grosse Entfernungen ausgelegt. Also eher wie ein Fernrohr. So unnütze Details wie Staubkörner wahr zu nehmen, würde nur von der Jagd auf grosse Tiere ablenken. Wozu soll es in der Natur auch relevant sein, ein Staubkorn zu erkennnen ?
Kann man das essen ? Kann man ein Werkzeug daraus bauen? Kann man daraus einen Unterschlupf bauen ?
Letztendlich sorgte die Natur dafür, dass die Menschheit nicht ausgestorben ist.
Könnten Männer Staubkörner wahrnehmen, wäre wir alle schon längst ausgestorben.



Ansonsten "danke" für den lesenswerten Bericht ! Hat Spaß gemacht ! : Huepfende Gruppe : Danke002 : huepfen
Gruß:
AndiS
Das Leben ist zu kurz für nur eine Uhr.



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (30.11.2017)

Baumaxe

Profi

Beiträge: 1 103

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 1475

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 29. November 2017, 20:52

Es ist schön, Deine Freude an der Uhr so miterleben zu dürfen.

Was das Staubkorn betrifft: Ich bin ja auch mehr so ein optischer Grobmotoriker und muss mich zwingen, alles wahrzunehmen, was kleiner als ein Handkäs und ein sauer Gespritzter ist. Ob das der Grund ist, warum ich mit Staub auch keine Probleme habe?
*
Beste Grüße, Axel

* * * * *
1CH M46 UHR3N – 1N58350ND3R3 V0N 51NN. 157 D45 5CHL1MM? 1CH D3NK3 N31N!!
103 St Sa, 103 A Sa B, 104, 104 St W, 556 i, 6068, 903 St, T2B, U1, U1 SDR, U1 S, UX, 857 WU

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thoss51 (30.11.2017), AndiS (29.11.2017), tapir (29.11.2017)

thoss51

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 17. November 2017

Wohnort: Wächtersbach

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 30. November 2017, 14:04

pingelige Jungfrau

um die Staubkorndiskussion anzuheizen, möchte ich bemerken, dass ich eine Pingelige Jungfrau bin : omg und wenn da nur ein winziges Stäubchen ist, kann ich die Uhr nicht mehr lesen, weil ich nur den Staub anstarre. Also es liegt effektiv nicht an der Wahrnehmung, sondern an der Uhr, dass sie Staub ablehnt. : Exzellent
Eh ich mich uffrech - is merrs lieber egal! : Huepfende Gruppe

thoss51

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 17. November 2017

Wohnort: Wächtersbach

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 30. November 2017, 14:10

Aha, Du warst an dem Absturz schuld
Spaß!
Toller Beticht Danke !
wieder ein neues Wort gelernt!! : muaha Aber wer ist der Beticht? : hallowenn maske
Eh ich mich uffrech - is merrs lieber egal! : Huepfende Gruppe

thoss51

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 17. November 2017

Wohnort: Wächtersbach

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 30. November 2017, 14:13

Könnten Männer Staubkörner wahrnehmen, wäre wir alle schon längst ausgestorben.
OK. Dann bin ich untypisch. Jetzt erstehe ich auch, warum meine Kollegen mich unlängst zur Frau HC (honoris causa) ernannt haben. : Applaus Mannschaft
Eh ich mich uffrech - is merrs lieber egal! : Huepfende Gruppe

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 7 860

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7641

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 30. November 2017, 15:21

Lieber Thoss,

danke für den schönen emotionalen Erlebnisbericht mit Deiner neuen Sinn 857 Top1
Es scheint als hättest Du die richtige Wahl getroffen :yeah: Deine Bandwahl ist auch besonders (selten), geht : doppelt Daumen hoch
Man kann Deine Zufriedenheit und Begeisterung leicht herauslesen SchuechternKichern
Hoffen wir mal es bleibt so :o:
Auch die Erläuterungen wie Du nun Ereignisse mit der praktischen Lünette stopst, finde ich schön :applaus:

Und das mit dem Staub:
die meisten Männer und Uhrenfans sehen ihn wohl evolutionsbedingt gar nicht ^^
und die anderen nennen wir hier schlicht:
POLIERTUCHMUSCHIs : heul doch : crazy :p: :nww:
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Interchron

Anfänger

Beiträge: 56

Dabei seit: 5. Dezember 2014

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

35

Freitag, 1. Dezember 2017, 20:22

... wie fast immer bin ich das Schlusslicht SchuechternKichern und sage herzlich willkommen ;;-)))

Freut mich dass ich nicht als einziger Grobmotoriker (Stichwort Tegimentierung) bei Sinn-Uhren gelandet bin der - dem Alter entsprechend schon schlechter sieht - und die Vorzüge dieser speziellen Zeitmesser zu schätzen weiß.

Nicht umsonst sagte Helmut Sinn einmal: eine Sinn-Uhr muss man(n) aus mindestens 6 m ohne Brille ablesen können : doppelt Daumen hoch (hoffe ich hab nix falsches geschrieben)

Viel Freude und Spaß mit deiner Sinn 857 :applaus:
... endlich hab ich wieder Zeit für mein Hobby, schöööön ist's hier ...