Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tdc

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Dabei seit: 11. April 2017

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 120

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. November 2017, 14:04

Die SINN DB - Differenz Herstellungsjahr zu Verkaufsjahr

Liebe SINN-Profis,

ich war vor kurzem bei SINN. Bei der Gelegenheit habe ich Infos zu einer meiner ST-II gesucht (Revi gemacht?).
Die nette Dame hatte zur Uhr nur das Produktionsjahr in der DB, das aber deutlich (über 1 Jahr) von dem der gestempelten Garantiekarte von SINN abweicht.
Letztendlich finde ich es nicht so wichtig, würde aber gerne den Grund kennen. Die nette SINN-Dame hat keinen genannt.
Sie sagte, es könnten in wenigen Einzelfällen auch noch größere Differenzen geben.

Ein Freund meint, Uhren würden in Chargen produziert und können schon mal etwas länger bei Hersteller bis zur Auslieferung an den Händler liegen. Da könnten sie dann nochmals liegen bis sie verkauft werden?
Klingt logisch, aber keine Ahnung ob das stimmt bzw. auch bei SINN so ist. Was sagt dann noch das Kaufdatum aus.
Danke euch, Thomas

Mir ist schonmal aufgefallen, das die DB mitunter fehlerhaft ist:
Bei der Nachfrage nach einer SN einer Uhr -die ich vielleicht kaufen wollte- kam ein ganz anderer Typ heraus.
...in seiner Güte hat der Herr allem ein Ende gesetzt, leider auch der Anzahl meiner Uhren.

SinnEr91

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Dabei seit: 3. Oktober 2016

Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Danksagungen: 315

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. November 2017, 14:25

Bei mir was es ähnlich:

Als ich meine UXS im April 2016 bei einem Sinn Konzessionär als Neu Uhr erwarb, fragte ich nach dem Baujahr.
Die Verkäuferin sagte, diese Uhr wurde 2012 hergestellt und lag länger bei Sinn im Lager.

Diese ging vor längerer Zeit an den Händler, wo diese auch schon länger lag bis ich sie schließlich erwarb.

Die Garantiekarte wurde schließlich am Kaufdatum Gestempelt.

Vorteil für mich? Es war noch eine, mit dem Schriftzug EZM Chronometer auf dem Ziffernblatt, obwohl es diese 2016 schon nicht mehr gab.


Gruß
- Sinn UXS
- Sinn 142 TiAr
- Sinn 103 StSaE

Mondjäger

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: WI

Danksagungen: 245

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. November 2017, 14:34

4 Jahren auf Lager, lol.

SinnEr91

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Dabei seit: 3. Oktober 2016

Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Danksagungen: 315

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. November 2017, 14:37

Und an der Preisschraube konnte auch mächtig gedreht werden. ;)
- Sinn UXS
- Sinn 142 TiAr
- Sinn 103 StSaE

Mondjäger

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: WI

Danksagungen: 245

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. November 2017, 14:54

Obwohl wenn ich eine Arktis neu finden würde, tät ich wahrscheinlich sofort zuschlagen.
Wird leider nicht passieren...

Cian

Fortgeschrittener

Beiträge: 164

Dabei seit: 8. September 2016

Wohnort: Poing

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. November 2017, 15:30

Ist doch total egal zählen tut das Kaufdatum bei Sinn oder beim Händler. Das ganze kann Dir mit allen Produkten passieren. Autos stehen zum Teil auch ewig auf Halde bis sie verkauft werden. Wenn ein Händler in der hintersten Ecke seines Tresors z.B. eine Arktis findet kaufst du sie ja neue und in dem Fall hast du echt Glück. Eine Revision wäre aber trotzdem nicht schlecht denk ich wobei heut eigentlich gesagt wird die Öle verharzen nicht mehr.

Baumaxe

Profi

Beiträge: 1 103

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 1474

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. November 2017, 15:35

Grundsätzlich egal, stimmt, allerdings bei einer UX bleibt die Frage, wie sich die Lagerzeit (selbst bei evtl. gezogener Krone) auf die Batterie ausgewirkt hat.
*
Beste Grüße, Axel

* * * * *
1CH M46 UHR3N – 1N58350ND3R3 V0N 51NN. 157 D45 5CHL1MM? 1CH D3NK3 N31N!!
103 St Sa, 103 A Sa B, 104, 104 St W, 556 i, 6068, 903 St, T2B, U1, U1 SDR, U1 S, UX, 857 WU

Dennis

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Dabei seit: 5. Oktober 2017

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. November 2017, 15:36

Man muss ja schon auf ein Wunder hoffen nur um eine gebrauchte Arktis zu finden :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (21.11.2017)

Big Ben

Superlative Moderator

Beiträge: 6 735

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 10830

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. November 2017, 15:59

Es ist in der Uhrenindustrie nix ungewöhnliches, dass zwischen Produktion und Verkauf oft viele Jahre vergehen. Aus diesem Grund hat z.B. Rolex seine Seriennummer auf die sogenannten Radom-Nummern geändert, bei diesen Nummern lässt sich das Herstellungsjahr für den Kunden nicht mehr ersehen.

Diese Uhr Klick wird z.B. seit ca.10 Jahren nicht mehr hergestellt und trotzdem hat sie ein neues Garantiezertifikat. Also alte unverkaufte Lagerware eines Konzi`s, der die Uhr dann 10.2015 verkauft hat.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tdc (21.11.2017), selespeed (21.11.2017)

Beiträge: 1 258

Danksagungen: 1276

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. November 2017, 16:32

Obwohl wenn ich eine Arktis neu finden würde, tät ich wahrscheinlich sofort zuschlagen.
Wird leider nicht passieren...


Ich weiss eine, aber den Preis willst Du nicht wissen ... FrecheFratze
Viele Grüße
Sinnderella



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

tdc

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Dabei seit: 11. April 2017

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 120

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. November 2017, 16:35

...habe gerade eine Mail von einem Bekannten bekommen, der liest hier ist aber nicht registriert : einschocker .

Der hält den Rekord: 2011 produziert und nachweislich erstmals 2017 beim Konzi gekauft. WOW.

Muss ich jetzt alle meine Uhren nachzufragen? Augenblick ich denke kurz nach....... Nein ;).
Nichtwissen macht hier froh (auch die Leute von SINN: das wäre nämlich echt arbeit FrecheFratze ).
...in seiner Güte hat der Herr allem ein Ende gesetzt, leider auch der Anzahl meiner Uhren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (21.11.2017)

Beiträge: 938

Danksagungen: 1153

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 21. November 2017, 16:42

würde mich jetzt auch grundsätzlich nicht stören, weil die Gewährleistung/Garantie erst ab Kaufdatum läuft.

Wie Axel aber schon schreibt; bei der UX läuft die Batterie.

Bei diesem Modell hätte ich entweder auf einen entsprechenden Preisnachlass gepocht oder unter Umständen sogar
einen Batterietausch angesprochen...

Wie auch immer; Hauptsache schöne Uhren am Handgelenk :)
Muchos saludos !

Gerd


a home without a dog is just a house

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (21.11.2017), tdc (21.11.2017)

tdc

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Dabei seit: 11. April 2017

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 120

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 21. November 2017, 16:52

würde mich jetzt auch grundsätzlich nicht stören, weil die Gewährleistung/Garantie erst ab Kaufdatum läuft.

Wie Axel aber schon schreibt; bei der UX läuft die Batterie.

Bei diesem Modell hätte ich entweder auf einen entsprechenden Preisnachlass gepocht oder unter Umständen sogar
einen Batterietausch angesprochen...

Wie auch immer; Hauptsache schöne Uhren am Handgelenk :)
...so siehts aus. Das sehe ich ganz genauso. Mir ist das hoch wie breit. Ich kaufe ja die Uhr nicht das Herstellungsjahr.

Probleme sehe ich auch eher, wenn jemand eine Uhr verkauft. Wenn der an einen Käufer gerät, der die Uhr zu SINN trägt und dort erfährt, das Herstellungs- nicht Verkaufsjahr ist.
Das kann bei zartbesaiteten Menschen zu Herzkammerflimmern führen. Der denkt dann: :sverd: da bin ich vom Verkäufer betrogen worden!

Insofern ist die ROLEX-Idee gut. Bei SINN sollte man bei Weitergabe dieser Daten auf jeden Fall den Anfragenden aufklären (anders als bei mir).
...in seiner Güte hat der Herr allem ein Ende gesetzt, leider auch der Anzahl meiner Uhren.

Okulist

Schüler

Beiträge: 136

Dabei seit: 23. Januar 2013

Wohnort: 65510

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 21. November 2017, 17:42

Probleme sehe ich auch eher, wenn jemand eine Uhr verkauft. Wenn der an einen Käufer gerät, der die Uhr zu SINN trägt und dort erfährt, das Herstellungs- nicht Verkaufsjahr ist.
naja - mit korrekt ausgefüllter Garantiekarte sollte das kein Thema sein; Verkäufer ist dann diesbezgl. entlastet ;

ich hatte meine UX 2016 von privat erworben, damals 18 Mon. alt ; ein Jahr später stand die Uhr - Batterie war platt, ohne Vorwarnung über Sekundenanzeige ;

habe auf Garantie Revision und Batterie bekommen - sogar innerh. von 3 Wochen, weil Garantiefall ;

ich glaube, wenn bei Sinn in der DB das Produktionsjahr einer UX überprüft wird, bei der Batterieprobleme aufgetreten sind, gibt es ggf. auch noch Kulanz,
weil die Batterie ja mind. 5 Jahre halten sollte ; der Anwender kann die Batterie ja kaum beschädigen (ausser er lagert die Uhr im Tiefkühlfach oder unter der Motorhaube....)

- vielleicht ist das aber auch der Grund für die 3 Jahre Garantie bei der UX...
Gruß, Dirk


und keine Signatur ist auch ´ne Signatur....

Mondjäger

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: WI

Danksagungen: 245

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 21. November 2017, 17:43

Ich finde man müsste vor dem Kauf der Kunde darüber informieren wie alt die Uhr wirklich ist.
Aber es wird nicht gemacht, der Kunde selber muss es erfragen.
Ob er dann mehr als nur Augenrollen, Schulterzucken als Antwort bekommt...

Okulist

Schüler

Beiträge: 136

Dabei seit: 23. Januar 2013

Wohnort: 65510

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 21. November 2017, 17:51

Ausser bei einer batteriebetr. Uhr wäre mir das egal - ich will ja auch nicht ewig lange Lieferzeiten haben;

eine direkt verfügbare Uhr muss also logischerweise schon produziert sein und bei den mechanischen Uhren ist sachgemäße Lagerung heute nicht das Problem ;
Gruß, Dirk


und keine Signatur ist auch ´ne Signatur....

Cian

Fortgeschrittener

Beiträge: 164

Dabei seit: 8. September 2016

Wohnort: Poing

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 21. November 2017, 17:53

Zitat

Ich finde man müsste vor dem Kauf der Kunde darüber informieren wie alt die Uhr wirklich ist.


Wieso? das ist doch total egal ab Kaufdatum läuft die Garantie und eine Uhr mit allen Papieren und Box bringt das beste Geld.

Mondjäger

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: WI

Danksagungen: 245

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 21. November 2017, 18:05

Ich finde es überhaupt nicht egal. Ich finde es sogar wichtig.
Ich würde nicht gern eine Automatik Uhr kaufen die seit 4-5 Jahren unbewegt liegt oder eine Quarz wo die Batterie in 1-2 Jahren ausgetauscht werden muss ggn. 8-12 Wochen Wartezeit.

Dennis

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Dabei seit: 5. Oktober 2017

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 21. November 2017, 18:09

Aber dann wenn du dir eine Uhr kaufen willst möchtest du sie ja auch gleich mitnehmen und nicht erst 3 Monate warten bis sie produziert wird.
Mir ist es egal wann sie hergestellt wurde.
Ich habe bei einer neuen Uhr die volle Garantie und gut ist, wenn was sein sollte wird sie eingeschickt und gut ist.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

El-Gerto (21.11.2017), tdc (21.11.2017), Sinnderella (21.11.2017)

Beiträge: 1 258

Danksagungen: 1276

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 21. November 2017, 18:20

Genau so sehe ich das auch Top1
Viele Grüße
Sinnderella



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tdc (21.11.2017)