Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 96

Dabei seit: 8. April 2017

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 30. November 2017, 07:09

Auch wenn das hier zum Klugsch*-Thread zu werden droht:
. . . Bedenklich wird es bei schnell hintereinander folgenden Schüssen , Revolver /Pistolen / Automatische Waffen
Kann ich so nicht bestätigen! (Und „Einzel Schuß“ hab' ich schätzungsweise 1993 das letzte Mal geschossen.)

mein Tipp: keine Uhr tragen und wenn es sein muss dann Quarz.
Ohne wirst du viel schneller und präziser schiessen können.
Wie gesagt, daß es eine Quarzuhr war hat in frühen Jahren die eine oder andere Uhr nicht gerettet.
Und wenn ich trainiere schnell UND präzise zu schiessen, dann kann eine gut ablesbare Sekunde an der Unterstützungshand eine gute Hilfe sein.

Vlt. sollte man mal bei einer Smartwatch das Gyrosignal abgreifen, um valide Daten zur Belastung eines teilelastisch am Handgelenk befestigten Körpers während der Schussabgabe zu ermitteln . . .
Ein Leben ohne SINN ist möglich, aber sinnlos.

Dr.Triple

Fortgeschrittener

Beiträge: 374

Dabei seit: 9. September 2008

Danksagungen: 961

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 30. November 2017, 07:27

Ich lege beim Flintenschießen keine Uhr ab. Zudem kann ich sagen, dass ein Freund seine Sinn 156 schon bei mehreren tausend Skeet-Schüssen getragen hat - ohne jegliche Probleme.
Die blaue Schulter kommt eher vom schlechten Einsetzen - die Uhr verletzt sich dabei nicht.,-)

Einen schönen Tagesstart

N.