Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 7 934

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7670

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Dezember 2017, 22:53

Armbanduhren - ohne mich

Heute in der Beilage der Frankfurter Rundschau FR7:




Der Heini hat ja wohl gar keine Ahnung!!

Tja entweder man liebt Armbanduhren oder man kann Ihnen halt nix abgewinnen.
Die wissen ja nicht was ihnen dabei entgeht... Ein so schönes Hobby, nicht lebenswichtig aber "sinnvoll". Erst recht wenn man es mit so netten Menschen teilen kann ;-)

Gesendet mit Tapatalk!
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

AndiS

Administrator

Beiträge: 7 639

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 10969

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Dezember 2017, 23:21

Meint der das Ernst oder sucht er nur ein wenig Aufmerksameit durch Provokation ? :gewalt:


Wie auch immer. Die Wahrnehmung des Schreiberlings zeugt von seinen Horizont. :zzz:
Gruß:
AndiS
Das Leben ist zu kurz für nur eine Uhr.



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017)

Beiträge: 1 361

Danksagungen: 1389

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Dezember 2017, 23:33

Der Querbalken über dem Pamphlet sagt alles Top1
Viele Grüße
Sinnderella



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017), trueairspeed (10.12.2017), toter-dichter (10.12.2017), AndiS (09.12.2017)

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 7 934

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7670

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Dezember 2017, 23:45

Jepp!

Gesendet mit Tapatalk!
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Dominique

Schüler

Beiträge: 104

Dabei seit: 3. Mai 2017

Wohnort: NRW/SL

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Dezember 2017, 23:51

steckt nicht in jedem von uns ein bisschen Marc Peschke?,
der dem Anschein nach ein wenig Spaß daran findet,
etwas doof zu finden ? FrechAuslachen
beste Grüße

Dominique

Beiträge: 1 361

Danksagungen: 1389

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Dezember 2017, 23:54

... gebürtiger Offenbacher SchuechternKichern
Viele Grüße
Sinnderella



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017), trueairspeed (10.12.2017)

Beiträge: 1 052

Dabei seit: 16. November 2008

Wohnort: LC 010

Danksagungen: 1649

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. Dezember 2017, 00:43

Schade ums Papier....

Gruss

Christian :hatoff:
...ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe bis es klappt...
ich bin auch nicht alt, ich bin nur schon länger jung....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017)

Beiträge: 721

Dabei seit: 4. August 2012

Wohnort: Niederösterreich

Danksagungen: 813

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 10. Dezember 2017, 00:55

Ich mag keine Latex-Outfits, keine Dinkel-Kekse, keine Smoothies und keine koreanischen Autos - aber muß ich das in einem 2-Spalten-Machwerk veröffentlichen, wohlwissend, daß andere meine Abneigungen nicht teilen ............ ??? 8| Gruebeln ?(
Ich mag meine Armbanduhren und würde sie nie durch die Zeitanzeige an meinem Smartphone ersetzen. Ich begeistere mich für diese kleinen mechanischen Wunderwerke, die Menschen mit Wissen und Hingabe gestaltet und gebaut haben. Das hat nichts mit Angeberei zu tun. Und ja - ich freue mich darüber, daß soviele andere da sind, mit denen ich diese Begeisterung teilen kann, auch wenn sie alle recht weit weg sind !! :laola: : Huepfende Gruppe

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017), Spongehead (10.12.2017), trueairspeed (10.12.2017), HaWe (10.12.2017), Sinnderella (10.12.2017)

DF3

Anfänger

Beiträge: 42

Dabei seit: 23. November 2017

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 10. Dezember 2017, 01:56

Ach, so ein bisschen Bashing gehört in der Zunft regelmäßig dazu (wenn man gerade nichts Besseres zu tun hat). „Viel Feind’, viel Ehr’“, denken sich da manche Kollegen und suchen sich prominente Gegner aus – das ist so ein bisschen wie mit den großen Hunden pinkeln gehen, nur tritt man ihnen stattdessen ein wenig in die Hacken. Ein wenig Größe färbt auch dann ab.

Doof nur, wenn alle würdigen Objekt wie Apple („überteuerte Fanboy-Produkte“), Porsche („***ersatz“), Radfahrer („Rambos“) etc. pp schon abgefrühstückt sind und einem außer den bereits anderswo in ermüdender Häufigkeit genannten Klischee- und Standardbeschimpfungen nichts Neues mehr einfällt. Dann wird der Kolumnist kreativ und sucht irgendwas, was man an den Haaren herbeiziehen kann.

So auch hier. Ist aber dumm gelaufen: Zu einem sicher funktionierenden Gottweißwas-Bashing braucht man ein Objekt, das zuvor schon reichlich Hasser oder Neider hat, selbst wenn die sich lediglich aus eingefleischten RTL-II-Zuschauern rekrutieren. Und man sollte etwas von der Sache verstehen, sonst wirkt man schnell wie ein Kirmesballon, dem man die Luft herauslässt.

Der Armbanduhren-Kolumnist hat irgendwie nicht begriffen, was das Salz in der Suppe ist. Hätte er sich wenigstens ein wenig spezialisiert und mal einen Namen in die Runde geworfen, beispielsweise eine Marke, die nicht selten unter Kennern für ihre technische Qualität gelobt, im breiten Nachplapper-Volk aber eher als Produzent von Zuhälteruhren geschmäht wird. Wäre zwar ein alter Hut gewesen, hätte aber zumindest plausibel gewirkt. Hat er sich aber nicht getraut, hätte einen Anzeigenkunden seines Arbeitgebers treffen können (und Verlagsleiter oder Anzeigenleiter lassen keinen Zweifel daran aufkommen, wenn sie „not amused“ sind).

Ach ja, Anzeigenkunden. Das wird sicher für den Verlag lustig, in der Vorweihnachtszeit den geschätzten Mediaagenturen zu erklären, warum man die Produkte ihrer Auftraggeber für Popelskram hält. (Die meisten) Hersteller buchen zwar Anzeigen nicht mehr nach Gutsherrenart, sondern aus Vernunftgründen, eben weil sie zu einem passenden Preis eine bestimmte Medialeistung bekommen, aber sie können auch schon einmal eingeschnappt reagieren, wenn man ihnen im redaktionellen Teil den blanken Hintern entgegenhält.

Gruß, Hans
Gruß, Hans



(Avatar: JaStra via pixabay.com, Lizenz: CC0 1.0 )

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017), trueairspeed (10.12.2017), Christian_60 (10.12.2017), toter-dichter (10.12.2017), HaWe (10.12.2017), Sinnderella (10.12.2017), AndiS (10.12.2017)

SnowfaceK

Anfänger

Beiträge: 10

Dabei seit: 3. Dezember 2017

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 10. Dezember 2017, 08:24

Also, bevor ich versuche, mein Umfeld mit meinem Gebabbel über meine (Un-)Fähigkeiten und meine "Persönlichkeit" zu informieren, nehme ich hierzu lieber meine olle Uhr. Die sagt mehr als tausend Worte - für den, der's hören (oder sehen) will.


Those who talk, don't know. Those who know. don't talk...


Bonne nuit, Marc Peschke, und breche Dir nicht die Finger, wenn Du hektisch Dein smartphone aus der Hosentasche pfriemelst, nur um die Zeit ab zu lesen XoD
Sinn 103, Sinn EZM1 (noch), Omega Seamaster (steinalt) und Suunto Ambit - piefig, ich weiß schon... ;o)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017)

Beiträge: 1 361

Danksagungen: 1389

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Dezember 2017, 08:32

Lieber Hans,

Ich bin dafür, dass Dein Text als Leserbrief an die Rundschau geht!
Sensationell : doppelt Daumen hoch
Viele Grüße
Sinnderella



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017), DF3 (10.12.2017), trueairspeed (10.12.2017), Fredmax (10.12.2017), HaWe (10.12.2017)

Mondjäger

Fortgeschrittener

Beiträge: 220

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: WI

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 10. Dezember 2017, 11:35

Ja, Uhren die wir hier mögen sind ungenau, begrenzt, obsolet und sehr teuer,

und..?

Trotzdem mögen wir sie und tragen sie.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thoss51 (20.12.2017), Buffalo Chill (10.12.2017)

Fredmax

Schüler

Beiträge: 90

Dabei seit: 16. Februar 2015

Wohnort: Regensburg

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. Dezember 2017, 11:39

Glaub, der Schreiberling braucht mal einen Besuch bei Sinn. Da wird Ihm geholfen.
Gruß Fred

Sinn 144 GMT Ti Ar, Sinn 900 Multi, Sinn 900, Certina,Tissot, Seiko, Omega DSOTM, Omega Speedmaster Co Axial, Omega Speedmaster Racing und Breitling Navitimer Stratos Grey.

Big Ben

Superlative Moderator

Beiträge: 6 805

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 10871

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10. Dezember 2017, 11:44

Den markierten Satz kann ich jedoch voll unterschreiben.

Wenn ich hochglanz polierte Wecker z.B. von Breitling in 46 mm oder gar in absurden 48 mm entdecke, muss ich immer schmunzeln und kann den Schreiberling hier in diesem Punkt durchaus verstehen.
Da sind teilweise tolle Uhren dabei aber leider durch die Größe untragbar, ich denke da z.B. an den Navitimer QP mit abstrusen 48 (!!!!) mm und es gibt noch einige mehr. Egal wie dick das Handgelenk ist, so eine Uhr wirkt immer viel zu groß, übertrieben, protzig und auch lächerlich.
»Big Ben« hat folgendes Bild angehängt:
  • 15.jpg
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Big Ben« (10. Dezember 2017, 11:56)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017)

Okulist

Fortgeschrittener

Beiträge: 182

Dabei seit: 23. Januar 2013

Wohnort: 65510

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 10. Dezember 2017, 11:54

Was für ein unsinniger Artikel :

erst wird richtig bemerkt, dass Uhren heutzutage weniger als Gebrauchsgegenstand , sondern mehr als Schmuck, Wertobjekt, Statussymbol oder anderweitig emotional betrachtet werden und sich damit einer sachlichen Betrachtung entziehen ; dann kommt dass Bashing mithilfe der persönlichen Ansichten des Autors
und am Ende ist dann aber der angeblich mangelnde Nutzen der Zeitmesser der krönende Abschluss ;



ist das so ein freelancender Journalist , der erst aufsteht, wenn es hell wird und sich als Fahrradfahrer mal über einen getunten Audi geärgert hat ?!


selber sitzt er vermutlich an einem schicken Apple-Laptop - Computer-Oberklasse, überteuertes Designteil aus China;


dabei kann man so ein Pamphlet doch auch auf einer Olympia Reiseschreibmaschine verfassen....


: Frechheit





PS: wer fordert für den Herrn ein aktuelles Sinn Katalogbuch an, dass Ihm in die Redaktion geschickt wird ?! ;;-))) ;;-))) ;;-)))


vielleicht sieht der Autor dann mal, was für eine Uhr der Notarzt trägt, der kommen muss, wenn er vor einen getunten Audi gelaufen ist....
Gruß, Dirk


und keine Signatur ist auch ´ne Signatur....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Okulist« (10. Dezember 2017, 11:59)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017)

Interchron

Schüler

Beiträge: 84

Dabei seit: 5. Dezember 2014

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 10. Dezember 2017, 12:29

... ich kann über den Artikel nur müde lächeln. Als Oldie mit 52 Jahren trage ich seit meiner Kindheit immer Armbanduhren. Ohne fühle ich mich nackt und es ist auch bequem, jederzeit die Zeit ablesen zu können. Im privatem Umfeld sowie im Kollegenkreis trägt von der jüngeren Generation kaum noch einer eine Armbanduhr. Die sich ständig wiederholenden Begründungen kennen wir ja ;). Lustig find ich es dann immer wieder, wenn verstohlen auf meine Armbanduhr geschaut wird - bei den EZM's kein Problem, aber bei meinen Janus DoubleSpeed's dann schon: deine Uhr geht falsch ich hau mich wech!. Antworte ich dann: ich denk du hast dein Smartphone und brauchst keine Armbanduhr, dann gibt es immer die Rechtfertigungen, wie z.B. Akku leer, Handy vergessen, ...

Ich glaub der Autor ist mit sich unzufrieden, will nur Frust ablassen, könnte über alles meckern und das Thema Uhren kam gerade recht ... : heul doch (alles weitere erspare ich unserem Forum und mir :ash: )

Im Übrigen entspannt mich jedes Mal der Blick auf meine Armbanduhr, die Ablesbarkeit, Verarbeitung und und und : wie geil
... endlich hab ich wieder Zeit für mein Hobby, schöööön ist's hier ...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thoss51 (20.12.2017), selespeed (11.12.2017)

Dennis

Fortgeschrittener

Beiträge: 257

Dabei seit: 5. Oktober 2017

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 10. Dezember 2017, 12:54

Der Artikel ist echt das letzte, ohne Uhr würde ich nie aus dem Haus gehen.
Und nur um die Uhrzeit abzulesen krame ich mit sicherheit nicht das Handy aus der Tasche raus.


Erinnert mich irgendwie an das Bild hier.
Ersetzt Auto nur durch Uhr :)
»Dennis« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1088.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dennis« (10. Dezember 2017, 13:53)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

california (20.12.2017), selespeed (11.12.2017), DF3 (10.12.2017)

DF3

Anfänger

Beiträge: 42

Dabei seit: 23. November 2017

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 10. Dezember 2017, 14:02

Lieber Hans,

Ich bin dafür, dass Dein Text als Leserbrief an die Rundschau geht!
Sensationell : doppelt Daumen hoch
Da hat es hinter den Kulissen mittlerweile bestimmt schon genug hochgezogene Augenbrauen gegeben. Nach seinem Profilfoto bei Xing zu schließen, ist der Autor in einer Lebensphase, in der er den größeren Teil der beruflichen Lernkurve noch vor sich hat. Ich würde es seinen Kollegen überlassen, da korrigierend einzugreifen, ohne für die Zukunft zu demotivieren – zu früh zu heftig eins an die Ohren kann auch schaden.

Gruß, Hans
Gruß, Hans



(Avatar: JaStra via pixabay.com, Lizenz: CC0 1.0 )

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017), Sinnderella (10.12.2017)

DF3

Anfänger

Beiträge: 42

Dabei seit: 23. November 2017

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 10. Dezember 2017, 14:04

Und nur um die Uhrzeit abzulesen krame ich mit sicherheit nicht das Handy aus der Tasche raus.
Tja, genau das erlebe ich bei meinen Söhnen täglich. Ich verstehe es zwar nicht, aber man muss ja auch nicht alles verstehen.

Gruß, Hans
Gruß, Hans



(Avatar: JaStra via pixabay.com, Lizenz: CC0 1.0 )

Beiträge: 1 361

Danksagungen: 1389

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 10. Dezember 2017, 14:22

Lieber Hans,

Ich bin dafür, dass Dein Text als Leserbrief an die Rundschau geht!
Sensationell : doppelt Daumen hoch
Da hat es hinter den Kulissen mittlerweile bestimmt schon genug hochgezogene Augenbrauen gegeben. Nach seinem Profilfoto bei Xing zu schließen, ist der Autor in einer Lebensphase, in der er den größeren Teil der beruflichen Lernkurve noch vor sich hat. Ich würde es seinen Kollegen überlassen, da korrigierend einzugreifen, ohne für die Zukunft zu demotivieren – zu früh zu heftig eins an die Ohren kann auch schaden.

Gruß, Hans


Das wird aber doch nicht einfach so abgedruckt! Da wird doch vorher der zuständige Redakteur noch mal drüber schauen, und bei der Konferenz, wird da nicht entschieden, was raus geht und was nicht?
Viele Grüße
Sinnderella



....es kommt ja doch, wie es kommen muss....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (11.12.2017)

Ähnliche Themen