Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

citizen

Uhren-Guru

Beiträge: 2 601

Dabei seit: 20. Januar 2010

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 602

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. März 2010, 09:46

Neue UX ohne verschraubte Krone

Habe gestern meine neue Sinn UX S GSG9 bekommen (Bestellung über P-O-T, Direktlieferung ab Frankfurt).

Erst große Freude, weil die Uhr wunderschön ist. Dann großer Schreck, weil die Krone sich nicht verschrauben läßt. Genau hingesehen, aber kein Außengewinde am Tubus wie bei meiner anderen UX. Die beigefügten Unterlagen nannten allerdings noch die verschraubte Krone.

Nach Rücksprache mit Sinn klärte sich dann, daß bei den aktuellen UX-Modellen die Umstellung auf die unverschraubte Krone erfolgt ist.

Wg. der Dichtigkeit vermutlich wirklich nicht erforderlich, aber die Wertigkeit der Uhr leidet m.E. durchaus darunter.

Was meint das Forum dazu?


MfG

Michael
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, H2O, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Traser, Tutima

Kristian

(Dauerhaft gesperrt)

  • »Kristian« wurde gesperrt

Beiträge: 1 594

Danksagungen: 2030

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. März 2010, 10:21

Komisch ist das schon.
Die UX, die ich vor ein paar Tagen im Depot begutachtet hatte, verfügte noch über eine verschraubte Krone.
Mich persönlich würde es stören, weil es bislang immer als Qualitätsmerkmal bei Taucheruhren galt.
Die Erklärung von Sinn würde mich interessieren.

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. März 2010, 10:23

Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zu diesem echt schönen Ührchen.

Zu Deiner Frage,ob die Wertigkeit leidet,weil sich die Krone nicht verschrauben läßt....

NEIN.

Warum sollte die Wertigkeit darunter leiden. ?(
Sollte aber Deine Motto sein.... :nevertouch:

Sehe es doch einfach als Fortschritt,dass es inzwischen nicht mehr nötig ist. :gidee:
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

XELOR

Profi

Beiträge: 640

Dabei seit: 11. Dezember 2008

Danksagungen: 1081

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. März 2010, 10:25

Meiner Meinung nach gehört zu einer Taucheruhr eine verschraubte Krone! Schade :(
Viele Grüße,

Christian


hsd

Anfänger

Beiträge: 10

Dabei seit: 18. Januar 2010

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. März 2010, 13:10

Aber die unverschraubte Krone gibt es doch bis jetzt nur bei den S Modellen, oder?

Ich habe mir diese Woche eine UX bestellt und bin ganz stark von einer verschraubten Krone ausgegangen. Die gehört für mich absolut dazu. Es ist ein rein subjektives "Sicherheitsgefühl", objektiv betrachtet ist es sicherlich ein Fortschritt und ist auch der Wasserdichtigkeit bestimmt nicht abträglich. Aber ich habe gerade Uhren genau wegen einer unverschraubten Krone verkauft, weil ich einfach nicht damit ins Wasser gehen konnte.

Hoffentlich betrifft das meine UX noch nicht.

Edit:
So, eben mal schnell bei Sinn angerufen. Es betrifft in der Tat bis jetzt nur die S Modelle. Eine unverschraubte Krone soll aber für alle Modelle kommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hsd« (12. März 2010, 13:21)


Beiträge: 1 773

Dabei seit: 1. Dezember 2007

Wohnort: meist im hohen Norden

Danksagungen: 3033

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. März 2010, 20:10

Bisher hab´ ich immer alle Neuerungen von Sinn begrüßt.

Diesmal bin ich jedoch ein wenig skeptisch.
Ich erinnere mich, daß das Thema schon vor einiger Zeit hier mal diskutiert wurde. Seit dem hab´ ich mich aber noch immer
nicht mit dem Gedanken an unverschraubte Kronen anfreunden können.

Rein objektiv betrachtet kann ich mir gut vorstellen, daß es ein Fortschritt ist, die Kronen nicht mehr zu verschrauben - vorrausgesetzt es ist aufgrund der besseren Abdichtung heute nicht mehr nötig.

(Bei meiner ältesten Uhr, einer 10 Jahre alten Breitling Blackbird, ist das einzige, das jetzt den Geist aufgibt, das Kronengewinde. Es ist verschlissen und greift nicht mehr und es verkanntet sehr sehr schnell.)

Vor diesem Hintergrund könnte man doch meinen: WO KEIN GEWINDE - DA AUCH KEIN VERSCHLEISS UND KEIN VERKANNTEN.

Und jetzt kommt die subjektive Seite:
Bei einer wasserdichten Uhr gehört für mich die Verschraubung der Krone einfach dazu. Hier kann es niemals passieren, daß man im Wasser irgendwo hängenbleibt und die Krone herauszieht.
Auch verschraubte Drücker finde ich klasse (außer sie sind auch unter Wasser zu betätigen, wie bei der U1000). Man braucht beim Anstoßen unter Wasser nicht fürchten, daß Wasser ins Gehäuse gepresst wird.
Also rein subjektiv sind mir die Verschraubten lieber.
Viele Grüße, Daniel


Kristian

(Dauerhaft gesperrt)

  • »Kristian« wurde gesperrt

Beiträge: 1 594

Danksagungen: 2030

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. März 2010, 07:05


So, eben mal schnell bei Sinn angerufen. Es betrifft in der Tat bis jetzt nur die S Modelle.
Eine unverschraubte Krone soll aber für alle Modelle kommen.


Trifft diese Aussage nur auf die UX-Modelle zu oder auf alle U-Modelle ?

Eine U1 ohne verschraubte Krone hätte ich mir nicht gekauft,
denn ich benutze die Uhr auch zum Tauchen und da bleibt man leicht irgendwo
an der Ausrüstung oder am Neoprenanzug hängen.

Für mich ist diese Entscheidung eine unverschraubte Krone bei einer Taucheruhr anzubieten
überhaupt nicht nachvollhziehbar :schade:

XELOR

Profi

Beiträge: 640

Dabei seit: 11. Dezember 2008

Danksagungen: 1081

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. März 2010, 08:12

Evtl. kommen ja die Asiaten mit dem Zuschrauben der Krone nicht klar! Was liegt dort näher als das SINN-San da gleich Abhilfe schafft ;)
Viele Grüße,

Christian


Robs

* Bester Beitrag 2011 *

Beiträge: 265

Dabei seit: 25. Januar 2009

Danksagungen: 292

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. März 2010, 08:48

Hallo,

bei einer als absolut robust angepriesenen Uhr wie die UX halte ich eine nichtverschraubte Krone für einen echten Mangel, leicht bleibt man mal irgnedwo hängen und zieht sich die Krone auf...
An eine Taucheruhr gehört einfach eine verschraubte Krone, ansonsten würde ich bei jedem Wasserkontakt aus Angst herreaus jedesmal reflexartig auf die Krone drücken ob sie auch wirklich sitzt.
Ohne verschraubte Krone wäre das für mich ein No go. :stop:

Gruss Rob

Robs

* Bester Beitrag 2011 *

Beiträge: 265

Dabei seit: 25. Januar 2009

Danksagungen: 292

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. März 2010, 08:49

Hallo,

bei einer als absolut robust angepriesenen Uhr wie die UX halte ich eine nichtverschraubte Krone für einen echten Mangel, leicht bleibt man mal irgnedwo hängen und zieht sich die Krone auf...
An eine Taucheruhr gehört einfach eine verschraubte Krone, ansonsten würde ich bei jedem Wasserkontakt aus Angst vorm absaufen meiner heißgeliebten Uhr jedesmal reflexartig auf die Krone drücken ob sie auch wirklich sitzt.

Ohne verschraubte Krone wäre das für mich ein No go. :stop:

Gruss Rob

Chronometres

Uhrenprophet

Beiträge: 4 248

Dabei seit: 12. März 2008

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 4302

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. März 2010, 11:30

Die technische Entwicklung geht weiter und eine verschraubte Krone ist nicht wasserdichter als eine unverschraubte. Das man unter Wasser "leicht" so hängen bleibt, dass man die Krone zieht, halte ich schlicht für Unsinn. Die Verschraubung war ja im Sinne des Erfinders auch nie ein Schutz gegen unbeabsichtigtes Ziehen der Krone, sondern wurde zur Abdichtung des Gehäuses benötigt. Eine Alternative Abdichtung hatten sonst nur die Panerai mit Ihrem Kronenhebel.
Lothar Schmidt hat schon vor ein paar Jahren in einem Interview gesagt, dass man die verschraubte Krone und Drücker nur noch wegen der Mentalität der Kunden verwendet. Technisch existiert dazu keine Notwendigkeit mehr.
Gruß Gero

MarkP

Meister

Beiträge: 2 006

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 2727

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. März 2010, 11:38

und die Herstellungskosten gehen auch weiter runter, da zumindest 2 Gewinde entfallen. Ich denke das ist der Hauptgrund für H. Schmidt. ;)

Gruß

Mark

Big Ben

Superlative Moderator

Beiträge: 6 816

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 10875

  • Nachricht senden

13

Samstag, 13. März 2010, 14:03

Ich mag meinen Hang zu mechanischen Uhren mit verschraubter Krone, deswegen ist die UX in doppelter Hinsicht nix für mich und ich bleibe meiner konservativen Mentalität treu :)
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Kristian

(Dauerhaft gesperrt)

  • »Kristian« wurde gesperrt

Beiträge: 1 594

Danksagungen: 2030

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. März 2010, 15:57

Ich frage nochmal nach, ist zukünftig nur die UX betroffen oder alle U-Modelle ?

Natürlich kann eine unverschraubte Krone so dicht wie eine geschraubte sein, aber
eine verschraubte Krone dürfte hinsichtlich Schläge stabiler und damit besser gegen Wassereinbruch
geschützt sein als eine unverschraubte, oder sehe ich das falsch ?

Beiträge: 1 053

Dabei seit: 16. November 2008

Wohnort: LC 010

Danksagungen: 1649

  • Nachricht senden

15

Samstag, 13. März 2010, 17:11

Auch für mich: Ein U-Modell ohne verschraubte Krone - ein "no-go"...

Gruss aus Essen,

Christian
...ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe bis es klappt...
ich bin auch nicht alt, ich bin nur schon länger jung....

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 14. März 2010, 02:39

Ich frage nochmal nach, ist zukünftig nur die UX betroffen oder alle U-Modelle ?

Natürlich kann eine unverschraubte Krone so dicht wie eine geschraubte sein, aber
eine verschraubte Krone dürfte hinsichtlich Schläge stabiler und damit besser gegen Wassereinbruch
geschützt sein als eine unverschraubte, oder sehe ich das falsch ?


Das siehst Du falsch, soweit ich das beurteilen kann.

Wie schon vorgehend erläutert kann bei einem Schlag auf eine verschraubte Krone ein Spalt zwischen Tubus und Gehäuse entstehen, da die Energie des Schlags über die Krone direkt in den Tubus geht. Ist die Krone nicht verschraubt bricht evtl. die Welle, oder zumindest federt sie es ab. Wenn ich da falsch liege verbessert mich, aber eine unverschraubte Krone bringt in Punkte Sicherheit keine Nachteile mit sich.

Chronometres

Uhrenprophet

Beiträge: 4 248

Dabei seit: 12. März 2008

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 4302

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 14. März 2010, 10:50

oder sehe ich das falsch


Wie Spencer auch schon schrieb: Da liegst du falsch.
Gegen Schläge hilft nur ein Kronenschutz am Gehäuse.
Gruß Gero

Kristian

(Dauerhaft gesperrt)

  • »Kristian« wurde gesperrt

Beiträge: 1 594

Danksagungen: 2030

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 14. März 2010, 11:20

Wenn die verschraubte Krone nach Eurer Einschätzung keinen Vorteil haben soll,
warum wurde diese bislang als ein Qualitätsmerkmal einer Taucheruhr angesehen ?

Sollten alle renomierten Hersteller (auch Sinn) die letzten Jahrzehnte falsch gelegen haben ?

Chronometres

Uhrenprophet

Beiträge: 4 248

Dabei seit: 12. März 2008

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 4302

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 14. März 2010, 11:41

Es war früher gar nicht anders möglich eine Uhr abzudichten (Panerai mal ausgenommen). Insoweit lagen die Hersteller nicht falsch. Die ersten Taucheruhren hatten komplett verschraubte "Übergehäuse", die als eine Art Schale das komplette Gehäuse umschlossen. Die lagen auch nicht falsch. Aber die Entwicklung geht nun mal weiter.
Gruß Gero

Dr.No

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 13. März 2010

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 14. März 2010, 14:08

Hallo,



konstruktiv mag es nicht mehr von Nöten sein, eine Krone zu verschrauben um die Wasserdichtheit sicherzustellen! Ich hatte vor kurzem auch eine GSG9UX S in der Hand und mir ist sofort die Nicht-verschraubung aufgefallen. Dem Eigentümer übrigens auch :cl:

Nötig oder nicht....beim Kauf einer solchen Uhr spielen Emotionen eine Rolle.

Positiv habe ich das nicht empfunden.

Natürlich ist das nur meine Meinung und ich bin froh noch eine alte "neue" EZM 2B zu haben.



Gruß

Dr.No

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr.No« (14. März 2010, 14:14)