Sie sind nicht angemeldet.

Sinny

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Dabei seit: 21. Mai 2007

Wohnort: Siam

Danksagungen: 481

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Juli 2007, 16:53

Uhrenzeitschriften

Hallo zusammen,

es gibt ja einiges an Uhrenzeitschriften - aber welche denkt Ihr ist die beste ? Und warum ?

Gruß,

Sinny

Crusader

Fortgeschrittener

Beiträge: 519

Dabei seit: 14. Januar 2007

Wohnort: 12. Jahrhundert

Danksagungen: 390

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Juli 2007, 17:01

Ich halte keine für akzeptabel. :wink:

Ich persönlich habe mehrere Nummern parallel gelesen, weil ich eine fest abonnieren wollte ... und am Ende die Flugrevue abonniert. :P

Die Information im Internet und in Uhrenforen schlägt die Berichterstattung der Magazine um Längen.

ThomasM

Schüler

Beiträge: 77

Dabei seit: 16. Januar 2007

Wohnort: Weiden/Opf. und München

Danksagungen: 140

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Juli 2007, 09:43

Servus,

ich hab CHRONOS im Abo - früher war das ein sehr gutes Magazin, aber seit ca. 2002 ist es eher lifestylig geworden, die Artikel strotzten eine zeitlang nur so von Fehlern und bei manchen Marken war der Text schon sehr philosophisches Geseiere - aber ich hab alle Ausgaben (bis auf die 2 Jahrbücher 1992 und 1995 - siehe auch meine Suche danach im Salescorner - bitte anbieten, falls jemand sich davon trennen will :P ) und werd wohl weitersammeln - teilweise sind ja gute Artikel drin.
Viele Grüße,
Thomas

Sinny

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Dabei seit: 21. Mai 2007

Wohnort: Siam

Danksagungen: 481

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. Juli 2007, 10:21

Zitat von »"ThomasM"«

Servus,

ich hab CHRONOS im Abo - früher war das ein sehr gutes Magazin, aber seit ca. 2002 ist es eher lifestylig geworden, die Artikel strotzten eine zeitlang nur so von Fehlern und bei manchen Marken war der Text schon sehr philosophisches Geseiere - aber ich hab alle Ausgaben (bis auf die 2 Jahrbücher 1992 und 1995 - siehe auch meine Suche danach im Salescorner - bitte anbieten, falls jemand sich davon trennen will :P ) und werd wohl weitersammeln - teilweise sind ja gute Artikel drin.


Stimmt, seh' ich auch so.
Hab Chronos im Abo, auch wegen dem Uhrenbeweger den es für ein Abo gibt - der ist ganz o.k....
Die Magazine habens auch nicht leicht - mit Neuigkeiten warten viele Hersteller bis BaselWorld, und unterm Jahr zum 1.000. mal ein 7751 zu testen, nur weils schon wieder jemand eingeschalt hat ... was kann man da sachlich noch berichten ? :roll: Genfer Streifen :roll: Gebläute Schrauben :roll: Kanten angliert :roll: Schrauben poliert :roll: etc.etc.
Also bleibt oft nur der Modeaspekt übrig.

Gruß,

Sinny

5

Donnerstag, 19. Juli 2007, 12:28

Zitat von »"ThomasM"«

Servus,

ich hab CHRONOS im Abo - früher war das ein sehr gutes Magazin, aber seit ca. 2002 ist es eher lifestylig geworden, die Artikel strotzten eine zeitlang nur so von Fehlern und bei manchen Marken war der Text schon sehr philosophisches Geseiere...



Hallo Ihr,

ich teile die Meinung von Thomas.
Auch die alten Uhren- Magazine unter der ersten Redaktion fand ich um Welten besser als jetzt und schmökere immer noch gerne darin rum.

Habe auch ein Chronos- Abo, da diese zu den getesteten Uhren, wenigstens noch den Gangschein in den versch. Lagen abbilden (wie übrigens damals auch das Uhren- Magazin).

Die Zeitschrift Armbanduhren haben auch ab und zu sehr gute und interessante Themen und sowie das junge Watch Lounge Magazine, dass ich mir deswegen bisher auch in Folge gekauft habe.

@Crusader (Martin): Geht es in der Zeitschrift Flugrevue manchmal auch um das Thema Fliegeruhren oder gar Uhren?



Gruß

Robert

Crusader

Fortgeschrittener

Beiträge: 519

Dabei seit: 14. Januar 2007

Wohnort: 12. Jahrhundert

Danksagungen: 390

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Juli 2007, 13:01

Zitat von »"Robert"«

@Crusader (Martin): Geht es in der Zeitschrift Flugrevue manchmal auch um das Thema Fliegeruhren oder gar Uhren?


Leider nein, aber die joiurnalistische Qualität ist um Längen besser als bei den Uhrenmagazinen. :wink:

Ich zitiere mich mal selbst aus einem anderen Forum:

Zitat

Der Blick in die Pressemappe zu Informationszwecken ist ja o.k., aber seit ich Zugang zu Pressemamterial einiger Uhrenhersteller (mit anderen Branchen kenne ich mich nicht aus) habe, finde ich regelmäßig verbatim übernommenen Text der Hersteller, der aber nicht als Herstellerangabe oder Werbung kenntlich gemacht worden ist, sondern - wenn man den Original-Pressetetxt nicht kennt - als redaktioneller Text erscheinen muss.

Das halte ich nicht für seriös.

Wikinger

Fortgeschrittener

Beiträge: 250

Dabei seit: 27. Dezember 2006

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Juli 2007, 17:27

Ich lese regelmäßig Chronos, Armbanduhren und Uhrenmagazin. Habe aber kein Abo.

Das mit den Fliegerzeitschriften sehe ich aus so. :wink: :wink:
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.


Sinny

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Dabei seit: 21. Mai 2007

Wohnort: Siam

Danksagungen: 481

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. Juli 2007, 17:39

Zitat von »"Wikinger"«

Ich lese regelmäßig Chronos, Armbanduhren und Uhrenmagazin. Habe aber kein Abo.

Das mit den Fliegerzeitschriften sehe ich aus so. :wink: :wink:


Ich finde auch, Uhrenmagazine sind literarisch auf einem Niveau mit Zigarrenmagazinen.
Da wird nur zu gerne der Wortlaut der letzten Pressemitteilung des Herstellers übernommen.

War früher Segelflieger und Fallschirmspringer (oh Gott ist das lang her :( ), da hat man die Flug Revue, Fliegermagazin, etc. verschlungen.
Dass die mehr zu berichten haben ist aber auch klar - die Abmessungen eines Flugzeugs sind nicht auf rund 44mm begrenzt :D

Gruß,

Sinny