Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 198

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. April 2018, 18:16

Zeitwaage - Erklärung und Fragen

Hallo Zusammen !

Also erstens mal; ich möchte keine Uhren reparieren und/oder einregulieren; dazu habe ich viel zu wenig bis gar keine Kenntnisse.
Das überlasse ich den Profis ;)

Was mich interessiert; ich habe eine Zeitwaage besorgt, da werden ja einige Werte angezeigt und die möchte ich richtig ablesen und verstehen können
bzw. erkennen, ab wann mit meiner Uhr etwas nicht stimmt ;)

Und ich würde mich rieseig freuen, wenn hier mal jemand der es weiß, kurz erklären könnte, was man da sieht bzw. wie ich die Werte zu deuten habe
bzw. welche Werte "normal" sind und ab wann man die Uhr beispielsweise zur Revision bringen sollte.

Das Gerät zeigt also an:

"Rate" - das ist die gemessene Abweichung +/- pro Tag in Sekunden.

--> Frage hierzu: wie lange muss eine Messung dauern, um ein veritables Ergebnis zu bekommen ?
--> das Gerät kann in 3 Lagen messen; ich denke der Durchschnittswert aus den 3 Messungen sollte
dann auch als Durschnittswert bei normalem Trageverhalten genommen werden können.

"Amplitude" - Welche Werte (bei welchem Uhrwerk) sind hier im normalen Bereich ? 270 bis 310 Grad sollen "normal" sein ? Gilt das für alle Uhrwerke ?

"Beat Error" - Abfallfehler ? Was bedeutet das ? Deutet das auf ein tatsächliches "Fehlverhalten" der Uhr bzw. einzelner Bauteile hin (asymmetrisches Schwingen der Unruh?)
--> welche "Grenzwerte" sind hier akzeptabel ? (bei allen Werken gleich oder werksspezifisch ?)

"Parameters" - mein Gerät erkennt automatisch die Frequenz der Unruh



Also bitte nicht lachen oder so; ich würde es einfach gerne soweit verstehen wie oben beschrieben und mich über entsprechende Hilfe sehr freuen !

Herzlichen Dank !!

: thankyousomuch

Und hier mal die Messergebnisse meiner 757 in 2 unterschiedlichen Lagen (und soweit ich das verstehe sind die gar nicht mal so schlecht ?)






Und hier noch die T1 waagerecht und schräg gemessen:



Muchos saludos !

Gerd


a home without a dog is just a house

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »El-Gerto« (3. April 2018, 18:24)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (03.04.2018)

Beiträge: 1 198

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. April 2018, 19:49

Hier werden die Begrifflichkeiten schon ganz schön erklärt:

Klickerklacker
Muchos saludos !

Gerd


a home without a dog is just a house

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (03.04.2018), Big Ben (03.04.2018)

Beiträge: 856

Dabei seit: 4. August 2012

Wohnort: Niederösterreich

Danksagungen: 887

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. April 2018, 19:50

Hallo Gert !

Ich versuche mal einen ersten Anfang, denn ich besitze dasselbe Gerät und hab' schon einige meiner Schätze einreguliert - was keine Hexerei ist.

Zur Rate:
Ich lasse eine Messung immer zumindest mehrere Minuten laufen, bis sich die Werte kaum mehr verändern.
Ich messe auch 3 Lagen - waagrecht, 45° geneigt und senkrecht - halte diese Werte in einer Excel-Datei fest und vergleiche sie mit der Abweichung beim normalen Tragen. Daraus schätze ich, welche Rate ich in waagrechter Lage reguliere

Zur Amplitude: Diese Werte lassen sich im Internet recherchieren - liegen bei Großserien-Werken im Neustand im Bereich von etwa 270° - 290°. Unter 200° sollte die Uhr zum Service - korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege ... :rolleyes:

Der Abfallfehler sagt aus, ob die Unruh gleichmäßig und gleich weit in beide Richtungen schwingt - oder ob sie "hinkt". Der Ideal-Wert ist 0,0 ms, die Werksvorgabe von Sinn liegt bei max 0,2 ms, wie ich letztes Jahr bei der Führung erfahren konnte. Beim Einregulieren muß man, um diesen Wert zu verändern, den Aufhängungspunkt der Unruhfeder, das sog. "Klötzchen", VORSICHTIG verschieben. Das benötigt eine ruhige Hand und Gefühl, aber meine Mühle-Glashütte konnte ich auf 0,0 ms einregulieren : huepfen . Aber auch dazu findest Du Anleitungen im Internet.
Wenn e es Dich interessiert - und etwas unerschrocken bist - dann versuch's an einer alten Uhr, die nicht viel wert ist - macht Spaß und kann eine nette Herausforderung sein, den Gang des Werks optimal hinzukriegen. : doppelt Daumen hoch

Sollte ich etwas vergessen haben oder jemand mich korrigieren will - ich hab' dafür stets ein offenes Ohr. ^^


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (03.04.2018), AndiS (03.04.2018), El-Gerto (03.04.2018), Big Ben (03.04.2018), Fire112 (03.04.2018)

Big Ben

Moderator

Beiträge: 6 971

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11050

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. April 2018, 20:09

Ich habe mir auch ein ähnliches Gerät angeschafft, ebenfalls auch nur um ein wenig zu spielen. Deshalb kommt dieser Thread mir gerade recht, denn ich finde mich auch so langsam in dieses Thema ein.

Nach meinen Infos sollte die Amplitude so 260-330 Grad betragen, der Beat Error ( Abfallfehler) 0,0 bis max. 0,9.

Wichtig wäre noch vorher den Hebungswinkel im Gerät einzustellen beim Valjoux 7750 ist dieser 49

Ich messe in 6 Lagen und immer ebenfalls so lange bis die Werte in der Anzeige der Zeitwaage „stabil“ sind.

Bitte schreibt hier einfach rein, was ihr wisst
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (03.04.2018), El-Gerto (03.04.2018)

Big Ben

Moderator

Beiträge: 6 971

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11050

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. April 2018, 20:15

Liebe Grüße :alexhai: Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Big Ben« (3. April 2018, 20:38)


Beiträge: 1 198

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. April 2018, 20:27

Vielen Dank schon mal !

Der Hebungswinkel ist bei mir voreingestellt auf 52 gewesen.

Gibts irgendwo ne Art Übersicht, bei welchem Werk welche Einstellungen gewählt werden
müssen bzw, welche Grenzwerte normal sind ?
Muchos saludos !

Gerd


a home without a dog is just a house

Beiträge: 1 944

Dabei seit: 22. Juli 2015

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 3728

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. April 2018, 21:34

https://www.lepsi.ch/lift-angle/



Hier schaue ich öfters rein. Ansonsten einfach Liftangle googeln
Grüße

Gregor : halloween sense



Uhren sind zum tragen da. Dafür wurden sie gemacht und somit macht es Sinn es zu tun :rolleyes:

Big Ben

Moderator

Beiträge: 6 971

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11050

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. April 2018, 21:41

Die Liste ist nicht korrekt, das Val. 7750 z.B. hat einen Hebungswinkel von 49

Der Wert von 52 stammt noch aus alten Zeiten, als der Winkel errechnet wurde, heute wir er gemessen.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

DF3

Schüler

Beiträge: 73

Dabei seit: 23. November 2017

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. April 2018, 00:05

"Amplitude" - Welche Werte (bei welchem Uhrwerk) sind hier im normalen Bereich ? 270 bis 310 Grad sollen "normal" sein ? Gilt das für alle Uhrwerke ?
Ein paar Takte dazu stehen auch hier: https://www.sinn.de/de/Technik-ABC.htm
Sinn schreibt: „Die gemittelten Amplitudenwerte der heute verbreiteten Armbanduhrenwerke liegen bei ca. 250° bis 300°.“


Zitat

"Beat Error" -
Abfallfehler ? Was bedeutet das ? Deutet das auf ein tatsächliches
"Fehlverhalten" der Uhr bzw. einzelner Bauteile hin (asymmetrisches
Schwingen der Unruh?)

--> welche "Grenzwerte" sind hier akzeptabel ? (bei allen Werken
gleich oder werksspezifisch ?)

Dazu schreibt Sinn a.a.O.: „Sinn lässt einen Abfallfehler nur bis max. 0,7 ms zu.“



HTH
Gruß, Hans




(Avatar-Foto: JaStra via pixabay, Lizenz CC0 1.0)

Beiträge: 1 198

Danksagungen: 1369

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. April 2018, 09:08

Danke Hans ! Werd ich mir heute Abend mal anschauen !
Muchos saludos !

Gerd


a home without a dog is just a house

Ähnliche Themen