You are not logged in.

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Posts: 3,296

wbb.thread.post.credits.thank: 4823

  • Send private message

1

Tuesday, September 11th 2007, 4:42pm

Was haltet Ihr von LACO Uhren?

Hallo Uhrenfreunde

Hier im Bereich für andere Marken möchte ich gerne von Euch erfahren,was Ihr von der Marke LACO haltet?
Besonders die Marine Spezial Uhren haben es mir angetan.

Hier der Link: http://www.laco.de/start.aspx?lang=de

Bin auf Eure Meinungen gespannt.
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

Admin_Shorty

Forumsgründer

Posts: 2,052

Present since: Oct 28th 2006

Location: Erlangen

wbb.thread.post.credits.thank: 2390

  • Send private message

2

Tuesday, September 11th 2007, 5:06pm

Also ich hatte schon die Marine.... war ne tolle Uhr bis zum Verkauf :cry: Denn den Preis den man beim Verkauf noch bekommt.... langt gerade noch zum Eisholen :wink:

Hinsichtlich Verarbeitung und Ganggenauigkeit gab es nichts auszusetzen.
Grüße Euer Shorty (Markus)

HappyDay989

Unregistered

3

Tuesday, September 11th 2007, 6:34pm

Lacher (Laco-Uhren) gehörte zu den fünf erlesenen Herstellern, deren Produkte den sehr strengen Qualitätskriterien des Reichluftfahrtministeriums (RLM) entsprachen und somit als Beobachtungsuhren (B-Uhren) zugelassen waren. Die anderen Hersteller waren Stowa und auch solch illustere Firmen wie Lange & Söhne, IWC und Wempe. Those were the days...

Heute sind Laco-Uhren ähnlich einzustufen wie die von Stowa: Schönes Design für die Fans von Pilotenuhren, aber keine technischen Finessen als Alleinstellungsmerkmale (anders als bei SINN oder auch Damasko), ETA-Einschaler mit einer ruhmreichen Vergangenheit, einer Gegenwart im technischen und preislichen Mittelmaß der unmodifizierten Großserientechnik und einer Zukunft, die ich für zumindest für Laco nicht so recht einschätzen kann.

Ich weiß, das klingt hart. Manchmal tut die Wahrheit sogar richtig weh. Aber wenigstens schmerzt der Preis nicht allzu sehr - das ist halt der Vorteil von uhrmacherischem Mittelmaß. ;)

bungy3000

Uhren-Guru

Posts: 2,368

Present since: Dec 16th 2006

Location: Köln/LC100

wbb.thread.post.credits.thank: 2742

  • Send private message

4

Tuesday, September 11th 2007, 6:49pm

Olaf hat das mal wieder spitz und zutreffend formuliert. Wobei es natürlich auch im Sinn- und Guinandangebot nicht wenige Uhren gibt, bei denen man sich auf´s ETA-Einschalen beschränkt hat.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)


HappyDay989

Unregistered

5

Tuesday, September 11th 2007, 9:25pm

Quoted from ""bungy3000""


Wobei es natürlich auch im Sinn- und Guinandangebot nicht wenige Uhren gibt, bei denen man sich auf´s ETA-Einschalen beschränkt hat.


Selbstverständlich, da hast Du recht. Aber zumindest erkenne ich bei SINN seit Jahren das m. E. durchaus erfolgreiche Bemühen, genau davon immer mehr wegzukommen, das Profil der Marke zu schärfen und damit jener Art von Wettbewerb zu entrinnen, bei dem Verkauf primär über die Preisschiene funktioniert. Als "Uhrenmarke für Techniker, Ingenieure und Technik-Begeisterte" (mal verkürzend zusammengefaßt) ist man besser aufgestellt, als "einer von diesen ETA-Einschalern, die in der Preisklasse 500-1.000 € Mechanikuhren anbieten". ;)

Eine Marke, die "den Techniker" im Mann ansprechen will, braucht einfach solche nützlichen oder meinetwegen auch umstrittenen gadgets wie Trockenhaltetechnik, Magnetfeldschutz, schmierungsfrei arbeitende Ankerhemmung, kolsterisierte Oberflächen ("Tegimentierung") oder U-Boot-Stahl, Ölfüllung u. ä. Das treibt die Exklusivität (und damit auch den Preis) nach oben, schafft Alleinstellungsmerkmale, die sich eben nicht so einfach kopieren lassen, weckt - geschicktes Marketing vorausgesetzt- entsprechende Begehrlichkeiten usw. Und damit zieht man natürlich auch die anderen Uhren im Sortiment mit, die zwar vielleicht nicht über diese technischen Ausstattungsmerkmale verfügen, aber denselben Namen auf dem Zifferblatt tragen. ;)

Genau dies kann Laco offenbar nicht, denn wirkliche Forschung und Entwicklung in Punkto eigene Werke oder wenigstens Verbesserung von Großserienwerken, neue Materialien usw. findet dort offenbar nicht statt. Daher wird Laco wohl im uhrmacherischen Mittelfeld verbleiben, und wie gut die Überlebenschancen dort langfristig sind, vermag ich nicht so recht einzuschätzen. Ich weiß jedenfalls, daß mich weder an Stowa noch an Laco irgendetwas derartig fasziniert, daß ich bereit wäre, für deren Uhren 400 oder 500 € auf den Tisch zu legen - ein vormals großer Name, der mit den heutigen Uhren eigentlich nichts mehr zu tun hat, genügt mir da jedenfalls nicht. Auch nicht bei einem daily beater, denn wenn's bei einer Uhr in Sachen Strapazierung wirklich mal "Spitz auf Knopf" steht, dann tut's entweder meine Seiko 5, oder ich benötige keine Uhr am Handgelenk. Und alles andere macht meine 856 ohnehin mit.

Just my €0.02! :D

Sinny

Intermediate

Posts: 477

Present since: May 21st 2007

Location: Siam

wbb.thread.post.credits.thank: 481

  • Send private message

6

Wednesday, September 12th 2007, 5:40am

Kann mich Olaf da nur anschließen, besser formulieren kann man es nicht.

Ich möchte sogar behaupten, dass ein Technikfan der ca. 500 EUR investieren möchte, bei SEIKO eher fündig wird als bei den "mittelmäßigen" ETA-Einschalern ( Thema: Automatik-Quartz-Kopplung etc. beim SEIKO Arctura Kinetik Chrono, etc.).

Letztendlich bleibt es, wenn technische Finessen fehlen, bei einer persönlichen Betrachtungsweise von Farbe, Form, ggf. Verarbeitung, etc.
Da kann einem LACO gefallen.
Oder eben auch nicht.

Gruß aus Shanghai,

Sinny

J. Simon

Intermediate

Posts: 548

Present since: Dec 12th 2006

Location: Hessen

wbb.thread.post.credits.thank: 765

  • Send private message

7

Thursday, September 13th 2007, 8:26am

Ich hatte mal ne Laco kürzlich, habe sie aber wieder zurückgegeben, weil sie eben zum einen nichts "besonderes" ist und man für den Preis bei SINN eine besser verarbeitete Uhr bekommt, die nach Jahren auch noch zu einem guten Preis verkauft werden kann. Ähnlich sehe ich das bei Guinand. Hier hat man immerhin das eine oder andere Modell mit einer technischen Besonderheit, aber ansonsten vile Mittelmaß. Ich hatte mal eine 60.50, die der Sinn 144 mit eime 356 er Zifferblatt in etwa entspricht. Die Krone hat gewackelt beim Aufziehen, das Gehäuse erschien nur unzureichend finissiert, das bestellte Uhrband war nur sehr grob eingestzt worden (es war in Überbreite, wurde aber nur grobgefeilt und hatte Grate).
Ich bin dann zu SINN zurückgekehrt, weil die Endverarbeitung einfach besser ist.

Gruß J. Simon

bungy3000

Uhren-Guru

Posts: 2,368

Present since: Dec 16th 2006

Location: Köln/LC100

wbb.thread.post.credits.thank: 2742

  • Send private message

8

Thursday, September 13th 2007, 5:54pm

@ happy day & Sinny: Das sehe ich zu 100% wie Ihr.

@ Simon: Meine Guinand 60.50 ist qualitativ auch nicht erste Sahne. Das Uhrwerk zwitschert beim Aufziehen wie Blechspielzeug. Die gesamte Haptik liegt nicht über Kaufhaus-Niveau. Bei nüchterner Betrachtung nichts anderes als Standard-ETA-Einschalung. Wäre es nicht eine (sehr gut einregulierte) Uhr aus den Händen des schnellen Helmut, hätte ich sie zurück geschickt.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)


Frank0815

Beginner

Posts: 31

Present since: Apr 22nd 2007

Location: HD

wbb.thread.post.credits.thank: 30

  • Send private message

9

Thursday, September 13th 2007, 7:53pm

:) Trotzdem denke ich, dass Vieles dieser Sinn-eigenen Technikgags
vorrangig dazu dienen, den Kunden an das Produkt zu binden bzw. die Wartung im Haus zu behalten.
Beispielsweise dieses hochgelobte extakte "Quartzwerk in Öl." Ich würde hier sogar über meinen Schatten springen und mir lieber eine Breitling Colt mit genauso exaktem Superquartzwerk aber ohne "Batteriewechsel unter erschwerten Bedingungen" kaufen. Gibt´s übrigens schon richtig lange diese thermokompensierte Werkchen.
Nicht falsch verstehen: Ich war grosser Fan der Firma Sinn - die Uhren gefallen mir noch immer ganz gut. (Besitze eine 156, eine 144Ti und den EZM1) Denkt man sich die Technikgimmicks weg, bleibt auch (ausgenommen diese Diapalgeschichte=Modifikation) nur eingeschalte ETA-Ware zurück. Also was solls.
Leider kann ich inzwischen über den Sinn-Service nix Gutes mehr sagen
(8 Wochen Zeit f. Revi der 156. Eingangsmeldung erst auf meine Nachfrage, Federstege eingeprügelt, dass ich diese per Zange entfernen musste -kein Scherz) :shock:

Laco an sich -hab mir eben die Site angeschaut- spricht mich grundsätzlich nicht sehr an. Fliegeruhren :? und Designunfälle :evil:

Meine Guinands/Chronosports sind sozusagen "Hausmannskost nach H. Sinn Art" : Einfach und ohne Schnickschnack. Vielleicht auch etwas bieder und im Detail nicht mehr ganz up to date. Aber: Sie ticken exakt - und dafür habe ich beim Alten Sinn bezahlt :D

Gruss an alle.

ulixem

Unregistered

10

Sunday, September 23rd 2007, 8:44am

Die gefällt mir sehr gut.Habe ja ein Faible für Gangreserveanzeigen.(quasi ne Uhr mit Drehzahlmesser) :D

Crusader

Intermediate

Posts: 519

Present since: Jan 14th 2007

Location: 12. Jahrhundert

wbb.thread.post.credits.thank: 390

  • Send private message

11

Monday, September 24th 2007, 4:36pm

Quoted from ""ulixem""

Die gefällt mir sehr gut.Habe ja ein Faible für Gangreserveanzeigen.(quasi ne Uhr mit Drehzahlmesser) :D


Eher doch wohl eine Uhr mit Tankanzeige. :wink:

Der Drehzahlmesser wäre der Sekundenzeiger. :oops:

ulixem

Unregistered

12

Monday, September 24th 2007, 7:42pm

okay ,dann ne Tankanzeige. :D

Crusader

Intermediate

Posts: 519

Present since: Jan 14th 2007

Location: 12. Jahrhundert

wbb.thread.post.credits.thank: 390

  • Send private message

13

Monday, September 24th 2007, 9:15pm

Quoted from ""ulixem""

okay ,dann ne Tankanzeige. :D


... und das noch mit "Doppelfunktion": wenn Du zwei Anzeigen siehst, hast Du zuviel getankt. :lol:

:oops: :oops: :oops: (Bin schon weg.)

Posts: 1,983

Present since: Dec 1st 2007

Location: meist im hohen Norden

wbb.thread.post.credits.thank: 3565

  • Send private message

14

Tuesday, May 14th 2013, 9:42pm

Moin zusammen !

Eigentlich war ich gerade dabei, die Frage von Iceman im Eingangspost zu wiederholen.

Grund war das Entdecken dieser

https://shop.laco.de/de/Einsatzuhr/Einsa…-Automatik.html

Laco im Kollegenkreis.

Immerhin mit schwarzer Beschichtung , mit Magnetfeldschutz-Weicheisenkern und zumindest live am Arm des Kollegen mit netter Erscheinung.

Bevor ich einen weiteren Laco-Thread öffne, hänge ich´s hier mal mit an.

- Was ist mit Laco nach der Pleite passiert ?
- Was steckt hinter diesem Werk Laco 24 ?

In meiner Wahrnehmung war die Fa. Laco verschwunden - und da seh ich diese frisch gekaufte "Einsatzuhr".
- Kann jemand den Satz "in Enger Zusammenarbeit mit der Bundeswehr entwickelt" mit Fleisch füllen ?
Nach offiziellem Lieferanten klingt das nicht, oder ?

Viele Grüße, Daniel


AndiS

Administrator

Posts: 9,574

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 14550

  • Send private message

15

Saturday, July 2nd 2016, 5:12pm

Ich habe mal den alten Beitrag aufgrund unseres anstehenden Forumsbesuches bei Stowa + Laco ausgegraben.

Interessant, das alles nachzulesen, insbesondere die treffende Betrachung vom Forums- Opa "HappyDay" . 8o 8o 8o

Und das war 2007 ! :thumbup:

@Spongehead: Schaun mer mal, ob wir auch deine spannenden Fragen beantwortet bekommen ...... 8|
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



Posts: 1,983

Present since: Dec 1st 2007

Location: meist im hohen Norden

wbb.thread.post.credits.thank: 3565

  • Send private message

16

Saturday, July 2nd 2016, 5:39pm

Cool, manchmal braucht man nur Geduld... ;)

Die Schwarze mit Magnetfeldschutz gefällt mir noch immer.
Viele Grüße, Daniel


selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 8,720

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 8256

  • Send private message

17

Friday, July 8th 2016, 9:48pm

Ja ich bin auch mal sehr gespannt auf unsere Stippvisite :$
Hab einen gewissen H S aus F auf die Marke angesprochen und er hat nur mir den Augen gerollt...
Das wäre nicht mehr Laco nur noch der Name und mehr sagt er nicht dazu ;-)
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Kreativlos

Beginner

Posts: 1

Present since: Nov 17th 2017

Location: NRW

  • Send private message

18

Friday, October 12th 2018, 8:37am

Hallo zusammen,

die Beiträge hier sind ja schon etwas älter, aber da hier schon fleißig zum Thema Qualität von Laco diskutiert wurde, hänge ich meinen Beitrag mal an.

In den letzten 1 ½ Jahren sind zwei Laco Uhren in meinen Besitz gelangt, die erste habe ich geschenkt bekommen und die zweite habe ich mir selbst gekauft. Letzteres natürlich nicht ohne Grund. Die geschenkte Uhr war eine Paderborn Erbstück. Mir gefällt vor allem, dass sie durch die Alterungsspuren so nah am Original ist. Das sieht schon realistisch aus. Finde den historischen Look großartig.

Hatte also große Freude an der Uhr und habe mich dann etwas mehr mit dem Thema beschäftigt und bin auf der Baselworld zunächst auf die Marineuhren mit Schweizer Werk gestoßen. Die günstige Casablanca 42 mm mit Miyotawerk hat es mir aber letztlich angetan. Für den Preis eine wirklich solide und hochwertige Uhr. Die beiden Uhren laufen 1a. Von daher habe ich gute Erfahrungen mit der Marke gemacht.

Wie schauts bei euch mittlerweile aus?

Grüße,
Klaus
:readfirst:

This post has been edited 1 times, last edit by "Kreativlos" (Oct 12th 2018, 9:20am)