Sie sind nicht angemeldet.

mabel

Anfänger

Beiträge: 23

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

21

Montag, 26. November 2018, 22:38

Ja, ich habe neulich bei Sinn in Frankfurt die normale, die Diapal und eine UTC im Vergleich angeschaut. Daher meine Entscheidung für die Normale und gegen die Diapal. Die normale mit UTC finde ich am besten, aber der Aufpreis für den einen Zeiger ist mir zu hoch und ich weiß auch so, wie spät es in Greenitsch ist.
Ja, ich habe mich auch auf dem Gebrauchtmarkt umgesehen und finde die meisten so teuer, dass ich lieber ein bisschen mehr ausgebe und dann eine neue habe. Zumal ich großen Wert auf neuwertigen Zustand lege, der mir bei den meisten Angeboten nicht gegeben scheint. Andererseits bin ich gestern über ein Angebot einer gebrauchten 757 gestolpert, das sich wohltuend von der Masse abhebt, sowohl preislich wie auch anscheinend vom Zustand, der wirklich annähernd neuwertig sein soll.
Die hat zwar ein (neues) Lederarmband aber selbst wenn ich mir bei Sinn ein Metallband kaufen würde (kostet 290,- Euro), wäre das Gesamtpaket immer noch ein sehr günstiges Agebot. Zumal die 8 Jahre alte Uhr eine Revision und eine neue Trockenkapsel erhalten hat Muss mal noch eine Nacht drüber schlafen...
Dürfte ich hier eigentlich den Link zu dem Angebot posten, damit ihr mal eure Meinung dazu kundtun könnt?

Gruß
mabel

mabel

Anfänger

Beiträge: 23

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 27. November 2018, 18:47

So, ich habe mir eben eine bestellt - und mich nach reichlich Kopfzerbrechen und Unschlüssigkeit doch für die UTC entschieden.
Bin gespannt...

Gruß
mabel

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (27.11.2018), Pferdefrosch (27.11.2018), tapir (27.11.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 372

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11631

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 27. November 2018, 19:47

UTC? Gute Entscheidung!!!


Zu den anderen Punkten:

Die doppelseitige Entspiegelung verleiht der Uhr natürlich die Anmutung kein Glas verbaut zu haben. Das ist natürlich eine Philosophiefrage. Optisch sicherlich die schickeste und am besten ablesbare Methode.
Guinand entspiegelt nur innen, Rolex gar nicht.....
Das Datum in seiner Winzigkeit ist natürlich nicht störend. Bei Rolex mit Lupe optisch sehr laut – Philosophiefrage.
Die Alulünette lässt sich einfach und günstig ersetzen. Mach das mal mit einer Tegimentierten oder gar mit einer Lünette aus Keramik …..

Die fehlende Sekunde hat mich früher auch gestört, heute ist es mir wurscht.
Einen Vorteil, außer das ruhigere Zifferblatt, kann ich nicht erkennen. Ein zurückhaltender Sekundenzeiger à la U1000 wäre vielleicht auch eine Option gewesen.

Sagt der Besitzer einer 756 UTC
Liebe Grüße :alexhai: Alex

mabel

Anfänger

Beiträge: 23

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 27. November 2018, 19:57

Danke, Big Ben, für deine Anmerkungen.

Ja, es ist doch die UTC geworden, weil man beim Fliegen alle Zeiten in UTC notiert. Ich weiß natürlich auch ohne Zeiger, dass wir hier in D je nach aktueller Sommer- oder Winterzeit eine oder zwei Stunden früher sind, aber wenn man schnell mal auf die Uhr schaut kommt es immer wieder vor, dass man nicht die UTC notiert sondern die Local Time. Wenn ich beim Blick auf die Uhr aber den gelben UTC-Stundenzeiger sehe, dann passiert es mir nicht, dass ich die falsche Zeit notiere.
Allerdings ist der Aufpreis für einen Zeiger schon happig. :-)
Gruß
mabel

AndiS

Administrator

Beiträge: 8 798

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 12779

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 27. November 2018, 21:09

Hallo mabel (?),

danke für die Info, für was du dich nun entschieden hast, so manchmal machen wir nur die Beratung und erfahren nie, was daraus geworden ist.

Meinen Glückwunsch zu der 757 UTC, eine sehr schöne und v.a. typische Sinn, die du dir da ausgesucht hast. Mit gefällt dieser gelb-grüne Akzent, das hat was. :thumbup:

Viel Spaß mit deinem neuen Schätzchen ! ^^

P.S: Die andere 757, über die wir sprachen, ist auch schon wieder weg. Das spricht für das Modell, eine 757 geht halt immer.
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mabel (27.11.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 372

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11631

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 27. November 2018, 21:15

Ach so, ich habe noch was vergessen.

Ich finde die „normale“ 757 1000x tooliger als die DIAPAL !!!!
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

El-Gerto (28.11.2018), mabel (27.11.2018), AndiS (27.11.2018)

burki

Anfänger

Beiträge: 22

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 28. November 2018, 14:14

Hallo,
hab' den Thread gerade entdeckt und möchte auch sagen: gute Entscheidung!
Da ich schon seit etlichen Jahren eine 856 S UTC als "Reiseuhr" besitze, hatte ich die 757 als "Brocken" (Drehring wollte ich eigentlich nicht) nie so wirklich im Fokus --- bis ich dann die 757 II im Fenster des Konzis gesehen und auch mal anprobiert habe. Zwei Wochen später war sie meine.
Ich habe vier Sinn's, aber meine Reiseuhr und jetzt die 757 sind meine absoluten Lieblinge. Tolle Technik und klar ablesbar.
Neben dem Thema "Brocken" hat mich ursprünglich auch die fehlende Permanentsekunde gestört. Aber es stimmt, das wirkt entschleunigend. Ich muss nicht mehr jeden Tag nachgucken, wie viel Sekunden die Uhr am Tag "falsch" läuft. Es reicht, dass ich weiß, dass sie leicht vorläuft, und das ist gut so.
Also viel Spaß mit der Neuen.
VG, Burkhard.
Signatur? Was'n das?

Beiträge: 2 124

Dabei seit: 24. September 2012

Wohnort: Kurpfalz

Danksagungen: 1047

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 28. November 2018, 21:44

Hi Mabel

Glückwunsch zu der tollen Uhr. Das war sicher kein Fehlkauf.
Big Ben hat recht. Die UTC wirkt viel tooliger. Die Diapal ist auch toolig aber mit einem deutlichen Touch Eleganz.
Ist halt alles Geschmackssache. Die gesamte 757er Reihe samt einigen Sondermodellen sind toll!


Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
Einige SINN, eine Guinand, und etwas für die Seelenpflege des Qualitätsanspruches. Irgendwo zwischen Uhren Overkill und der Suche nach dem Exit :awg:

mabel

Anfänger

Beiträge: 23

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 28. November 2018, 22:25

Ich finde eigentlich nicht, dass die 757 ein "Brocken" ist. Mit Ø43 mm hat sie meiner Meinung nach wirklich eine angenehme Größe.

Ich habe drei andere Chronographen mit Ø45 mm. Die gehen auch noch bei meinem eher kleinen Handgelenkumfang von 17,5 cm.
Ein richtiger Brocken ist aber meine Hamilton mit Ø46,3. Und sie hat zusätzlich zu der recht üppig dimensionierten Krone und den Drückern vorne auch noch zwei ebenso große Kronen auf der linken Gehäuseseite. Das ist dann schon wirklich eine sehr auffällige Uhr. Aber ich finde sie total klasse.
Gruß
mabel

mabel

Anfänger

Beiträge: 23

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

30

Samstag, 1. Dezember 2018, 20:08

Kann mir jemand sagen, ob bei der 757 mit Metallarmband, wenn sie direkt von Sinn versendet wird, ein passender Inbusschlüssel zur Bandkürzung dabei liegt oder nicht?
Und wenn nicht, ob den Innensechskant in den Schrauben ein gängiges Maß hat oder ob Sinn da was Spezielles verbaut.
Ich frage, weil ich auf jeden Fall das Bend kürzen muss und nicht erst wenn die Uhr ankommt merke, dass ich keinen passenden Schlüssel habe, denn das würde bedeuten, das sich sie nicht tragen kann, bis ich ein passendes Werkzeug habe -was natürlich fatal wäre :-)
Gruß
mabel

Beiträge: 1 613

Danksagungen: 2016

  • Nachricht senden

31

Samstag, 1. Dezember 2018, 20:09

ja, da sind 2 kleine Inbusschlüssel dabei
Muchos saludos !

Gerd


These things that are pleasin' you, can hurt you somehow

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mabel (01.12.2018)

AndiS

Administrator

Beiträge: 8 798

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 12779

  • Nachricht senden

32

Samstag, 1. Dezember 2018, 20:18

Es ist sogar das Schraubensicherungsmittel dabei. Bei meinem letzten Besuch bei Sinn beobachtete ich eine Bandkürzung, da wurde die Schraubensicherung mittels langem Schlauch in die Bandöffnung eingeführt und verteilt.
Ich mach das anders, bei mir kommt das Mittel nur auf das Gewinde, wird eingeführt (die mitgelieferten Inbus sind sehr passgenau, man kann die Schraube aufstecken, das hält prima) und wird dann verschraubt. Nach Rückfrage mit dem Sinn-Mitarbeiter kann man das so oder so machen.
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tapir (01.12.2018)

Beiträge: 1 613

Danksagungen: 2016

  • Nachricht senden

33

Samstag, 1. Dezember 2018, 20:40

ich machs auch so Andy.

Ein Tröpfchen aufs Gewinde der Schraube und rein damit. ;)
Muchos saludos !

Gerd


These things that are pleasin' you, can hurt you somehow

mabel

Anfänger

Beiträge: 23

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

34

Samstag, 1. Dezember 2018, 21:59

Danke für die Info.
Schraubensicherung trägt man für gewöhnlich (im Maschinenbau) auf das Gewinde der Schraube auf und dreht diese dann in die Gewindebohrung.
Dass der Mitarbeiter bei Sinn die Schraubensicherung mittels Schlauch auf das Gewinde der Bohrung aufgebracht hat könnte ich mir damit erklären, dass so keine Schraubensicherung in die Passbohrung und zwischen die Glieder gelangen und diese somit verkleben und schwergängig machen kann.
Bei einem Sinn-Uhrenarmband macht es also Sinn, die Schraubensicherung auf diese Art aufzubringen. :-)

Gruß
mabel

mabel

Anfänger

Beiträge: 23

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 10:35

Um mir die Wartezeit bis zur Zusendung der Uhr - sie soll laut Verkäufer wohl grade noch vor Weihnachten ankommen - ein wenig zu verkürzen, beschäftige ich mich zumindest gedanklich ab und zu mit der Uhr. :-)

Sinn gibt an, dass das Valjoux 7750 (GMT) verbaut ist. Wenn ich das auf der Homepage von ETA richtig deute, dann heißt das Kaliber doch eigentlich 7754 und ist auf dem Grundkaliber 7750 aufgebaut, oder?

Gruß
mabel