Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 546

Danksagungen: 8723

  • Nachricht senden

1 501

Mittwoch, 10. Juli 2019, 16:53

Sehr stark Top1 ! Ich besaß mal den 750i V12 E32. Offen gesagt, war das Triebwerk nicht gerade ein Overperformer. Es besteht aus 2 vereinten R6. Mit dem 740i V8 E32 war man mindestens genauso gut unterwegs. Der E32 begründet mE den BMW-Erfolg bis heute. Wie der darauffolgende 5er E34 ein Quantensprung für BMW in Sachen Qualität und Technik!

Den von Dir gezeigten, extrovertierten E32 V16 habe ich schon mal gesehen. Wenn ich mich recht entsinne, war es das Auto-TV-Format "Grip", in welcher Matze Malmedie die "heiligen Hallen" der Autokonzerne besuchen durfte. Da gab es auch eine Folge BMW mit BMW M GmbH. Das ist eine nicht öffentliche Halle mit Entwicklungs-PKW, die es nicht in die Serie schafften. Ich erinnere mich an weniger spektakuläre Gefährte wie z. B. einen M3 E46 Touring, aber auch an den irren E32 V16, der mangels Nutzwert (Kofferraum) imo kompletter Nonsens war. BMW war jedoch stets mutig. Ein verwegenes Z3 Coupé (insbesondere als M-Modell), der abgefahrene Motorroller C1 ohne Helmpflicht oder ein i8 hätten bei anderen Herstellern nie das Licht der öffentlichen Straße gesehen!
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

citizen (10.07.2019)

Derzwiebelkrieger16

Fortgeschrittener

Beiträge: 571

Dabei seit: 23. April 2018

Danksagungen: 439

  • Nachricht senden

1 502

Mittwoch, 10. Juli 2019, 17:54

Ich würde gerne den Ford Ranger XL mit 160 PS fahren. Somit würde ich mit meinem Mazda 3 nicht auf den Felder von meinem Onkel steckenbleiben.

Lg

Derzwiebelkrieger16
Lg

Derzwiebelkrieger16

Ru_di

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Dabei seit: 24. März 2019

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

1 503

Sonntag, 15. September 2019, 13:43

Der in echt wäre eine Sünde wert.

V10 Hochdrehzahl Konzept mit 8000 U/min, nix Turbo.



Ganz lieben Gruß

Ru_Di

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 546

Danksagungen: 8723

  • Nachricht senden

1 504

Sonntag, 15. September 2019, 19:37

Der in echt wäre eine Sünde wert.

V10 Hochdrehzahl Konzept mit 8000 U/min, nix Turbo.

Leider neben dem V8 im M392, welcher praktisch den verkürzten V10 darstellt, eines der wenigen BMW-Triebwerke, welches nicht standfest ist. Soll heißen, wer keinen Motorschaden riskieren will (ca. EUR 20k), sollte ab Km 80-100k den Motor revisionieren lassen (ca. EUR 3k) . Eine imo sehr vernünftige Alternative zum M6 E63/64 ist der 650i mit 4,8L V8, insbesondere als Handschalter! Ich habe das Triebwerk mal im handgerissenen 550i E61 Touring gefahren. Da bleiben eigentlich keine Wünsche an Mehrleistung übrig. Absoluter Overperformer, sehr drehfreudig - und dabei standfest ohne Zipp und Zapp ;) .
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Ru_di

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Dabei seit: 24. März 2019

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

1 505

Montag, 16. September 2019, 16:28

Das mag alles sein, aber wer fährt so einen Wagen auf der Rennstrecke, genau keiner !
2000KM grüne Hölle hält kein für den Verkehr produziertes Straßen-Auto ohne Schäden aus.

Und bei allen M Motorsport Genen, die so ein Fahrzeug hat, ist das alles nicht brauchbar für irgendeine Rennstrecke, sondern produziert und dimensioniert fürs Fahren auf Autobahnen. Daher alles nicht so schlimm!

Einziger deutsche V10 Straßenmotor und das als Cabrio, eine sichere Geldanlage, wenn man denn einen kaufen kann.

glg Rudi
Ganz lieben Gruß

Ru_Di

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 546

Danksagungen: 8723

  • Nachricht senden

1 506

Montag, 16. September 2019, 17:05

Aha, okay. Ich lasse mich gerne belehren. Ich hatte übrigens keine Silbe von Rennstrecke oder 2.000 Km geschrieben. Ein guter Freund von musste bei seinem M392 bei Km-Stand 100k den Motor tauschen. Der wird jetzt 68 und kennt die Nordschleife nur aus dem Fernsehen.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Ru_di

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Dabei seit: 24. März 2019

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

1 507

Dienstag, 17. September 2019, 14:55

Vielen Dank für das mehr an Information, meine Antwort sollte keine Belehrung sein oder so ankommen.

Ich würde ihn trozdem gerne fahren!

glg Rudi
Ganz lieben Gruß

Ru_Di

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pferdefrosch (17.09.2019)

Beiträge: 737

Dabei seit: 6. Juni 2015

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Danksagungen: 1141

  • Nachricht senden

1 508

Samstag, 19. Oktober 2019, 19:45

Black is beautiful...
GTI im Winter-Outfit






Viele Grüße,
Benjamin

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

citizen (20.10.2019)

Dado

Anfänger

Beiträge: 52

Dabei seit: 13. Juli 2019

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

1 509

Samstag, 26. Oktober 2019, 08:28

Toyota RAV4 Hybrid

Liebe Uhren und Auto Freunde,

seit vier Jahren fahre ich Toyota Hybrid zuerst einen Auris. Sparsam aber etwas schwach auf der Brust für meinen Geschmack. Als Technik Fan hat ihr die Kombination aus Verbrenner und Elektromotor der sich selbst aufladen kann gefallen. Die Batterie unter der Rückbank. Der Verbrauch lag bei meinem Fahrstil bei 4,5 l Benzin durchschnittlich.
Berghoch auf der Autobahn habe ich mit mehr Power gewünscht an sonsten ein feines Auto.
Sehr angenehm fand ich beim Stop and Go in der Stadt das leise elektrische Gleiten und die Automatik.
Im Frühjahr habe ich den neuen RAV4 gesehen und mich nach kurzer Zeit dafür entschieden. Anfang April bestellt und nach langem Warten Mitte. Oktober bekommen. Viel Platz und Komfort. Voller Technik beim Antrieb und der Sicherheit. System Leistung 218 PS und mein Verbrauch liegt bei 5,8 l Durchschnittlich. Dabei fahre ich in der Stadt die halbe Zeit elektronisch. Der Verbrenner ist ein 2,5l Vier Zylinder Langhuber mit einer hohen Verdichtung 14,0:1. Für mich die perfekte Kombination aus Fahrspaß und einer A+ Umweltbilanz.
Beste Grüße Dado
»Dado« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20191015_180250.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

El-Gerto (26.10.2019)

El-Gerto

Uhren-Guru

Beiträge: 2 621

Dabei seit: 24. Januar 2017

Wohnort: Bird Mountain

Danksagungen: 4075

  • Nachricht senden

1 510

Samstag, 26. Oktober 2019, 08:53

Hallo Dado !

Danke für die Infos !

Wobei ich 5,8l dann doch als Durchschnittsverbrauch eher als "normal" ansehe; bzw. mir für einen Hybrid
dann doch eher niedrigere Verbrauchswerte vorstellen würde ?

Unser "Hundekombi" (Astra Sportstourer Diesel mit 110 PS) hat ebenfalls einen Durchschnittsverbrauch
von 5.6 bis 5,8 l; und das ohne Elektrounterstützung....
Wird zu 95% im Mittelgebirge auf Landstrassen bewegt....
Muchos saludos !

Gerd


Cars and women, 2 weaknesses of men

Beiträge: 2 704

Dabei seit: 22. Juli 2015

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 5410

  • Nachricht senden

1 511

Samstag, 26. Oktober 2019, 09:20

Gerd der Vergleich hinkt etwas

Ein vergleichbarer Benziner wäre mit 8-11 Litern unterwegs.

Das Hybrid nicht mit Diesel mithalten können ist bekannt. Dafür hast du aber kein getuckere und ein völlig anderes Fahrgefühl.

Dennoch bleibe ich zur Zeit beim sparsamen Diesel. Hatte vor Jahren schon einen civic hybrid. War ok aber in der aktuellen Fahrzeug klasse ( großer Kombi ) gibt es keine wirkliche Alternative zum Diesel.

Ich bewege meinen 5er Diesel mit Automatik mit 5,5 bis 6,2 Litern. Das ist sensationell.
Grüße

Gregor :aetsch:



my brain is my castle - but sometimes it becomes a prison

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

El-Gerto (26.10.2019)

Dado

Anfänger

Beiträge: 52

Dabei seit: 13. Juli 2019

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

1 512

Samstag, 26. Oktober 2019, 12:05

Danke für den Hinweis. Ich denke das Problem beim Verbrauch ist mein rechter Fuß und der Spaß beim Fahren. Da geht noch was. Bis jetzt habe ich etwas über 500km gemacht. Mein Motorsegler geht bis 85 km/h elektrisch und der Sound beim Verbrennen gefällt mir auch gut. Das neue Motto bei Toyota ist no more boring Cars. Das alles ohne Steckdose und einen zusätzlichen Verbraucher. Der Händler meinte sie hätten die geschätzten Verkaufszahlen verdreifacht. Wartezeiten 7 bis 8 Monate laut Händler.

Eine Lebensweise im Einklang mit der Natur ist meine Einstellung. So gut es geht und realistisch.

Allen ein schönes Wochenende und sonnige Grüße aus der Pfalz
»Dado« hat folgendes Bild angehängt:
  • DCFDE729-2E99-4793-AE17-42AE34DB4114.jpeg

El-Gerto

Uhren-Guru

Beiträge: 2 621

Dabei seit: 24. Januar 2017

Wohnort: Bird Mountain

Danksagungen: 4075

  • Nachricht senden

1 513

Samstag, 26. Oktober 2019, 12:06

Schaffe mit dem 4er Coupe 7,7 l

Weniger ginge auch im Ecomodus
auch, das macht aber dann überhaupt
Keinen Spaß mehr...

Also; lieber 8 und Spass ;)
Muchos saludos !

Gerd


Cars and women, 2 weaknesses of men

El-Gerto

Uhren-Guru

Beiträge: 2 621

Dabei seit: 24. Januar 2017

Wohnort: Bird Mountain

Danksagungen: 4075

  • Nachricht senden

1 514

Samstag, 26. Oktober 2019, 12:10

Muchos saludos !

Gerd


Cars and women, 2 weaknesses of men

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Christian_60 (26.10.2019)

Beiträge: 2 704

Dabei seit: 22. Juli 2015

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 5410

  • Nachricht senden

1 515

Samstag, 26. Oktober 2019, 12:40

Oh. Schon auf Winter umgestellt :yeah:
Grüße

Gregor :aetsch:



my brain is my castle - but sometimes it becomes a prison

Dado

Anfänger

Beiträge: 52

Dabei seit: 13. Juli 2019

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

1 516

Samstag, 26. Oktober 2019, 12:42

Schönes Auto. Ich bin auch für Freude am Fahren. Meine Frau kann zwar Uhren nichts abgewinnen aber Autos umso mehr. Sie hat den Audi TDI auch gegen einen Benziner getauscht.
Elle Kinder krieget ebbes
»Dado« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20191010_122000.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Christian_60 (26.10.2019)

Beiträge: 1 442

Dabei seit: 16. November 2008

Wohnort: LC 010 - Confoederatio Helvetica

Danksagungen: 2308

  • Nachricht senden

1 517

Samstag, 26. Oktober 2019, 13:10



7.8 l im Schnitt, bin aber noch beim Einfahren. Sollte weniger werden. Wobei aber die Spritkosten das Geringste sind.

Gruss

Christian :hatoff:
...ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe bis es klappt...
ich bin auch nicht alt, ich bin retro...
Das letzte Kind hat immer Fell...

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (27.10.2019), Dado (26.10.2019), El-Gerto (26.10.2019)

Dado

Anfänger

Beiträge: 52

Dabei seit: 13. Juli 2019

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

1 518

Samstag, 26. Oktober 2019, 15:44

Sehr elegant, ein Klassiker in der Farbe : like

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Christian_60 (26.10.2019)

Derzwiebelkrieger16

Fortgeschrittener

Beiträge: 571

Dabei seit: 23. April 2018

Danksagungen: 439

  • Nachricht senden

1 519

Samstag, 26. Oktober 2019, 16:26

Ich mache mir über ein Traumauto keine Gedanken. Ich fahre einen Mazda 3 BL 2010 1.6 MZR und fahre über 900km die Woche. Großteils Autobahn. Der Motor hört’s immer an als würde er jeden Moment vor einem Motorplatzer (Schaden) stehen. Ich würde jeden Sportwagen wirtschaftlich zu Tode fahren bei ca. 50000 km pro Jahr.
Lg

Derzwiebelkrieger16

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dado (26.10.2019)

El-Gerto

Uhren-Guru

Beiträge: 2 621

Dabei seit: 24. Januar 2017

Wohnort: Bird Mountain

Danksagungen: 4075

  • Nachricht senden

1 520

Samstag, 26. Oktober 2019, 16:35

Oh. Schon auf Winter umgestellt :yeah:


Ne, das waren noch die 19er Sommerräder.

Letzte Woche dann auf 18 Zoll Winter umgestellt...

Muchos saludos !

Gerd


Cars and women, 2 weaknesses of men

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dado (26.10.2019)