You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Posts: 3,298

wbb.thread.post.credits.thank: 4823

  • Send private message

1

Wednesday, January 16th 2008, 3:48pm

...boar so viel Geld?!?!

Hallo liebe Forumsmitglieder = Uhrenverrückte :D

Ich wurde durch unser Mitglied "blackhead" zu diesem Thema animiert.
Da ich aber,wie im folgenden Zitat zu sehen ist,zu diesem Thema nicht wirklich was finde,dachte ich mir...machste mal einen auf... . :wink:

Wenn ihr Euch eine neue Uhr kauft,egal ob von Sinn,Rolex etc.,wie reagieren Eure Angehörigen und Freunde darauf,wenn sie den Preis erfahren sollten?
Gibt es eine menge Unverständnis oder freuen sich die Partner und Freunde mit?

@blackhead

Ich hoffe, Du hast nichts dagegen,wenn ich zu diesem Thema ein Zitat von Dir aus einem anderen thread mit einfüge. :roll:
Wenn doch,bitte nur Bescheid sagen,dann ist es ganz schnell wieder weg.

Quoted from ""Blackhead""

.... Die Speedy ist auf jeden Fall auch eine schöne Uhr. Leider habe ich nur zwei Arme, der Schrank quillt schon über vor lauter Uhren und meine Freundin ist alles andere als angetan von dem Virus :?

Zumal nun das nächste Projekt ins Haus steht. Entweder wird es eine 203 Arktis, ein EZM3 oder eine Fortis B42 Marinemaster... Mal schauen. Muss wohl demnächst den Sonntagsanzug anziehen und zum Depot nach Dresden fahren :D :D :D

Wenn das meine Madame erfährt, sieht die darauf folgende Woche wieder einmal so aus :cussing: (War zumindst so bei der U1) Zitat:"So viel Geld für eine Uuuuuaaaaaaahhhhh! Booooaaaaaahhhh! Bescheuert! Du hast so viele schöne Uhren, aber 900 Euro - Meter Zeter"
Aber sowas kennen ja die meisten Forumsmitglieder und wurde auch schon reichlich an anderer Stelle gepostet. -Vielleicht müssen wir ja mal eine WG deswegen aufmachen. Da kann man dann seinen Virus ungehindert ausleben und bekommt noch Verständnis dafür. "Also, das kann ich nachvollziehen. Da musstest Du einfach zuschlagen..."


Hört sich nicht gut an.... :D :D :D :D

Bei mir sieht es da zum Glück etwas anders aus.
Meine Regierung weiß nur,dass die Uhren teuer sind.
Sie fragt nicht einmal nach dem Preis.
Es kommt nur soviel wie...."na,hast Du dir mal wieder eine neue Uhr gekauft?"

Aber ich glaube,dass ist alles nur Taktik.
So kann sie sich auch alles das kaufen,was sie sich wünscht.
...und wage ich es,den Mund aufzumachen,
dann heißt es nur...."wie teuer war Deine letzte Uhr doch gleich noch?" :oops: :oops: :oops:
Ok,ok,damit hat sie mich und das zieht auch immer.
Daher sage ich eben nichts mehr. :wink:
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

Blackhead

Professional

Posts: 1,261

Present since: May 26th 2007

Location: Oppidium Ubiorum (CCAA)

wbb.thread.post.credits.thank: 2013

  • Send private message

2

Wednesday, January 16th 2008, 4:32pm

Hallo Iceman! Natürlich darf hier alles zitiert werden. :D

Letztendlich kann sie den WahnSINN nur akzeptieren. Solange ich nicht ihr Auto gegen ein Zeiteisen eintausche und Haus und Hof verpfände, kann keiner was ernsthaftes sagen. Ist ja immerhin mein sauerverdientes :la: Geld und für Urlaub, Weihnachten etc. bleibt ja genügend Pinkaponka übrig. Dafür fahre ich einen dreizehn Jahre alten Ford Fiasko (Fiesta) und muss nicht x-tausend Euronen an irgendeine Bank zurückzahlen.
Obwohl wir den Vergleich mit Autos und Uhren schon in diesem Zusammenhang hatten: Das Auto verliert rasch seinen Wert, wobei eine gute Uhr auch Jahre später noch einen akzeptablen Preis erzielen kann (siehe EZM1 :love7: oder 142 St :toothy7: ). Darüber hinaus sehen unsere Uhren - man verzeihe mir den Ausdruck - schweinegeil aus. Da kann auch eine Frau nicht gegen anstänkern. Immerhin hat meine Regierung zugegeben, dass die Sinnuhren schön sind - insbesondere die 203 Arktis.
Gruß, Sascha :hatoff:

obo

Professional

Posts: 698

Present since: Jan 22nd 2007

Location: Near Sinn-City

wbb.thread.post.credits.thank: 3375

  • Send private message

3

Wednesday, January 16th 2008, 6:03pm

ich sag immer - besser ne neue Uhr als ne heimliche Geliebte...... :D

woodstock

Professional

Posts: 933

Present since: May 16th 2007

Location: Heusenstamm

wbb.thread.post.credits.thank: 1341

  • Send private message

4

Wednesday, January 16th 2008, 6:06pm

Also in meinem Umfeld hat noch niemand mich wegen meiner 203 Jubi angesprochen .
Ausser meiner Frau weiss auch niemand was so eine Uhr kostet.
Wäre sowiso Zeitverschwendung denen die vorzüge der Uhr zu erklären. :wink:

Die haben alle ihre "Quarzwecker" oder "Pseudo Breitlings" und sind zufrieden.

Wenn ich mir ne Neue Uhr kauf , halte ich sie auch keinem hin und "Kuck mal was ich neues hab".

Ich erfreue mich an der neuen Uhr und das zählt.
Und solange ich mit dem Uhrenkauf nicht übertreib hält meine Frau auch die Füsse still :D

Gruss Woodstock
Was SINN macht

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Posts: 3,298

wbb.thread.post.credits.thank: 4823

  • Send private message

5

Wednesday, January 16th 2008, 6:34pm

Quoted from ""woodstock""



Wenn ich mir ne Neue Uhr kauf , halte ich sie auch keinem hin und "Kuck mal was ich neues hab".


Nein Woody... :wink: :lol:

So meinte ich das auch gar nicht....
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

Catalan22

Moderator im Ruhestand

Posts: 2,330

Present since: Nov 27th 2006

Location: Im Vulkan

wbb.thread.post.credits.thank: 3951

  • Send private message

6

Wednesday, January 16th 2008, 6:44pm

...uhren sind hobby - ...somit muss es finanziell tragbar sein...fertisch :wink:

...kein mamon - keine Uhr
...viel mamon - viele Uhren :lol:
Gruss Andi

gerry56

Intermediate

Posts: 182

Present since: Jul 27th 2007

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 171

  • Send private message

7

Wednesday, January 16th 2008, 7:09pm

Interessanter Thread! Hier wäre der Ort um mal ganz offen zu reden.

Nun ja, als Single bin ich allein für mein Haushaltsgeld verantwortlich :wink: . Da gibt es keine Diskussionen oder Rechtfertigungen.

Da sind aber noch Freunde, Geschwister und vor allem Kollegen.
Nun bin ich überall für meine als nicht alltäglich empfundenen Hobbys bekannt. Wer sich ein Fallschirmsystem für 5,5k holt, dem traut man auch anderes zu :D .

Meine 103 StSa hatte schon für Aufmerksamkeit gesorgt, weil sie überall gefällt. Ich habe mich dann selbst dabei ertappt, bei Fragen nach dem Preis auch schon mal ausweichend zu antworten. Allerdings wäre jemand in meiner Einkommensklasse mit einer 1,3K uhr nichts besonderes. Es ist eher so, dass manche Menschen sich nicht vorstellen können, dass eine Uhr, die nicht einmal "auf die Sekunde genau geht" so viel Geld kostet und nicht aus Gold ist. Wenn die Personen dann die Uhr in der Hnad halten und einen Blick auf das Werk werfen, kommt Glanz in deren Augen und der Satz "Na ja, so viel Feinmechanik ist halt teuer - was hat die noch mal gekostet? Mhh..geht eigentlich. Wenn ich das Geld übrig hätte...."

Interssant könnte es werden, wenn ich neben dieser "teuren" Uhr mit weiteren Sinn aufkreuze oder gar mit einer Krone.

Ich habe eine sehr liebe Kollegin, die mehrmals im Jahr zum Tauchen fährt. Sie trägt täglich so eine Citizen Quarz Taucheruhr. Sie gibt ihr Gehalt größten Teils für geschmackvolle Kleidung und SCHUHE aus (die Quarzzwiebel passt so gar nicht dazu). Ich kann nicht tauchen, werde mir aber eine U2 holen. Ich schätze, dann wird es erstmals in dieser Welt geschehen, dass eine Frau auf ein paar neue Schuhe zu Gunsten einer Taucheruhr verzichtet :D

Gruß
Gerhard
Nichts ist so dauerhaft, wie ein funktionierendes Provisorium.

HappyDay989

Unregistered

8

Thursday, January 17th 2008, 12:59pm

Meine Holde ist da sehr verständnisvoll und freut sich sogar, wenn mir ein bestimmtes Modell gut gefällt.

Dafür freue ich mich, wenn ihr ein Paar Schuhe, ein schicker Gürtel, fesche Klamotten oder eine edle Handtasche (die es z. T. preislich fast schon mit einer SINN-Uhr aufnehmen können) gefallen. :D

Solange man nicht Geld für Schnickschnack verbrät, das man entweder nicht hat oder dringend für wichtigere Dinge braucht, ist doch alles OK. Und solange gibt's diesbezüglich auch keine Probleme in einer Beziehung.

Im Freundes- und Familienkreis weiß man zwar von meinem Uhren-Tick, aber ist horologisch eher desinteressiert - und daß, obwohl es in der nächsten Verwandschaft drei Breitling- und einen Krönchen-Träger gibt (echte, keine Fakes). Da hat mich noch nie jemand auf meine Uhren angesprochen, und ich gehe auch nicht mit dem Umstand hausieren, daß jede einzelne meiner Uhren mehr gekostet hat als das, was die meisten Leute in ihrem gesamten Leben für Armbanduhren ausgeben. ;)

Im Kreise meiner Kunden (sprich: meiner Gesprächspartner bei den Kunden unserer Firma) finden sich sehr viele Träger von "Edel-Uhren", aber ich habe - ohne je explizit mit ihnen darüber gesprochen zu haben - eher den Eindruck, daß diese Uhren, ähnlich wie ihre Fahrzeuge, der Dokumentation ihres sozialen Rangs bzw. ihres Status' innerhalb ihrer Unternehmen dienen: Weißgold-Rolex oder Weißgold-Cartier, Limousinen der E-und S-Klasse oder A6 bzw. A8 mit allem, was die Liste der Sonderausstattungen hergibt. Die "Rangniederen" fahren zumindest C-Klasse oder A4 und tragen Stahlmodelle von Omega, Mauice Lacroix oder Longines. Bei der Kleidung ist es ähnlich: Anzüge von Versace oder Armani für die ganz hohen Herren (bzw. entsprechende Kostüme für die wenigen Damen in diesen Zirkeln), Boss oder Kaiser für die mittlere Ebene. Bei Hemden, Krawatten und Schuhen setzt sich dies entsprechend fort. Daher würde ich bei solchen Leuten die Uhren eher als Bestandteil der "Geschäfts-Uniform" ansehen denn als Ausdruck einer echten Begeisterung für horologische Meisterwerke. "Man" schmückt sich halt mit dem Image bestimmter Marken, weil das jeder andere auch so macht. :roll:

fsmcarlos

Beginner

Posts: 30

Present since: Dec 10th 2007

Location: Trier

wbb.thread.post.credits.thank: 10

  • Send private message

9

Thursday, January 17th 2008, 5:06pm

Meiner Freundin ist es, sagen wir mal, egal ;-)

Sie versteht nicht, dass man solche Uhren braucht (...brauchen is je relativ ;-) ) aber sie versteht voll und ganz, dass eine gute Uhr eben auch ihren Preis hat.

Ich habe ja erst eine Sinn und auch nicht die Teuerste, wie es also bei weiteren Modellen aussehen würde kann ich nur vermuten. Ich denke, so lange genug Geld für alles andere, wie Urlaub etc. da ist ginge das schon ok... so lange, wie ich eben noch Student bin muss es weder ihrer, noch meiner Meinung nach eine zweite Uhr sein ( ist ja nur noch dieses Jahr).

Wir haben uns auf jeden Fall darauf geeinigt, dass sie zur Verlobung einen Ring bekommt und ich eine ganz bestimmte IWC :-)


Alles in allem, ja, sie hat irgendwie schon Verständnis, wie mir während des Schreibens klar wird.

Grüße aus Trier
Sinn 203 St Ar

Poljot Flugkapitän

Hennes

Beginner

Posts: 42

Present since: Jan 6th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 16

  • Send private message

10

Friday, January 18th 2008, 12:57pm

Interessantes Thema!

Ich habe auch schon so meine Erfahrungen gemacht.

Meine Frau steht zum Glück auch auf schöne Uhren.
Sie selbst trägt eine 356 Sa FLIEGER II.
Sieht traumhaft aus bei ihr!

Beim Rest meiner Familie ist es so, der eine Teil ebenfalls schöne Uhren trägt und auch bereits ist, den ein oder anderen € dafür auszugeben.

Der andere Teil findet wertige Uhren zwar auch schön, würde aber derzeit nicht viel Geld dafür ausgeben. Da liegen die Prioritäten halt woanders. Vollkommen ok, wie ich finde.

Die zuletzt beschriebenen Personen haben auch überhaupt kein Problem damit, dass ich das Geld dafür ausgebe.
Sie freuen sich für mich und sind auch sehr interessiert.

Im Freundes- und Kollegenkreis gibt es da schon mal etwas differenzierte Meinungen.

Ich gehe zwar nicht hausieren mit meinen Uhren, aber irgendwie kommen die Gespräche halt auch schon mal auf Hobbys. In anderen Fällen wird man von "Laien" auf die Uhren angesprochen, die man so trägt. Dann kommen die üblichen Fragen. Interessanterweise meistens zu Beginn:
"Was kostet sowas?"

Rückt man dann raus mit der Sprache und sagt dann noch, dass Sinn-Uhren ja noch relativ preiswert seien und ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis hätten, ist es schon mal schnell vorbei mit der Akzeptanz und Toleranz mancher Menschen.
Kann ich aber gut mit Leben.
Ich habe auch nicht das Gefühl, mich dann rechtfertigen zu müssen.

Ich versuche es immer daran festzumachen, dass man entweder das Interesse an diesen Dingen hat oder halt nicht. Andere geben (viel) Geld aus für Dinge, die ich in meinem kleinen Leben gar nicht wahrnehme. Vollkommen in Ordnung!

Das kann man halt nicht rational erklären.

Es ist aber auch schon vorgekommen, dass nach anfänglicher Skepsis und interessierten Nachfragen im Anschluss an ein "aufklärendes" Gespräch viele ihre Meinung relativieren.

Wenn es dann ganz prima läuft, kann man sogar die Menschen anstecken mit dem "Uhren-Virus".

Unterm Strich finde ich persönlich, dass es schlimmeres gibt als unser Hobby.

Das Schöne ist ja, dass das Geld nicht sinnlos "verprasst" wird.
Ein gewisser Wert bleibt immer erhalten. Manchmal steigt er sogar an.
Ganz zu schweigen von dem immer wieder tollen Gefühl, das einen überkommt, wenn man voller Zufriedenheit an sein Handgelenk blickt...
Das ist nämlich das Beste!

Kokuzu

Beginner

Posts: 18

Present since: Jan 16th 2008

Location: Obertshausen

wbb.thread.post.credits.thank: 32

  • Send private message

11

Friday, January 18th 2008, 1:29pm

Treffende Beiträge!

Tja, das ist schon interessant - zumal sich Individuelle Vorlieben auch in größerem Maßstab wiederfinden lassen:

In Italien (und annähernd stark in Spanien) gilt eine teure Uhr als primäres Statussymbol für junge, dynamische und erfolgreiche Berufsanfänger - auch, wenn sie noch bei Mama wohnen....:lol:
Und das lässt man sich einiges kosten - in Relation zum Einkommen.

So extrem ist es dann doch in Deutschland nicht; obwohl ich das 'Gebalze' in Führungsetagen mit dick behängten Handgelenken auch schon oft miterlebt habe.

Nix für mich, ich wertschätze die Technik und die Performance. Der eine legt eben Wert auf ein kleines technisches Wunderwerk am Arm; der andere bettet seine Füße in handgemachte Schuhe; eben jeder, wie er es braucht...

Hobbies sind das Ergebnis der Symbiose von Charakter und Geschmack. Und deshalb sind sie weder vergleichbar, noch 'messbar', noch sollten sie mit rationalen Wertmaßstäben belegt werden - oder ?

Ein Uhr gibt manchmal mehr von uns Preis, als uns lieb ist - vorausgesetzt, der/die andere kann es richtig deuten...


Kokuzu
Es wird langsam Zeit...

woodstock

Professional

Posts: 933

Present since: May 16th 2007

Location: Heusenstamm

wbb.thread.post.credits.thank: 1341

  • Send private message

12

Friday, January 18th 2008, 1:57pm

Quoted from ""Kokuzu""


Hobbies sind das Ergebnis der Symbiose von Charakter und Geschmack. Und deshalb sind sie weder vergleichbar, noch 'messbar', noch sollten sie mit rationalen Wertmaßstäben belegt werden - oder ?

Ein Uhr gibt manchmal mehr von uns Preis, als uns lieb ist - vorausgesetzt, der/die andere kann es richtig deuten...

Kokuzu



Ich hätte es nicht besser ausdrücken können .

Gruss Woodstock
Was SINN macht

Hennes

Beginner

Posts: 42

Present since: Jan 6th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 16

  • Send private message

13

Friday, January 18th 2008, 6:22pm

Quoted

Hobbies sind das Ergebnis der Symbiose von Charakter und Geschmack.


@Kokuzu

Ich würg mir in meinem Beitrag einen ab, um das, was Du hier so locker flockig in einem kurzen Satz
auf den Punkt bringst, allenfalls auch nur ansatzweise zu beschreiben!

Den Satz werde ich mir bei Bedarf mal ausleihen, wenn Du nicht dagegen hast :lol:

Kokuzu

Beginner

Posts: 18

Present since: Jan 16th 2008

Location: Obertshausen

wbb.thread.post.credits.thank: 32

  • Send private message

14

Friday, January 18th 2008, 6:31pm

Quoted from ""Hennes""

Quoted

Hobbies sind das Ergebnis der Symbiose von Charakter und Geschmack.


@Kokuzu

Ich würg mir in meinem Beitrag einen ab, um das, was Du hier so locker flockig in einem kurzen Satz
auf den Punkt bringst, allenfalls auch nur ansatzweise zu beschreiben!

Den Satz werde ich mir bei Bedarf mal ausleihen, wenn Du nicht dagegen hast :lol:



Servus Hennes,

gelingt mir auch nicht immer - Danke!:-)
Benutz ihn ruhig, der Satz hat kein Copyright....

Kokuzu
Es wird langsam Zeit...

HappyDay989

Unregistered

15

Friday, January 18th 2008, 8:58pm

Quoted from ""Kokuzu""


Hobbies sind das Ergebnis der Symbiose von Charakter und Geschmack.


Vortrefflich ausgedrückt. :thumbup:
Laß es mich noch ergänzen: "... und dem, was der Geldbeutel hergibt." ;)


Quoted from ""Kokuzu""


Ein Uhr gibt manchmal mehr von uns Preis, als uns lieb ist - vorausgesetzt, der/die andere kann es richtig deuten...


Auch wenn ich mir sicher bin, daß Du dies nicht damit zum Ausdruck bringen wolltest: Alleine anhand der Uhr würde ich mir kein Urteil über jemanden erlauben. Was sagt denn der Umstand aus, daß jemand eine SINN-Uhr trägt? Daß es für ihn die eine Traumuhr ist, die er sich mühsam erspart hat? Oder daß er sie nur gekauft hat, weil ihm die Rolex oder IWC, von der er/sie immer noch träumt, schlichtweg viel zu teuer ist? Ich würde erst einmal "den Menschen hinter der Uhr" kennenlernen wollen, bevor ich mir die Einschätzung ("Urteil" klingt so endgültig) erlaubte, ob die Uhr zu dem Menschen paßt. Die umgekehrte Vorgehensweise hielte ich für extrem vorurteilsbehaftet.

bungy3000

Uhren-Guru

Posts: 2,368

Present since: Dec 16th 2006

Location: Köln/LC100

wbb.thread.post.credits.thank: 2743

  • Send private message

16

Friday, January 18th 2008, 9:34pm

So lange das Voru(h)rteil keine endgültige Verurteilung ist, ist es durchaus ok.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)


Kokuzu

Beginner

Posts: 18

Present since: Jan 16th 2008

Location: Obertshausen

wbb.thread.post.credits.thank: 32

  • Send private message

17

Friday, January 18th 2008, 10:38pm

Happy Day,

sicherlich schätze ich niemanden nur nach seiner Uhr ein. Was habe ich geschrieben ? Die Uhr = Hobby (zumindest hier im Forum) unterliegt zum großen Teil dem persönlichen Geschmack.

Geschmackliche Merkmale können niemals alleine den Charakter eines Menschen erklären - sie dienen als Ergänzung des Eindrucks, den man durch den Umgang mit der Person erhält.

Und als Ergänzung oder Hilfestellung, mit wem man es zu tun hat, sind äußerliche Merkmale sehr hilfreich...
Es wird langsam Zeit...

HappyDay989

Unregistered

18

Saturday, January 19th 2008, 8:50am

@ Kokuzu

Daher schrieb ich ja, daß ich mir sicher sei, das Du eben diese vorurteilsbehaftete Vorgehensweise nicht propagierst, Menschen nach Äußerlichkeiten wie ihren Uhren zu bewerten! Das war also eine volle Zustimmung von meiner Seite. :)

Blackhead

Professional

Posts: 1,261

Present since: May 26th 2007

Location: Oppidium Ubiorum (CCAA)

wbb.thread.post.credits.thank: 2013

  • Send private message

19

Saturday, January 19th 2008, 10:34am

Ich finde, dass es auch Quarzuhrenträger gibt, die ganz feine Kerle sind. Die sind insofern noch nicht mit dem (Uhren-)Virus geimpft und haben gar keine Ahnung, wo der Unterschied zwischen Automatik oder Quarz ist. Und wenn, wie an anderer Stelle gepostet, eine bestimmte Marke als Zeichen eines gewissen beruflichen Standes gilt, so habe ich immer noch nicht die Gewissheit, wie der Mensch beschaffen ist. Den meisten Managern der höhreren Führungsebene ist die Technik oder Mechanik in ihrer Patek Phillipe oder Vacheron Constantin wohl eher egal, hauptsache man kann sich mit der Marke gegenüber den anderen Mitarbeitern abgrenzen.

Ist natürlich meine beschränkte und unwürdige Meinung...
Gruß, Sascha :hatoff:

Kokuzu

Beginner

Posts: 18

Present since: Jan 16th 2008

Location: Obertshausen

wbb.thread.post.credits.thank: 32

  • Send private message

20

Saturday, January 19th 2008, 6:22pm

@ Olaf

:wink:
Es wird langsam Zeit...