You are not logged in.

sinner

Beginner

Posts: 29

Present since: Nov 28th 2006

Location: Hjärtum / Schweden

wbb.thread.post.credits.thank: 40

  • Send private message

1

Friday, November 5th 2021, 12:49pm

156 Military auf dem Postweg verschwunden

Hallo
Ein Albtraum ist wahr geworden: im August wollte ich meine 156 Military von Schweden nach FFM schicken, es war Zeit für eine Revision und es mussten auch noch ein paar andere Dinge erledigt werden. Aber leider hat es die Uhr nur bis zum Internationalen Logistikcenter geschafft, weiter kam sie nicht. Was genau passiert ist, weiss ich nicht, vielleicht ist sie vom Band gefallen, oder liegt noch in irgendeinen Zulieferfahrzeug. Oder schlimmstenfalls geklaut.

Ich denke, der grösste Fehler war, dass ich als Adresse "Fa. Sinn Spezialuhren" angegeben habe. Wenn ich vielleicht nur "Fa. Sinn" angegeben hätte, ...? Wer weiss...

Es ist nicht mal der Geldwert des Chronos der schmerzt, ich hatte die Uhr seit Mai 1993! Und damit verbunden, viele Erinnerungen.

Wer mal eine 156 Military aus unsicherer Quelle, ohne Papiere angeboten bekommt, bitte bei mir melden. Danke!
sinner has attached the following images:
  • 2021-04-21_02.jpg
  • 2020-07-11_02.JPG

Ru_di

Sage

Posts: 3,141

Present since: Mar 24th 2019

Location: Hessen

wbb.thread.post.credits.thank: 7932

  • Send private message

2

Friday, November 5th 2021, 1:45pm

Hallo, das ist sehr sehr bitter.

Hast Du den Sinn Service für ein UPS Label gebeten oder selbst über die lokale Post verschickt?
Ganz lieben Gruß

Ru_Di

Sinn-Collector

Professional

Posts: 1,405

Present since: Nov 16th 2013

Location: Barbacena/MG - Brasilien

wbb.thread.post.credits.thank: 5956

  • Send private message

3

Friday, November 5th 2021, 4:05pm

Was für ein Alptraum!

Ich halte Dir die Daumen, dass die Uhr doch noch wie durch ein Wunder auftaucht. Aber vermutlich ist dies nur Wunschdenken. Ich habe meine 156 Military 1996 neu gekauft. Sie ist bis heute in der Sammlung und ebenfalls mit vielen Erinnerungen verbunden.

Von BR aus habe ich es schon vor Jahren aufgegeben, irgend etwas von Wert auf dem Postweg oder selbst mit DHL, FEDEX oder UPS zu versenden. Mir sind die Risiken einfach zu groß und meine Uhren müssen warten, bis sie mit uns nach D reisen. Das ist im Regelfall einmal jährlich der Fall.

Grüße aus Brasilien,
Uli
"Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und von nichts den Wert" (Oskar Wilde)

SnowfaceK

Intermediate

Posts: 423

Present since: Dec 3rd 2017

wbb.thread.post.credits.thank: 493

  • Send private message

4

Sunday, November 7th 2021, 6:55am

Das tut mir leid zu hören. Und ich drücke Dir die Daumen, dass die Uhr wieder zu Dir findet.

Es wäre in diesem Fall sicher hilfreich, die Seriennummer der Uhr zu "verraten". Gerade bei solchen Uhren (bestimmungsgemäß genutzte Gebrauchsuhren) ist ja nicht unüblich, dass im Laufe der Zeit die Papiere verloren gehen. Das allein wäre kein Grund, vor einem geplanten Kauf Unrat zu wittern...
Ihr habt die Uhren - wir haben die Zeit
(Afghanisches Sprichwort)

sinner

Beginner

Posts: 29

Present since: Nov 28th 2006

Location: Hjärtum / Schweden

wbb.thread.post.credits.thank: 40

  • Send private message

5

Monday, November 8th 2021, 11:26am

Die Seriennummer ist SN 4419165.

Die Uhr hatte ich über die schwedische Post verschickt, Post Nord. Ich hatte auch schon bei der deutschen Post einen Suchantrag gestellt und die Antwort, die ich erhielt war nicht sehr aufschlussreich. Angeblich können die nichts finden und verweisen mich an die Mailtracking-Seite der Post. Aber damit habe ich die Suche angefangen und irgendwie drehe ich mich nur im Kreis. Und die schwedische Post sagt ganz einfach, dass das Paket im Zielland angekommen und damit deren Verantwortung beendet ist.

Ru_di

Sage

Posts: 3,141

Present since: Mar 24th 2019

Location: Hessen

wbb.thread.post.credits.thank: 7932

  • Send private message

6

Monday, November 8th 2021, 2:30pm

Wenn Du weißt, wo die Uhr zuletzt war, dann eine Anzeige bei der dortigen Staatsanwaltschaft auf Unterschlagung und oder Diebstahl stellen.

Vorher würde ich:
Frachtführer speisen einen immer mit einer Standardantwort ab. Laß Dich zum Vorgesetzten Deines Ansprechpartners durchstellen.

Hilfsweise den Vorstand oder Geschäftsführer anschreiben. Die haben eigene Stabsstellen für Beschwerden von Kunden.

Freundlich aber bestimmt den Druck aufrecht erhalten, falls alles schon geschehen, dann Anzeige stellen.

War die Sendung versichert ?
Ganz lieben Gruß

Ru_Di