Sie sind nicht angemeldet.

MoreGo

Fortgeschrittener

Beiträge: 296

Dabei seit: 20. Januar 2008

Wohnort: Wunderschöner Niederrhein

Danksagungen: 285

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. April 2008, 21:51

XP Service Pack 3 am 29. April ... mehr Geschwindigkeit

Laut Chip gibt es das XP Service Pack 3 ab 29. April im Update. Die Version soll ab dem 21.4.2008 ausgeliefert werden.

Geschwindigkeitszuwachs 10% ?????
:D
Bis dann, MoreGo

HappyDay989

unregistriert

2

Samstag, 19. April 2008, 09:15

Re: XP Service Pack 3 am 29. April ... mehr Geschwindigkeit

Zitat von »"MoreGo"«

Laut Chip gibt es das XP Service Pack 3 ab 29. April im Update. Die Version soll ab dem 21.4.2008 ausgeliefert werden.

Geschwindigkeitszuwachs 10% ?????
:D


Einen Geschwindigkeitszuwachs von 10 % würde man zwar meßtechnisch erfassen können, aber wirklich bemerken würde man ihn bei der produktiven Arbeit kaum. Denn es wird ja nur das Betriebssystem selbst schneller, nicht etwa zeitintensive Anwendungen wie z. B. Video-Rendering u. ä.

bungy3000

Uhren-Guru

Beiträge: 2 367

Dabei seit: 16. Dezember 2006

Wohnort: Köln/LC100

Danksagungen: 2739

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. April 2008, 12:38

MS will XP doch noch zwei Jahre verkaufen. Da gibt´s wohl erhebliche Probleme mit Vista.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)


HappyDay989

unregistriert

4

Montag, 21. April 2008, 22:51

Zitat von »"bungy3000"«

MS will XP doch noch zwei Jahre verkaufen. Da gibt´s wohl erhebliche Probleme mit Vista.


Das Hauptproblem dürften wohl die Firmenkunden sein. Die denken nämlich nicht im Traum daran, auf ein Betriebssystem zu wechseln, das bereits in zwei Jahren von seinem Nachfolger abgelöst werden soll (Windows 7). Zum Vergleich: Windows NT war vier Jahre am Markt und wurde bis 2004 supported, Windows 2000 war zwar nur drei Jahre lang im Vertrieb, wurde im Support aber erst 2006 abgekündigt, und XP ist seit 2001 im Einsatz und gilt als das erfolgreichste Betriebssystem überhaupt; der Support soll noch bis 2012 laufen. Damit verglichen kann Vista nur schlecht aussehen, obwohl es eigentlich nicht schlecht ist. Aber Vista tritt nun einmal ein schweres Erbe an, und der Support läuft nur bis 2011, also ist Vista ein Jahr eher am Ende als sein Vorgänger. Dazu kommen die z. T. drastisch höheren Anforderungen an die Hardware, um eine halbwegs erträgliche Performance zu erzielen. Da hilft es eben nicht, daß die Speicherverwaltung, die Sicherheitseinstellungen und die GUI (grafische Oberfläche) besser und moderner sind. Microsoft selbst hat durch seine Entscheidung, bereits in zwei Jahren mit einem Vista-Nachfolger anzutreten und überdies den Support noch ein Jahr vor dem für den Vorgänger zu beenden, Vista die Rolle einer "Übergangs-Lösung" zugewiesen. Na ja, und wer setzt denn schon freiwillig auf ein "totes Pferd"? :roll:

HappyDay989

unregistriert

5

Donnerstag, 1. Mai 2008, 06:16

Seit gestern abend ist auf meinem Rechner nun SP3 Final eingespielt.

Bisheriges Fazit: Völlig unauffälliges Update, hat weder Vor- noch Nachteile bei der Geschwindigkeit gebracht.

Der Download ist hier (klick) zu finden.
Aber Achtung: Mit 320 MB Dateigröße ist das ein echter Modemburner! :shock:

HappyDay989

unregistriert

6

Donnerstag, 1. Mai 2008, 19:34

Zitat


Die allgemeine Verfügbarkeit des Service Pack 3 (SP3) auf den Download-Servern von Microsoft sollte eigentlich am Dienstag, den 29. April beginnen. So hatte es Microsoft in der letzten Woche angekündigt und seit Montag lag das Service Pack 3 tatsächlich auf den Downloadservern von Microsoft bereit. Dort lag die Datei bei Redaktionsschluss noch immer, der Download ist also immer noch möglich.

In den letzten Tagen vor dem Veröffentlichungstermin haben Microsofts Tester jedoch noch Probleme entdeckt. Diese betreffen das Zusammenspiel mit Microsofts eigener Vertriebs-Software für kleine und mittlere Ladenketten, Microsoft Dynamics RMS. Betroffen ist neben dem SP3 für XP auch das SP1 für Vista. Daraufhin hat der Hersteller beschlossen die allgemeine Verfügbarkeit des Service Pack 3 für XP ein weiteres Mal zu vertagen.
Das Problem betrifft eine vergleichsweise winzige Anzahl von Windows-Rechnern, zumal viele Verkaufsterminals mit der Embedded-Version von Windows XP laufen und nicht mit dem kompletten XP. Trotzdem hat Microsoft die Bereitstellung des SP3 in seinem Download-Center bis auf Weiteres auf Eis gelegt. Es soll zunächst ein Filter entwickelt und eingerichtet werden, der einen Download des SP3 bei Rechnern verhindert, auf denen Dynamics RMS (Retail Management System) installiert ist.

Quelle: PC WELT


Das SP3 auf Produktiv-Systemen sicherheitshalber nicht installieren, bis Microsoft den SP3 endgültig freigibt.
Auf privaten PC dürfte auch die derzeitige Fassung keine Probleme bereiten.

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Mai 2008, 00:55

Ich werde mich hüten das SP zu installieren. Nachdem ich mehrmals das SP2 auf meinem PC hatte und der kurz darauf immer mehr Probleme bereitete habe ich es einfach gelassen.
Ok, ehrlich gesagt mute ihc meinem Computer mehr zu als gesund wäre. Randvolle 160GB Festplatte mit 4 Partitionen, Arbeitsspeicher (1GB) immer auf anschlag, viel zu viele große Programme auf einmal offen und in Betrieb, wahnwitziges kopieren, ausschneiden, kopieren, öffnen und schließen von Dateien, Ausschalten per Knopf an der Steckdosenleiste.. aber was solls - das Ding funktioniert mit SP1 besser als mit SP2. Also bleibt es dabei.

Uhrologe

unregistriert

8

Mittwoch, 7. Mai 2008, 01:00

Zitat von »"Spencer"«

Ich werde mich hüten das SP zu installieren. Nachdem ich mehrmals das SP2 auf meinem PC hatte und der kurz darauf immer mehr Probleme bereitete habe ich es einfach gelassen.
Ok, ehrlich gesagt mute ihc meinem Computer mehr zu als gesund wäre. Randvolle 160GB Festplatte mit 4 Partitionen, Arbeitsspeicher (1GB) immer auf anschlag, viel zu viele große Programme auf einmal offen und in Betrieb, wahnwitziges kopieren, ausschneiden, kopieren, öffnen und schließen von Dateien, Ausschalten per Knopf an der Steckdosenleiste.. aber was solls - das Ding funktioniert mit SP1 besser als mit SP2. Also bleibt es dabei.


Solange Du mit Deinem Rechner nicht ins Netz gehst und keine externen Datenquellen anschließt, isses okay !

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Mai 2008, 01:07

Zitat von »"Uhrologe"«

Zitat von »"Spencer"«

Ich werde mich hüten das SP zu installieren. Nachdem ich mehrmals das SP2 auf meinem PC hatte und der kurz darauf immer mehr Probleme bereitete habe ich es einfach gelassen.
Ok, ehrlich gesagt mute ihc meinem Computer mehr zu als gesund wäre. Randvolle 160GB Festplatte mit 4 Partitionen, Arbeitsspeicher (1GB) immer auf anschlag, viel zu viele große Programme auf einmal offen und in Betrieb, wahnwitziges kopieren, ausschneiden, kopieren, öffnen und schließen von Dateien, Ausschalten per Knopf an der Steckdosenleiste.. aber was solls - das Ding funktioniert mit SP1 besser als mit SP2. Also bleibt es dabei.


Solange Du mit Deinem Rechner nicht ins Netz gehst und keine externen Datenquellen anschließt, isses okay !


Ich gehe mit meinem Rechner, sofern er an ist, ununterbrochen ins Netz, gelegentlich auch schon über fremde Netze oder in Netzwerken.
Passiert ist außer Virenwarnungen bzw. entsprechende Beseitigung seitens AntiVir nichts, zudem Ein- und Ausgang von ZoneAlarm gecheckt und notfalls gestoppt werden.
Und sollte doch jemand in meinen Computer eindringen: Alle Daten gibt es in zweiter Ausführung z.T. im Internet oder auf CDs/DVDs bzw. auf dem Rechner eines Freundes. Sicherheitsrelevante Daten oder sonstige nicht von dritten zu besitzende Daten habe ich höchstens auf CD für Momentbetrachtungen oder auf Diskette (ja ich weiß, das ist altmodisch, langsam und unsicher, nahezu verrückt - aber das mag ich)

Uhrologe

unregistriert

10

Mittwoch, 7. Mai 2008, 01:16

Zitat von »"Spencer"«

Zitat von »"Uhrologe"«

Zitat von »"Spencer"«

Ich werde mich hüten das SP zu installieren. Nachdem ich mehrmals das SP2 auf meinem PC hatte und der kurz darauf immer mehr Probleme bereitete habe ich es einfach gelassen.
Ok, ehrlich gesagt mute ihc meinem Computer mehr zu als gesund wäre. Randvolle 160GB Festplatte mit 4 Partitionen, Arbeitsspeicher (1GB) immer auf anschlag, viel zu viele große Programme auf einmal offen und in Betrieb, wahnwitziges kopieren, ausschneiden, kopieren, öffnen und schließen von Dateien, Ausschalten per Knopf an der Steckdosenleiste.. aber was solls - das Ding funktioniert mit SP1 besser als mit SP2. Also bleibt es dabei.


Solange Du mit Deinem Rechner nicht ins Netz gehst und keine externen Datenquellen anschließt, isses okay !


Ich gehe mit meinem Rechner, sofern er an ist, ununterbrochen ins Netz, gelegentlich auch schon über fremde Netze oder in Netzwerken.
Passiert ist außer Virenwarnungen bzw. entsprechende Beseitigung seitens AntiVir nichts, zudem Ein- und Ausgang von ZoneAlarm gecheckt und notfalls gestoppt werden.
Und sollte doch jemand in meinen Computer eindringen: Alle Daten gibt es in zweiter Ausführung z.T. im Internet oder auf CDs/DVDs bzw. auf dem Rechner eines Freundes. Sicherheitsrelevante Daten oder sonstige nicht von dritten zu besitzende Daten habe ich höchstens auf CD für Momentbetrachtungen oder auf Diskette (ja ich weiß, das ist altmodisch, langsam und unsicher, nahezu verrückt - aber das mag ich)


Das ist wie mit dem Kondom ! Der eine benutzts, der andere nicht !
Zum Glück kann das Nichtbenutzen von SP2 nicht das Leben kosten, sondern im schlimmsten Fall nur einen Daten-Gau, in welcher Form auch immer !!! ;-)

Ich mag auch "altmodisch" - aber nicht im PC-Bereich !

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Mai 2008, 09:06

Zitat von »"Uhrologe"«


Ich mag auch "altmodisch" - aber nicht im PC-Bereich !


Hilfe. XP mit SP1 ist altmodisch. Ich werde alt. Egal; Alter vor Schönheit. Das genügt.

HappyDay989

unregistriert

12

Mittwoch, 7. Mai 2008, 10:17

Zitat von »"Spencer"«


Hilfe. XP mit SP1 ist altmodisch.


Nein, altmodisch ist das nicht. Sondern m. E. schlicht und einfach gefährlich, weil seit der Veröffentlichung von SP1 hunderte von Sicherheitslücken gefunden und mit entsprechenden Updates geschlossen wurden. Die nach SP1 in 2002 (vor sechs Jahren!!!) gefundenen Sicherheitslücken vorsätzlich nicht zu schließen und mit einem solchen Rechner dann online zu gehen, ist nach meinem Dafürhalten schon reichlich fahrlässig. :( (Wenn man davon absieht, daß es ohnehin schon fahrlässig genug ist, mit einem Windows-Rechner ins Internet zu gehen. :roll: )

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Mai 2008, 11:38

Na - und wenn schon, dann ist mein Rechner eben in Gefahr...

NO RISK - NO FUN!!

HappyDay989

unregistriert

14

Mittwoch, 7. Mai 2008, 20:48

Zitat von »"Spencer"«

Na - und wenn schon, dann ist mein Rechner eben in Gefahr...

NO RISK - NO FUN!!


Bitte denke daran, daß Du mit Deinem möglicherweise viren-, spyware- und trojanerverseuchten Rechner auch andere Internet-User in Gefahr bringen kannst, z. B. über E-Mail. :sad:

Bitte bedenke auch, daß "ZoneAlarm" (wie praktisch jede andere Personal oder Desktop Firewall auch) alles andere als einen wirklich zuverlässigen Schutz vor unbefugtem Eindringen in einen Computer bietet und Programme wie AntiVir zwar ganz nett sind, aber ebenfalls keine 100%ige Sicherheit bieten. Zumindest ein Programm gegen Spyware (z. B. Spybot S&D) gehört als speicherresidenter Schutz zusätzlich dazu. Ein durch Desktop Firewall, Anti-Viren-Programm und Spyware-Schutz geschütztes System sollte trotzdem mit allen aktuellen sicherheitsrelevanten Updates versehen sein und überdies hinter einem Router betrieben werden, d. h. nicht über ein Modem (egal ob analog, ISDN oder DSL) direkt mit dem Internet verbunden sein. Nur dann darf man überhaupt davon sprechen, daß ein Windows-PC wenigstens halbwegs gut gesichert ist.

Ansonsten würde ich jedem raten, der seinen PC ohnehin überwiegend zum "Surfen" benutzt, sich zumindest als alternatives Betriebssystem ein modernes Linux (Ubuntu, Suse, PC Linux OS usw.) zu installieren. Das Charmante daran: Diese Systeme gibt es sogar kostenlos und sie dürfen mittlerweile als einfach zu installieren und zu bedienen gelten.

eosfan

Fortgeschrittener

Beiträge: 370

Dabei seit: 27. Dezember 2006

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. Mai 2008, 21:20

Mir wäre ein XP ohne Sicherheitsupdates zu heiss, gerade mit Onlinebanking und so ...
--
Schöne Grüße aus Berlin

Andreas aka eosfan