Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robitobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Dabei seit: 18. Juli 2008

Wohnort: OF land

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. November 2009, 18:11

Wortmann-Uhren

Hallo zusammen,

hat jemand von euch positive/negative Erfahrungen
mit Wortmann-Uhren oder anderen Internet-Händlern
über die er berichten kann?

Bei mir steht bald ein Kauf an. Oben genannter Anbieter
gibt knapp 25%. Das "Geld für Ware"-Einkaufsgefühl geht
dabei leider flöten, gezahlt wird per Vorkasse.

Oder ich müsste hin, sind aber 300km von mir aus.

Wieviel Rabatt ist bei einem "Normalen" Konzi möglich,
was habt ihr für Erfahrungen?

Egal für welche Uhr ich mich entscheide, Liste ist jeweils
knapp 2,9k, Web-Preis ca 2,2k. Wenn man sich in der Mitte
treffen könnte, würde ich lieber in nem reellen Geschäft kaufen,
ist so ein Bauchgefühl.
Was sagt ihr, komme ich da hin ,ca 15% Nachlaß?

Liebe Grüße, Tobi
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen

Chronometres

Uhrenprophet

Beiträge: 4 248

Dabei seit: 12. März 2008

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 4302

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. November 2009, 20:55

Nachlässe sind in der Höhe stark abhängig von dem Uhren-Modell, der Situation des Konzi´s (Quotenerfüllung des Herstellers) und vom Verhandlungsgeschick desjenigen, der die Kenntnisse über eben diese Fakten hat.
Gruß Gero

Robitobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Dabei seit: 18. Juli 2008

Wohnort: OF land

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. November 2009, 22:07

Wie muß ich mir das vorstellen?
Hat der Konzi eine Pflichtmenge an Uhren,
die er in einem bestimmten Zeitraum abnehmen muß?
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen

XELOR

Profi

Beiträge: 640

Dabei seit: 11. Dezember 2008

Danksagungen: 1081

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. November 2009, 22:27

Wortmann ist definitiv über jeden Zweifel erhaben und ich denke mal da kannst du absolut ohne schlechtes Gewissen kaufen. Soweit ich weiß kauft der von Konzis und aus Insolvenzen (hab ich zumindest gehört)!

Was die "Pflichtmenge" angeht: Nen Konzi kann ganz schnell seine Konzession verlieren wenn bei ihm die Uhren wie Blei in der Auslage liegen und er die nicht an den Mann (oder die Frau) bekommt. Dann verkauft man halt lieber an einen Grauhändler bevor man die Uhren gar nicht los wird.
Viele Grüße,

Christian


Robitobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Dabei seit: 18. Juli 2008

Wohnort: OF land

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. November 2009, 22:31

So ähnlich habe ich es mir gedacht.
Aber wenn ich als Kunde hin gehe,und einen fairen
Preisvorschlag habe, wird man mir dann entgegenkommen?
Die Konzis werden ich diesen Zeiten auch schauen müssen
was sie verkaufen.
Lieber mal 300,- weniger als gar nix-oder meinst du nicht?
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen

bungy3000

Uhren-Guru

Beiträge: 2 367

Dabei seit: 16. Dezember 2006

Wohnort: Köln/LC100

Danksagungen: 2739

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. November 2009, 08:03

Aber wenn ich als Kunde hin gehe,und einen fairen
Preisvorschlag habe, wird man mir dann entgegenkommen?
Die Konzis werden ich diesen Zeiten auch schauen müssen
was sie verkaufen.
Lieber mal 300,- weniger als gar nix-oder meinst du nicht?


Im Prinzip hast Du Recht. Der Konzi weiß aber auch genau, dass die Preise seiner Luxusgegenstände nur realisierbar sind aufgrund weicher Faktoren wie Image der Marke und auch seines Ladens etc. Er wird sich diese Faktoren nicht dauerhaft ruinieren wollen. Meine Erfahrung ist folgende: Wenn der Konzi blickt, dass Du von auswärts kommst, gibt er eher fette Rabatte als an Kunden aus seinem normalen Einzugsgebiet. Wenn Du also zB in erträglicher Entfernung zu einer Grenze wohnst, fahr mal ins benachbarte Ausland. Vorsicht bei der Schweiz: Da mußt Du die Einfuhr-Umsatzsteuer (19%) und noch einen kleinen Zoll bei der Einfuhr nach D berappen. Die schweizerische Umsatzsteuer (ca. 7-8% nach meiner Erinnerung) kann man aber bei der Ausfuhr vielleicht erstattet bekommen.

Wortmanns Preise sind nicht schlecht, aber die Grauen in den Foren (zB WL, R-L-X) sind häufig noch günstiger.

Die Rabatte sind je nach Marke und dort auch je nach Modell sehr unterschiedlich. Auf manche Stahl-Rolex wirst Du kaum mehr als 10-12% bekommen, auf manche Bicolor-Rolex jedoch auch mal 30 oder noch mehr. Auf manche IWC sind auch mal 35% oder mehr drin. Omega und Breitling ca. 25-30%. Panerai kaum 10% oder nur knapp darüber. Meine Erfahrung. Wer andere hat, bitte posten. Rabattdiskussion ausdrücklich erwünscht!
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bungy3000« (2. November 2009, 08:13)


XELOR

Profi

Beiträge: 640

Dabei seit: 11. Dezember 2008

Danksagungen: 1081

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. November 2009, 08:48

Stimme bungy da 100%ig zu !
Viele Grüße,

Christian


Robitobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Dabei seit: 18. Juli 2008

Wohnort: OF land

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

8

Montag, 2. November 2009, 10:26

Omega und Breitling ca. 25-30%.

Das meinte ich mit "fairem Preisvorschlag",
so viel will ich ja gar nicht. Ich bin bescheiden,
und es sollen ja beide Seiten was davon haben. :thumbup:

Es wird auch auf die Art des Konzis ankommen.
Bei einem kleinen, wo mich der Chef bedient wird
eher was drin sein, als in ner riesen Boutique wo
die Verkäufer "nur" Angestellte sind.
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

9

Montag, 2. November 2009, 15:35

Omega und Breitling ca. 25-30%.

Das meinte ich mit "fairem Preisvorschlag",
so viel will ich ja gar nicht. Ich bin bescheiden,
und es sollen ja beide Seiten was davon haben. :thumbup:

Es wird auch auf die Art des Konzis ankommen.
Bei einem kleinen, wo mich der Chef bedient wird
eher was drin sein, als in ner riesen Boutique wo
die Verkäufer "nur" Angestellte sind.


Richtig. Es gibt verschiedene Varianten wie man gute Rabatte bekommt.
Vorraussetzung ist meiner Erfahrung nach ein privater Uhrmacher, keine Ketter wie z.B. "Wempe"! Idealerweise hat man einen Bekannten der dort öfters gekauft hat und auf dessen Empfehlung man kommt. Der Gründe dafür: Das Geschäft gibt an Freunde/Bekannte guter Käufer Rabatte in der Hoffnung der neue Kunde kauft ebenso häufig. Der Hauptgrund - Konzessionäre müssen sich bei vielen Marken an vorgeschriebene Preis- und Rabattbindungen halten. Dazu sind sie vertraglich verpflichtet, damit die Preise für die Uhren nicht in den Keller sinken. Omega z.B. schickt Testkäufer zu den Konzessionären - gibt einer zuviel Rabatt gibt es mächtig Ärger und im Wiederholungsfall auch schnell keine Uhren mehr (laut Aussage des Omega Stores in Hamburg).
Man muss dem Verkäufer also irgendwie vermitteln, dass man tatsächlich der kleine Privatmann ist und nicht ein Lockvogel.
Das sollte nicht das allzugroße Problem darstellen. Als nächstes gibt es zwei Arten:
1. Vorsichtig Nachfragen und dann hartnäckig verhandeln.
2. Mit der Tür ins Haus fallen und sagen wieviel man für die Uhr bezahlt. Wenn der Verkäufer ungläubig guckt und das für unrealistisch erklären will gleich sagen, dass man bei einem anderen Konzi genau diesen Preis bezahlen müsste, dass man aber lieber hier kaufen würde um sich die weite Fahrt zu sparen.

Beides funktioniert aus Erfahrung ganz gut.
Noch besser ist, wenn man 1-3 Geschäfte hat, in denen man ausschließlich kauft. Wenn man erstmal ein paar Uhren, Bänder, Schließen etc. dort erworben hat wird das mit den Preisen einfacher. Man geht hin, sagt welche Uhr man haben will und bekommt schnell einen vernünftigen Preis genannt.

Robitobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Dabei seit: 18. Juli 2008

Wohnort: OF land

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

10

Montag, 16. November 2009, 11:18

Sooo, die Wahl ist gelaufen. Es kommt bald eine
Avenger Seawolf ins Haus. LP: 2930,-

So ging ich heute morgen zu einem heimatnahen
Konzi. Chef nicht da, also mit der Verkäuferin
über die Uhr gesprochen. Die wollte sie mir auch gleich
bestellen......

Auf meine Frage nach dem besseren Preis:
2,6K kann ich ihnen machen.
Meine erster Gedanke: Das war schon mal ganz einfach für
den Anfang.

Ich: Wo anders bekomme ich sie für 2,2k. Kommen wir noch etwas in die Richtung?
Würde mir gerne die weite Fahrt sparen. Wie wärs mit 2,4k

Sie: Ich rede mim Chef(telefonier, telefonier). 2,5k. Mehr geht nicht. PUNKT.

Eigentlich bin ich ganz zufrieden, das war der Preis den ich mir vorgestellt hatte.
Un-eigentlich ging das so schnell, das ich den Eindruck habe nicht hartnäckig genug
gewesen zu sein.

Mal sehen, ich werde es nochmal in Weiterstadts neuem Einkaufszentrum versuchen.

Was meint ihr zu dem Preis? Fair und fertig, oder dranbleiben? :cl:
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

11

Montag, 16. November 2009, 11:41

Den Preis kann ich leider nicht beurteilen, da das von Modell und Hersteller abhängig ist und ich die Preislage von Brätinguhren überhaupt nicht kenne.
Ich denke aber ein Rabatt von ca. 14,7 % ist schon sehr ordentlich! Evtl. kann jemand da noch genauere Aussagen zu machen?

Nachher denkt man immer es wäre vielleicht noch mehr gegangen, aber ich denke da täuschen wir uns nur selber!

Robitobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Dabei seit: 18. Juli 2008

Wohnort: OF land

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. November 2009, 11:44

Ja und die andere Seite ist: Kommt es bei DEM Preis für ne
Uhr auf die letzten 100,- überhaupt an?
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen

bungy3000

Uhren-Guru

Beiträge: 2 367

Dabei seit: 16. Dezember 2006

Wohnort: Köln/LC100

Danksagungen: 2739

  • Nachricht senden

13

Samstag, 21. November 2009, 08:14

Ja und die andere Seite ist: Kommt es bei DEM Preis für ne
Uhr auf die letzten 100,- überhaupt an?


Ja, wenn Dir hundert Euro nichts wert sind, kann ich Dir gerne per PN meine Bankverbindung mitteilen. Ich werde die hundert Euro sehr wertschätzen und was schönes damit machen, versprochen! :thumbsup:
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)


AndiS

Administrator

Beiträge: 8 455

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 12193

  • Nachricht senden

14

Samstag, 21. November 2009, 18:17

Hier habe ich schon gut gekauft: www.uhren-miquel.de oder http://www.watch.de/startseite.html
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



Robitobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Dabei seit: 18. Juli 2008

Wohnort: OF land

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

15

Freitag, 27. November 2009, 15:05

Ja, wenn Dir hundert Euro nichts wert sind, kann ich Dir gerne per PN meine Bankverbindung mitteilen. Ich werde die hundert Euro sehr wertschätzen und was schönes damit machen, versprochen!

DAS glaube ich dir aufs Wort, lieber Bungy. So war es aber nicht gemeint.
Man muß die 100 ja im Verhältnis zum Aufwand sehen, wie weit muß ich fahren
etc.

Egal: Nachdem ich hier ein paar Tage wenig reingeschaut habe, weil ich letzte Woche
erneut Vater geworden bin, habe ich die Uhr heute beim Konzi bestellt.

Den Preis von 2,5k finde ich fair, und ich habe ne ortsnahe Anlaufstelle wenn
mal was sein sollte, hätte ich im Onlinehandel nicht gehabt.

Das man meine gebotenen 500,- Anzahlung mitleidig belächelte und Mindestens!!!
die Hälfte haben wollte, fand ich merkwürdig. Jetzt heißts warten, in etwa einer
Woche soll sie da sein :thumbsup:
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen

bungy3000

Uhren-Guru

Beiträge: 2 367

Dabei seit: 16. Dezember 2006

Wohnort: Köln/LC100

Danksagungen: 2739

  • Nachricht senden

16

Freitag, 27. November 2009, 17:43



Man muß die 100 ja im Verhältnis zum Aufwand sehen, wie weit muß ich fahren
etc.


Das ist natürlich richtig!



Egal: Nachdem ich hier ein paar Tage wenig reingeschaut habe, weil ich letzte Woche
erneut Vater geworden bin, habe ich die Uhr heute beim Konzi bestellt.

...

Das man meine gebotenen 500,- Anzahlung mitleidig belächelte und Mindestens!!!
die Hälfte haben wollte, fand ich merkwürdig. Jetzt heißts warten, in etwa einer
Woche soll sie da sein :thumbsup:


Glückwunsch zum Nachwuchs! Der wird sicher noch mehr Spaß machen, als die neue Breitling.

Die Geschichte mit der Anzahlung finde ich allerdings unglaublich. Ich habe noch nie eine Anzahlung für eine bestellte Uhr geleistet und ich wurde auch noch nie darum gebeten. Ich würde das auch immer ablehnen, da ich mir nicht bis zur Übergabe der Uhr darüber Gedanken machen möchte, ob und wann ich sie erhalte. Und wenn der Konzi pleite ist, ist die Anzahlung weg. Auch wenn das unwahrscheinlich sein sollte - ich will halt gar nicht darüber nachdenken.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)


KiloSierra

Schüler

Beiträge: 72

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

17

Freitag, 27. November 2009, 22:57


Egal: Nachdem ich hier ein paar Tage wenig reingeschaut habe, weil ich letzte Woche
erneut Vater geworden bin, habe ich die Uhr heute beim Konzi bestellt.


:mus: GLÜCKWUNSCH :mus: Das muss natürlich gebührend begangen werden. Ich finde, da sollte man bei aller Sparsamkeit, sich auch mal was gönnen. Und ein unmittelbarer Ansprechpartner ist wichtig.
_______________________________________________________
In Europa habt Ihr die Uhren, in Afrika, da haben wir die Zeit.
(Afrikanisches Sprichwort)