You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Posts: 3,298

wbb.thread.post.credits.thank: 4823

  • Send private message

41

Tuesday, August 9th 2011, 5:21pm

Hallo Uhropa.....

Man,man,man....finde ich echt klasse,wie Du so schreibst.

Ach ja...willkommen hier im Forum. :D

Nun ich gehöre zu denen,die sich die Rolex DeepSea gekauft haben und sie mit stolz tragen.
Dazu bin ich weder ein Lude,noch eine Nu... ääähm Prostituierte. ;)
Ich weiß,dass hast Du auch nie so sagen wollen.

Um ehrlich zu sein,hat mich hier jemand etwas aufgestachelt,ich solle doch bitte die Fahne der Dipsi hochhalten.
Aber wozu hier alle technischen Details wiederholen,die hier schon zu genüge aufgeführt worden sind.
Der Grund warum ich mir die Uhr gekauft habe,ist das Gesamtpaket.
Die Optik,sowie die komplette Technik gerade bei der DeepSea sind für mich zeitlos und gehören zu der absoluten Spitzenklasse.
Das Band ist gewöhnungsbedürftig,gerade zu Beginn,aber um ehrlich zu sein...jedes andere Band sieht an der Uhr SCHEISSE aus.
Habe es schon in anderen Foren gesehen und mußte mich bemühren,nicht auf die Tastatur zu :sick:
Das Original oder gar keines und wenn das Band größer und somit auch schwerer werden würde,gäbe es wieder genug andere Leute,
die sich über das Gewicht beschweren würden.Allen kann man es eh nie recht machen!!!!
Nun ja,für mich ist FF allerdings auch ein begehrenswertes Modell,wenn auch nicht unbedingt ganz oben auf der Wunschliste.
Von daher kann und will ich auch gar nichts schlechtes über die Uhr sagen,außer dass ihr 42 mm Durchmesser sicher besser getan hätten.
Jeder sollte letztlich die Uhren tragen,kaufen,die ihm gefallen und zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.
Bei der Auswahl der beiden würde ich immer zur Rolex tendieren,weil ich als Taucher auch paktisch denke.
Ob ich mit der Dipsi allerdings tauchen gehen werde,weiß ich noch nicht so genau...bis dato noch nicht. :ash:
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12347

  • Send private message

42

Tuesday, August 9th 2011, 7:30pm

Ach ja, auch ich finde die FF sensationell! :thumbup:
Es ist und bleibt eine tolle Uhr, gerade mit der Lumi-Lüni, aber auch ich bin der Meinung, 42mm wären deutlich besser gewesen! Würde mich jedoch auch jederzeit für die Dipsi entscheiden.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

eosfan

Intermediate

Posts: 370

Present since: Dec 27th 2006

wbb.thread.post.credits.thank: 265

  • Send private message

43

Tuesday, August 9th 2011, 11:57pm

Egal von welcher Uhr wir hier reden, klar ist doch, dass weder DS, noch FF oder SD einen realen Gegenwert für den Preis bieten. Alle drei Uhren sind im Prinzip überteuerte Luxusgüter und zum Tauchen taugt eine Sinn U2 oder sogar eine Citizen Promaster mindestens genauso gut.

Die FF ist wirklich die schönste der genannten Uhren, aber ich würde sie zum Tauchen nicht tragen.
Die DS ist eine Technologiedemo von Rolex. Hier wird gezeigt was geht, ein geiler Bucker, top Technik vom Gehäuse über das Band bis zur Schließe.
Die SD ist der Klassiker schlechthin und ich kenne nicht wenig Tauchlehrer, die seit mehr als einem Jahrzehnt eine SD tragen und nichts anderes haben wollen.
--
Schöne Grüße aus Berlin

Andreas aka eosfan

uhropa

Meister der Missverständnisse

Posts: 1,297

Present since: Sep 16th 2010

Location: MONTANITA / ECUADOR / SÜDAMERIKA

wbb.thread.post.credits.thank: 2143

  • Send private message

44

Wednesday, August 10th 2011, 7:51pm

Absolut wahr. Keine dieser von Dir, Andreas, genannten Uhren realisiert den Preis, auch nur annähernd, für den sie verkauft werden.
Bei Luxusgütern, egal welcher Spezies, ist das Preis/Leistungsverhältnis völlig außer Obligo ,
denn der Hersteller ist erpicht darauf, in dieses Preissegment nur 'ne ganz bestimmte Käuferschicht reinzulassen.
Das ist aber von der Klientel ebenso gewollt.
.....und viele von uns machen diesen Wahnsinn mit. Ich Idiot, auch. und warum? Weil wir konsumgeil sind.
Aber so sind Menschen in hochkapitalistischen Ländern erzogen worden. Ich nehme mich da nicht aus. Mit Luxusgütern haben sich noch immer gute
Geschäfte machen lassen. Da drängt sich die Frage auf: WIE LANGE NOCH.
_____________________________________________________________
Tschüss

:peter: Peter

Man verfällt einer Leidenschaft ganz oder nicht.
Wenn nicht, dann ist es keine Leidenschaft,
wenn doch, muss sie Erfüllung finden.

AndiS

Administrator

Posts: 9,989

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 15507

  • Send private message

45

Wednesday, August 10th 2011, 8:41pm

Mit Luxusgütern haben sich noch immer gute
Geschäfte machen lassen. Da drängt sich die Frage auf: WIE LANGE NOCH.


Noch sehr lange. Luxus geht immer, auch wenn es paradox erscheint. :S

Lies mal:

Luxus hat trotz Wirtschaftskrise Konjunktur
Luxusgüter bleiben krisenresistent. Schmuck und Kosmetik verkaufen sich gut, Edelkarossen laufen allerdings schlechter.

Einer der Krisengewinner ist der Studie zufolge Schmuck. Anleger würden angesichts der unsicheren wirtschaftlichen Zeiten in dieses Segment investieren. [b]
Bei Uhren konnten sich laut Roland Berger die Klassiker und zeitlosen Modelle behaupten: Traditionsmarken mit hohem handwerklichen Niveau seien gefragt. Preissegmente bis 8.000 Euro sind stabil, während das High-End-Segment von über 50.000 Euro schwere Einbußen hinnehmen musste", heißt es.
DH [/b]


Quelle: http://www.derhandel.de/news/unternehmen…rise-Konjunktur
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.

uhropa

Meister der Missverständnisse

Posts: 1,297

Present since: Sep 16th 2010

Location: MONTANITA / ECUADOR / SÜDAMERIKA

wbb.thread.post.credits.thank: 2143

  • Send private message

46

Wednesday, August 10th 2011, 9:34pm

LUXUSGÜTER

O.K. Andi, das bewest aber nicht, daß der Preis einer DS oder FF gerechtfertigt ist.
Rolex z.B. verkauft weit über die Hälfte seiner Uhrenproduktion in Gold.
Bei einer Peissteigerung in den letzten 2 Jahren von 100% pro Feinunze Gold,
bleibt abzuwarten um wieviel sich die mittlere Käuferschicht dieser Produkte verringert.
Im Moment mag die Studie des Herrn Berger zutreffen, aber das ist nur eine Meinung eines Instituts.
Was hörten wir alles in den letzten 15 Jahren, von Wirtschaftsinstituten, Anlageberatern etc. über die wundersame
Geldvermehrung. Die einzigen die vermehrt haben waren Fonds und Großbanken, der Rest hat verloren.
Es war meine Rede, daß sich mit Luxusgütern immer schon Geschäft machen ließ, aber es ist die Frage, ob sich
die mittlere Käuferschicht das in fernerer Zukunft noch leisten kann.
Vielleicht, vielleicht auch nicht, Zukunftsprognosen sind 'ne heikle Sache, guck mal was in den letzten Tagen auf denintern. Börsen los war.
Ich wünsche uns Allen, daß wir uns unsere Ührchen bis ans Lebensende leisten können; Aber werden wir das können?
Das kann uns auch Hr Berger nicht beantworten. Und genau das war meine Frage.
_____________________________________________________________
Tschüss

:peter: Peter

Man verfällt einer Leidenschaft ganz oder nicht.
Wenn nicht, dann ist es keine Leidenschaft,
wenn doch, muss sie Erfüllung finden.