You are not logged in.

Spencer

Ehemaliger Administrator

Posts: 3,683

Present since: Mar 17th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 4855

  • Send private message

1

Tuesday, October 13th 2009, 11:29pm

Markt für "hochwertige" Quarzuhren

Als Fan mechanischer Wunderwerke am Handgelenk trage ich seit der ersten Einführung in die Thematik durch meinen Vater und einhergehend der ersten mechanischen Uhr als Geschenk (Zeno Flieger mit 2836) grundsätzlich nur noch mechanische Uhren. Einzige Ausnahmen sind "Uhrengefährdende" Tätigkeiten (Bau- & Anstreicharbeiten etc ) und Sportarten (sprich Fahrradfahren, zumindest wenn es länger als ein paar Minuten ist). Dann trage ich eine alte Casioquarz (läuft ürigens noch mit erster Batterie) im Plastikgehäuse mit Klettband.

Bei dem Großteil meines menschlichen Umfeldes habe ich jeden Versuch aufgegeben Überzeugungsarbeit für das Tragen mechanischer Uhren zu leisten. Ich habe es sogar aufgegeben das tragen solcher Uhren gegen die Quarzjünger zu verteidigen. In der Regel fällt niemandem eine meiner Uhren als mechanisch auf. Das ist auch gut so.
Lediglich bei meinem besten Freund, der von der Existenz meines "Mechanik-Ticks" und der Uhrensammlung inklusive dazugehöriger Preise weis, habe ich des öfteren versucht Überzeugungsarbeit zu leisten. Ich musste dabei feststellen, dass alle Argumente mit denen sich Mechanik Freunde gegenseitig ihre Schätzchen anpreisen letztendlich subjektiver Natur sind und im Grunde genommen emotionsgeprägt. Mit Kosten - Nutzen ist eine Argumentation zwecklos, ebenso mit Robustheit und Langlebigkeit, denn auch wenn sich eine mechanische Uhr immer wieder in den Neuzustand versetzen lässt, so steht hier der Kostenfaktor wieder in absurdem Verhältnis zum Nutzen, wenn man den Vergleich zu einer Neuanschaffung einer Quarzuhr ziehen würde.
Es bleibt also dabei - Mechanikuhren sind ein Luxusartikel der nach emotionalen Gesichtspunkten ausgesucht und getragen wird. Eine Lebenseinstellung die ich selber teile, die sich aber nicht für jeden zu eignen scheint.


Es gibt ja neben den oft verhöhten und under Designtechnischen Gesichtspunkten wirklich nicht schönen Quarzuhren im Kunsstoffgehäuse aus Fernost auch einige qualitativ "bessere" Quarzuhren. Diese sind in Ihrer Gestalung aber zum Großteil modern und schrill. Mir ist bisher noch keine Quarzuhr in guter Qualität untergekommen, die klassisches Design von Gehäuse, Zifferblatt, Zeigern, Bändern und Schließen mit einem Quarzwerk vereint. (Wenn man mal von bekannten Quarzvarianten mechanischer Uhren wie den Quarz-Seamastermodellen absieht). Aber gute einfache Quarzuhren mit klassischen Design scheint es in der unteren Preisklasse nicht zu geben, so mein Eindruck.
Ich meine, auch mit den folgenden Fragen, nur analoge Quarzuhren - keine mit digitalen Anzeigen (maximal Tag/Datum als digitale Anzeige)

1. Woran mag das liegen? Gibt es diese Uhren nicht, finde/kenne ich sie einfach nicht?
2. Gibt es einen Bedarf bzw. Kundschaft, die so etwas kaufen würde. Also einfacher - gibt es eine Markt dafür?
3. Wie müsste eurer Meinung nach eine solche Uhr aussehen? Design von Gehäuse etc. Welche Funktionen (Uhrzeit, Tag/Datum) und welche Qualitäten (Wasserdichtigkeit, verschraubte Krone Saphir - oder Acrylglas [ergo - kratzfest gegen schlagfest]) sollte so eine Uhr haben?
4. Was dürte eine solche Uhr kosten? Also z.B. eine Uhr: Stahlbehäuse, Vollgewindeboden, Saphirglas entspiegelt, 15-20bar Druckfestigkeit, Lederband, Zifferblatt und Zeiger in ausreichender Qualität und mit Leuchtmasse?

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

2

Wednesday, October 14th 2009, 1:28am

3. Wie müsste eurer Meinung nach eine solche Uhr aussehen? Design von Gehäuse etc. Welche Funktionen (Uhrzeit, Tag/Datum) und welche Qualitäten (Wasserdichtigkeit, verschraubte Krone Saphir - oder Acrylglas [ergo - kratzfest gegen schlagfest]) sollte so eine Uhr haben?
4. Was dürte eine solche Uhr kosten?


Ich gestehe, dass ich auch einen Quartzzeitmesser besitze. :ash:

Das ist eine Sigma-Pulsmessuhr. Dieses Ding kostet 29,95€ (Mit Zubehör).
Mein Puls steigt nur ständig, wenn ich draufschaue, weil ich nicht dies:

sehe und mich dann jedesmal erschrecke.

Aber: Die hält wach! Die Uhrzeit (oben 1 geteilt durch 15) muß man noch selbst ausrechnen.
Scherz beiseite: Dieses Ding ist beim Training zur Herzfrequenzmessung echt nützlich. Wasserdicht, abwaschbar und leicht zu bedienen. Mein Traumquartzinstrument habe ich bereits gefunden!
Gruß Gero

Robitobi

Intermediate

Posts: 240

Present since: Jul 18th 2008

Location: OF land

wbb.thread.post.credits.thank: 263

  • Send private message

3

Wednesday, October 14th 2009, 8:55am

Mir gefällt diese Serie ganz gut.

http://www.globetrotter.de/de/shop/detai…k_id=1408&hot=0

Da gibt es eine in blau, die ich eben auf anhieb nicht gefunden habe.
Quartz, Chrono, Saphierglas, Funk, und KEINE Batterie im herkömmlichen
Sinn. Ist aber eigentlich auch nicht mehr "unteres Preissegment" mit 500,-
zumindest für normale Uhrenbenutzer nicht
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen

Crusader

Intermediate

Posts: 519

Present since: Jan 14th 2007

Location: 12. Jahrhundert

wbb.thread.post.credits.thank: 390

  • Send private message

4

Wednesday, October 14th 2009, 10:14am

RE: Markt für "hochwertige" Quarzuhren

1. Woran mag das liegen? Gibt es diese Uhren nicht, finde/kenne ich sie einfach nicht?
2. Gibt es einen Bedarf bzw. Kundschaft, die so etwas kaufen würde. Also einfacher - gibt es eine Markt dafür?
3. Wie müsste eurer Meinung nach eine solche Uhr aussehen? Design von Gehäuse etc. Welche Funktionen (Uhrzeit, Tag/Datum) und welche Qualitäten (Wasserdichtigkeit, verschraubte Krone Saphir - oder Acrylglas [ergo - kratzfest gegen schlagfest]) sollte so eine Uhr haben?
4. Was dürte eine solche Uhr kosten? Also z.B. eine Uhr: Stahlbehäuse, Vollgewindeboden, Saphirglas entspiegelt, 15-20bar Druckfestigkeit, Lederband, Zifferblatt und Zeiger in ausreichender Qualität und mit Leuchtmasse?
Im Militäruhrenbereich gibt es eine ganze Menge davon. ;-)

Meine Lieblingsquartzuhr, die alle in Punkt 4 genannten Kriterien erfüllt (Lederband ist nicht dran, wäre aber machbar; und statt Stahl hat die Uhr ein Gehäuse aus Titan) habe ich hier http://forums.watchuseek.com/showthread.php?t=152848 beschrieben.

Meine Quartzuhren (die allerdings einem konsequenten Batterie-Management unterliegen - ähnlich meinem Auto, bei dem ich auch ans Tanken denke, bevor der Tank ganz leer ist) sind übrigens robuster als meine mechanischen Uhren. Ich hatte schon öfter verhakte Spiralen (Uhr geht mehrere Stunden am Tag vor) bei den Mechanikuhren, aber Quartz geht entweder, oder geht nicht - das finde ich schon einen attraktives feature.

Spencer

Ehemaliger Administrator

Posts: 3,683

Present since: Mar 17th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 4855

  • Send private message

5

Wednesday, October 14th 2009, 12:38pm

RE: RE: Markt für "hochwertige" Quarzuhren

Quoted

... aber Quartz geht entweder, oder geht nicht - das finde ich schon einen attraktives feature.



Eben dieses einfache Prinzip der Wartung zusammen mit sekundengenauer Zeitanzeige ohne regulieren ist für die meisten Menschen die beste Option.

Bei den oben genannten bzw. verlinkten Uhren (Citizen Augenkrebsförderungsmodelle und Tritiumleucht-Military-Uhr) vermisse ich die sachlichkeit und schönheit die immer noch bei der Gestaltung vieler mechanikuhren vorherrscht. Zum beispiel sowas als Quarz:










Für viele Mechanikfans wäre das der Untergang des Abendlandes, aber warum sollten nicht auch die Träger von Quarzuhren gute Uhren in modern zurückhaltendem Design zur Auswahl haben. Uhren, die eben nicht vollkommen überladen und unübersichtlich sind wie z.B. viele Citizen Modelle oder "militärisch" wie die Modelle von Traser...


EDIT Auf die Fragen hin, wieviel eine normaler Quarzuhrenträger für eine 3-Zeiger Quarzuhr (Stahlgehäuse 100m Wasserdicht, Saphirglas, Lederband) ausgeben würde bekam ich zur Antwort: .. ca. 100-150€, mehr nicht., "ein höherer preis wäre mir zuviel, da ich dann die uhr zu schade fände, sie zu tragen, da ärgert man sich ja sofort, bei irgendwelchen macken"

This post has been edited 2 times, last edit by "Spencer" (Oct 14th 2009, 1:06pm)


Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12347

  • Send private message

6

Wednesday, October 14th 2009, 3:10pm

Breitling hat doch auch Quarzwecker im Programm, allerdings habe ich keine Ahnung was die Uhren kosten. Billig wird es sicher nicht.

Ich habe eine Quarzuhr, diese hat für mich und auch viele andere mittlerweile Kultstatus.



Ich habe die Citizen irgendwann vor 15-20 Jahren gekauft, 2007 ging sie durch einen Wassereinbruch beim Tauchen kaputt. Weil mir die Uhr so gut gefällt und auch aus nostalgischen Gründen habe ich mir die Uhr nochmals gekauft.

Ausgestattet ist die Uhr unter anderem mit einem Tiefenmesser und einem kleinen Tauchlogbuch

Alex
Liebe Grüße :alexhai: Alex

J. Simon

Intermediate

Posts: 559

Present since: Dec 12th 2006

Location: Hessen

wbb.thread.post.credits.thank: 767

  • Send private message

7

Wednesday, October 14th 2009, 4:23pm

Hallo,

genau diese Aqualand Classic habe ich auch. Die ist eigentlich nicht klein zu kriegen. Ist mein Daily Rocker , wenn es in die Pampa geht (Radfahren, Holz machen, Gartenarbeit). Da sind mir die mechanischen Uhren zu schade für.

Gruß J. Simon :)
Sinn 142 TiAr
Sin157 TiAr
Sinn 144 StSa
Sinn U2
u.e.m. :thumbup:

MoreGo

Intermediate

Posts: 296

Present since: Jan 20th 2008

Location: Wunderschöner Niederrhein

wbb.thread.post.credits.thank: 285

  • Send private message

8

Wednesday, October 14th 2009, 10:57pm

Ich finde auch, dass es tolle Quarzuhren gibt und will mich auf die Seite der Befürworter stellen!
Es gibt auch sozusagen prozess- und anwendungsbedingt gute Gründe!

Tauchprofis mögen ja eine U1000 oder U2 am Arm haben, aber der Tauchcomputer ist meist eine Suunto Uhr. Die Dinger sehen toll aus und sind sehr funktionell.

Omega bringt seit Jahrzehnten eine Seamaster 200m bzw. jetzt 300m mit einem High-End Quarzwerk. Die gehen monatelang sekundengenau. Diese Uhren sind fast nicht zu bekommen und verkaufen sich gebraucht teurer als neu.


Die High-End Quarzwerke kosten auch mehr als ein, sagen wir mal, aller-Welt 2824. Da steckt auch viel mehr Aufwand drin.
Man denke an die ETA Thermoline Serie die sogar temperaturkompensiert sind. Das kennt man sonst nur aus der instrumentellen Prozessanalyse!
Thermoline PDF

Also ich finde man muss offen sein!
Bis dann, MoreGo
Bis dann, MoreGo

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

9

Thursday, October 15th 2009, 2:07am

Die High-End Quarzwerke kosten auch mehr als ein, sagen wir mal, aller-Welt 2824. Da steckt auch viel mehr Aufwand drin.

In der Herstellung kosten diese Werke höchstens ein zehntel des Aller-Welt 2824. Mehr Aufwand steckt da sicherlich nicht drin, da die Anzahl der Teile erheblich geringer ist und diese größtenteils aus Kunststoff bestehen. Die Montage erfolgt sogar fast gänzlich maschinell.
Bei dem Tauchcomputer gebe ich dir allerdings Recht. Es gibt noch sehr viel mehr Beispiele für Multifunktionsgeräte wie die von Suunto, deren Funktionen auf die Anwendungsgebiete zugeschnitten wurden. Der große Vorteil eines Quartzwerkes ist seine Unempfindlickeit gegen mechanische Einwirkung wie Stöße und Beschleunigung. Die Präzision ist seit der Funkuhr auch kein Thema mehr.
Die wirkliche High-End Technik hat m. E. nach Seiko mit der Spring-Drive vorgestellt. DA steckt mehr Aufwand drin als in einem 2824. DAS Kaliber kostet auch erheblich mehr als ein 2824. Diese Technik ist in meinen Augen schlicht genial. Auch die Ästhetik kommt hier nicht zu kurz; der gleitende Lauf des Sekundenzeigers ist schon eine Show. Das ist eine Quartztechnik, die den Preis tatsächlich mal rechtfertigt.

FOTO: SEIKO Deutschland
Gruß Gero

Diablo

Beginner

Posts: 43

Present since: Mar 26th 2014

Location: Essen

wbb.thread.post.credits.thank: 47

  • Send private message

10

Friday, March 28th 2014, 8:46pm

Eine Quarzuhr habe ich auch:


Fellini

Beginner

Posts: 7

Present since: Jan 24th 2014

Location: Freiburg/Breisgau

wbb.thread.post.credits.thank: 16

  • Send private message

11

Friday, April 4th 2014, 5:24pm

IWC Flieger mit Jaeger-le-Coultre 631 Mecaquartz

is auch nicht zu verachten :rolleyes:


:flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger: :flieger:

Toll, wie dunnemals überm Ärmel-Kanal

Watchman 77

Beginner

Posts: 9

Present since: Oct 23rd 2013

Location: Sachsen

wbb.thread.post.credits.thank: 21

  • Send private message

12

Saturday, April 12th 2014, 11:56am

Casio G-Shock MTG-S1000BD

Hallo zusammen,

da habe ich seit kurzem auch was und eine weitere (Breitling Airwolf "Raven") soll noch folgen.
Jedoch gestaltet sich die Suche nach diesem Schmuckstück eher schwierig, weil sie nicht mehr produziert wird. :(

Hier mal ein Bild von der "Gs":



Gruß Matthias
Wer früh zeitig aufsteht, ist abends eher müde :thumbsup:

Posts: 3,503

Present since: Jan 20th 2010

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 2879

  • Send private message

13

Monday, April 14th 2014, 1:08pm

Ja, das war auch mal eine hochwertige Quartz-Uhr. Leider gibt es schon seit vielen Jahren keine Ersatzteile mehr...



Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Glycine, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima