Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Spongehead

Meister

Beiträge: 1 791

Dabei seit: 1. Dezember 2007

Wohnort: meist im hohen Norden

Danksagungen: 3064

  • Nachricht senden

181

Samstag, 28. März 2015, 12:15

Angesichts der Diskussion bin ich meine Uhren durchgegangen, um zu schauen, welche ein Chronometerzertifikat hat und welche nicht.

Ich wußte es nämlich überhaupt nicht.

GMT und PAM 090 verfügen über ein Chrono-Zertifikat. Die GMT läuft auch prima mit + 6 Sek in 24 h.

Bei der PAM war zusätzlich zum Zertifikat auch der Gangschein beigelegt. Auf diesem Gangschein stand das Prüfdatum des Werkes.

Und das war 2003 !!!!!

Die Uhr wurde 2008 gebaut und 2009 von mir beim Konzi gekauft.

Da hat das geprüfte Werk 5 Jahre bei Panerai herumgelegen, bevor es eingebaut wurde.

Es läuft übrigens relativ schlecht immer im Minus, obwohl das Werk schon 3 Mal auf ca. +4 Sek einreguliert wurde.

Mein persönliches Resümee:

Ein Chronometer-Zertifikat ist mir total egal. Hauptsache die Uhr läuft in etwa innerhalb der Chronometer-Norm. Auf das Papierstück kann ich prima verzichten.
Viele Grüße, Daniel


Beiträge: 1 089

Dabei seit: 16. November 2008

Wohnort: LC 010

Danksagungen: 1668

  • Nachricht senden

182

Samstag, 28. März 2015, 14:56

Es läuft übrigens relativ schlecht immer im Minus, obwohl das Werk schon 3 Mal auf ca. +4 Sek einreguliert wurde.
Dieselbe Problematik hatte ich auch mal bei einem ETA-Werk (2893?), nur Nachregulieren brachte auf Dauer kein Änderung. Erst nach Austausch einiger Teile war das Problem beseitigt.

Gruss,

Christian
...ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe bis es klappt...
ich bin auch nicht alt, ich bin nur schon länger jung....

kepplerstar

Anfänger

Beiträge: 28

Dabei seit: 13. März 2015

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

183

Sonntag, 29. März 2015, 23:28

Es läuft übrigens relativ schlecht immer im Minus, obwohl das Werk schon 3 Mal auf ca. +4 Sek einreguliert wurde.
Dieselbe Problematik hatte ich auch mal bei einem ETA-Werk (2893?), nur Nachregulieren brachte auf Dauer kein Änderung. Erst nach Austausch einiger Teile war das Problem beseitigt.

Gruss,

Christian
Das gleiche Problem hatte ich mal bei meiner 144 GMT ST. Auch nur ein Austausch der Teile, ließ sie wieder perfekt laufen.

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 8 114

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7859

  • Nachricht senden

184

Montag, 20. April 2015, 22:21

Der Sinn UX EZM Chronometer war insofern schon was besonderes,
da nur wenige Uhren und Uhrenhersteller überhaupt Quarzuhren prüfen lassen!
Eigentlich sind bzw. warwen es nur Breitling und Sinn, vermutlich beide mit dem identischen
temperaturstbilisierten ETA Werk 955.652, nun ist es eben quasi nur noch Breitling.

Was ich noch rausgefunden habe:
die von der COSC in der Schweiz geprüften Quarzwerke werden auch nach ISO 3159 (Chronometerprüfung) geprüft.
Sie laufen 11 Tage in einer Lage (vermutlich ZB oben) bei drei unterschiedlichen Temperaturen
und dürfen allenfalls Sekundbruchteile abweichen!
Im Gegensatz: mech. Uhren laufen 15 Tage bei 3 Temperaturen und 5 Lagen, Abweichung max. 10 bzw. 15 Sekunden.
Außerdem müssen die Querzwer 200 Stöße a 100g, dh. das 100fache der Erdgravitation aushalten...
Das war mir zumindest nicht bekannt 8|
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

185

Dienstag, 21. April 2015, 06:55

Das war mir auch neu. Ich finde diesen von der schweizer Industrie sicherlich nicht ganz zufällig geschaffene Umstand wirklich ärgerlich. Andererseits stelle ich mir vor, dass es bei den Quartz Werken prinzipiell weniger Ausreißer gibt was die Genauigkeit betrifft, als bei den mechanischen. Sollte ein Werk dennoch einen Fehler haben muss dieser nun bei Sinn im Werk auffallen.

Irgendwie schmälert es eben den ideellen Wert der UX :/

Dave2906

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Dabei seit: 29. Mai 2014

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

186

Dienstag, 21. April 2015, 07:59

Zitat

Der Sinn UX EZM Chronometer war insofern schon was besonderes,
da nur wenige Uhren und Uhrenhersteller überhaupt Quarzuhren prüfen lassen!
Eigentlich sind bzw. warwen es nur Breitling und Sinn, vermutlich beide mit dem identischen
temperaturstbilisierten ETA Werk 955.652, nun ist es eben quasi nur noch Breitling.

Was ich noch rausgefunden habe:
die von der COSC in der Schweiz geprüften Quarzwerke werden auch nach ISO 3159 (Chronometerprüfung) geprüft.
Sie laufen 11 Tage in einer Lage (vermutlich ZB oben) bei drei unterschiedlichen Temperaturen
und dürfen allenfalls Sekundbruchteile abweichen!
Im Gegensatz: mech. Uhren laufen 15 Tage bei 3 Temperaturen und 5 Lagen, Abweichung max. 10 bzw. 15 Sekunden.
Außerdem müssen die Querzwer 200 Stöße a 100g, dh. das 100fache der Erdgravitation aushalten...
Das war mir zumindest nicht bekannt 8|


Die Frage, die sich mir dabei aufdrängt: Wie fallen bei einer Dreizeigeruhr oder einem Chronographen Sekundenbruchteile über 11 Tage auf?

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 8 114

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7859

  • Nachricht senden

187

Dienstag, 21. April 2015, 08:17

Bei der Ermittlung der exakten Zeigerstellung des Sekundenzeigers kommen Digitale Videokameras und digitale Bildanalyse zum Einsatz. Die Werke werden automatisch täglich gemessen und aufgezogen.
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 8 114

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7859

  • Nachricht senden

188

Dienstag, 21. April 2015, 13:51

Noch ein Nachtrag:
Cosc zertifiziert werden pro Jahr ca. 1,5 Mio Uhren, davon bisher ca. 5 % Quarzuhren und fast alle von Breitling also etwa 75000 Uhren abzüglich der Sinn UX ;-)
Weiss jemand noch von der letzten Führung wie viele UX pro Jahr gebaut bzw. Verkauft werden?
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

KEd!

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Dabei seit: 3. April 2015

Danksagungen: 525

  • Nachricht senden

189

Dienstag, 21. April 2015, 15:02

Viele können es nicht sein, da Sinn generell nur zwischen 10 - und 12.000 Uhren verkauft.
Grüße
Steffen

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 8 114

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7859

  • Nachricht senden

190

Dienstag, 21. April 2015, 15:08

Ja das ist mir auch klar, ich schätze so 500?
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Dave2906

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Dabei seit: 29. Mai 2014

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

191

Dienstag, 21. April 2015, 18:12

Zitat

Bei der Ermittlung der exakten Zeigerstellung des Sekundenzeigers kommen Digitale Videokameras und digitale Bildanalyse zum Einsatz. Die Werke werden automatisch täglich gemessen und aufgezogen.


Das klingt irgendwie nach Hexerei... Auf ein Jahr gerechnet mit 1 sec. wären wir da ja bei hundertsel pro Tag... und das mit der Zeigerstellung messen...

Gesendet von meinem Z30 mit Tapatalk

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 8 114

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7859

  • Nachricht senden

192

Dienstag, 21. April 2015, 21:25

Wie kommst Du auf 1s pro Jahr ?( :cl:
wohl kaum vorstellbar :pinch:
aber die temperaturstabilisierten Werke sind schon erstaunlich genau ^^

Zitat

Bei der Ermittlung der exakten Zeigerstellung des Sekundenzeigers kommen Digitale Videokameras und digitale Bildanalyse zum Einsatz. Die Werke werden automatisch täglich gemessen und aufgezogen.


Das klingt irgendwie nach Hexerei... Auf ein Jahr gerechnet mit 1 sec. wären wir da ja bei hundertsel pro Tag... und das mit der Zeigerstellung messen...

Gesendet von meinem Z30 mit Tapatalk
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

193

Mittwoch, 22. April 2015, 11:37

Hallo Uhrenfreunde.

Ich möchte gerne einmal für Sinn die Lanze brechen.
Oft wurde über Qualitätsprobleme gesprochen und eine Zeit lang haben sich viele neue Mitglieder nur hier angemeldet um Dampf abzulassen.
Oft wurde dabei auch die UX in den Fokus gerückt.
Undicht,Blasenbildung,Verfärbung des Öl/Zifferblattes....alles Punkte,mit der dieses Modell zu kämpfen hatte.
Ich besitze nun seit 2007 das Modell UX und habe damit wirklich noch nie Probleme gehabt.
Selbst wenn sie hart rangenommenen wurde ( mein mir heute selbst zweifelhafter Hardcoretest ) hat sie immer ihren Dienst super verrichtet.
Die Gangwerte absolut spitze,Ablesbarkeit bei jedem Tauchgang und auch in der Nacht super!!!
Doch so langsam wurde es Zeit für einen Batteriewechsel und so entschloss ich mich Anfang diesen Monats,die Uhr zur Revi zu schicken.
Ich dachte mir nur,hoffentlich kommt sie genauso tadellos zurück,wie ich sie dort hin geschickt habe.
Als kleines "Schmankerl" wollte ich mir zusätzlich noch das rote Silikonband montieren lassen.
Nach einiger Zeit kam ein Anruf von Sinn,ob auch das ZIfferblatt und die Zeiger gewechselt werden sollten,weil sie leichte Verfärbungen aufwies.Obwohl es mir selbst nicht aufgefallen ist,dachte ich mir....ok...die UX ist es mir wert....und sagte zu.
Nun ist sie seit Montag wieder zurück,das Band ist montiert,alles ausgetauscht und die Gangwerte sind optimal.
Denn sie läuft bis dato synchron mit der Funkuhr,was bei einer Quarzuhr in diesem Segment und dem kurzen Zeitraum auch zu erwarten ist.
Fazit......sie ist wie neu,der Service ging schnell und reibungslos und der Preis.....nun.....fair....
Aber gerade ich,der in der Vergangenheit auch öfter dazu geneigt hat,Sinn doch schlechte Arbeit vorzuwerfen,und überzeugt von der Qualität der unten in meiner Signatur aufgeführten Marken ist,muss Sinn jetzt einmal lobend erwähnen.
Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der ausgeführten Arbeit.
Es ist mehr als fair und richtig,auch das hier mal zu schreiben.
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Christian_60 (22.04.2015), Spongehead (22.04.2015)

KEd!

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Dabei seit: 3. April 2015

Danksagungen: 525

  • Nachricht senden

194

Mittwoch, 22. April 2015, 11:52

Darf ich fragen, was Du letztendlich für das Komplettprogramm bezahlen musstest? Bei den normalen Uhren ist es ja mittlerweile recht geläufig, bei der UX hab ich noch nie was gehört.

Meine UX hatte ein Problem mit dem Gehäuse und das Zifferblatt war nicht 100% sauber bedruckt. Wurde alles komplett erneuert auf Garantie, daher kann ich auch nix negatives sagen, ausser das meine Membran 1 Jahr später etwas absteht.
Grüße
Steffen

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 307

Danksagungen: 8520

  • Nachricht senden

195

Mittwoch, 22. April 2015, 11:55

Selbst wenn sie hart rangenommenen wurde ( mein mir heute selbst zweifelhafter Hardcoretest ) hat sie immer ihren Dienst super verrichtet.

Wer den "Hardcoretest" noch nicht kennen sollte :P (leider hat es seit 2008 ein paar Fotos in dem Thread zerschossen):
http://sinn-uhrenforum.de/index.php?page…D=4040&pageNo=1
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

KEd!

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Dabei seit: 3. April 2015

Danksagungen: 525

  • Nachricht senden

196

Mittwoch, 22. April 2015, 12:18

Der Test war glaub auch in der WL, oder täusche ich mich da? Schade mit den Bildern, aber hier ist wohl Imageshack schuld.
Grüße
Steffen

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

197

Mittwoch, 22. April 2015, 12:26

Wie oft er geteilt wurde, kann ich nicht sagen.
Für diesen Test gab es damals Lob aber auch Schelte.
Wie ich schon sagte, heute erscheint er mir selbst sehr zweifelhaft.
Aber was macht man nicht alles wenn man noch jung und ungestüm ist. :D
Nichts desto trotz, beide Uhren haben es locker überstanden.
Beweist es doch die Robustheit dieser Uhren.
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 307

Danksagungen: 8520

  • Nachricht senden

198

Mittwoch, 22. April 2015, 12:37

Der Test war glaub auch in der WL, oder täusche ich mich da? Schade mit den Bildern, aber hier ist wohl Imageshack schuld.

In der WL hatte jemand in 2009 seine flammneue U1000 S eingefroren. Leider sind auch dort die Fotos hinfort: http://www.watchlounge.com/wbb3/wl/watch…n/45031-u1000s/
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

199

Mittwoch, 22. April 2015, 12:55

Recht hatte er....schmerzfrei müsste man da schon sein.
Bei ihm war es die U1000s bei mir U2 & UX.
Preislich hätten wir beide ordentliche Einbußen gehabt.
Aber wie schon gesagt....robust sind sie auf jeden Fall!!!
Trotzdem wäre ich heute nicht mehr bereit zu so einem Test....
:no:
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

KEd!

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Dabei seit: 3. April 2015

Danksagungen: 525

  • Nachricht senden

200

Mittwoch, 22. April 2015, 12:59

Naja, selbst wenn etwas schief gegangen wäre. Es hätte sicher nicht zum Totalausfall geführt, ich könnte mir sogar vorstellen, das Sinn hier sehr kulant agiert hätte wenn etwas schief gegangen wäre.
Grüße
Steffen