Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 615

Dabei seit: 5. Februar 2013

Danksagungen: 1446

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. März 2016, 01:07

Sinn 157 mit seltsamer Kombination von Blatt und Zeiger....Wer kann mir helfen?

Hallo,
mir ist kürzlich diese Sinn Uhr in die Hände gekommen.
Augenscheinlich ist es das Gehäuse einer Sinn 157.
Gab es das Modell mit dem so verbauten Zifferblatt?
Auch ist der Zeigersatz recht untypisch für eine Sinn 157.
Das Glas ist fast Bündig mit dem Gehäuse und schon leicht milchig geworden.
Zur Uhr selbst, der Bandanstoß ist 19 mm.
Die Krone ist nicht verschraubt und hat auch kein Sinn Logo.
Die Nummer auf dem Deckel ist vierstellig und zusätzlich wurde noch eine 141 eingraviert.
Es wäre super nett, wenn Ihr mir mit Infos weiterhelfen könntet.
Grüße und Danke
Karsten
[attach][/attach]

schirrmeister

Moderator + Captain Vintage

Beiträge: 1 185

Dabei seit: 29. November 2009

Wohnort: Thüringen

Danksagungen: 2601

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. März 2016, 08:31

Gehäuse erinnert an 157. Allerdings hat das Bandanstoß 20 mm. Es gab zur damaligen Zeit einige ähnliche Gehäuseformen bsw. von Tengler u.a. Hersteller.

Das Blatt ist definitiv von einer 144. Zeiger meine ich auch, könnten aber auch von einer Orfina/ Porsche Design sein.
Nur die Zeit ist unbestechlich

tdc

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Dabei seit: 11. April 2017

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 206

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Mai 2017, 23:27

...das verbaute Zifferblatt ist wirklich eigenartig. Ich habe es so ähnlich schon bei den 144M gesehen. Tippe daher auf ein Blatt von einem späten 144M Modell (wg. nicht geschwungenem "Automatik" Schriftzug....).
Die Zeigerfarbe passt nicht zur 144M. Die hat meines Wissens 2 kleine rote Zeiger (oben und unten) .
...in seiner Güte hat der Herr allem ein Ende gesetzt, leider auch der Anzahl meiner Uhren.

grandcherokee

Anfänger

Beiträge: 43

Dabei seit: 15. November 2012

Wohnort: Luckenbach/TX

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Mai 2017, 13:50

Zum Vergleich, Habe meine frisch aus der Revision bekomme, zufällig habe ich sie heute Mal um.
»grandcherokee« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1496231281832.jpg

tdc

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Dabei seit: 11. April 2017

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 206

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Mai 2017, 18:03

Zum Vergleich, Habe meine frisch aus der Revision bekomme, zufällig habe ich sie heute Mal um.
Schöne Uhr!

Das ist ja auch der 144er Klassiker: Mit Tachy-Schriftzug und "Automatik" linksbündig.

....das ist bei Karstens Uhr anders. Kein Tachy, wie bei der 144M.
...in seiner Güte hat der Herr allem ein Ende gesetzt, leider auch der Anzahl meiner Uhren.

tudorfreak

Anfänger

Beiträge: 32

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. November 2017, 22:14

Die Uhr des Fragesteller sieht aus wie eine Sinn 144 in einem Sinn 157 Gehäuse.
Das Werk in der Uhr scheint ein 7750 zu sein während in der 157 ein Lemania 5100 verbaut war
Gruß ,Gregor

tombof3a

Anfänger

Beiträge: 11

Dabei seit: 27. November 2008

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 20:43

Hallo Karsten. Ja, sehe ich wie Gregor, das Gehäuse ähnelt wirklich de der Sinn 157, Zifferblatt habe ich schon mal irgendwo bei einer alten Sinn 144 so gesehen. Als Uhrwerk scheint kein Lemania 5100 verbaut zu sein, da die 24 Std. Anzeige oben fehlt. Auch fehlt der große MInutenzähler aus der Mitte heraus. Statt dessen einen Minutentotalisator oben, also wahrscheinlich ein Valjoux 7750 und somit keine wirkliche Sinn 157 (auch wenn Teile "Gehäuse" eventuell echt sind). Zeiger erinnern mich eher an Orfina oder Porsche Design. Bandanstoss 19 mm?? Vielleicht vermessen? :rolleyes: Ich denke, es waren 20 mm bei der Sinn 157 . Kronen und auch Metall Uhrenbänder ohne Sinn Logo gab es wohl früher, aber Krone unverschraubt ? ;(. Ich meine vor vielen, vielen Jahren mal eine Sinn 142 oder war es doch eine 157 :ash: in den Händen gehabt zu haben, da war die Krone auch nicht verschraubt, aber sicher bin ich mir da nicht mehr. Da bin ich überfragt und da gibt es bestimmt Spezialisten hier ;) . Ich selber denke , das da irgend jemand aus mehreren Teilen eine Uhr zusammen gebaut hat. Ist aber meine persönliche Meinung SchuechternKichern .
Lg
Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »tombof3a« (13. Dezember 2017, 21:31)


tudorfreak

Anfänger

Beiträge: 32

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 22:43

19 er Bandanstoß ist schon ungewöhnlich..............
Grüße, Gregor

tudorfreak

Anfänger

Beiträge: 32

Dabei seit: 17. Juli 2009

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 22:55

Könnte auch ein Meister Anker Gehäuse mit implantiertem Sinn 144 Werk und Blatt sein.

Gruß, Gregor
»tudorfreak« hat folgendes Bild angehängt:
  • meister anker.jpg