Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AndiS

Administrator

Beiträge: 8 169

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 11738

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. April 2016, 17:30

Sinn T1 - der Titan-Spalter !



Insbesondere der Stundenzeiger der T1 wurde bei der ersten Vorstellung im Jahr 2013 meist als „Designunfall“ und „völlig misslungen“ wahrgenommen.
Wahrscheinlich ist das für viele bis heute so und stellt die Sinn ins emotionale Aus, ohne sie sich genauer angeschaut zu haben.
Die mächtigen 45mm der Herstellerangabe beschreiben viele als nicht zeitgemäß, damit ist die Uhr nur mit Kompromissen tragbar.
Das kissenartige Gehäuse ist völlig unförmig und in keiner Weise mit den beliebten U-Gehäusen vergleichbar.

Und wie bitte?
Was soll das unförmige Ding kosten?
2.800,-- EUR ?
Spätestens jetzt geht das Buch zu.
Für Viele endgültig.


Auch bei mir war das so. Meine erste Wahrnehmung der T1 und ihrer kleineren Schwester T2 war ähnlich.
Doch wie so oft im Leben entdeckt man, wenn man will, die wahren Qualitäten erst auf den 2. Blick.
Dazu muß man sich aber auf das Gegenüber einlassen.
Bei regelmäßigen Besuchen im Füldchen fiel mir die T1 irgendwie immer wieder in die Hand, auch beim Erscheinen der T1B war das so.

Lassen wir jetzt den Stundenzeiger einfach mal außer Acht. Schauen wir uns die Uhr mal genauer an:

Ablesbarkeit:
Kaum eine andere Sinn-Taucheruhr, auch nicht die UX, bietet einen solch starken Kontrast zwischen Zifferblatt und Zeigern. Ich habe bisher nicht ergründen können, woran dies liegt: Ist es eine neue Entspiegelung, die das Blatt klarer erscheinen lässt ? Verwendet Sinn eine andere Farbe für die Zeiger mit höherem Blauanteil, um die Zeiger noch leuchtender erscheinen zu lassen, ähnlich wie dies bei weissen Kfz-Lacken praktiziert wird?
Keine Ahnung, aber das Ergebnis überzeugt mich. Die Uhr ist perfekt ablesbar.

Dann die "Farbcodierung der Nachleuchtfarbe von Minutenzeiger und Hauptmarkierung auf dem Drehring zum sicheren Ablesen von Merkzeiten": Die etwas ungelenke Produktbeschreibung auf der Sinn-Heimseite bezeichnet die Ausführung der Superluminova von Minutenzeiger und Drehring-Dreieck in hellem Grün, während alle anderen Markierungen, auch der Sekundenzeiger, in hellem Blau-Türkis erleuchten.
Das sieht nicht nur verdammt gut aus, sondern ist äußerst funktional.
Dieses Feature ist nebenbei einzigartig bei Sinn, das gibt es nur bei der T1 und dem Schwestermodell T2.
Verwunderlich, warum Sinn dies nicht auch in anderen Uhren anbietet, weil dies die Ablesbarkeit deutlich erleichtert, sicherlich in der Produktion kaum teurer ist und wie gesagt, einfach verdammt gut aussieht.



Das perlgestrahlte Titangehäuse in hochfestem Grade 5: Das niedrige Gewicht von 71 Gramm (identisch mit EZM9) ist nur ein Vorteil, mit zunehmender Tragezeit lernt man eine mindestens genauso interessante Eigenschaft von Titan kennen:
die deutlich höhere Temperaturleitfähigkeit. Während eine Stahl-Uhr einige Zeit benötigt, um sich der Körpertemperatur anzupassen, geschieht dies bei einer Titanuhr innerhalb weniger Sekunden. Damit gewinnt man keinen Krieg, dies ist aber eine sehr angenehme Eigenschaft, die den Tragekomfort zusätzlich erhöht.

Der Minutenzeiger in Pfeilform:
Aus gutem Grund gibt’s bei vielen Taucheruhren schon seit Jahrzehnten einen sehr dominanten Minutenzeiger, denn nicht nur bei Tauchgängen, auch im Alltag ist dies der wichtige Zeiger.
In der Produktbeschreibung bei Sinn steht, dass dieser Pfeilzeiger erstmalig bei Sinn eingesetzt wird, was so nicht ganz stimmt.
Bereits bei der Sinn 8820 gab es dies in den 80er Jahren.

Quelle: Antiwatchman.com

Das Gehäuse:
Eine flache Bauweise von 12,5mm und das sanft geschwungenes Gehäuse ist toll gemacht. Der geneigte Interessent möge bei Gelegenheit einfach der Kopf zur Seite neigen und betrachten, wie die Uhr am Arm anliegt: Während eine UX oder U2 auf dem Arm aufliegt, schmiegt sich die T1 bequem an die Rundung an.
Während die U-Modelle über keinen Kronenschutz verfügen, ist bei der T1 ein Kronenschutz in das Gehäuse integriert. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch praktisch. Weniger praktisch ist, dass die Hörner nicht durchbohrt sind, wie man dies von U-Modellen gewohnt ist, das macht einen Bandwechsel etwas aufwändiger.
Subjektiv betrachtet, ist die T1 genau so gross wie die UX.






Die Lünette:
Dass die Sinn-Tegimentierung kein Modegag ist, sondern deutliche Vorteile bietet, zeigen die gehärteten Drehringe der U-Modelle seit mittlerweile über 10 Jahren im täglichen Einsatz, und die Lünette ist sicherlich das am stärksten beanspruchte Gehäuseteile einer Taucheruhr. Auch im Alltag hilft die Technik im täglichen Kampf gegen Türrahmen, heftige Treffer oder all die anderen Widrigkeiten des Alltags. Diese Lünetten sehen auch nach vielen langen Jahren noch immer aus wie neu. Beispiele finden sich hier zur Genüge, und auch die T1 greift auf diese bewährte Technik zurück.

Nicht neu bei Sinn ist der „unverlierbare Sicherheitsdrehring“, bekannt aus der U1000:
Erst durch ein Niederdrücken an 2 gegenüberliegenden Punkten lässt sich die Lünette zuerst drücken und dann drehen. Insbesondere die Qualität der Ausführung macht Spaß: Sinn ist es gelungen, den Mechanismus so auszuführen, dass die Lünette mit nur leichtem Druck ohne Verkanten gedreht werden kann. Die Finger greifen automatisch in die Aussparungen der Lünette, diese fühlen sich genau fingerbreit an. Das ist sicher kein Zufall. Wer auf eine tolle Haptik steht, wird hier begeistert sein.



Das Werk:
Das mechanische Werk der Festina-Tochtergesellschaft SOPROD, Typ A10-2 ist bisher bei Sinn wenig bekannt. Dennoch ist es das bekannteste Uhrwerk des schweizer Werkeherstellers und lässt sich am ehesten wohl mit dem ETA 2892 vergleichen. Es ist etwa 1 mm flacher als das bekannte ETA 2824-2. Das Uhrwerk ist preislich überhalb der ETA Uhrwerke angesiedelt, wie die Recherche ergab. Das Werk gibt es übrigens auch mit Mondphase, sowie einer Gangreserve-Anzeige, mit Großdatum oder einer kleinen Sekunde. Vielleicht bietet sich mit diesem Werk die Möglichkeit, zukünftig neue Features anzubieten.
Ich würde mir eine Taucheruhr von Sinn mit Gangreserve wünschen, neben dem optischen Reiz bietet diese Komplikation einen elementaren Vorteil:
die Anzeige der Einsatzbereitschaft.



So.
Wer bis jetzt geduldig durchgehalten hat und alle Bilder aufmerksam angeschaut hat - sich dadurch auf die Sinn eingelassen hat- weiss nun auch, warum der Stundenzeiger so kurz ist.
Wie so oft, hat alles einen Grund.

Tja, und ganz zufällig passt die Uhr zu meinem heutigen Tag !


Abschließend noch alle relevanten Daten der Sinn:
Werk:
SOPROD A10-2, Automatikaufzug, 25 Rubinlagersteine, 28.800 Halbschwingungen pro Stunde, Sekundenstopp
Gehäuse:
Gehäuse aus hochfestem Titan, perlgestrahlt, Deckglas aus Saphirkristall, beidseitig entspiegelt
Funktionen:
Taucherdrehring mit Minutenrastung und nachleuchtender Hauptmarkierung
Minutenzeiger in Pfeilform zum sicheren Erfassen der Merkzeit
Farbcodierung der Nachleuchtfarbe von Minutenzeiger und Hauptmarkierung auf dem Drehring zum sicheren Ablesen von Merkzeiten
SINN Technologien:
Drehring mit TEGIMENT-Technologie und damit besonders kratzfest
Unverlierbarer Sicherheitsdrehring
Ar-Trockenhaltetechnik, dadurch erhöhte Funktions- und Beschlagsicherheit
Temperaturresistenztechnologie, dadurch funktionssicher von – 45 °C bis + 80 °C
Maße und Gewicht:
Gehäusedurchmesser: 45 mm
Bandanstoßbreite: 22 mm
Gesamthöhe in Mitte der Uhr: 12,5 mm
Gewicht ohne Band: 71 Gramm
Garantiezeit:
3 Jahre

Art-Nr. 1014.010:
Preis (Stand: 17.04.16) mit Lederarmband: 2490,-- €
Preis mit Massivarmband: 2750,-- €
Preis mit Silikonarmband: 2800,-- €

P.S. : Für alle Zweifler: Dieser Beitrag hat nichts damit zu tun, sich eine Hässlichkeit schön zu reden. Sondern sich geduldig auf etwas einzulassen und nicht den ersten Eindruck endgültig entscheiden zu lassen. ;)

Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »AndiS« (17. April 2016, 18:26)


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

trueairspeed (16.04.2017), Rübe (12.03.2017), El-Gerto (07.02.2017), ULI (19.04.2016), Lemanianer (18.04.2016), Matze (17.04.2016)

tapir

Profi

Beiträge: 1 466

Dabei seit: 4. August 2009

Wohnort: Frankfurt und Rheinhessen

Danksagungen: 1265

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. April 2016, 17:45

Super geschrieben, vielen Dank!



Es geht einem ja oft, so, dass Bild und Realität nicht übereinstimmen - bei der T1 ist das mir ganz stark so gegangen.

Auf den Fotos fand ich sie unförmig, in echt sehr wohlproportioniert.

(Und tatsächlich war mein zweiter Gedanke: das ist der Nachfolger »meiner« 8820: Pfeilzeiger, Titan und rel. flach (die 8820 ist sogar nur 11mm hoch).)
... warten auf die radikal einfache Uhr
http://www.manager-magazin.de/lifestyle/…-a-1131240.html

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (17.04.2016)

obo

Profi

Beiträge: 622

Dabei seit: 22. Januar 2007

Wohnort: Near Sinn-City

Danksagungen: 3222

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. April 2016, 17:52

Glückwunsch :laola:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (17.04.2016)

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 318

Danksagungen: 8527

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. April 2016, 18:08

Nicht neu bei Sinn ist der „unverlierbare Sicherheitsdrehring“, bekannt aus der U1000:
Erst durch ein Niederdrücken an 2 gegenüberliegenden Punkten lässt sich die Lünette zuerst drücken und dann drehen. )
Um meinen jüngst erfolgreich kommunzierten schlechten Ruf im Forum gerecht zu werden: Unverlierbar sind so ziemlich alle Drehringe im SINN-Programm. Lediglich der Drehring der U1000 besitzt die Drück & Dreh-Technik.

Man darf sich nichts vormachen: Die T1 passt an einen Armumfang von ca. 19,0cm aufwärts. Dir steht diese Uhr. Mir ist die T1 bei 18,5cm Armumfang an der Uhr zu groß. Alles unter 19,0cm sieht imo nach Comic aus.

Gratuliere zur T1 :thumbup: !
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (17.04.2016)

Beiträge: 1 125

Dabei seit: 16. November 2008

Wohnort: LC 010

Danksagungen: 1707

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. April 2016, 18:19

Herzlichen Glückwunsch auch von mir! :flw: Interessante Uhr, wenn auch vermutlich zu voluminös für mein Ärmchen!

Gruss,

Christian
...ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe bis es klappt...
ich bin auch nicht alt, ich bin nur schon länger jung....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (17.04.2016)

Spongehead

Meister

Beiträge: 1 812

Dabei seit: 1. Dezember 2007

Wohnort: meist im hohen Norden

Danksagungen: 3111

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. April 2016, 18:31

Meinen Glückwunsch !!! An Deinem Arm schaut sie echt klasse aus.

Die Zeiger fand´ und find´ ich nach wie vor gar nicht schlecht. Die Farbcodierung find´ ich großartig. Die Lünette auch !

Bei mir war es allerdings die Gehäuseform, mit der ich nicht warm werde.

Viel Spaß mit dem Tauchgerät ! :thumbup: :thumbup:
Viele Grüße, Daniel


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (17.04.2016)

Beiträge: 1 396

Dabei seit: 30. Mai 2007

Danksagungen: 831

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. April 2016, 18:37

Gratulation und Glückwunsch zur T1. Tolle Technologien und mit dem von Dir gelieferten Hintergrundwissen einen 2. Blick wert.
Beste Grüße


Intruder

Beiträge: 703

Dabei seit: 12. April 2014

Wohnort: bei München

Danksagungen: 1703

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. April 2016, 18:52

..ich sehe nichts, das da spaltet. Eine schöne Uhr mit eigenwilligem Design. Könnte mir auch gefallen. Und eine wirklich feinfühlige sympathische Vorstellung. Glückwunsch!

Gruß
Ingo
bald wirds weiß! :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (17.04.2016)

Beiträge: 2 058

Dabei seit: 24. September 2012

Wohnort: Kurpfalz

Danksagungen: 1036

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. April 2016, 18:56

Super Vorstellung Andi :D:thumbup:
Ich hätte auf die U1 als Nächste getippt. Auch wenn ich selbst bei der Uhr kein "Haben vollen" verspürte, hat die Vorstellung Lust auf die Uhr gemacht.
Einige SINN, eine Guinand, und etwas für die Seelenpflege des Qualitätsanspruches. Irgendwo zwischen Uhren Overkill und der Suche nach dem Exit :awg:

Beiträge: 2 035

Dabei seit: 22. Juli 2015

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 3938

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. April 2016, 18:58

Eine Uhr die ich bis zu deiner Vorstellung noch nie auf dem Schirm hatte.
Tolle Vorstellung und dennoch werde ich persönlich immer noch nicht warm mit dem Design.
Muss mir die einfach nochmal live ansehen. Bin ja die nächsten Tage auch mal wieder im Füldchen :D

Grüße

Gregor
Grüße

Gregor : halloween sense



Uhren sind zum tragen da. Dafür wurden sie gemacht und somit macht es Sinn es zu tun :rolleyes:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (17.04.2016)

citizen

Uhren-Guru

Beiträge: 2 782

Dabei seit: 20. Januar 2010

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 865

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 17. April 2016, 20:30

Die T1 finde ich auf Bildern und auch am Handgelenk immer sehr schön. Aber das relativiert sich immer dann wenn ich sie in die Hand nehme. Sie wirkt mir dann jedes Mal zu leicht, filigran und irgendwie nicht wertig genug. Ich fürchte, die T1 und ich werden doch keine Freude werden.
Andi, dir danke ich für die bewährt tolle Vorstellung.
Dir steht die T1 echt gut. Ganz viel Freude mit ihr.


LG Michael
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 8 194

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7903

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. April 2016, 21:29

Andi auch von mir Glückwunsch zur T1 alles richtig gemacht toll erklärt und wieder eine super Vorstellung :thumbup::cool:
Erstaunlich wie toll und klar sie abzulesen ist, Er mir bislang auch nicht bewusst!
Ganz viel Freude damit :D
War das heute ein Geburtstagsgeschenk das Du Dir gemacht hast ? Ich glaube ja...
Alles Gute und noch einen schönen Abend :D
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Beiträge: 943

Dabei seit: 4. August 2012

Wohnort: Niederösterreich

Danksagungen: 940

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 17. April 2016, 22:32

Eine absolut gelungene Vorstellung der T1 ! Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb - und zum Geburtstag, wenn ich es richtig verstanden habe ! :thumbsup: :flw: :laola:

Ich habe die kleinere T2 auf der Munichtime anprobiert und war sehr, sehr angetan von ihr. Leider ist mir der Preis etwas zu hoch.
Ich hoffe, sie leistet Dir gute Dienste und Du kannst Dich an guten Gangwerten erfreuen ! :thumbup:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (18.04.2016)

AndiS

Administrator

Beiträge: 8 169

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 11738

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 17. April 2016, 22:57

2 x Danke, Toter Dichter ! :thumbup:
Die T1 und die T2 kommen so langsam als Gebrauchtmodelle in die einschlägigen Börsen, mit einer Garantiezeit von 3 Jahren kann man bei einer Uhr, die erst 2013 vorgestellt wurde, wenig falsch machen und auch die Preise passen dann.
Vielleicht auch, weil sie nicht ganz so begehrt sind wie eine UX oder ähnliche U.

Aber nochmal zurück zur Frage:

Warum denkt ihr, ist der Stundenzeiger so kurz ?
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



tapir

Profi

Beiträge: 1 466

Dabei seit: 4. August 2009

Wohnort: Frankfurt und Rheinhessen

Danksagungen: 1265

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 17. April 2016, 23:25

Weil er lange genug ist um die Stunde zu erkennen und kurz genug, um das Datum auch zwischen 14:45 und 15:15 (bzw. 2:45 und 3:15, obwohl ich um diese Zeit selten an Datum interessiert bin) abzulesen?
Eines Deiner Fotos legt das nahe.


vom mobilen Gerät gesendet
... warten auf die radikal einfache Uhr
http://www.manager-magazin.de/lifestyle/…-a-1131240.html

AndiS

Administrator

Beiträge: 8 169

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 11738

  • Nachricht senden

16

Montag, 18. April 2016, 06:49

:gold: TOP ! :gold:


Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 8 194

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7903

  • Nachricht senden

17

Montag, 18. April 2016, 16:50

Stimmt das Datum ist der Grund :thumbup:
Wer hätte das gedacht... ^^
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (18.04.2016)

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 017

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11127

  • Nachricht senden

18

Montag, 18. April 2016, 19:29

Hallo Andi

erst mal viel Freude an der neuen Uhr!!

Ein Spalter ist die T 1 oder 2 für mich nicht, ich komme mit der Gehäuseform einfach nicht klar... das aber ist Geschmackssache....

Unterschiedliche Farben bei der Leuchtmasse machen z.B. auch Omega und auch Rolex.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (18.04.2016)

spacewatch

Fortgeschrittener

Beiträge: 406

Dabei seit: 18. Mai 2009

Danksagungen: 924

  • Nachricht senden

19

Montag, 18. April 2016, 19:55

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag !!!!

Herzlichen Glückwunsch zur neuen Uhr !!!

Ich war bzgl. der T1 ein Skeptiker , komisches Ding und so .

Aber : der denkende Mensch kann seine Meinung ändern. Bei mir ist es jetzt soweit. Und das nicht zuletzt durch deine tollen Bilder.

Also jetzt neu : tolle , eigenständige Uhr. Danke für die Vorstellung !

schöne Grüße

spacewatch

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (18.04.2016)

ULI

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Dabei seit: 23. Oktober 2010

Danksagungen: 489

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 19. April 2016, 12:51

Hi Andy

Auch von mir noch nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und der tollen neuen Uhr. :hb:

Ganz besonders freut mich, dass ich einen Teil zu deinem Geburtstagsgeschenk beisteuern konnte.
8) ;)

Gruß
Uli
Gruß
Uli
_______________________________________
Kaum macht man's richig, schon geht's...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (19.04.2016)