Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 319

Danksagungen: 8527

  • Nachricht senden

21

Freitag, 11. April 2008, 10:19

Also wenn ein Thema in die "Forumskneipe" gehört, dann dieses hier :D !
Dann oute ich mich hier auch mal als ein Freund des Lebenswassers(=Whisky). Ich beschäftige mich seit ca. 5 Jahren ernsthaft mit dem Thema Whisky und besuche ab und an eine Fachmesse zum Thema. Ich liebe vor allem die rauchigen Single Malts der kleinen, aber feinen Destillerien in Islay (schottische Hebrideninsel). Ähnlich wie Olaf haben mich die US Whiskeys (ja hier muß ein "e" hinein!) nie überzeugt, wobei ich kürzlich tatsächlich in einen Bourbon namens KNOB investiert habe, der mir bei einem Tasting sehr gefiel - war jedoch ein seltener Fehlgriff.

Wertvolle Whiskys günstig erstehen kann man übrigens bei www.scoma.de . Ab EUR 80,- wird versandkostenfrei geliefert.

Whisky-Fans möchte ich noch Heinz Fesl, den Szenenfotograf ans Herz legen, der jährlich einen tollen Whisky-Kalender veröffentlicht: http://www.heinz-fesl.de/

So aber jetzt mal zu meiner Tastingliste - keine Gewähr für Vollständigkeit :D .

Absolute Favoriten
ARDBEG 10ys
LAGAVULIN 16ys
TALISKER 10ys
TOBERMORY 10ys
SPRINBANK (diverse, insbes. Wood-Expressions in Cask Strength
LAPHROAIG 10ys

Auch schon im Programm gehabt
ARDBEG Uigeadail
BOWMORE 12ys
BRUICHLADDICH, diverse - nicht überzeugend
BUNNAHABHAIN - nicht überzeugend
BUSHMILLS Reserve / 16ys. / Ron
CAOL ILA 12ys / 18ys / CS
EDRADOUR Tokaji - der süßeste Whisky, den es wohl auf der Welt gibt
GLENFIDDICH 12ys / 18ys / Caoran
GLENMORANGIE, diverse
LAGAVULIN 12ys div. CS
LAPHROAIG 15ys und CS
OBAN Destiller Edition
SMOKEHEAD (Ardbeg)
THE ILEACH (Lagavulin)

Gerne gebe ich Auskünfte zum einen oder anderen Tropfen.
Ich muß übrigens gestehen, dass ich noch nie in Schottland war. Ein Besuch auf Islay ist jedoch geplant.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

22

Freitag, 11. April 2008, 10:29

Zitat von »"der onkel"«


Ich muß übrigens gestehen, dass ich noch nie in Schottland war. Ein Besuch auf Islay ist jedoch geplant.


Schönes Hobby! :D
Ich war vor zwei Wochen bei Talisker auf Islay.*
In Schottland ist es zwar schön, aber der Whisky ist viel zu teuer. (hohe Steuern)

Bis auf seltene Destillerieabfüllungen ist er hier billiger.
Der abgebildete Whisky kostet in Glasgow im Dutyfree das gleiche Geld in Pfund.(25 % Aufschlag) War nur zu faul die Inseldollar wieder in D zu tauschen.:)

http://www.whisky24.de/tws/product_info.…arter-Cask.html

* HD989 sagt: Die Talisker Distillery liegt auf der Isle of Skye, nicht auf der Isle of Islay.

Chronometres

Uhrenprophet

Beiträge: 4 248

Dabei seit: 12. März 2008

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 4302

  • Nachricht senden

23

Freitag, 11. April 2008, 10:56

Alk

Sinn und Whisky scheinen tatsächlich zusammen zu hängen. Ich bevorzuge stinknormalen Irischen Whisky (Tullamore Dew); oder selbstgebrannten Orangenschnaps.

Gebt mir Luxus, auf alles Notwendige kann ich verzichten!
Gruß Gero

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 319

Danksagungen: 8527

  • Nachricht senden

24

Freitag, 11. April 2008, 11:39

Zitat von »"ulixem"«

Bis auf seltene Destillerieabfüllungen ist er hier billiger.
Der abgebildete Whisky kostet in Glasgow im Dutyfree das gleiche Geld in Pfund.(25 % Aufschlag) War nur zu faul die Inseldollar wieder in D zu tauschen.:)

http://www.whisky24.de/tws/product_info.php?info=p13158_Laphroaig-Quarter-Cask.html

Ja den LAPHROAIG QC und den 10ys habe ich oben natürlich vergessen. Wobei ich ganzehrlich sagen muß, dass der mich nicht überzeugt hat. Mittlerweile bin ich zu dem Schluß gekommen, dass die Standards mittleren Alters die besten sind, soll bsp.-weise heißen: Den LAPHROAIG 10ys ziehe ich dem QC und dem 15ys vor. Der Aufpreis zum 30ys ist widerum absolut ireel, soviel mehr gibt der mir nicht. Bei ARDBEG gilt dasselbe: Der Ten ist unübertroffen!

Zitat von »"Chronometres"«

oder selbstgebrannten Orangenschnaps.

Klingt nach GENERAL LEE :D !
http://de.wikipedia.org/wiki/Ein_Duke_kommt_selten_allein
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

handwerker

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Dabei seit: 2. Februar 2008

Wohnort: Hessenland

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

25

Freitag, 11. April 2008, 13:55

Hallo. Ich trinke tagsüber viel Kaffee (ONKO) und Mineralwasser (Förstina sprizig)....süße Getränke, seien es Cola, Fanta etc. lehne ich strikt ab...ich mag das klebrige Gefühl im Mund einfach nicht.
Nach nem guten Essen trinke ich gerne mal einen Averna oder Ramazotti, ansonsten trinke ich keinen Schnaps.......AAAber isch LIEBE Weizenbier...Am allerliebsten Andechser, Paulaner oder Erdinger. Note 2 Franziskaner, Julius Echter und Schöfferhofer. Note 3, Schlappeseppl....alle andre Sorten werden halt vertilgt....lacht. No going sind alle Mixgetränke die mit Bier zu tun haben, sei es Licher X, Bit Cops oder wie die alle heissen. Meiner Meinung sollen mit solch artigen Getränke die Frauen dem Alkohol zugefüttert werden...Bier trinkt man pur,oder mann lässt es einfach ganz bleiben.

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 15. April 2008, 21:30

Nach den vielen ausführlichen Beiträgen will ich dann auch mal meinen Senf zu dem Thema beitragen.
Als arbeitsamer Kellner in der Gastronomie kann ich so manches Lied singen von den Dingen, die es zu trinken gibt, die man bezahlen oder nicht bezahlen kann oder will, von denen die man zwar zusammenmischen aber nicht trinken kann, von denen, die man nicht trinken kann ohne dass es einem nachher schlecht geht, von denen, bei denen es einem nach dem Trinken besser geht und von denen, bei dem es einem nur solange gut geht, bis man die Rechnung bekommt. Von korkigen Weinen, schalem Bier, verdorbenen Säften, kaltem Kaffee oder anderweitig ungenießbaren Genüssen. Ebenso kann ich aber auch von herrlich frischem Bier, aromatisch anmutenden Weinen, fruchtich frischen Säften, süffig-saftigen Cocktails oder prickelnd-leckerem Champagner berichten.

Bei all der Trinkwut der Gesellschaft, der Alkoholsucht einiger Menschen und den Alkoholexzessen der ja so zügellos lasterhaften Jugend kann ich mich mittlwerweile als gemäßigten Menschen bezeichnen. (Zwar habe ich so manches Besäufnis, inklusive dem Tag danach, mitgemacht, aber ich denke, dass ich mittlerweile aus dem Schlimmsten raus bin und weiß was gut ist und was nicht.)
Ich selber trinke in der Freizeit, als auch beim Arbeiten für gewöhnlich nur Mineralwasser (Medium), morgens mal ein Glas Milch oder einen Tee, nachmittags gerne auch einen Kaffee (oder allerlei Abwandlungen à la Cappucino oder Espresso... [und BITTE: es heißt eSpresso. mit "s", nicht mit "x" - das kommt weder von "Express", noch von "Pressen" - DANKE]) oder einen schwarzen Tee (natürlich mit Kondensmilch und Kandiszucker^^).
Nach Feierabend oder wenn es Abends mal weggeht trinke ich gerne auch ein gepflegtes Pils oder zum Essen einen leckeren Wein und etwas hochprozentiges hinterher bzw. z.T. vorweg ;-) , wenn ich Fahren muss dann gibts halt Sprite, Cola oder eine Apfelschorle

Und wenn es was richtig leckeres sein darf: 43er leche oder nen GHFC*



*Das Rezept dieses Cocktails muss ich erst nochmal nachlesen um es berichten zu können - leider zu unrecht ist der GHFC sehr unbekannt. Ebenso ist mir die Bedeutung des Namens nicht bekannt (dem Cocktailbuch fehlten ein paar Seiten..) - also wenn wer weiterweiß..

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 16. April 2008, 10:30

Na Spencer,wenn Du in Sachen "Feuerwasser" ziemlich gut auf der Höhe bist,dann würde ich gerne mal ein paar Empfehlungen für gute und bezahlbare trockene Rot und Roseweine von Dir bekommen.
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 319

Danksagungen: 8527

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 16. April 2008, 10:53

Zitat von »"ICEMAN"«

Na Spencer,wenn Du in Sachen "Feuerwasser" ziemlich gut auf der Höhe bist,dann würde ich gerne mal ein paar Empfehlungen für gute und bezahlbare trockene Rot und Roseweine von Dir bekommen.

Wie pflegt unser politisch eher konservativer Geschäftsführer + Rotweintrinker immer zu sagen: Alles was ROT ist, muß weg :D !
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 16. April 2008, 16:50

Zitat von »"ICEMAN"«

.. ein paar Empfehlungen für gute und bezahlbare trockene Rot und Roseweine


Irgendwelche Vorlieben? Französische, Deutsche, Italienische, Chilenische, etc. ?

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 16. April 2008, 23:42

Da bin ich für alles offen.... :wink:
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 17. April 2008, 00:07

Also spontan fällt mir da ein sehr leckerer chilenischer Merlot von "Ochagavia" ein (dazu passend gibt's, so ein Zufall auch einen Ochagavia Chardonnay).
Wenn es eher was aus Deutschland sein darf z.B. Weine von "Jean Buscher"
da wären der Spätburgunder, der Dornfelder (nicht gerade "everyones Darling") und auch der Weißherbst empfehlenswert. (Von Jean Buscher gibt es auch den sog. "Dornrößchen"-Wein, DORNfelder&ROSenmuskateller und darauf aufbauend ein "Dornrößchen" Sekt und Likör - beides ein Genuß für sich!)

Da es als Endverbraucher immer etwas schwierig ist außerhalb von gastronomischen Einrichtungen an kleinere Mengen Wein zu kommen empfehle ich http://www.pinard-de-picard.de/ Die haben gute Weine aus Frankreich, Deutschland, Österreich, Italien, Spanien und Portugal (gibt auch Spirituosen und andere Kleinigkeiten da..)

Falls du dem Rotwein mal fremdgehen willst, dann probier den "Gavi di Gavi, Villa Sparina, Italien" - mein absoluter Favourit!!

Ansonsten müsste ich -da bin ich mal ehrlich- in sachen guter Rotweine nochmal genauer für Dich recherchieren, weil mir auf die Schnell nicht viel mehr einfällt, was ich als absolut empfehlens-& preiswert in Erinnerung habe.

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 17. April 2008, 00:43

Nun preiswert ist relativ...
Kaufe mir ja auch Uhren für mehr als 1000 € und da nicht nur eine... :roll:
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

Spencer

Ehemaliger Administrator

Beiträge: 3 683

Dabei seit: 17. März 2008

Danksagungen: 4853

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 17. April 2008, 08:35

Bei der Seite, die ich da oben empfohlen habe liegen die Weine so in etwa bei 20€ - das ist für die meißten Menschen schon eine viel zu Hohe Summe für einen Wein. Die kippen sich lieber mit Discounerweine zu, bei denen der Wert der Flasche höher ist, als der des Weines.
Und wem 20€ pro Flasche zu preiswert sind, der kann ja gerne mal nen teuren Chateauneuf du Pape kaufen (da habe ich noch keinen schlechten getrunken, aber die Preise.. naja.. )

thesaint

Fortgeschrittener

Beiträge: 496

Dabei seit: 13. März 2008

Wohnort: Tirol

Danksagungen: 540

  • Nachricht senden

34

Freitag, 18. April 2008, 12:36

...bin auf Diät, Aqua Minaerale und cafe nero.

HappyDay989

unregistriert

35

Mittwoch, 7. Mai 2008, 00:39

Zitat von »"thesaint"«

...bin auf Diät, Aqua Minaerale und cafe nero.


Bin ich auch, aber trotz reichlichen Mineralwasser-"Genusses" (ca. 3 l täglich) lasse ich mir die (fettarme) Milch im Kaffee nicht nehmen.


@ Frank (der onkel)
Ich habe wieder mehr Geschmack gefunden an meiner favorisierten Spirituose, dem schottischen Whisky (wie war das doch gleich: SINN und Whisky scheinen hier im Forum irgendwie zusammenzugehören... :D ). Allerdings kann ich meiner früheren Lieblingsmarke, dem 12jährigen Glenfiddich nicht mehr viel abgewinnen (zu fruchtig, zu weich und zu mainstream) - eigentlich schade, denn mit diesem Whisky begann vor ca. 25 Jahren in Schottland meine "Karriere" als Whisky-Genießer, zu einer Zeit, als fast überall außerhalb Schottlands nur sogenannte Blended wie Dimple oder Chivas Regal erhältlich waren. Bevorzugt werden von mir mittlerweile die geschmacklich viel intensiveren Whiskys von den schottischen Inseln: Laphroaig, der extrem nach peat reek (Torfrauch) schmeckende Malt von der Isle of Islay, der komlexere Talisker von der Isle of Skye und der vergleichsweise elegante Highland Park von den Orkney Islands. Ähnlich wie Du, Frank, bevorzuge ich hier die mittleren Altersklassen (10-15 Jahre Faßlagerung), da sie m. E. die am besten ausgewogene Mischung aus "Distillen-Geschmack" und "Faß-Geschmack" bieten. :) Zudem sind sie auch noch bezahlbar - die Aufschläge für 5 bis 10 Jahre längere Lagerung oder für sogenannte "Jahrgangs-Flaschen" sind z. T. völlig aberwitzig. :rolleyes:

Wobei ich mir höchstens einmal in der Woche einen kleinen Schluck dieser edlen Tropfen gönne. Denn gewöhnen möchte ich mich an überhaupt kein alkoholisches Getränk, egal wie gut es schmeckt.

36

Donnerstag, 12. März 2009, 00:21

Olaf, dann probier mal den Laphroaig Quarter Cask.
48% ungefiltert, die Steigerung des normalen Laphroaig. :D

HappyDay989

unregistriert

37

Donnerstag, 12. März 2009, 00:54

Darf ich das als Einladung zu einem Whisky-Tasting verstehen? :D

38

Donnerstag, 12. März 2009, 08:23

Selbstverständlich. :D

Beiträge: 1 261

Dabei seit: 26. Mai 2007

Wohnort: Oppidium Ubiorum (CCAA)

Danksagungen: 2012

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 12. März 2009, 14:32

Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen...


So edle Tröpfchen habe ich schon lange nicht mehr verkostet. Dabei fällt mir gerade ein würdiger Abend in naher Zukunft dazu ein. :D
Gruß, Sascha :hatoff:

Geddy

Schüler

Beiträge: 110

Dabei seit: 7. Februar 2009

Danksagungen: 344

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 12. März 2009, 18:14

Bei mir gibts gern kubanischen Landwein, auch in Variationen.

:)

-Guinand 41.50-01-
-Guinand 90.03-
-Sinn U2 S-