Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fuba

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 20. Oktober 2017

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. Oktober 2017, 19:55

Sinn 144 in dieser Form finde ich die nicht

Guten Abend liebe Forumsgemeinde,
als Neuling habe ich gleich eine Frage an die Experten hier im Forum.

Ich habe eine Uhr der Marke Sinn, doch bei dem Model bin ich mir schon nicht mehr so sicher. Ich hätte gedacht das es sich um eine 144 handeln müsste, doch leider habe ich nicht ein einziges Vergleichsbild zu dieser Uhr finden können.

So sieht Sie aus:



Die Uhr unterscheidet sich im Gehäuse doch sehr stark von dem mir bekannten Model 144. So ist das Gehäuse dreiteilig statt zweiteilig aufgebaut (Gehäusemittelteil, eingepresste Lünette, Gehäuseboden)

Ich hatte schon mal wegen eines Ersatzteils Kontakt zur Fa. Sinn, dort ist unter der Seriennummer eine Sinn 157 vermerkt, das wohl aber daran liegt, dass die Uhr schon älter als das digitale Archiv ist und die Nummer später ein zweites mal vergeben wurde. Die Fa. Sinn hat die Uhr damals auch als 144 bezeichnet.

Vielleicht hat ja jemand ein paar Infos zu dieser Variante. Handel es sich vielleicht um eine sehr frühe, nur wenig gebaute Vorserie? oder doch um ein ganz anderes Model? Oder habe ich einfach nicht beharrlich genug nach Vergleichsuhren gesucht?


Gruß Daniel

Beiträge: 622

Dabei seit: 5. Februar 2013

Danksagungen: 1456

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. Oktober 2017, 22:08

Hallo Daniel,
erst einmal herzlich Willkommen im Forum.
Vorab, Du hast alles richtig gemacht.... :thumbsup:
Nun zu deiner Uhr.
Es ist eine 144 der ersten Serie.
Die Gehäuseform war früher noch etwas anders.
Anbei noch ein altes Katalogbild.

Die genaue Bezeichnung ist Sinn 144 M.
Grüße Karsten

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tudorfreak (13.12.2017), Fuba (22.10.2017), Lemanianer (21.10.2017)

tdc

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Dabei seit: 11. April 2017

Wohnort: Pfalz

Danksagungen: 206

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Oktober 2017, 10:40

..schau Dir einfach den Zwilling an: Hier im Forum gibts nämlich Vergleichsbilder : wie geil

Vintage Sinn 144 (?) - so noch nicht gesehen -

http://www.sinn-uhrenforum.de/index.php?…1164&highlight=

Mfg Thomas

Gratulation, das ist eine schöne Sinn!
...in seiner Güte hat der Herr allem ein Ende gesetzt, leider auch der Anzahl meiner Uhren.

Fuba

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 20. Oktober 2017

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Oktober 2017, 13:11

Den Beitrag hatte ich schon gesehen, aber das ist, soweit ich erkennen kann, nicht meine Gehäuse Form , sondern die jetzige (spätere). Auch im Netz habe ich mit der Bezeichnung 144M nur eine vergleichbare Uhr gefunden, scheint also nicht so viel gebaut wurden zu sein.

Okulist

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Dabei seit: 23. Januar 2013

Wohnort: 65510

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Oktober 2017, 14:14

Hallo Fuba,

das ist exakt Deine Uhr - aus den 70er/80er Jahren mit Rollenarmband ; sieht durch die Perspektive nur etwas anders aus ; Bist Du sicher, dass es dreiteilig ist,
oder ist die Lünette nur anders abgesetzt ?!

das "M" stand damals m.W. für "Metall" , "S" für schwarz;

ich habe die 144er von 1994 - gleiches Gehäuse aber 2-teilig, neueres 2-gliedriges Band und andere Tachymeter-Skala;

siehe http://www.sinn-uhrenforum.de/index.php?…572&pageNo=1137


die heisst lt. Rechnung 144 st (Stahlgehäuse) sa (Saphirglas) ;

da es zu Zeiten Deiner 144 nur Stahl und noch keine Titangehäuse (ti) gab, erübrigt sich der Zusatz "st"
Gruß, Dirk


und keine Signatur ist auch ´ne Signatur....

Fuba

Anfänger

Beiträge: 3

Dabei seit: 20. Oktober 2017

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Oktober 2017, 15:08

Ich hatte mal eine neuere 144st zum direkten Vergleich und das Gehäuse ist wirklich anders. Die Lünette ist eingepresst, man sieht dort eine richtige Füge. Auch die restliche Lünettenform ist anders, nicht so rund sondern mit Fasen. Hier ist meine Gehäuseform mal vorgestellt worden, da kann man den Unterschied besser sehen.

http://www.sinn-uhrenforum.de/index.php?…d&threadID=3931


Ich habe sogar das Gefühl dass auch das Mittelgehäuse etwas anders von der Form ist, nicht so stark tailliert. Aber da kann ich mich auch täuschen.

Okulist

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Dabei seit: 23. Januar 2013

Wohnort: 65510

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. Oktober 2017, 18:55

Ich habe sogar das Gefühl dass auch das Mittelgehäuse etwas anders von der Form ist, nicht so stark tailliert. Aber da kann ich mich auch täuschen.
danke für den Link, jetzt habe ich es besser sehen können ;

das ist das ältere Gehäuse - vergleichbar mit dem Orfina Porsche design Chronograph aus den 70er Jahren ; das gibt es in ähnlicher Form immer noch bei Guinand ;
verschiedene Hersteller von Military Uhren haben das wohl auch noch im Bestand ; angeblich wurde alleine die Orfina Uhr über 50.000 mal verkauft ;

die Gehäuseseiten sind bei der neueren 144 etwas schlanker und wirken dadurch länger von Bandanstoss zu Bandanstoss ;

da hat Du auf jeden Fall den echten Klassiker, Sinn 144 älteste Version :respekt:
Gruß, Dirk


und keine Signatur ist auch ´ne Signatur....

1500

Schüler

Beiträge: 154

Dabei seit: 24. Juli 2012

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 307

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. Oktober 2017, 22:27

Ich kenne die Geschichte so:

Das Original war der schwarze Orfina Porsche Design Chronograph, mit der abgerundeten Gehäusekante über den verdeckten Bandanstössen.

Da in der Schweiz damals bekanntlich jeder mit jedem Geschäfte machte, weil die Industrie damals so aufgestellt war (und das war gut so) verkaufte auch Herr Sinn bald seine Version davon, denn er konnte die Gehäuse einfach beim gleichen Hersteller kaufen, bei dem Orfina/Porsche ihre Gehäuse bezogen. Das missfiel dem Herrn Porsche. Er liess (angeblich) sogar mal die Polizei den Kofferrauminhalt vom schnellen Helmut beschlagnahmen. Die Uhrengehäuse seien gestohlen worden. Das stimmte aber nicht, die Gehäuse waren rechtmässiges Eigentum vom Herrn Sinn.

Irgendwie kamen dann wohl Anwälte ins Spiel und daraufhin hat Herr Sinn seinen 144er etwas umgestaltet; u.a. mit geradem Gehäuseabschluss und dafür einteiligem Gehäuse ohne eingepresste Lünette.

Ich finde die alte aber noch etwas schöner.

Bei der gezeigten Uhr sind sogar noch Reste einer ursprünglichen Schwärzung zu erkennen. Da die damalige Schwarzbeschichtung schnell schadhaft wurde, gibt es einige dieser alten Uhren, bei denen man versuchte, die Schicht abzutragen und die Uhr in eine helle Stahlversion zu verwandeln.

Verkauft wurde sie aber in hell und in schwarz.

Ich hoffe, ich habe nicht zuviel herumgedichtet, aber so habe ich es mal in diesem oder in einem anderen Forum gelesen.

Das verbaute Rollenband ist m. E. das schönste und sammelwürdigste zu dieser Uhr.

Beste Grüße,

Bernd
Grillst du? - Nö, das ist nur wieder die Grafikkarte von meinem Macbook Pro.