Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

triathlet_kb

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 5. Januar 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. Januar 2018, 10:52

4 Monate Reparaturdauer normal?

Meine 142er Sinn Uhr kann nicht mehr aufgezogen werden (klemmt)

Nach einem Telefonat mit der netten Dame von Sinn wurde ich auf eine 4Monate dauernde Reparatur hingewiesen.



Ist das jetzt der Ausnahmezustand oder Normal?

ZU wenig Personal oder zu schlechte Qualität und Massen an Reparaturen?

Sinnator

Schüler

Beiträge: 150

Dabei seit: 26. April 2016

Wohnort: Zwischen Harz und Heideland

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. Januar 2018, 11:22

Moin und herzlich willkommen im Forum!

Ja, diese Bearbeitungszeit ist leider der "Normalfall" :(
Allerdings nicht nur bei der Firma Sinn. Ich habe auch von ähnlich langen (oder noch längeren) Zeiten bei anderen Herstellern gehört (bzw. gelesen).
Meine Arktis war gute 4 Monate (grob) zur Revision weg.

Nutze daher die Zeit und halte Ausschau nach möglichen "Neuzugängen" und freu dich auf dein Schätzchen.
Du wirst sie nach ihrer Rückkehr noch mehr lieben :love:
MfG, Carsten :hatoff:

Nur wo Sinn draufsteht, ist auch Sinn drin

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

triathlet_kb (08.01.2018)

Analyst

Anfänger

Beiträge: 24

Dabei seit: 16. November 2016

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Januar 2018, 16:22

die langen Reparaturzeiten sind einer der Gründe, warum man mehr als eine Uhr braucht (als Argumentation für den persönlichen Finanzminister :D ).
Gruß Hans

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GuWa (08.01.2018), triathlet_kb (08.01.2018)

triathlet_kb

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 5. Januar 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. Januar 2018, 17:25

.... aber weshalb ist das so ;-)

sinning

Schüler

Beiträge: 120

Dabei seit: 10. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. Januar 2018, 19:20

Zitat

die langen Reparaturzeiten sind einer der Gründe, warum man mehr als eine Uhr braucht (als Argumentation für den persönlichen Finanzminister :D ).
Gruß Hans
Finde ich auch, total einleuchtend und folgerichtig. :D

Gesendet von meinem Aquaris X Pro mit Tapatalk

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 373

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11631

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. Januar 2018, 19:22

4 Monate ist schon lang....
Leider sind lange Reparatur- u. Revisionszeiten in der Branche nicht unüblich, wenn auch keine 4 Monate.
Ich denke mal, bei Sinn ist es sicherlich auch eine Personalthematik, im alten Gebäude gab es keinen Platz und nun gibt es Platz, aber finde mal in Frankfurt so schnell gescheite Uhrmacher. Ist halt keine Uhrenhochburg
So weit ich weiß, werden bei Sinn überdurchschnittlich viele Auszubildende übernommen.

Das sind aber alles nur Mutmaßungen von mir!! :!:
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

triathlet_kb (10.01.2018)

1500

Schüler

Beiträge: 159

Dabei seit: 24. Juli 2012

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Januar 2018, 19:17

Das sind doch alles Künstler, da muss man sich ein bisschen in Nachsicht üben. Die darf man nicht bedrängen.

Letzten Endes kann es doch ab der zweiten Uhr fast egal sein, wie lange die andere weg ist.

Hauptsache die Arbeit wird richtig gemacht!


Grüße,

Bernd
Grillst du? - Nö, das ist nur wieder die Grafikkarte von meinem Macbook Pro.

Beiträge: 2 129

Dabei seit: 24. September 2012

Wohnort: Kurpfalz

Danksagungen: 1047

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Januar 2018, 20:09

Sehe ich auch so. Wenn eine meiner Uhren mal länger weg wäre fände ich das nicht tragisch.
Ein Kollege der mich vor 20 Jahren mit SINN infiziert hatte, hat bei einer Revi eine Leihuhr bekommen
Einige SINN, eine Guinand, und etwas für die Seelenpflege des Qualitätsanspruches. Irgendwo zwischen Uhren Overkill und der Suche nach dem Exit :awg:

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 342

Danksagungen: 8562

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Januar 2018, 20:40

Ein Kollege der mich vor 20 Jahren mit SINN infiziert hatte, hat bei einer Revi eine Leihuhr bekommen

Das war beim schnellen Helmut möglich. Ich weiß nicht, ob SINN heute noch leihweise Uhren herausgibt?!
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 373

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11631

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Januar 2018, 20:42

Macht Sinn, es gibt sogar ein eigenes nicht verkäufliches Modell
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Dominique

Schüler

Beiträge: 111

Dabei seit: 3. Mai 2017

Wohnort: NRW/SL

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. Januar 2018, 21:12

Zitat

Letzten Endes kann es doch ab der zweiten Uhr fast egal sein, wie lange die andere weg ist. Hauptsache die Arbeit wird richtig gemacht!


Sinn ist also nicht in der Lage in einem kürzeren Zeitraum die Arbeit richtig zu machen? Die Zeit für eine richtige Arbeit ist von der Wartezeit wann ich diese aufwänden muss vollkommen unabhängig, also in meinen Augen! Das die Arbeit richtig gemacht wird setze ich voraus.
Nur das wann ist entscheidend.

Ich habe nun einmal dein Zitat gewählt, wenngleich es auch eines der anderen aus der Fangemeinde hätte sein können, denn:

Hauptsachen definieren sich nicht allein über die qualitativ hochwertige Fertigstellung einer Reparatur, sondern auch über den Zeitraum, den dieser in Anspruch nimmt. Wenn ich einen OP Termin bekomme der in 4 Monaten gesetzt ist, bedeutet das - wenngleich der Vergleich auch etwas absonderlich ist, er trifft aber den Kern der Sache - laufe ich bis dahin mit dem Handicap herum.
Will heißen, das Kapital am Körper ist die Freude über die Gesundheit, mit allen sein generierten Attributen.
Bei der Uhr ist das nicht anders, wenngleich ich auch keine Gesundheit auf dem Verzichtskonto verbuche, nur weil die Uhr einen defekt hat, aber den gebrochenen Spaß an ihr.
Ein Unternehmen von Welt hat eine m.E. mit dem xK abverkaufen teuren Produkt stillschweigende eine Pflichterklärung abgeschlossen, Kunde, wir lassen dich nicht allein, sondern du bist auch Kunde nach dem Kauf.

Qualität ist auch, wenn der Kunde und nicht das Produkt zurück in den Laden kommt.
Servieleistungen sind für mein Dafürhalten einer der mit entscheidenen Kaufentscheidungen, sie sind ein Produkt in sich selbst, welches ich mit erwerbe. Ferner können sehr lange Reparaturzeiten auch dahin gehend interpretiert werden, als das man die implizierte Annahme trifft zu behaupten, schau her, nun haben wir dein Geld und nun auch deine Uhr. Und uns ist es vollkommen egal, ob sie bei dir oder bei uns ist.
Keine gute Ausgangslage, wenn ein Unternehmen wie Sinn mit der Uhr auch das Produkt ZEIT bewirbt und verkauft, sie priorisiert und seine Produkte auf sie ausrichtet. Und dann plötzlich soll es dem Kunden gleichgültig sein, wenn die durch das Produkt erzeugte Leistung auf Eis gelegt wird?

Und da kann ich Sinn mögen wie ich will, an den reklamierten Reparaturlaufzeiten ändert das herzlich wenig, warum auch.
Das Argument, diesen Sachverhalt mit einer 2. Uhr zu kompensieren verstehe ich, entschärft aber den Mangel der Serviceleistung am Unternehmen Sinn in keinster Weise.
Ich entschuldige und toleriere ja auch nicht die immer verzögerte Rückzahlung eines Schuldners damit, weil ich ja genug finanzielle Rückhalte besitze. Es geht hier nicht um das Geld, hier geht es um Vertrauen, Zuverlässigkeit und um die Wertigkeit einer Beziehung.

Von meiner Seite also, leider, ein vernichtendes Urteil, sorry dafür.
beste Grüße

Dominique

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

triathlet_kb (11.01.2018)

AndiS

Administrator

Beiträge: 8 813

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 12785

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Januar 2018, 21:36

Letzten Endes kann es doch ab der zweiten Uhr fast egal sein, wie lange die andere weg ist.
Hauptsache die Arbeit wird richtig gemacht!


Grüße,

Bernd



So sieht`s aus !
: 10Punkte
Für den, der wirklich nur eine einzige Uhr besitzt, mag das unbefriedigend sein, gefühlt 90% hier haben mindestens noch eine oder fünf weitere.

Zum obigen Beitrag:
Bei einem defekten Körperteil habe ich in der Regel nur eines, da hab ich keine Chance zum Ausgleichen, wenn die Reparatur auch sofort erfolgen muss.
Insofern "hinkt" der Vergleich ein wenig.
Leider schenkt mir meine Uhr auch keine Zeit, insofern gibt es da für mich auch keinen Bezug zwischen der Uhr und einer Reparaturzeit.

Ich formuliere es mal so: Für mich ist das kein echtes Problem, wenn ich einige Wochen länger warten muss, da gibt es in der Welt und in den täglichen Herausforderungen, welches das Leben so mit sich bringt, größere Probleme. Im Gegenteil, es gewinnt ein Dienstleister bei mir, wenn er mir vermittelt:
"Es dauert etwas länger, dafür machen wir das richtig und lassen uns nicht hetzen. Auch wenn wir da schnell mehr Geld verdienen könnten."
Egal in welcher Branche: Geht es bei einem schnellen Service-Termin tatsächlich um die wahre Notwendigkeit oder eher der Befriedigung des Egos ?
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



Cian

Fortgeschrittener

Beiträge: 296

Dabei seit: 8. September 2016

Wohnort: Poing

Danksagungen: 476

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Januar 2018, 21:46

Das ganze sehe ich nicht so auch Sinn hat begrenzte Kapazitäten auch in einem Neubau. Sie müssen produzieren und reparieren. Und somit dauert das ganze halt etwas oder wäre es dir recht du bekommst deine neue Uhr nicht wir reparieren jetzt erstmal 2 Monate. Wer das ganze schneller haben will kann ja zu einem Depot gehen dort gehts meist schneller kann aber auch etwas teurer sein. Zumal Uhren nach der Revision auch nicht sofort rausgeschikt werden sondern wie bei der KFZ Werkstatt einem Probelauf unterzogen werden . Aber ebend nicht 1km fahren alles ok sondern laufen lassen und beobachten. Sowas gehört nunmal zur arbeit eines Uhrmachers. Zeit lässt sich ebend nicht in einem Schnelldurchlauf simulieren. Und eine Zeitwaage ist zwar schön und gut aber ebend nur eine Momentaufnahme. Ich kenn das von meinem Regulator von 1880 da sagt mein Uhrmacher auch ich mach die Revision und danach hängt er bei mir einen Monat an der Wand und läuft und wenn alles gut ist bekomm ich Ihn wieder. Er will ja auch nichtdas ich in einem Monat bei Ihm steh und sag was hast du den da gemacht.

Dennis

Profi

Beiträge: 613

Dabei seit: 5. Oktober 2017

Danksagungen: 378

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 10. Januar 2018, 22:14

Sehe es genauso wie Andi, lieber etwas länger warten und dafür top Qualität als schnell schnell und dann rennt man nach einer Woche wieder hin weil die Arbeit nicht richtig gemacht wurde.
Lieber Qualität statt Quantität

Dominique

Schüler

Beiträge: 111

Dabei seit: 3. Mai 2017

Wohnort: NRW/SL

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. Januar 2018, 06:26

........ ohne das länger zu strapazieren, hier wird meines Erachtens seitens der pers. Präferenz und emotional bewertet, was auch okay ist.

Nochmal, eine 2. Uhr und der mit ihr generierte Ersatzwert ist kein Maßstab für die Serviceleistung und deren Abwicklung auf einen Zeitraum betrachtet.
Hier wird verknüpft, was nicht adaptiert werden kann.

Servicelaufzeiten (und nicht die Zeit für den Vorgang der Reparatur an sich) sind für mich ein Parameter zur Beurteilung eines Produktes/Unternehmens.
Derzeitige 4 Monate sind für mich inakzeptabel.
beste Grüße

Dominique

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Austrolupo (10.03.2018)

Interchron

Fortgeschrittener

Beiträge: 239

Dabei seit: 5. Dezember 2014

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. Januar 2018, 08:21

... so wie die Uhren zum Service reinkommen, werden sie in dieser Reihenfolge auch bearbeitet. Garantieleistungen und manch ein neues Modell (Anfangsjahre EZM10) werden bevorzugt bearbeitet. Sicherlich sind 4 Monate nicht gerade kurz, aber mir ist es lieber mich darauf einzurichten und die Uhr im Regelfall früher zurückzubekommen, als anders herum. Bisher hab ich meine Uhren immer früher von der Reparatur bzw. vom Service zurückbekommen als ursprünglich angekündigt. Und jede Uhr durchläuft nach der Revision die gleiche Prozedur wie eine neu produzierte. Des Weiteren wissen wir ja, dass Sinn seinen Mitarbeiterstamm stetig aufstockt und somit der wachsenden Nachfrage folgt.

Um die Frage zu beantworten: im Regelfall betrug die veranschlagte Wartezeit bei mir jedes Mal 3 Monate
... endlich hab ich wieder Zeit für mein Hobby, schöööön ist's hier ...

triathlet_kb

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 5. Januar 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:42

<< Um die Frage zu beantworten: im Regelfall betrug die veranschlagte Wartezeit bei mir jedes Mal 3 Monate <<

jedes Mal????? Du machst mir ja Spass. Ich wollte die Uhr eigentlich ganz einfach nur nutzen!!!

Dennis

Profi

Beiträge: 613

Dabei seit: 5. Oktober 2017

Danksagungen: 378

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:17

Bei meiner U1 hieß es damals auch das es ca. 3 Monate dauert, bekam aber schon nach 6 Wochen den Anruf das die Uhr abholbereit wäre

Earloffunk

Fortgeschrittener

Beiträge: 230

Dabei seit: 8. Januar 2012

Danksagungen: 284

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 11. Januar 2018, 11:45

Ich hoffe ja auch täglich auf einen Anruf, dass mein U1 SE Umbau fertig ist - 12 Wochen waren veranschlagt, aber das ist soooooooo lange... FrecheFratze
Das Gras wird gebeten, über die Sache zu wachsen! Das Gras bitte!

1500

Schüler

Beiträge: 159

Dabei seit: 24. Juli 2012

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 11. Januar 2018, 13:01

Auch wenn es wehtut: eine Luxusuhr ist so überflüssig wie eine Hermes-Handtasche, auch wenn beides das Leben natürlich sehr versüßen kann.

Ich bin nicht James Bond oder SEK-Mitglied, ich brauche deshalb meine Uhr nicht dringend, vor allem, wenn ich noch eine in Reserve habe.

Meinem geschätzten Uhrenhersteller, sei es Rolex oder SINN, gestehe ich zu, etwas mit der Zeit zu disponieren, um nicht sofort noch viel mehr Mitarbeiter einstellen zu müssen, was sicher auf die Servicepreise durchschlagen würde und in der nächsten konjunkturellen Wachstumsdelle zu Problemen führt.

Ungeduldiges "wird's bald?" hilft da nicht weiter.

"Immer locker durch die Hose atmen", wie es im Nachbarforum mit der Krone heißt.

Viele Grüße,

Bernd
Grillst du? - Nö, das ist nur wieder die Grafikkarte von meinem Macbook Pro.