Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tapir

Profi

Beiträge: 1 466

Dabei seit: 4. August 2009

Wohnort: Frankfurt und Rheinhessen

Danksagungen: 1265

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 11. Januar 2018, 13:14

Mal ganz ehrlich: ich finde vier Monate schlicht zu viel.

Bei anderen Marken (so viel Erfahrung habe ich nicht) geht's schneller; ja die sind auch teurer, aber ich dachte, dass Sinn so günstig ist, da sie weniger Verwaltung und Vertrieb (Einzelhändler) haben und nicht weil sie an Uhrmachern sparen ...

Andererseits ist die Zeit das einzige Manko am Sinn-Service. Preis, Qualität und Kunden/Serviceorientierung/Kulanz stimmen!
... warten auf die radikal einfache Uhr
http://www.manager-magazin.de/lifestyle/…-a-1131240.html

jgobond

Fortgeschrittener

Beiträge: 238

Dabei seit: 30. Dezember 2011

Danksagungen: 485

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:16

Guude,

es gibt 2 Dinge, die Uhren-Anfänger durchaus nachvollziehbar in den Wahnsinn zu treiben drohen:

1. Die Gangwerte
2. Die Service Zeiten

Und da helfen weder Verweise auf andere Branchen/Produkte noch auf Ersatz-Uhren oder sonstwas.
Es ist leider so, auch wenn´s einen bisweilen grün ärgert.
Ändern kann man´s trotzdem nicht.

Meine persönliche Erfahrung ist.
Wenn ich meine 103 persönlich im Füldchen abgegeben habe, dauerte es so 4-6 Wochen. Die in Foren von Usern angebenen langen Zeiten kann ich also nicht bestätigen. Das kann aber auch Zufall gewesen sein oder andere Gründe gehabt haben. Kommt wohl auch drauf an, was gemacht werden soll.
Ein Standard Eta-Werk kann man beruhigt jedem guten Uhrmacher in die Hand geben.


LG
Manfred
- Sinn 103 StSa
- Steinhart Ocean 44
- Steinhart Vintage GMT

Beiträge: 1 294

Danksagungen: 1520

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 11. Januar 2018, 18:06

ich finde 4 Monate auch zu lange. Sicherlich wird es nicht immer 4 Monate dauern; ich könnte mir vorstellen, dass es auch daran
liegen kann, was an einer Uhr gemacht werden soll etc.

Ein Batteriewechsel einer UX sollte schneller gemacht sein wie ne komplette Gehäuseaufbereitung etc.

Das hoffe ich jedenfalls :D
Muchos saludos !

Gerd


a home without a dog is just a house

forest-mike

Schüler

Beiträge: 117

Dabei seit: 10. September 2016

Wohnort: Schwarzwaldmetropole 79098 FR

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 11. Januar 2018, 18:35

Ich denke der Umzug vom Füldchen nach Sossenheim
war eine der Ursachen.
Ich habe von August bis November auf die Revi einer
alten 144 (aus der Helmut sinn Zeit) gewartet. Hat sich gelohnt: alles wieder perfekt.
Im Jahr 2016 hatte ich Kondenswasser in einer meiner Uhren,
das ging im September 2016 ruckzuck.
Als wir die Führung durch das neue Gebäude hatten, hat eine nette Dame
einen Herrn davor gewarnt, seine Uhr wg. Reglage abzugeben,
da absehbar erhebliche Wartezeiten bestanden. Ich nehme an, Sinn arbeitet
am Problem.
Bei der UX ist es nicht nur die Batterie, sondern die neue Ölfüllung die obligat dazu muß.
LG Peter

MarkP

Meister

Beiträge: 2 107

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 2845

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 11. Januar 2018, 18:42

Na ja, ich habe schon 2008 und 2009 etwa 4-5 Monate auf meine Uhren (UX und 155) gewartet. Beide Male waren es Reklamtionen. Die nicht vorhandene bzw. inkompetente Kommunikation war schlimmer als das Warten.

Gruß
Mark

Dominique

Schüler

Beiträge: 109

Dabei seit: 3. Mai 2017

Wohnort: NRW/SL

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:18

Bei meiner U1 hieß es damals auch das es ca. 3 Monate dauert, bekam aber schon nach 6 Wochen den Anruf das die Uhr abholbereit wäre


Das ist erfreulich,
jedoch würde ein Kunde aus unseren Unternehmen prozessablauf betrachtend behaupten,
wir würden unsere Kapazitäts,-und Terminsteuerung nicht im Griff haben uns die Frage aufstellen "Wissen Sie eigentlich was sie so machen"?

Und soll ich dir meine Meinung dazu sagen? Schitte, er hat recht!

Ich finde Sinn dennoch klasse, dies nebenher erwähnt.
beste Grüße

Dominique

SinnEr91

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 11. Januar 2018, 22:59

In diesem Therad wurde noch garnicht die andere Seite der Medaille erwähnt:

Meint ihr wirklich, Sinn oder viele andere Uhrenhersteller machen das extra? :bulge:

Jeder Hersteller, egal von welchem Produkt, bemüht sich um schnellstmögliche Liefer-/ Reperatur Zeiten.

Aber Uhrenmechaniker sind generell rar. Dies dürfte ein Hart umkämpfter Markt sein.
Einer, wo die Bewerber mit derlei Qualifikation ihre Gehaltsvorstellung stellen dürften und nicht andersherum.
Man sieht die Not ja auch bei anderen Herstellern.

Ich weiss es zwar nicht mit Sicherheit, aber ich bin felsenfest davon überzeugt:

Wenn Sinn die Möglichkeit hätte schnelle Dienstleistungszeiten zu ermöglichen, würden sie es für die Kundenzufriedenheit sofort tun oder? Top1

Lieben Gruß

Sinn: UX S, 142 TiAr, 103 StSaE

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

soundboss (12.01.2018)

citizen

Uhren-Guru

Beiträge: 2 781

Dabei seit: 20. Januar 2010

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 864

  • Nachricht senden

28

Freitag, 12. Januar 2018, 10:24

Zitat

In diesem Therad wurde noch garnicht die andere Seite der Medaille erwähnt:

Meint ihr wirklich, Sinn oder viele andere Uhrenhersteller machen das extra? :bulge:

Jeder Hersteller, egal von welchem Produkt, bemüht sich um schnellstmögliche Liefer-/ Reperatur Zeiten.

Aber Uhrenmechaniker sind generell rar. Dies dürfte ein Hart umkämpfter Markt sein.
Einer, wo die Bewerber mit derlei Qualifikation ihre Gehaltsvorstellung stellen dürften und nicht andersherum.
Man sieht die Not ja auch bei anderen Herstellern.

Ich weiss es zwar nicht mit Sicherheit, aber ich bin felsenfest davon überzeugt:

Wenn Sinn die Möglichkeit hätte schnelle Dienstleistungszeiten zu ermöglichen, würden sie es für die Kundenzufriedenheit sofort tun oder? Top1




Das ist eine gute Ergänzung.
Damit hast du sicherlich Recht.


LG Michael
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

triathlet_kb

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 5. Januar 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 16. Januar 2018, 17:30

Zitat

Meint ihr wirklich, Sinn oder viele andere Uhrenhersteller machen das extra? :bulge:

Jeder Hersteller, egal von welchem Produkt, bemüht sich um schnellstmögliche Liefer-/ Reperatur Zeiten.


Aber, gleich beim ersten Anruf "kann ich meine Uhr zu ihnen senden" ohne zu wissen was der Uhr fehlt von 4 Monaten zu sprechen ist schon etwas ungewöhnlich, oder ?????

Selbst auf den Rückhole Schein von UPS musste ich 3 Tage "auf die Email" warten!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MarkP (16.01.2018)

Beiträge: 703

Dabei seit: 12. April 2014

Wohnort: bei München

Danksagungen: 1703

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 16. Januar 2018, 18:42

...je länger die Wartezeit, desto eher ist der Kunde geneigt, sich eine weitere Uhr zu kaufen, um sich die Wartezeit zu versüßen; es besteht aber keine Notwendigkeit, die Uhr bei Sinn selbst warten zu lassen. Es gibt genug fähige Uhrmacher, die eine Sinn warten können. Bei meinem Uhrmacher warte ich ein Wochenende, dass er meine Uhr wartet. Dann hat das Warten im doppelten Wortsinn ein Ende! Warum also aufregen?

Zackiger Gruß FrecheFratze
Ingo
bald wirds weiß! :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

thoss51 (17.01.2018)

sinning

Schüler

Beiträge: 120

Dabei seit: 10. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 16. Januar 2018, 19:55

Ich habe heute meine 900 F wegen einemls Garantiefalls in das Depot meines Vertrauens gebracht. Ich fragte ihn ob er das selber machen könne, dies wurde mit Hinweis, dass Sinn alle Garantiefälle selbst bearbeitet, verneint. Dort bekam ich unaufgefordert die Information, dass dies in jedem Fall Monate dauern würde. Da ich kürzlich eine U1S gekauft habe, stört es mich nicht die Uhr solange herzugeben. Ich freue mich sogar ein wenig auf das Wiedersehen. :) Hätte ich nur eine Uhr sähe das ganz anders aus...

Gesendet von meinem Aquaris X Pro mit Tapatalk

Cian

Fortgeschrittener

Beiträge: 247

Dabei seit: 8. September 2016

Wohnort: Poing

Danksagungen: 410

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 16. Januar 2018, 21:05

Nein wieso sollte das ungewöhnlich sein? Das ist nur ehrlich wenn sie dir sagen dauert einen Monat und dann dauert es länger ärgerst du dich nur noch mehr. Aber wenn es dich so ärgert dann geh doch zu einem Depot.

sinning

Schüler

Beiträge: 120

Dabei seit: 10. Januar 2016

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 16. Januar 2018, 21:13

Zitat

Nein wieso sollte das ungewöhnlich sein? Das ist nur ehrlich wenn sie dir sagen dauert einen Monat und dann dauert es länger ärgerst du dich nur noch mehr. Aber wenn es dich so ärgert dann geh doch zu einem Depot.
Meinst du mich? Verstehe den Bezug deiner Antwort nicht ganz...

Gesendet von meinem Aquaris X Pro mit Tapatalk

Cian

Fortgeschrittener

Beiträge: 247

Dabei seit: 8. September 2016

Wohnort: Poing

Danksagungen: 410

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 16. Januar 2018, 21:28

Nein ich bezog mich auf Triathlets Post.

AndiS

Administrator

Beiträge: 8 169

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 11738

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 16. Januar 2018, 22:04

Zitat

Meint ihr wirklich, Sinn oder viele andere Uhrenhersteller machen das extra? :bulge:

Jeder Hersteller, egal von welchem Produkt, bemüht sich um schnellstmögliche Liefer-/ Reperatur Zeiten.


Aber, gleich beim ersten Anruf "kann ich meine Uhr zu ihnen senden" ohne zu wissen was der Uhr fehlt von 4 Monaten zu sprechen ist schon etwas ungewöhnlich, oder ?????

Selbst auf den Rückhole Schein von UPS musste ich 3 Tage "auf die Email" warten!


Hmm, wie sollte man das sonst schneller machen ? Sollte der Uhrmacher meine Uhr, die er gerade demontiert hat, beiseite legen, um sich die nächste Uhr anzuschauen?
Dann müsste ich ja noch länger warten. Oder die Uhr dann schnell zwischendurch machen ? Das geht nicht, so kann keine Serviceabteilung arbeiten.

Meines Wissens nach unterscheidet Sinn nur nach Garantiereparaturen und üblichen Reparaturen bzw. Revisionen. Das halte ich unternehmerisch für richtig.
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



teamplayer112

Fortgeschrittener

Beiträge: 399

Dabei seit: 5. Februar 2013

Danksagungen: 865

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 17. Januar 2018, 08:30

Moin zusammen,
also für mich zählt eigentlich mehr das Ergebnis und nicht unbedingt, wie lange Sinn für gute Arbeit benötigt.
Wie heißt es doch so schön " Gut Ding will Weile haben ". ;)
Hätte ich nur diese eine Uhr, die in die Revision muss, würde es mich eventl. ein wenig stören.
Da wir doch alle aber mindestens zwei oder drei oder vier oder ganz viele Ührchen haben, bekommen die Anderen halt etwas mehr Tragezeit.
Und eines kann ich zu 100 % sagen über die Fa. Sinn.
Der Service ist super, es wird dort hoch professionell dort gearbeitet und das Ergebnis hat mich bisher immer begeistert.
Ich finde, man sollte sein Leben eh etwas endschleunigen, ein Uhrmacher kann gar nicht anders.
Um seine Arbeiten durchführen zu können, muss er langsam, konzentriert und ohne Stress agieren.
Alleine dadurch und durch den Umfang einer Revision, wird das benötigte Zeitfenster schon aufgebläht.
Euch noch eine nette Woche.

Grüße Karsten : kaffee

CERBERUS

Fortgeschrittener

Beiträge: 230

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: NRW

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 17. Januar 2018, 08:41

Zitat

Hmm, wie sollte man das sonst schneller machen ? Sollte der Uhrmacher meine Uhr, die er gerade demontiert hat, beiseite legen, um sich die nächste Uhr anzuschauen?
Bei unseren Produkten (keine Uhren) wird bei Werkstatteingang durch einen besonders erfahrenen Mitarbeiter eine Eingangsprüfung nebst -klassifizierung vorgenommen. Dies gestattet belastbare Zeitangaben dem Kunden gegenüber und eine gleichermaßen effiziente wie effektive Auslastung der vorhandenen Werkstattressourcen. Ob dies bei Uhren praktikabel ist und ob bei SINN die hierfür notwendigen Durchlaufzahlen anliegen, kann ich nicht beurteilen.

Da es sich bei den "vier Monaten Wartezeit" scheinbar um einen seit Jahren konstanten "Berg" handelt, sollte SINN prüfen, ob dieser nicht im Rahmen einer Sonderaktion reduzierbar ist. Solange die Toleranz der Kunden aber ziemlich ausgeprägt ist ("... fast alle haben mehr als eine Uhr ...", "... ist bei anderen Herstellern nicht anders ..."), wird sich nach meiner Einschätzung wenig ändern.
Viele Grüße

Dirk

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

trueairspeed (21.01.2018), Baumaxe (17.01.2018), Earloffunk (17.01.2018)

triathlet_kb

Anfänger

Beiträge: 13

Dabei seit: 5. Januar 2018

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 17. Januar 2018, 14:28

...je länger die Wartezeit, desto eher ist der Kunde geneigt, sich eine weitere Uhr zu kaufen, um sich die Wartezeit zu versüßen; Zackiger Gruß FrecheFratze
Ingo


Sorry, weshalb sprechen hier so viele von einer 2. Uhr????

Ist Sinn so schlecht das man Sie benötigt?

Scheinbar, so ändern sich die Zeiten, dass hätte es wohl beim alten Sinn nicht gegeben : klasse bei dem ich die Uhr noch persönlich bekam.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Earloffunk (17.01.2018)

Interchron

Schüler

Beiträge: 173

Dabei seit: 5. Dezember 2014

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 17. Januar 2018, 15:40

<< Um die Frage zu beantworten: im Regelfall betrug die veranschlagte Wartezeit bei mir jedes Mal 3 Monate <<

jedes Mal????? Du machst mir ja Spass. Ich wollte die Uhr eigentlich ganz einfach nur nutzen!!!


Hatte leider Pech mit meinem EZM10. War eine der Ersten die produziert wurden. Im Mai 2013 gekauft, dann mind. 5 - 6 Reparaturen. Da war ich ganz schön verärgert. Im Okt. 2016 wurde das gute Stück getauscht. Seitdem keine Probleme mehr Top1
... endlich hab ich wieder Zeit für mein Hobby, schöööön ist's hier ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

triathlet_kb (17.01.2018)

DF3

Schüler

Beiträge: 76

Dabei seit: 23. November 2017

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 17. Januar 2018, 15:40


Sorry, weshalb sprechen hier so viele von einer 2. Uhr????

Ist Sinn so schlecht das man Sie benötigt?

Ich nehme mal an, dass so viele von der 2. Uhr sprechen, weil sie eben eine zweite haben (und ggf. eine dritte, vierte, ... etc. pp). Und das vermutlich nicht, weil sie sie benötigen, denn man „benötigt“ nicht einmal eine 1. Sinn – die Zeit zeigt auch der Billigwecker vom Kaffeeröster oder die Werbedreingabe zum Zeitungsabo.

Wenn man sich einmal einen technisch faszinierenden Luxusartikel gegönnt hat und damit zufrieden ist, dann ist wohl einfach die Versuchung groß, das noch einmal zu tun. Und wenn der persönliche Etat das hergibt – warum nicht?
Gruß, Hans




(Avatar-Foto: JaStra via pixabay, Lizenz CC0 1.0)