Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 8 262

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7936

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. März 2018, 11:28

Guinand Werkpost NEUHEITEN Baselworld 2018

Guinand WERKPOST Baselworld 2018

Lieber Guinand Fans,
soeben wurde die Guinand Werkpost mit den Neuheiten zur Baselworld 2018 versendet!

Thema ist die Vorstellung der beiden neuen Modelle anlässlich der Baselworld 2018.

Guinand DuoIndikator

Anthrazitfarbenes Zifferblatt mit Sonnenschliff, silberne Chrongraphenzähler und ein kleiner roter Punkt der auf die Sekunde genau die Zeit anzeigt.
Eine neue Ära der Zeitmessung im großen 42er Format.




Die Uhr
Unsere Duo-Chronographen begeistern Uhrenliebhaber seit vielen Jahren. Die Reduktion auf zwei Stopptotalisatoren ermöglicht nicht nur eine bessere Ablesbarkeit des Zifferblatts sondern auch eine besonders ausgewogene Zifferblattgestaltung.
Bei der Indikator haben wir die Funktionaliät der Uhr um Anzeige der Sekunden erweitert. Durch die Indikatoranzeige hat man die Sekundenanzeige der Uhrzeit stets im Blick ohne vom Hilfszifferblatt der üblichen kleinen Sekunde abgelenkt zu sein. Die Indikator-Anzeige zeigt nicht nur die verrinnenden Sekunden an, sie indiziert auch eindeutig den Beginn einer neuen Minute.


Die Details
Wie zeigt man den Lauf einer Uhr an, ohne den bei Chronographen üblichen „kleinen“ Sekundenzeiger auf der 9-Uhr-Position? Diese Fragestellung treibt uns bei Guinand schon seit einiger Zeit an – mit der Indikatoranzeige haben wir die richtige Antwort gefunden. Eine Anzeige, die die beiden großen Stopptotalisatoren nicht stört und zugleich das klassische Erscheinungsbild eines Chronographen erhält. Die Indikator-Anzeige zeigt über ein kleiner Fenster auf der 8-Uhr Position die Laufende Sekunde an. Dabei füllt sich das Fenster im Laufe einer Minute kontinuierlich in kontrastreichem Rot.
Die exakte deutsche Bezeichnung für eine solche Anzeige lautet „Schwallpfeil“ und wurde über Jahrzehnte bei Audiogeräten zur Beschriftung der Lautstärkeregler verwendet. Dieses Prinzip haben wir hier aufgegriffen. Bei exakt 60 Sekunden zeigt ein senkrechter weißer Strich den Beginn einer neuen Minute an.


Das Zifferblatt
Das Zifferblatt des Modells gehört sicher zu den aufwendigsten in der Uhrenbranche. Von Hand aufgelegte und mit Leuchtmasse ausgelegte Stundenindizes , galvanisierte Oberflächen, abgeschrägte Kanten für die Datum-und Wochentaganzeige lassen den immensen Aufwand bei der Herstellung der Zifferblätter hier in Deutschland erahnen.
Die Indikator-Funktion erfordert aber auch auf der Unterseite des Zifferblatts besondere Konstruktionsfinesse. Die Uhr sollte schließlich, trotz der völlig neuen Anzeige der permanenten Sekunde nicht höher bauen.


Das Werk
Das Valjoux 7750 gilt als das ausgereifteste und zuverlässigste Chronographenkaliber überhaupt – entwickelt in den 70iger Jahren des vorigen Jahrhunderts und kontinuierlich verbessert, ist es wohl die robusteste Antriebsquelle für einen mechanischen Fliegerchronographen. Die ETA, Hersteller des Uhrwerks, liefert Guinand das Uhrwerk für diese Uhr in einer finissierten Ausführung mit Perlagen, Genfer Streifenschliff, gebläuten Schrauben und Glucydur-Unruh.
Bei Guinand wird jedes dieser Uhrwerke noch einmal in 5 Lagen reguliert bevor die finale Endkontrolle der Uhr mit einem mehrtägigen Gangtest abschließt.

Das Gehäuse
Für den Duo-Indikator haben wir ein völlig neues Gehäuse konstruiert – klassisch in den Proportionen und damit eindeutig zu unserer Fliegerchronographenserie 40 zugehörig – aber entsprechend der Größe der Stoppzähler im Durchmesser auf einen Durchmesser von 42,6 mm angewachsen.

Das Armband
Lederband Antikleder Schwarz
Das Modell DuoIndikator verfügt über 22 mm breite Bandanstösse, an die alle unsere 22mm breiten Leder-und Kautschukbänder passen. Speziell für diese Uhr haben wir aber unser neues Vintagelederband aus vegetabil. d.h. pflanzlich gegerbtem Kuhleder entwickelt. Dieses Band macht die DuoIndikator zum sportlichen Zeitmessinstrument.


Preis: € 1.990

Näheres unter:
https://www.guinand-uhren.de/duoindikator/duoindikator.html


Guinand Modell 361

Glänzendschwarzes Bi-Compax-Zifferblatt, Chrongraphenzähler leicht vertieft und die Stundenzahlen in Originallettern aus den 60er Jahren.
Eine Uhr aus der Zeit als Chronographen noch das Fliegen lernten.



Die Uhr
Anfang der 60iger-Jahre wurde von Guinand ein wegweisender Chronograph vorgestellt – das Modell 361. Ein Bikompax-Chrono mit einem bis 200 Meter wasserdichtem Gehäuse – für den wir sogleich den ersten Preis beim Wettbewerb der Schweizer Uhrenfabrikanten erhielten.
In Deutschland erlangte das Modell unter dem Modellnamen 102 B des langjährigen Partners Helmut Sinn Bekanntheit. Unser Guinand Modell 361 haben wir jetzt neu aufgelegt.


Die Details
Chronographen mit Panda-Zifferblatt kamen in den 60iger-Jahren des vergangenen Jahrhunderts erstmals auf den Markt. Heute zählen diese Klassiker zu den Ikonen der Uhrenwelt. In den 6oiger-Jahren hatten Chronographen werkbedingt die Stoppzähler stets bei 3 Uhr, 6 Uhr und auf der 9-Uhr Position. Diese Zifferblattaufteilung bezeichnet man als Trimcompax-Anordnung. Im Gegensatz zu Tricompax-Versionen, also Chronographen mit 3 Stoppzählern sind Bi-Compax Zifferblätter mit Stoppzählern bei 3 Uhr und auf der 9 Uhr-Position sehr selten zu finden. Unser Modell 361 ist ein solcher Bi-Comapx-Chronograph im Design des Originals.

Das Zifferblatt
Das Zifferblatt des Modells wird mit viel Aufwand und Liebe zum Detail hier in Deutschland hergestellt. Wie im Original ist die Oberfläche glänzendschwarz und die Chrongraphenzähler leicht vertieft und galvanisch versilbert. Für die Stundenzahlen haben wir die Originalzahlen von damals, für die es naturgemäß keine Originalvorlagen mehr gab, nachgebaut und mit Leuchtmasse belegt. Damit entspricht das Zifferblatt exakt dem historischen Vorbild.


Das Werk
Das Valjoux 7753 ist die anspruchsvolle Variante des als Valjoux 7750 bekannten Chronographenwerks , welches als das ausgereifteste und zuverlässigste Chronographenkaliber überhaupt gilt – entwickelt in den 70iger Jahren des vorigen Jahrhunderts und kontinuierlich verbessert, ist es wohl die robusteste Antriebsquelle für einen mechanischen Fliegerchronographen. Das Valjoux 7753 ermöglicht die Realisierung von Chronographen mit Bicompax-und Tricompax Zifferblatt.
Die ETA, Hersteller des Uhrwerks, beliefert Guinand das Uhrwerk für diese Uhr in einer finissierten Ausführung mit Glucydur-Unruh. Bei Guinand wird jedes dieser Uhrwerke noch einmal in 5 Lagen reguliert, bevor die finale Endkontrolle der Uhr mit einem mehrtägigen Gangtest abschließt.


Das Gehäuse
Das Modell 361 fertigen wir in einem wohl proportionierten und zugleich robusten, bis 20 bar druckfesten Edelstahlgehäuse mit verschraubter Krone. Das auf Hochglanz polierte Gehäuse ist mit geschützten Drückern und leicht bombiertem Saphirglas auf der Vorderseite ausgestattet. Wie in den 60iger-Jahren üblich, ist die Uhr mit einem verschraubten Edelstahlboden mit historischer Gravur ausgestattet. Obwohl hinter dem Boden verborgen, wird das Werk Fall gemäß unserem Werkstandard mit Genfer Streifen und Wolkenschliffen finissiert. Der Pilotendrehring ist dem historischen Original nachempfunden und beidseitig stufenlos drehbar.


Das Armband
Lederband Retro
Für unser Modell 361 haben wir mit dem band „Retro“ ein neues Lederband geschaffen welches perfekt zum Understatment-Charakter des Modell 361 passt. Durch das Alcantara-Futter bietet dieses Band einen nie dagewesenen Tragekomfort auch bei heißen Umgebungsbedingungen.


Preis: € 1.865 (Guinand Gründungsjahr)

Näheres unter:
https://www.guinand-uhren.de/modell-361/model-361.html

Noch eine wichtige Info:
Auf Grund der Baselworld bleibt der Werkverkauf am Montag, den 26.03.2018 und am Dienstag, den 27.03.2018 geschlossen.


Näheres per Mailanmeldung oder über die Homepage:
https://www.guinand-uhren.de/

Quelle: Guinand Uhren GmbH, Frankfurt am Main
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von »selespeed« (22. März 2018, 12:28)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dosenbrot (07.04.2018), Matze (23.03.2018), trueairspeed (22.03.2018), Steinmetz (22.03.2018), El-Gerto (22.03.2018), GuWa (22.03.2018), Lemanianer (22.03.2018)

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Beiträge: 8 262

Dabei seit: 30. Juli 2007

Wohnort: Quellenstadt...

Danksagungen: 7936

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. März 2018, 13:41

Hier noch das historische Vorbild der neuen Guinand 361:



„Die neue Fliegeruhr“ 1974
Mit der 361 kehren wir bei Guinand zu den Anfängen der Kooperation von Guinand und Helmut Sinn zurück – diese Uhr bedeutet den Startpunkt einer 50jährigen Zusammenarbeit beim Bau von Fliegeruhren. Kompromisslos reduziert und hoch funktional.
Damals konstruiert unter der Vorgabe „Für jede Höhe und bis zu einem Wasserdruck von 200 m“ – und das gilt auch für die Wiederauflage - unterdrucksicher bis 11.000 Meter Flughöhe und druckfest bis 20 bar Überdruck.
Für die Wiederauflage dieses Modells welches auch als Modell 102 B bekannt war, haben wir uns mit Sammlern und Kennern im Vorfeld intensiv beraten um die richtige Balance zwischen Historie und Alltagstauglichkeit herausarbeiten zu können. So präsentiert sich die Neuauflage der 361 mit zeitgemäßem Automatikwerk und Saphirglas und zugleich traditionell als Bi-Kompax mit tiefschwarz glänzendem Zifferblatt und Edelstahlmassivboden.
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matze (23.03.2018), trueairspeed (22.03.2018), Steinmetz (22.03.2018), Lemanianer (22.03.2018)

citizen

Uhren-Guru

Beiträge: 2 823

Dabei seit: 20. Januar 2010

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 949

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. März 2018, 17:38

Beide Modelle sind außerordentlich gut gelungen und gefallen mir sehr, sehr gut.
Die 361 hat für mich allerdings ein KO-Kriterium, nämlich, dass nur 30 Minuten Stoppzeit erfasst werden können. Das ändert aber nichts daran, dass die Uhr grandios aussieht.
Die DuoIndicator begeistert mich alleine schon durch die neue Größe von 42,6 mm. Aber auch Sekundenanzeige, Tachymeterskala und der ganze Rest wecken meinen Haben will-Impuls. Da freue ich mich schon drauf.
: Huepfende Gruppe
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (23.03.2018), El-Gerto (22.03.2018)

Beiträge: 109

Dabei seit: 2. Oktober 2016

Wohnort: Nidderau

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. März 2018, 18:00

... ich hätte mir die 361 sofort heute Mittag bestellt, oder wäre sofort losgefahren - wenn das Zifferblatt komplett schwarz wie beim Original wäre ;(

jgobond

Fortgeschrittener

Beiträge: 252

Dabei seit: 30. Dezember 2011

Danksagungen: 489

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. März 2018, 20:57

Ist die Indikator nicht schwierig zu stellen?
Insgesamt erinnert sie mich an Tissot nicht?
LG
Manfred
- Sinn 103 StSa
- Steinhart Ocean 44
- Steinhart Vintage GMT

- Seiko – SKZ325K1 - Stargate

Beiträge: 2 069

Dabei seit: 24. September 2012

Wohnort: Kurpfalz

Danksagungen: 1040

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. März 2018, 21:26

Mir gefallen beide Modelle auch ausgesprochen gut! Schon das Guinand die Größe vom Gehäuse erweitert hat.

Freue mich schon auf ein befingern -:)
Einige SINN, eine Guinand, und etwas für die Seelenpflege des Qualitätsanspruches. Irgendwo zwischen Uhren Overkill und der Suche nach dem Exit :awg:

Steinmetz

Schüler

Beiträge: 154

Dabei seit: 16. Dezember 2013

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. März 2018, 21:38

Sehr schöne Erweiterung des Sortiments! Die 361 ist ein solider Klassiker, der mich - auf den Bildern - jetzt nicht so anspricht, seine Freunde aber (berechtigt) finden wird.

Der DuoIndikator (lies: Du-o-in-di-ka-tor, irgendwie geht's mir aber eher nach Du-oln-dikator) hingegen ist die Emanzipation der neuen Guinand-Truppe von den alten Modellen. Die Tendenz geht in Richtung hochwertig und geschmackvoll, zugleich aber funktional. Und mit der Sekunde doch das Quäntchen Exklusivität, die bislang noch eher versteckt vorhanden war. Sonnenschliff und aufgesetzte Indizes, Tachymetre-Skala und einen Drehring, weiße Totalisatoren und ein im Verhältnis stimmiges Gehäuse zu den Drückern - : applaus
Irgendwo aus dem Off tönt "beschde Qualität zu beschdem Preis..." Top1
Beste Grüße
Tobi
:relax2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (23.03.2018)

AndiS

Administrator

Beiträge: 8 282

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 11872

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. März 2018, 21:43

WOW, sowohl der DuoIndikator wie auch die 361 sind sehr schöne fein-sinnige Uhren geworden mit einer ausgeprägten Liebe zum Detail !

Glückwunsch, hier hat Guinand wirklich ein gutes Händchen gehabt !

DuoIndikator:
Neben den schönen Details ist es inbesondere die (endlich) neue Größe von 42,6 mm, die gefällt. Aber auch die gesetzten Indizes sind entgegen nur gedruckter Markierungen
eine Besonderheit. Der Knaller ist natürlich die Anzeigeart der Permanentsekunde, die zwar nicht ganz neu, aber immer noch selten ist.
Dank der kontrastierenden Einfassung der Zeiger dürfte die Ablesbarkeit auch über den weissen Totalisatoren gut sein. Bekanntermassen war dies bei der HS100 ein Thema.

361:
Noch schöner ! Auch hier mit viel Fingerspitzengefühl designed, ohne an- oder abgeschnittene Ziffern - très bien, Guinand !

Die Preise halte ich bei dem Gebotenen für angemessen.

Was dem einen der fehlende oder vorhandene Kronenschutz oder auch Drückerschutz ist, das ist bei mir das Metallband.
Das fehlt leider noch, aber villeicht braucht man an solch klassischen Chronos gar keines ?
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (23.03.2018), Steinmetz (22.03.2018)

Beiträge: 1 909

Danksagungen: 2485

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. März 2018, 21:54

361 wow! Was für eine schöne Uhr :kow:
: heiraten

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (23.03.2018)

Catalan22

Moderator im Ruhestand

Beiträge: 2 318

Dabei seit: 27. November 2006

Wohnort: Im Vulkan

Danksagungen: 3934

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. März 2018, 01:27

Endlich kommt Guinand... :flw:

Beides sehr schöne Uhren - Gehäuse erweitert... : doppelt Daumen hoch

Gratulation : wie geil

Die 361 wäre für mich die HS 103 gewesen. Einfach nur HAMMER.

361 kommt : AlterSchwede
Gruss Andreas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (23.03.2018)

Dr.Triple

Fortgeschrittener

Beiträge: 459

Dabei seit: 9. September 2008

Danksagungen: 1176

  • Nachricht senden

11

Freitag, 23. März 2018, 07:08

Sehr schöne Modelle! Ich tue mir mit Guinand allgemein schwer.. Ist nicht anhand von Fakten zu begründen; die Emotion springt bei mir bisher nicht über - genau das muss ich aber zwingend haben.
Für die reine Zeitanzeige ist mein Handy bestimmt geeigneter als jede meiner Uhren.

Die Duo lässt bei mir erstmalig den Gedanken an einen eventuellen Guinand-Erwerb zu.
Meinen Glückwunsch an Guinand zu diesen Modellen.

Beste Grüße

Nick

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

selespeed (23.03.2018)

california

Schüler

Beiträge: 97

Dabei seit: 24. November 2016

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. März 2018, 10:13

Die 361 ist ja Megaschön!! Top1
Gruß

Norbert

Lemanianer

Moderator + Captain Vintage

Beiträge: 1 115

Dabei seit: 29. November 2009

Wohnort: Thüringen

Danksagungen: 2386

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 25. März 2018, 12:35

Bilder vom Besuch bei Guinand.
Es sind nicht viele, da die Lichtverhältnisse bescheiden waren.
Von der neuen Duoindikator lag der Prototyp aus. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und erklärt die Farbunterschiede zu Krone und Drücker.















Nur die Zeit ist unbestechlich

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexe (14.04.2018), california (27.03.2018), stylus1_de (25.03.2018), trueairspeed (25.03.2018), Bembelmonster (25.03.2018), Big Ben (25.03.2018)

Beiträge: 109

Dabei seit: 2. Oktober 2016

Wohnort: Nidderau

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 25. März 2018, 12:54





Ich fände ein komplett schwarzes Zifferblatt schöner und besser ablesbar. Ist meine persönliche Meinung.
Ich warte nun gespannt darauf, dass man hier ein zweites schwarzes Modell nachlegt Winke1

Dosenbrot

Anfänger

Beiträge: 47

Dabei seit: 16. August 2011

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

15

Samstag, 7. April 2018, 18:06

Beide Uhren sind sehr schön geworden. Besonders freut mich, dass es jetzt auch etwas größere Uhren gibt.
Nicht jeder Hersteller hat es hinbekommen bei wachsendem Gehäuse die Proportionen zu erhalten. Ein besonders schlechtes Beispiel ist die Rolex DateJust II. Unmögliche Plundergurken.

Die neue 42,6 Duoindikator ist dagegen sehr gut gelungen.

Ich freu mich schon auf den Stammtisch nächste Woche. Guinand ist unser Gast und wird hoffentlich alle Neuheiten mitbringen.
Grüße

Chris :awg:

AndiS

Administrator

Beiträge: 8 282

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 11872

  • Nachricht senden

16

Samstag, 7. April 2018, 20:27



Ich freu mich schon auf den Stammtisch nächste Woche. Guinand ist unser Gast und wird hoffentlich alle Neuheiten mitbringen.


Soll das jetzt Schleichwerbung für eine andere Gruppe sein ? :rofl:
Das muß nicht sein, da kann man doch offen drüber sprechen, das erspart Irritationen.

Nicht dass jemand durcheinander kommt:
Der Stammtisch des Forums hier ist am 27.04. - und da sind wir bei Sinn zu Gast.
Am 13.04. hat Guinand eine eigene Veranstaltung, bei der es aber einer Anmeldung bedarf.
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



Mondjäger

Fortgeschrittener

Beiträge: 230

Dabei seit: 21. November 2015

Wohnort: WI

Danksagungen: 247

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 8. April 2018, 08:43

wenn Guinand alles neu auflegt dann sollten sie die Arktis 2 bringen. Am besten auch in Rubinrot und Grün. Da wäre ein Ding.

Beiträge: 162

Dabei seit: 6. Oktober 2015

Wohnort: Bund deutscher Länder

Danksagungen: 416

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. April 2018, 11:39



Ich freu mich schon auf den Stammtisch nächste Woche. Guinand ist unser Gast und wird hoffentlich alle Neuheiten mitbringen.


Soll das jetzt Schleichwerbung für eine andere Gruppe sein ? :rofl:
Das muß nicht sein, da kann man doch offen drüber sprechen, das erspart Irritationen.

Nicht dass jemand durcheinander kommt:
Der Stammtisch des Forums hier ist am 27.04. - und da sind wir bei Sinn zu Gast.
Am 13.04. hat Guinand eine eigene Veranstaltung, bei der es aber einer Anmeldung bedarf.


Bitte mal ein paar Fotos machen. Die 361 mit schwarzem Blatt und dann noch mit Handaufzug wäre schon klasse. Vielleicht plaudert man ja ein bisschen aus dem Nähkästchen.... ;)

Steinmetz

Schüler

Beiträge: 154

Dabei seit: 16. Dezember 2013

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

19

Samstag, 14. April 2018, 17:11

War denn jemand gestern auf der Werkschau von Guinand?

Wenn ja, gibt es da was Neues zu berichten? Oder generell was zu berichten?
Vielleicht sogar ein paar Bilder...? Das wäre :sensation: :kow: : Danke002
Beste Grüße
Tobi
:relax2:

Beiträge: 2 073

Dabei seit: 22. Juli 2015

Wohnort: Frankfurt

Danksagungen: 4019

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. April 2018, 17:54

Ja schon. Aber ich bin grad mit kind und Kegel unterwegs. Ein paar Bilder kommen später.
Grüße

Gregor : halloween sense



Uhren sind zum tragen da. Dafür wurden sie gemacht und somit macht es Sinn es zu tun :rolleyes:

Ähnliche Themen