You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 4,408

Present since: Jan 24th 2017

Location: Bird Mountain

wbb.thread.post.credits.thank: 11082

  • Send private message

1

Tuesday, April 3rd 2018, 6:16pm

Zeitwaage - Erklärung und Fragen

Hallo Zusammen !

Also erstens mal; ich möchte keine Uhren reparieren und/oder einregulieren; dazu habe ich viel zu wenig bis gar keine Kenntnisse.
Das überlasse ich den Profis ;)

Was mich interessiert; ich habe eine Zeitwaage besorgt, da werden ja einige Werte angezeigt und die möchte ich richtig ablesen und verstehen können
bzw. erkennen, ab wann mit meiner Uhr etwas nicht stimmt ;)

Und ich würde mich rieseig freuen, wenn hier mal jemand der es weiß, kurz erklären könnte, was man da sieht bzw. wie ich die Werte zu deuten habe
bzw. welche Werte "normal" sind und ab wann man die Uhr beispielsweise zur Revision bringen sollte.

Das Gerät zeigt also an:

"Rate" - das ist die gemessene Abweichung +/- pro Tag in Sekunden.

--> Frage hierzu: wie lange muss eine Messung dauern, um ein veritables Ergebnis zu bekommen ?
--> das Gerät kann in 3 Lagen messen; ich denke der Durchschnittswert aus den 3 Messungen sollte
dann auch als Durschnittswert bei normalem Trageverhalten genommen werden können.

"Amplitude" - Welche Werte (bei welchem Uhrwerk) sind hier im normalen Bereich ? 270 bis 310 Grad sollen "normal" sein ? Gilt das für alle Uhrwerke ?

"Beat Error" - Abfallfehler ? Was bedeutet das ? Deutet das auf ein tatsächliches "Fehlverhalten" der Uhr bzw. einzelner Bauteile hin (asymmetrisches Schwingen der Unruh?)
--> welche "Grenzwerte" sind hier akzeptabel ? (bei allen Werken gleich oder werksspezifisch ?)

"Parameters" - mein Gerät erkennt automatisch die Frequenz der Unruh



Also bitte nicht lachen oder so; ich würde es einfach gerne soweit verstehen wie oben beschrieben und mich über entsprechende Hilfe sehr freuen !

Herzlichen Dank !!

: thankyousomuch

Und hier mal die Messergebnisse meiner 757 in 2 unterschiedlichen Lagen (und soweit ich das verstehe sind die gar nicht mal so schlecht ?)






Und hier noch die T1 waagerecht und schräg gemessen:



Muchos saludos !

Gerd

This post has been edited 2 times, last edit by "El-Gerto" (Apr 3rd 2018, 6:24pm)


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Sinnderella (03.04.2018)

Posts: 4,408

Present since: Jan 24th 2017

Location: Bird Mountain

wbb.thread.post.credits.thank: 11082

  • Send private message

2

Tuesday, April 3rd 2018, 7:49pm

Hier werden die Begrifflichkeiten schon ganz schön erklärt:

Klickerklacker
Muchos saludos !

Gerd

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Sinnderella (03.04.2018), Big Ben (03.04.2018)

toter-dichter

Uhren-Guru

Posts: 2,832

Present since: Aug 4th 2012

Location: Niederösterreich

wbb.thread.post.credits.thank: 4078

  • Send private message

3

Tuesday, April 3rd 2018, 7:50pm

Hallo Gert !

Ich versuche mal einen ersten Anfang, denn ich besitze dasselbe Gerät und hab' schon einige meiner Schätze einreguliert - was keine Hexerei ist.

Zur Rate:
Ich lasse eine Messung immer zumindest mehrere Minuten laufen, bis sich die Werte kaum mehr verändern.
Ich messe auch 3 Lagen - waagrecht, 45° geneigt und senkrecht - halte diese Werte in einer Excel-Datei fest und vergleiche sie mit der Abweichung beim normalen Tragen. Daraus schätze ich, welche Rate ich in waagrechter Lage reguliere

Zur Amplitude: Diese Werte lassen sich im Internet recherchieren - liegen bei Großserien-Werken im Neustand im Bereich von etwa 270° - 290°. Unter 200° sollte die Uhr zum Service - korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege ... :rolleyes:

Der Abfallfehler sagt aus, ob die Unruh gleichmäßig und gleich weit in beide Richtungen schwingt - oder ob sie "hinkt". Der Ideal-Wert ist 0,0 ms, die Werksvorgabe von Sinn liegt bei max 0,2 ms, wie ich letztes Jahr bei der Führung erfahren konnte. Beim Einregulieren muß man, um diesen Wert zu verändern, den Aufhängungspunkt der Unruhfeder, das sog. "Klötzchen", VORSICHTIG verschieben. Das benötigt eine ruhige Hand und Gefühl, aber meine Mühle-Glashütte konnte ich auf 0,0 ms einregulieren : huepfen . Aber auch dazu findest Du Anleitungen im Internet.
Wenn e es Dich interessiert - und etwas unerschrocken bist - dann versuch's an einer alten Uhr, die nicht viel wert ist - macht Spaß und kann eine nette Herausforderung sein, den Gang des Werks optimal hinzukriegen. : doppelt Daumen hoch

Sollte ich etwas vergessen haben oder jemand mich korrigieren will - ich hab' dafür stets ein offenes Ohr. ^^


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Sinnderella (03.04.2018), AndiS (03.04.2018), El-Gerto (03.04.2018), Big Ben (03.04.2018), Fire112 (03.04.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,782

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 15256

  • Send private message

4

Tuesday, April 3rd 2018, 8:09pm

Ich habe mir auch ein ähnliches Gerät angeschafft, ebenfalls auch nur um ein wenig zu spielen. Deshalb kommt dieser Thread mir gerade recht, denn ich finde mich auch so langsam in dieses Thema ein.

Nach meinen Infos sollte die Amplitude so 260-330 Grad betragen, der Beat Error ( Abfallfehler) 0,0 bis max. 0,9.

Wichtig wäre noch vorher den Hebungswinkel im Gerät einzustellen beim Valjoux 7750 ist dieser 49

Ich messe in 6 Lagen und immer ebenfalls so lange bis die Werte in der Anzeige der Zeitwaage „stabil“ sind.

Bitte schreibt hier einfach rein, was ihr wisst
Liebe Grüße :alexhai: Alex

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

AndiS (03.04.2018), El-Gerto (03.04.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,782

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 15256

  • Send private message

5

Tuesday, April 3rd 2018, 8:15pm

Liebe Grüße :alexhai: Alex

This post has been edited 1 times, last edit by "Big Ben" (Apr 3rd 2018, 8:38pm)


Posts: 4,408

Present since: Jan 24th 2017

Location: Bird Mountain

wbb.thread.post.credits.thank: 11082

  • Send private message

6

Tuesday, April 3rd 2018, 8:27pm

Vielen Dank schon mal !

Der Hebungswinkel ist bei mir voreingestellt auf 52 gewesen.

Gibts irgendwo ne Art Übersicht, bei welchem Werk welche Einstellungen gewählt werden
müssen bzw, welche Grenzwerte normal sind ?
Muchos saludos !

Gerd

Posts: 2,989

Present since: Jul 22nd 2015

Location: Frankfurt

wbb.thread.post.credits.thank: 6467

  • Send private message

7

Tuesday, April 3rd 2018, 9:34pm

https://www.lepsi.ch/lift-angle/



Hier schaue ich öfters rein. Ansonsten einfach Liftangle googeln
Grüße

Gregor :aetsch:



my brain is my castle - but sometimes it becomes a prison

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,782

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 15256

  • Send private message

8

Tuesday, April 3rd 2018, 9:41pm

Die Liste ist nicht korrekt, das Val. 7750 z.B. hat einen Hebungswinkel von 49

Der Wert von 52 stammt noch aus alten Zeiten, als der Winkel errechnet wurde, heute wir er gemessen.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

DF3

Trainee

Posts: 87

Present since: Nov 23rd 2017

wbb.thread.post.credits.thank: 44

  • Send private message

9

Thursday, April 5th 2018, 12:05am

"Amplitude" - Welche Werte (bei welchem Uhrwerk) sind hier im normalen Bereich ? 270 bis 310 Grad sollen "normal" sein ? Gilt das für alle Uhrwerke ?
Ein paar Takte dazu stehen auch hier: https://www.sinn.de/de/Technik-ABC.htm
Sinn schreibt: „Die gemittelten Amplitudenwerte der heute verbreiteten Armbanduhrenwerke liegen bei ca. 250° bis 300°.“


Quoted

"Beat Error" -
Abfallfehler ? Was bedeutet das ? Deutet das auf ein tatsächliches
"Fehlverhalten" der Uhr bzw. einzelner Bauteile hin (asymmetrisches
Schwingen der Unruh?)

--> welche "Grenzwerte" sind hier akzeptabel ? (bei allen Werken
gleich oder werksspezifisch ?)

Dazu schreibt Sinn a.a.O.: „Sinn lässt einen Abfallfehler nur bis max. 0,7 ms zu.“



HTH
Gruß, Hans




(Avatar-Foto: JaStra via pixabay, Lizenz CC0 1.0)

Posts: 4,408

Present since: Jan 24th 2017

Location: Bird Mountain

wbb.thread.post.credits.thank: 11082

  • Send private message

10

Thursday, April 5th 2018, 9:08am

Danke Hans ! Werd ich mir heute Abend mal anschauen !
Muchos saludos !

Gerd

Speedmaster72

Uhren-Guru

Posts: 2,469

Present since: Sep 30th 2018

Location: nahe Mainz

wbb.thread.post.credits.thank: 4

  • Send private message

11

Tuesday, October 9th 2018, 8:33pm

Also das hier finde ich sehr gut:
https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.witschi.com/assets/files/sheets/Witschi%2520Grundkurs.pdf&ved=2ahUKEwjnytKB__ndAhUNblAKHbMIBaQQFjAAegQIAxAB&usg=AOvVaw2SP6EdJtfR2AiMG6Trpb4N

Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk

Speedmaster72

Uhren-Guru

Posts: 2,469

Present since: Sep 30th 2018

Location: nahe Mainz

wbb.thread.post.credits.thank: 4

  • Send private message

12

Tuesday, October 9th 2018, 8:34pm

Quoted

Also das hier finde ich sehr gut:
https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.witschi.com/assets/files/sheets/Witschi%2520Grundkurs.pdf&ved=2ahUKEwjnytKB__ndAhUNblAKHbMIBaQQFjAAegQIAxAB&usg=AOvVaw2SP6EdJtfR2AiMG6Trpb4N

Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk
Ist alles super beschrieben, find ich

Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk

Speedmaster72

Uhren-Guru

Posts: 2,469

Present since: Sep 30th 2018

Location: nahe Mainz

wbb.thread.post.credits.thank: 4

  • Send private message

13

Wednesday, December 5th 2018, 6:28pm

Hallo Gerd,
hab mir jetzt auch eine Zeitwaage gekauft, bin sehr zufrieden. Hat mich schon lange interessiert!
Ist ja eine relativ Einfache, aber für meinen Hausgebrauch, um mal die Uhren zu kontrollieren, absolut ausreichend.
Hab jetzt mal als Reverenz für die ersten Messungen drei Uhren kontrolliert, die ich in letzter Zeit mir auch schon beim Uhrmacher (also auf einer garantiert präzisen Zeitwaage) anschauen konnte.

Mir geht es ja auch in erster Linie um eine kleine Kontrolle.
Sicherlich gibt es hier schon einige im Forum.
Ich kann die Zeitwaage nur empfehlen, einfache Bedienung, für kleines Geld, hier mal mit ein paar Bildern!

...ach so, ich hab den kleinen Gegenhalter aus Stahl etwas mit Tesa abgeklebt. Wurde
auch glaub weiter oben schon mal drüber berichtet. Messung mit und ohne, keinen erkennbaren Unterschied.
Hatte vorher eine App auf dem Smartphone, Ergebnisse, gar nicht mal sooo schlecht;-). Ist aber jetzt Schnee von gestern, man entwickelt sich ja weiter;-)


Gruß Carsten

-Gesendet von Carsten mit Tapatalk-

Speedmaster72

Uhren-Guru

Posts: 2,469

Present since: Sep 30th 2018

Location: nahe Mainz

wbb.thread.post.credits.thank: 4

  • Send private message

14

Wednesday, December 5th 2018, 6:31pm

Quoted

Hallo Gerd,
hab mir jetzt auch eine Zeitwaage gekauft, bin sehr zufrieden. Hat mich schon lange interessiert!
Ist ja eine relativ Einfache, aber für meinen Hausgebrauch, um mal die Uhren zu kontrollieren, absolut ausreichend.
Hab jetzt mal als Reverenz für die ersten Messungen drei Uhren kontrolliert, die ich in letzter Zeit mir auch schon beim Uhrmacher (also auf einer garantiert präzisen Zeitwaage) anschauen konnte.

Mir geht es ja auch in erster Linie um eine kleine Kontrolle.
Sicherlich gibt es hier schon einige im Forum.
Ich kann die Zeitwaage nur empfehlen, einfache Bedienung, für kleines Geld, hier mal mit ein paar Bildern!

...ach so, ich hab den kleinen Gegenhalter aus Stahl etwas mit Tesa abgeklebt. Wurde
auch glaub weiter oben schon mal drüber berichtet. Messung mit und ohne, keinen erkennbaren Unterschied.
Hatte vorher eine App auf dem Smartphone, Ergebnisse, gar nicht mal sooo schlecht;-). Ist aber jetzt Schnee von gestern, man entwickelt sich ja weiter;-)


Gruß Carsten

-Gesendet von Carsten mit Tapatalk-
Jaaa, ok den Hebewinkel werde ich jetzt immer dem Kaliber entsprechend einstellen;-)

-Gesendet von Carsten mit Tapatalk-

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,782

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 15256

  • Send private message

15

Wednesday, December 5th 2018, 7:53pm

Die 903 hat einen Hebewinkel von 50, die 103 von 49
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Speedmaster72

Uhren-Guru

Posts: 2,469

Present since: Sep 30th 2018

Location: nahe Mainz

wbb.thread.post.credits.thank: 4

  • Send private message

16

Wednesday, December 5th 2018, 8:34pm

Quoted

Die 903 hat einen Hebewinkel von 50, die 103 von 49
Ja, hab ich schon nachgeschaut, aber trotzdem danke;-).


....es gibt ja Werke zb bei Omega, die haben einen Winkel von 115. Wusste ich bis dato auch nicht, schon interessant.

Gruß

-Gesendet von Carsten mit Tapatalk-

tapir

Master of MicroBrand

Posts: 3,405

Present since: Aug 4th 2009

Location: Frankfurt und Rheinhessen

wbb.thread.post.credits.thank: 6019

  • Send private message

17

Monday, March 25th 2019, 2:59pm

… finde ich auch …
tapir has attached the following image:
  • F43CC8AA-7DC4-44A1-9C3B-492184C4F165.jpeg
Watches are the only jewelry men can wear, unless you're Mr. T
Gordon Bethune

Posts: 4,408

Present since: Jan 24th 2017

Location: Bird Mountain

wbb.thread.post.credits.thank: 11082

  • Send private message

18

Sunday, September 29th 2019, 10:40am

Möchte hier gerade nochmal nachhaken:

In erster Linie interessiert mich ja die Ganggenauigkeit der Uhr. Da messe ich die drei Lagen waagerecht, 45 Grad, senkrecht
und denke mir, dass man wahrscheinlich von einem gewissen "Mittelwert" in einem 24 Std.- Rhythmus ausgehen kann.

Grundsätzlich:

Würde bei falsch eingestelltem Hebewinkel dann auch zwangsläufig diese Messung "total daneben" liegen oder hat das darauf weniger
Auswirkung ?

Ich glaube bei meinem Gerät kann ich das gar nicht einstellen ? Hab dazu zumindest nichts gefunden....

Doch kann eingestellt werden; jetzt muss ich rauskriegen, wie ;)

Ok, das hab ich jetzt. Die EZM 9 ist mit dem Sellita SW200-1 ausgestattet; das hat folgende Ausstattung:

Muchos saludos !

Gerd

This post has been edited 3 times, last edit by "El-Gerto" (Sep 29th 2019, 10:54am)


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

AndiS (29.09.2019)

Posts: 4,408

Present since: Jan 24th 2017

Location: Bird Mountain

wbb.thread.post.credits.thank: 11082

  • Send private message

19

Sunday, September 29th 2019, 10:56am

Messung läuft.... ;)
Muchos saludos !

Gerd

Posts: 1,700

Present since: Apr 23rd 2018

wbb.thread.post.credits.thank: 4877

  • Send private message

20

Sunday, September 29th 2019, 11:02am

Teil uns deine Ergebnisse mit, bitte.

Lg

Derzwiebelkrieger16
Lg

Derzwiebelkrieger16

Similar threads