Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baumaxe

Profi

Beiträge: 1 402

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 1671

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Mai 2018, 13:34

Zwei Hobbies ;)

Ich möchte Euch hier meinen Versuch zeigen, zwei Hobbies von mir zu verbinden: Schreiben von Kurzgeschichten (laaaange vernachlässigt, leider) und Zeit / Uhren.



Der Text ist im Stadium der Inspiration, d.h., nicht mehr als eine Idee. Die Transpiration (Korrekturlesen, Formulierungen, Schleifen des Textes, besser Pointierung, ...) steht noch aus. Bitte seht das nach ;-).







Angekommen



Der Morgen hat ja mal gar nicht so schlecht angefangen. Mein alter Golf ist angesprungen, trotz der elendiglichen alten Batterie. Und der Regen hat erst angefangen, als ich fast schon im Auto war. Hätte schlechter laufen können. Dafür war es im Büro viel besser. Statt den ganzen Tag den Schreibtischstuhl zu wärmen, darf ich zu einem spontan Kundentermin. Ein Mist-Kunde, und morgen kann ich dann alles aufholen im Büro, aber heute bin ich mal raus. Um 11:00 Uhr muss ich da sein, sollte passen …






Im Grunde ist das ja ein Wahnsinn, wenn man sich so hetzen und fremdbestimmen lassen muss. Immer der gleiche Trott, den andere vorgeben. 40-45 Stunden die Woche arbeiten, zuzüglichen 8-10 Stunden Pendeln, und da alles nur, um sich eine Wohnung leisten zu können neben Leuten, die man nicht leiden kann, und um Leute zu treffen, die entweder von ihren Probleme erzählen, oder hinterhältig fragen, wie es einem denn gehe, um dann ganz zufällig auf den wachsenden Ring um die Hüften zu schauen.





Aber in 6 Jahren ändert sich alles, dann ist endlich die Rente durch, keine nervigen Kollegen mehr, kein Termindruck, mehr Zeit für Familie und Freunde. Endlich mal alles reparieren, was im Haus so liegen geblieben ist. Andere schaffen das ja so neben her, zusätzlich zu Arbeit, Freunden, Hobbies. Die sind irgendwie besser. Es gibt halt auf der Welt die, die immer gewinnen, und die anderen. Ich bin schon immer ein anderer gewesen.





Ich habe das nie verstehen können, wie diese Alleskönner und Dauergrinser die wirkliche Realität so permanent ausblenden können. Das Leben ist nun mal kein Streichelzoo und nicht jedem scheint die Sonne aus dem Arsch. Das Leben besteht doch meistens aus Disziplin, Durch- und Aushalten. Wie es sich wohl anfühlt, so als Alleskönner und Dauergrinser? Die andere Seite kenne ich ja zur Genüge.





Am schlimmsten sind die Penner, die morgens beim Kaffee im Büro schon sagen: „Was schaust du so mißmutig, lach doch mal.“ Penner. MIR-SCHEINT-DIE-SONNE-NICHT-AUS-DEM-ARSCH. Klar jetzt? Ich lebe in der beschissenen Realität und nicht in deiner Sonnenscheintraumwelt, wo Plüschhasen den Weg säumen und darauf warten, gestreichelt zu werden. Bei mir werden Hausdächer undicht, springen Autos nicht an und greifen wuchernde Ungeziefer den vor 3 Jahren (oder waren es 4, 5, …) den Garten an. Nix Gute-Laune-Grinsen. Ertragend des Alltags. Ende.





Aber irgendwann ist das ja auch vorbei, dann ist Ruhe. Klappe zu, Affe tot, Madenfutter. Bis dahin Dach machen, Garten machen, Batterie Wechseln lassen, Mist-Kunden besuchen, Dauergrinser aushalten, den Rettungsring um die Hüften verstecken, die Nachbarn ignorieren, Geld verdienen. Hat die Letzten Jahre ja auch geklappt, wird auch weiterhin klappen. Man kann mir ja vieles nachsagen, aber ich bin kein Weichling, bin ganz schön hart im Nehmen.





Immerhin hat diese ausbeuterische Kack-Firma für diesen Kundenbesuch mal keine versiffte Raucherkarre bereitgestellt, sondern einen von den neuen Kombis mit richtig Power unter der Haube. Da hätte ich ja auch ein paar Minuten später losfahren können, hätte ich bei dem Motor locker rausgeholt. Aber so ist das bei mir eben. Wenn ich dann mal Glück habe, habe ich nichts davon. Ist immer so. Wenn mir ein Brot runterfällt und *mal* nicht auf der Marmelade landet, hat der Hund es gefressen, ehe ich es aufheben kann. Scheiß Töle. Kackt, friss und pennt nur. Und kläfft bei jeder Gelegenheit. Anstatt sich ein wenig anzupassen. Aber was willst du erwarten, wenn du so eine Kreatur aus dem Tierschutz nimmst. Eben null sozialisiert.





Wie schnell ist der Wagen eigentlich? Hatte noch nie einen von den neuen. Hat ja schon ordentlich Power? Wie schnell müsste man eigentlich sein? Reichen 100, 120? Oder doch 150? Vollgas?





Der Wagen ist eine Waffe. Aber ich will je keinen verletzen. Zum Glück ist auch null Verkehr, trotz Regen. Als ob mir die Welt die Straße frei gemacht hat. Typisch, dass dabei die Sonne nicht scheint. Regen passt halt besser zu mir, so ist mein Leben eben. Wie ein Dauertief.





130 auf der Landstraße. Wenn mich jetzt einer blitzt, werde ich 4 Wochen zum Radfahrer. Aber wenn schon Radfahrer, dann doch nicht für 130. Wenn, dann muss es sich auch lohnen.



.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.



140. Standen die Bäume immer schon so nah an der Straße?



.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.



150. Kein Mensch weit und breit. Die Lösung wäre so einfach.



.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.



160.



.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Angekommen.

*
Beste Grüße, Axel

* * * * *
1CH M46 UHR3N – 1N58350ND3R3 V0N 51NN. 157 D45 5CHL1MM? 1CH D3NK3 N31N!!
103 St Sa, 104 St A, 556 Jubi, 6068, 756 iii, 856 UTC, 903 St, U1, UX, 857 WU

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Baumaxe« (16. Mai 2018, 14:23)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

surester (17.05.2018), Christian_60 (16.05.2018), AndiS (16.05.2018)

Jochen

Anfänger

Beiträge: 32

Dabei seit: 15. Oktober 2015

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Mai 2018, 13:53

Hallo Axel,

du sprichst mir aus der Seele, manchmal könnte alles ganz einfach sein. Aber man sollte sich nicht von Kleinigkeiten entmutigen lassen.

Schönes Werk, du darfst uns gerne weiter mit deinen Kurzgeschichten erfreuen. Inclusive der guter Bilder. Danke

Gruß aus OWL

Jochen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (16.05.2018)

Beiträge: 698

Dabei seit: 12. April 2014

Wohnort: bei München

Danksagungen: 1698

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Mai 2018, 14:13

Angekommen. Hatte ich gedacht. Doch der Mistkunde war nicht da. Er hatte einen Termin bei seinem komischen Anwalt, seine Scheidung klarmachen. Ich frage mich immer wieder, warum Leute eigentlich heiraten. Es könnte doch alles so einfach sein. Warum tun wir uns das an? Weil man das so macht? Egal, das ist jetzt zu philosophisch. Die erschreckend laut angezogene Sekretärin des Mistkunden kommt auf mich zu:"N`en Kaffee, Herr Baumhöhle?" "Woher weiß dieser grelle Schmollmund meinen Namen", dachte ich. Vorsichtshalber lehnte ich ab. Nicht auszudenken, wenn sich diese Frau auch noch in mich verliebte...Ich dachte an letzten Donnerstag.

beste
Grüße an Axel


Ingo
bald wirds weiß! :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (16.05.2018)

Baumaxe

Profi

Beiträge: 1 402

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 1671

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Mai 2018, 14:57

Funktioniert aus Eurer Sicht die eigene Aussage der Uhr parallel zum Text?
*
Beste Grüße, Axel

* * * * *
1CH M46 UHR3N – 1N58350ND3R3 V0N 51NN. 157 D45 5CHL1MM? 1CH D3NK3 N31N!!
103 St Sa, 104 St A, 556 Jubi, 6068, 756 iii, 856 UTC, 903 St, U1, UX, 857 WU

Jochen

Anfänger

Beiträge: 32

Dabei seit: 15. Oktober 2015

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Mai 2018, 15:12

Hallo Axel,

Für mich ja, auch wenn die Zeit fortschreitet, läuft die eigene Uhr unaufhaltsam rückwärts und ab.

Gruß
Jochen

Baumaxe

Profi

Beiträge: 1 402

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 1671

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Mai 2018, 15:18

:)



Danke, ich hatte die Befürchtung, dass die schneller Veränderung der (Count-Down-)Lünette im Vergleich zur realen Zeit untergeht



:)
*
Beste Grüße, Axel

* * * * *
1CH M46 UHR3N – 1N58350ND3R3 V0N 51NN. 157 D45 5CHL1MM? 1CH D3NK3 N31N!!
103 St Sa, 104 St A, 556 Jubi, 6068, 756 iii, 856 UTC, 903 St, U1, UX, 857 WU

Beiträge: 698

Dabei seit: 12. April 2014

Wohnort: bei München

Danksagungen: 1698

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Mai 2018, 15:20

...nein, Axel; der Text ist "schneller" als die Uhr....


Beste Grüße
Ingo
bald wirds weiß! :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (16.05.2018)

citizen

Uhren-Guru

Beiträge: 2 727

Dabei seit: 20. Januar 2010

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 750

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Mai 2018, 15:43

Hey Axel, das ist sehr gut. Vielen Dank. : klasse
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Guinand, H2O, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (16.05.2018)

Beiträge: 2 023

Dabei seit: 24. September 2012

Wohnort: Kurpfalz

Danksagungen: 1036

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. Mai 2018, 20:44

Poetry Slam Axel :-). Genial!!

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
Einige SINN, eine Guinand, und etwas für die Seelenpflege des Qualitätsanspruches. Irgendwo zwischen Uhren Overkill und der Suche nach dem Exit :awg:

Baumaxe

Profi

Beiträge: 1 402

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 1671

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 16. Mai 2018, 21:51

Ich danke Euch :).

Die Idee zu dem Text hätte ich schon lange im Kopf, ohne wirklich zu wissen, wie ich sie umsetzen konnte. In den letzten Tagen habe ich dann den notwendigen Tritt in den Hintern bekommen, und der hat wohl eine Denkblockade gelöst.
*
Beste Grüße, Axel

* * * * *
1CH M46 UHR3N – 1N58350ND3R3 V0N 51NN. 157 D45 5CHL1MM? 1CH D3NK3 N31N!!
103 St Sa, 104 St A, 556 Jubi, 6068, 756 iii, 856 UTC, 903 St, U1, UX, 857 WU

Mr-No

Schüler

Beiträge: 65

Dabei seit: 27. Mai 2012

Danksagungen: 259

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Mai 2018, 19:30

hallo Axel,
da ich schon was von deinen Kurz-Geschichten gelesen habe , blieb mir eben erst mal der Mund offen stehen .
Das jetzt liest sich nach einem Rap-Song ,oder sozial kritischen Lied an .
Mancher wird sich wohl in einigen Passagen wieder finden (eben so ich )
Gruß ,
Norbert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (20.05.2018)

Ähnliche Themen