Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

FrY_257

Profi

Beiträge: 690

Dabei seit: 31. Dezember 2014

Danksagungen: 825

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. August 2018, 15:43

Uhr gestohlen? Hilfethread

Ich habe auf die Schnelle leider keinen passenderen Bereich finden können.
@Mods: Bitte verschieben, wenn es besser woanders hinpasst:

Ich möchte auf einen Einbruch bei einem User aus dem Vintage-Time Forum hinweisen, bei dem eine Großzahl an Uhren entwendet wurde!
Ich denke es versteht sich von selbst, dass hier jede Mithilfe erwünscht und erbeten ist. Bitte helft also mit und gebt irgendwie Bescheid, wenn ihr Hinweise liefern könnt oder euch z.B. eine der Uhren zum Kauf angeboten wird.

http://www.vintage-time.de/index.php/Thr…tahl-bei-mir-am

Danke vorab für eure Mithilfe!


Gruß,
Sven

Baumaxe

Meister

Beiträge: 2 016

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 2449

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. August 2018, 16:36

Ich habe mir gerade die Liste angesehen: ACH DU SCHEISSE. Mein Mitgefühl und meine Aufmerksamkeit dem unbekannten Kollegen.
*
Beste Grüße, Axel

Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.
Danach verzichtete er auf weitere Experimente. (Mark Twain)

103 St Sa, 556 Jubi, 756 iii, 856 UTC, 903 St, EZM3, U1, 857 WU, und :bulge: andere ...


achhansi

Meister

Beiträge: 2 034

Dabei seit: 18. Mai 2013

Danksagungen: 2070

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. August 2018, 16:46

UNFASSBAR das Ganze!!! Wenn man sich die Liste durchschaut und mal überschlägt, sind das rund eine 1 Million, die da an Wert zusammen kommen. Aber ehrlich: Das ist ja auch ein unfassbarer Leichtsinn, die Zuhause so zu lagern! : forgive

Vielleicht zeigt sich hier ja mal die Stärke bzw.der Nutzen von Sozialen Netzwerken.
Emil und die Detektive! ;------ Das wäre aufgrund der Aufnahmen fast etwas für "Aktenzeichen XY".

So etwas spornt mich total an!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »achhansi« (23. August 2018, 17:01)


Dennis

Profi

Beiträge: 613

Dabei seit: 5. Oktober 2017

Danksagungen: 378

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. August 2018, 17:12

Ach du Scheiße, was für eine Sammlung :bulge:
Ist zwar schon ziemlich leichtsinnig so eine riesen Sammlung einfach Zuhause rummliegen zu lassen aber der Diebstahl geht mal garnicht.
Wenn ich so einen erwischen würde......
Habe zwar wenig Hoffnung das die Täter gefasst werden, aber trotzdem viel Glück an den Kollege

Hexe

Schüler

Beiträge: 149

Dabei seit: 25. April 2017

Danksagungen: 139

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. August 2018, 18:38

Gezielter Angriff mit verheerenden Folgen, hoffentlich wendet sich das noch...zum Guten kann man ja nicht mehr behaupten, aber zur Schadensbegrenzung - hoffentlich!
Post ist weitergeleitet.
Mein volles Mitgefühl
Hexe
"Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken!"

obo

Profi

Beiträge: 659

Dabei seit: 22. Januar 2007

Wohnort: Near Sinn-City

Danksagungen: 3294

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. August 2018, 19:23

Das Schlimme ist, das die Veröffentlichung des Videos vermutlich strafbar ist.....

Schlimme Sache...

Beiträge: 1 621

Danksagungen: 2019

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 23. August 2018, 20:40

eine ganz üble Sache, ohne Zweifel.

Aber so eine Sammlung gehört ins Bankschliessfach, oder ich hab ne megafette Alarmanlage am Start.

wie sieht sowas versicherungstechnisch aus.
Das dürfte für die normale Hausrat ne Nummer zu groß sein.
Muchos saludos !

Gerd


These things that are pleasin' you, can hurt you somehow

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MarkP (23.08.2018), Big Ben (23.08.2018)

FrY_257

Profi

Beiträge: 690

Dabei seit: 31. Dezember 2014

Danksagungen: 825

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. August 2018, 21:20

Zitat

eine ganz üble Sache, ohne Zweifel.

Aber so eine Sammlung gehört ins Bankschliessfach, oder ich hab ne megafette Alarmanlage am Start.

wie sieht sowas versicherungstechnisch aus.
Das dürfte für die normale Hausrat ne Nummer zu groß sein.


Ich weiß nicht wie das bei anderen Banken aussieht. Ich selbst habe zwei Schließfächer bei meiner hiesigen Sparkasse, diese sind nur bis jeweils 31000 oder 32000 € versichert. Da sähe es selbst mit ein paar mehr schon schlecht aus, eine Mehrversicherung ist meines Wissens da nicht möglich. Das mag aber bei anderen Banken wie gesagt ganz anders aussehen.
Ich denke aber auch nicht, dass sofort klar ist dass dort welche Werte lagerten. Wenn es wirklich keine 5 Minuten gedauert hat dann klingt es so, dass das länger geplant war und auch jemand Ahnung hatte.
Die Tür zum Raum wird sicher auch nicht einfach einladend offen gestanden haben.
Ich hoffe auch sehr, dass die Typen gefasst werden und er so viele wie möglich zurück bekommt.
Das zeigt wieder, wie sehr man aufpassen muss. 100 % sicher ist man nie, ich wünsche solch eine Erfahrung niemandem.



Gruß,
Sven

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 373

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11631

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 23. August 2018, 21:51

Wie mag sich der arme Mann nun fühlen.... ;(

Auch ich hätte gerne all meine Schätzchen um mich rum, aber genau aus solchen Gründen muss ich darauf verzichten (wie ich dieses Pack hasse) und die Uhren sind in der Bank.
Die Versicherungssumme dort kann auch höher sein als im Beitrag # 3817. Auf einen Tresor verzichte ich, mit der Pistole am Kopf, legst du noch einen 500er zusätzlich rein

So griffbereit müssen die Uhren echt nicht präsentiert werden
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MarkP (23.08.2018)

Interchron

Fortgeschrittener

Beiträge: 239

Dabei seit: 5. Dezember 2014

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

10

Freitag, 24. August 2018, 08:33

... unverständlich solche Werte zu Hause zu lagern. Da könnte ich überhaupt nicht mehr ruhig schlafen, geschweige denn außer Haus gehen oder mal wegfahren.

Vielleicht ist auch ein gesundes Maß an Misstrauen angebracht und man sollte nicht zu offen über alles schreiben, Fotos veröffentlichen und vlt. tgl. ein gerocktes, nicht zu hochwertiges Ührchen tragen.

Da denke ich an meinen RA mit seinem uralten, einfachen Seiko-Quarzer oder in der Nachbarschaft der ein oder andere GF mit einer Plastik-Casio. Lieber einfacher scheinen als sein.

Auf jeden Fall hat der Mann auch mein Mitgefühl und ich drück ihm die Daumen seine Schätzchen wohlbehalten zurück zu bekommen.
... endlich hab ich wieder Zeit für mein Hobby, schöööön ist's hier ...

Sinnderella

Uhren-Guru

Beiträge: 2 322

Danksagungen: 3527

  • Nachricht senden

11

Freitag, 24. August 2018, 08:47

Naja, es sind ja nicht nur die Uhren! Das Haus ist vollgestopft mit Kunst, Gemälden, Skulpturen und Antiquitäten.
Ich kann gut verstehen, dass er die Uhren immer sichtbar und griffbereit haben möchte- nur so kann man sich dran erfreuen.
Kein Vorteil ohne Nachteil :pinch:
Mein Mitgefühl hat er uneingeschränkt!
Glücklich ist, wer glücklich macht!

Interchron

Fortgeschrittener

Beiträge: 239

Dabei seit: 5. Dezember 2014

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. August 2018, 08:59

... das stimmt auch Michaela. Trotzdem, wer so viele (Milliönchen) Werte in seiner Butze hat muss sich irgendwie auch schützen. Da hat man sicher auch noch einen Euro für einen Concierge für die Wohnimmobilie übrig.
... endlich hab ich wieder Zeit für mein Hobby, schöööön ist's hier ...

Der Beitrag »Uhr gestohlen? Hilfthread« von »Lemanianer« (Freitag, 24. August 2018, 14:36) wurde aus folgendem Grund vom Autor selbst gelöscht: konnte ich nicht als erstes Post anheften (Freitag, 24. August 2018, 14:40).

Beiträge: 1 185

Dabei seit: 4. August 2012

Wohnort: Niederösterreich

Danksagungen: 1064

  • Nachricht senden

14

Freitag, 24. August 2018, 15:43

Der erste Gedanke, als ich über diesen enormen Diebstahl gelesen hatte und die Videos sah: Ach, Du Sch....e !!!! Motorsaege
Ich hoffe, daß Dein Bekannter, Sven, zumindest einen Teil der Beute wieder zurückbekommt und die Täter gnadenlos zur Rechenschaft gezogen werden ! Chaku :knueppel: :whip:
Aber bei Uhren solcher Kaliber sollte doch ein vernünftiger Safe im Haus realistisch sein - und Stillschweigen bewahren, wo die Uhren weggeschlossen werden. Immerhin ist ein Gesicht der Verbrecher zu sehen....

Baumaxe

Meister

Beiträge: 2 016

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 2449

  • Nachricht senden

15

Freitag, 24. August 2018, 16:02

Bei den Werten, und dem, was auf den Videoschnipseln zu sehen ist, reicht ein "Tresor" nicht, da braucht es schon einen Tresorraum. Und selbst dann - Wer räumt schon immer seine ganze Wohnung, einschließlich Bilder, Kunst, ... in den Tresorraum, wenn er aus dem Haus geht ?!?!?!?

Leider ist es so: Je mehr man hat, umso attraktiver wird man als Ziel für Leute, die sich auf eine unabgesprochene und unerwünschte Besitzübertragung spezialisiert haben. Und je mehr man sein Haus sichert, ums so mehr zeigt man an, dass dort drin etwas ist, was man schützen möchte.

In solchen Fällen vielleicht einfach immer 25.000 EUR bar offen auf den Tisch legen, und hoffen, dass die Einbrecher das Geld nehmen und abhauen (geht am schnellsten ...).
*
Beste Grüße, Axel

Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.
Danach verzichtete er auf weitere Experimente. (Mark Twain)

103 St Sa, 556 Jubi, 756 iii, 856 UTC, 903 St, EZM3, U1, 857 WU, und :bulge: andere ...


Sinniast

Anfänger

Beiträge: 14

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

16

Freitag, 24. August 2018, 20:28

Ufff, das ist heftig.
Die Liste der Uhren liest sich wie eine Inventurliste eines Juweliers.
Hoffentlich tauchen die meisten davon wieder auf und können dem rechmäsigen Besitzer wider übergeben werden.

Sinn-Collector

Fortgeschrittener

Beiträge: 197

Dabei seit: 16. November 2013

Wohnort: Barbacena/MG - Brasilien

Danksagungen: 461

  • Nachricht senden

17

Freitag, 24. August 2018, 23:43

Sinn-Collector

eine ganz üble Sache, ohne Zweifel.

Aber so eine Sammlung gehört ins Bankschliessfach, oder ich hab ne megafette Alarmanlage am Start.

wie sieht sowas versicherungstechnisch aus.
Das dürfte für die normale Hausrat ne Nummer zu groß sein.


Hallo Gerd,

es wäre ja schön, wenn es Bankschließfächer gäbe, in denen 50 oder mehr Uhren vernünftig gelagert/aufbewahrt werden könnten. Als ich noch in D lebte und wesentlich weniger Uhren hatte, stellte sich die Frage des Bankschließfaches ebenfalls. Die waren für die ca. 180 Uhren nur alle viel zu klein. Ich habe damals einen 2 1/2 Tonnen schweren feuerfesten Tresor angeschafft und dort die Uhren neben wichtigen Papieren unterbringen können. Allerdings nicht ohne vorher einen Baustatiker zu befragen, ob der Fußboden in meinem Haus das Gewicht auch aushalten würde.

Ich tummele mich neuerdings auch in dem Vintage-Forum und las dort taufrisch von dem Einbruch. Mein spontaner Kommentar "ach Du Scheiße". Der Beraubte tut mir unheimlich leid, denn neben den materiellen Werten bestehen mit Sicherheit auch emotionale, denn vermutlich hat eine jede der Uhren ihre eigene Geschichte.

Gruß,
Uli

MCP

Anfänger

Beiträge: 29

Dabei seit: 29. Juli 2018

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

18

Samstag, 25. August 2018, 07:51

Servus,

vor allem Bedarf eine solche Sammlung einer gewissen Vorsicht, wie ein Tresor oder die Lagerung im Bankschließfach. Die Vorsicht gilt aber auch insbesondere auch für ein Forum von Luxusgütern, wie das Vintage-Forum, UF, etc..
Es ist ein leichtes für potentielle Einbrecher herauszufinden, wer welche Uhren besitzt ("Welche Uhr tragt Ihr heute") und es ist auch nicht sonderlich schwer mit dem Hilfe des Internets herauszufinden, wo wer wohnt (bspw. Hacken von Account im UF oder hier, die meisten Passwörter sind für Profis kein Hindernis), etc..
Bei dem geschädigtem vom Vintage-Forum ist anzunehmen, dass die Täter Insider-Informationen hatten, es ist übrigens bei dem Geschädigten mit wenigen Klicks herauszufinden, was er beruflich macht und von dieser Information ist es dann auch nicht mehr weit zu seinem Wohnort.
Ein Uhrenforum ist eine super Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten über das Hobby auszutauschen bzw. auch die ein oder andere zu kaufen (wie ich es auch schon gemacht habe) und zu verkaufen, aber man muss mit seinen persönlichen Daten auch sehr Vorsichtig sein.

Bleibt zu hoffen, dass die Täter gefasst werden, eine gerechte Strafe erhalten, die für Nachahmungstäter abschreckend wirkt, und der Geschädigte alle seine Schätze unversehrt zurück bekommt.

Gruß und ein schönes Wochenende
Michael

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Big Ben (25.08.2018), Lemanianer (25.08.2018)

Klötzer

Anfänger

Beiträge: 8

Dabei seit: 27. Februar 2018

Wohnort: Mechernich

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

19

Samstag, 25. August 2018, 11:02

Das ist ja der Wahnsinn, soviele Uhren im höheren sechsstelligen Wert in einem Raum verteilt im Schrank ist schon mit Verlaub gesagt Leichtsinn. Aber nichts desto trotz wünsche ich diesem User dass er diese Uhren irgendwie wieder zurück bekommt,obwohl ich da sehr skeptisch bin, hoffe mal es war zumindest alles gut versichert. Wir haben leider in Deutschland eine Zeit erreicht, wo man Sich und sein Hab und Gut massivst schützen muss. Leider.

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 373

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11631

  • Nachricht senden

20

Samstag, 25. August 2018, 13:14

Servus,

vor allem Bedarf eine solche Sammlung einer gewissen Vorsicht, wie ein Tresor oder die Lagerung im Bankschließfach. Die Vorsicht gilt aber auch insbesondere auch für ein Forum von Luxusgütern, wie das Vintage-Forum, UF, etc..
Es ist ein leichtes für potentielle Einbrecher herauszufinden, wer welche Uhren besitzt ("Welche Uhr tragt Ihr heute") und es ist auch nicht sonderlich schwer mit dem Hilfe des Internets herauszufinden, wo wer wohnt (bspw. Hacken von Account im UF oder hier, die meisten Passwörter sind für Profis kein Hindernis), etc..
Bei dem geschädigtem vom Vintage-Forum ist anzunehmen, dass die Täter Insider-Informationen hatten, es ist übrigens bei dem Geschädigten mit wenigen Klicks herauszufinden, was er beruflich macht und von dieser Information ist es dann auch nicht mehr weit zu seinem Wohnort.
Ein Uhrenforum ist eine super Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten über das Hobby auszutauschen bzw. auch die ein oder andere zu kaufen (wie ich es auch schon gemacht habe) und zu verkaufen, aber man muss mit seinen persönlichen Daten auch sehr Vorsichtig sein.

Bleibt zu hoffen, dass die Täter gefasst werden, eine gerechte Strafe erhalten, die für Nachahmungstäter abschreckend wirkt, und der Geschädigte alle seine Schätze unversehrt zurück bekommt.

Gruß und ein schönes Wochenende
Michael





So sieht es aus!

Und dann wird noch schön vom Strand gepostet und jeder weiß, die Bude ist leer ......
Liebe Grüße :alexhai: Alex