You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12346

  • Send private message

1

Sunday, September 9th 2018, 11:46am

Bärchen Pärchen oder Guinand HS 102 und Slot-Timer C 041-J

Ich möchte euch gerne meine neue Guinand 102 vorstellen.

Eigentlich für den 102ten Geburtstag von Helmut Sinn gedacht, doch wie wir alle wissen, kam es leider anders.
Aus der Geburtstagsuhr wurde eine Hommage an Herrn Sinn und auch ein wenig an seine Tricompax bzw. an seinen Slot Timer. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass die 102 das Attribut Hommage verdient hat!
Viele Hersteller bauen Ikonen, wie Submariner, GMT-Master oder auch Panerai nach, pinseln ihr Logo drauf und dann wird das „Hommage“ geschimpft und damit Kohle verdient. Für mich legale Fakes oder einfach Designklau.
Hommage bedeutet Ehrerbietung / Huldigung und ist damit nicht für den Kommerz gemacht. Die 102 jedoch hat diese Bezeichnung mehr als verdient!
Herr Klüh hätte diese Uhr in das Serienprogramm übernehmen und deutlich mehr Stückzahlen verkaufen können, auch zum höheren Preis, aber zu Ehren Helmuts gibt es eine kleine Serie von nur 102 Uhren. Eine echte Hommage!!

Ein paar persönliche Eindrücke und Daten:
Verbaut ist ein Valjoux 7753 mit Glucydur-Unruh, dieses Werk wird von ETA direkt in der Tricompax – Anordnung geliefert. Das Original, die C 041-J hat ein umgebautes Val. 7750.
Die Krawattenzeiger sind etwas dünner als beim Original, gefällt mir aber deutlich besser, die breiten Zeiger sind mir immer ein bisschen zu mächtig gewesen.
Der Ablesbarkeit tut das keinen Abbruch, die HS 102 ist perfekt ablesbar, auch in der Nacht. Die Leuchtmasse ist hell und verrichtet ihre Arbeit bis in die Morgenstunden und kann selbst in diesem Zwielicht wunderbar abgelesen werden. Zum Glück hat Herr Klüh keine Vintage-Leuchtmasse verbaut, so Retro-Design ist gar nicht mein Ding.
Die Gehäuse sind, bis auf den zusätzlichen Kronenschutz der 102, identisch. Ohne gefällt mir zwar besser, ist aber dran und soll die Krone beim Verschrauben besser führen.
Auch mit der Verarbeitung hat sich Guinand viel Mühe gegeben, nach 5 Tagen habe ich einen Vorgang von nur 7 Sekunden – Respekt!!!
Die nicht rastende Lünette dreht sich perfekt, fest aber geschmeidig und vor allem ohne zu schaben, da bin ich immer ein wenig pingelig.
Die JU 52 bräuchte ich jetzt nicht unbedingt auf dem Zifferblatt (macht es ein wenig voll), aber zu Ehren von Helmut gehört dieses Flugzeug irgendwie zur HS 102.

Die Bandfrage habe ich noch nicht endgültig geklärt, wahrscheinlich montiere ich wieder das Chronissimo. Mir gefällt das Chronissimo echt gut und ich finde, es steht der Uhr. Mit dem braunen Band wollte ich einen größeren optischen Abstand zum Slot-Timer schaffen, bin aber echt nicht glücklich damit.
Jedenfalls hat Guinand die Faltschließe überarbeitet.
Das Band wird jetzt zur Sicherung nicht mehr in der Schließe verschraubt, sondern die Schließe wird aufgeklappt, ein Pin in die Löcher des Bandes eingesteckt und dann über einen rastenden Druckpunkt wieder zugeklappt. Das ist deutlich komfortabler und schneller.
Big Ben has attached the following images:
  • Guinand HS 102.1.JPG
  • Guinand HS 102.2.JPG
  • Guinand HS 102.3.JPG
  • Guinand HS 102.4.JPG
  • Guinand HS 102.5.JPG
  • Guinand HS 102.6.JPG
  • Guinand HS 102.7.JPG
  • Guinand HS 102.8.JPG
  • Guinand HS 102.9.JPG
  • Guinand HS 102.10.JPG
  • Guinand HS 102.11.JPG
  • Guinand HS 102.12.JPG
  • Guinand HS 102.13.JPG
  • Guinand HS 102.14.JPG
  • Guinand HS 102.15.JPG
  • Guinand HS 102.16.JPG
  • Guinand HS 102.17.JPG
  • Guinand HS 102.18.JPG
  • Guinand HS 102.19.JPG
  • IMG_0315.jpg
  • IMG_0316.jpg
Liebe Grüße :alexhai: Alex

This post has been edited 1 times, last edit by "Big Ben" (Sep 9th 2018, 8:59pm)


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Matze (26.09.2018), selespeed (10.09.2018), J.J. (10.09.2018), trueairspeed (09.09.2018), Christian_60 (09.09.2018), Lemanianer (09.09.2018), MarkP (09.09.2018), HaWe (09.09.2018), Sinn-Collector (09.09.2018), obo (09.09.2018), tapir (09.09.2018), Sinnderella (09.09.2018), Spongehead (09.09.2018), Bembelmonster (09.09.2018), soundboss (09.09.2018)

tapir

Master

Posts: 2,034

Present since: Aug 4th 2009

Location: Frankfurt und Rheinhessen

wbb.thread.post.credits.thank: 2487

  • Send private message

2

Sunday, September 9th 2018, 2:44pm

… ich glaube wenige hier haben die Möglichkeiten solche B/Pärchen oder gar Quartette zusammenzustellen. :kow:

Ich finde das immer superspannend, weil so bekommt man das selten serviert. Danke :thumbsup:
(Wolltest Du nich noch was zu dem Rolex-Quartett schreiben? :o: )
Watches are the only jewelry men can wear, unless you're Mr. T
Gordon Bethune

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

selespeed (10.09.2018), Big Ben (09.09.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12346

  • Send private message

3

Sunday, September 9th 2018, 3:57pm

Tapir, vielen Dank für deinen Kommentar.
Wenn mir eine Uhr besonders gut vom Design gefällt und es kommt ein Nachfolgemodell oder ein Schwestermodell, kann ich einfach nicht widerstehen.
Beispiele sind 903 / Navitimer, EZM 3, 13, 1, 1.1, Slot-Timer, Sea Dweller, Submariner, Sinn 103 etc. Es gibt aber auch andere Beispiele z.B. Panerai oder die U2, U1000 S, hier habe ich eine Uhr und dabei bleibt es auch.

Das Sea-Dweller Quartett ist nicht vergessen, versprochen. :)
Liebe Grüße :alexhai: Alex

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Sinn-Collector (01.05.2019), selespeed (10.09.2018), tapir (09.09.2018)

achhansi

Uhren-Guru

Posts: 2,568

Present since: May 18th 2013

wbb.thread.post.credits.thank: 3301

  • Send private message

4

Sunday, September 9th 2018, 5:10pm

Lieber Alex,
ein sehr schöner Einstieg mit dem Bärchen-Pärchen! Top1

Sehr schön finde ich auch, dass Du Deine Neuerwerbung nicht alleine, sondern gemeinsam mit dem Slot-Timer präsentiert hast. Der direkte Vergleich ist interessant, und die umfangreichen Erklärungen zur Technik finde ich sowieso immer spannend. Insofern: Herzlichen Dank! : klasse
Zur Uhr: Obwohl ich die Tricompax-Anordnung die schönste Variante bei Chronographen finde, hätte ich persönlich bei beiden Modellen das Problem, dass ich abgeschnittene Zahlen überhaupt nicht mag. Dafür gefällt mir das braune Lederband an der Fliegeruhr extrem gut! So weit können die Geschmäcker auseinandergehen... :D
Aber dass das Chronissimo an Uhren dieser Bauart exzellent aussieht, ist unbestritten, sieht man ja auch bestens am neuen Duo-Indikator von Michael.

Ich gratuliere Dir jedenfalls zur Hommage-Uhr, wünsche Dir allzeit viel Spaß damit und der Uhr, dass sie sich gegen all die anderen Uhren in Deiner beachtlichen Sammlung zumindest von Zeit zu Zeit durchsetzen kann! :gold:

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Sinn-Collector (01.05.2019), selespeed (10.09.2018), tapir (09.09.2018), Big Ben (09.09.2018)

Sinn-Collector

Intermediate

Posts: 465

Present since: Nov 16th 2013

Location: Barbacena/MG - Brasilien

wbb.thread.post.credits.thank: 1134

  • Send private message

5

Sunday, September 9th 2018, 5:40pm

Sinn-Collector

Sehr schöne und informative Vorstellung. Beide sind tolle eigenständige Uhren, zu denen ich Dir nur gratulieren kann. Mir fehlt allerdings das Datum, welches zum Glück bei der HS 100 vorhanden ist. Natürlich gibt es für oder gegen ein Datum immer (gute?) Argumente.

:P :P 8) 8)

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Big Ben (09.09.2018)

HaWe

Intermediate

Posts: 226

Present since: Oct 28th 2013

Location: 631xx

wbb.thread.post.credits.thank: 421

  • Send private message

6

Sunday, September 9th 2018, 6:25pm

Guten Abend Alex,

danke für deine unfassende Vorstellung der HS102 und die tollen Bilder. : klasse : klasse : klasse

Die von dir genannten Gangwerte sind extrem gut, bis zu deiner Vorstellung war ich bereits mit meiner und ihren Gangwerten überglücklich (3 Wochen am Arm und ca. +50 sec. Vorgang über diese Zeitspanne). Spricht wirklich für eine gute Quali-Kontrolle, dafür habe ich mich heute auch bei Herrn Klüh bedankt.

Das Leuchtvermögen von Blatt und Zeigern ist super, ich kann deine Aussage bestätigen. Vielleicht sollte ich auch über eine Faltschließe nachdenken, das neue Modell ist einfach in der Handhabung und gut.

Für mich ist ein schwarzes Leder-Band klare Präferenz, auch wenn ich heute ein graues Canvas an einer ähnlichen Uhr gesehen habe, sah auch gut und stimmig aus.

Und ja, die HS102 ist erneut eine klare Hommage an Helmut ! Kommerz wäre möglich gewesen, ist aber bewusst nicht genutzt worden. M.Klüh hat eigene Vorstellungen zur Optik. Das erklärt hier den Verzicht aufs Datum, bzw. erklärte beim ASF den Verzicht auf den Wochentag.
Das Muster JU 52 war Helmut sehr wichtig, auch wenn er daneben noch andere Muster geschult hatte. Daher stand bereits seinerzeit die JU52 als Signet für die Marke Jubilar, und auch bei der HS102 ist sie auf Blatt und Dornschließe, eine Verbeugung vor Helmut.

Ich freue mich auf unseren Stammtisch, bis dahin eine schöne Woche, :cheers:
hawe
Mors certa, Hora incerta. => Todsicher geht die Uhr falsch.
Rom kannte noch keine SINN-Uhren
Quellen: Latein-Unterricht und STUPIDEDIA

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Matze (26.09.2018), selespeed (10.09.2018), Big Ben (09.09.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12346

  • Send private message

7

Sunday, September 9th 2018, 7:17pm

Das mit dem Datum hat sicherlich auch noch technische Gründe.
Bei dem 7753 wird das Datum über einen Drücker geschaltet und nicht wie beim 7750 über die Krone.
Gibt es keinen Drücker, muss das Datum durch kurbeln gestellt werden, da es keine Datumsschnellverstellung gibt - Beispiel alter Breitling Navitimer (kenne leider die Referenznummer nicht)

Ich vermisse bei dieser Uhr aber auch kein Datum :)
Liebe Grüße :alexhai: Alex

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

selespeed (10.09.2018)

Sinnderella

Uhren-Guru

Posts: 2,700

wbb.thread.post.credits.thank: 4714

  • Send private message

8

Sunday, September 9th 2018, 8:17pm

Haribo Gummizeugs ist genau mein Ding, Bärchen :love:
Schön hast Du das geschrieben, so ausführlich und so leidenschaftlich : doppelt Daumen hoch
Mir wird immer ganz anders, wenn ich so lese und sehe, was Du alles aufzuweisen hast : AlterSchwede
Bärenstark sozusagen :applaus:
Herzlichen Glückwunsch Tauchbär : verliebt

II
II
II
II
V
keiner

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

selespeed (10.09.2018), Big Ben (09.09.2018)

AndiS

Administrator

Posts: 9,675

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 14782

  • Send private message

9

Sunday, September 9th 2018, 8:40pm

So mein Guudster, danke für deinen Report mit den gelungenen Bilder, du machst das immer aus unterschiedlichen Perspektiven, das find ich optimal !

Jetzt mein Senf:
Die 102 gefällt mir sehr gut !

Zum Zifferblatt:
Hr. Klüh hat hier wieder mal ein sehr feines Händchen beim Zifferblatt-Layout bewiesen, ich finde auch den Flieger unter dem Markenschriftzug gelungen, nicht zu klein, nicht zu groß. Auch die angeschnittenen Ziffern wurden von der Vorlage übernommen, ich würde dies deshalb positiv sehen, wenn auch mir (wie dem Ul)f dieses Beschneiden garnicht gefällt, da würde ich lieber gar keine Zahl aufdrucken, als sie abzuschneiden.
Hier aber, passt das, weil eben das Original auch schon so aussah.

Gleiches zur Lünette:
Da auch das Original nicht rastet, ist dies nur richtig, dies bei dem Nachfolger genau so auszuführen, vermutlich ging es technisch auch nicht anders.

Zeiger:
Beim ersten Betrachten des neuen Modells fielen mir auch sofort die viel zu dünnen Zeiger auf.
Im direkten Vergleich muss ich aber sagen: Es ist besser so als beim Original. Also eine gelungene Evolution.

Datum:
Das Datum auf 6 Uhr ist perfekt, da gibt es garnix. Schade, dass die neue darauf verzichten muß.

Gehäuse:
Den Kronenschutz finde ich schön, sinnvoll ebenso.

Band:
Dein heissgeliebtes Chronissimo gibt es vom Hersteller Di-Modell auch in dunkelbraun, das passt dann. Insbesondere weil ich weiss, dass dir braue Bänder zu schwarzen Blättern gut gefällt, da hattest du mal vor langer Zeit mehrere Bilder von verschiedenen Uhren mit dieser Farbkombi gezeigt.
Ansonsten gibt es bei Guinand noch so ein perforiertes schwarzes Lederband, das könnte ich mir auch gut vorstellen.
Ob nochmal ein Metallband kommt ? Man weiss es nicht. Oder vielleicht nach dem nächsten Besuch ? Ich bin mal gespannt....

Fazit:
Eine (mal wieder) sehr gelungene feinsinnige Uhr, die eine echte Hommage (!) an das Original ist.

Generell verwende ich den Begriff "Hommage" garnicht mehr, weil er in 99% der Fälle als Verniedlichung von Designklau genutzt wird.


Dir viel Spaß mit der Neuen, die in der Kombi mit dem Sloti ganz bestimmt für doppelte Freude sorgt !
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

selespeed (10.09.2018), Big Ben (09.09.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12346

  • Send private message

10

Sunday, September 9th 2018, 9:21pm

Hallo Andi,

ein Metallband von Guinand habe ich, sogar NOS, eins der ganz wenigen mit Anstößen und im typischen Sinn-Design sowie mit Guinand gelabelt.
Für mich ist die 40er Serie / Slot-Timer oder die HS 102 eine klare Lederbanduhr.

Generell denke ich, es wird für Guinand schwierig sein ein Design für ein Metallband zu finden, so dass es zu einer Guinand passt und nicht bei Sinn Spezialuhren geklaut wirkt.

Und ganz klar, die Lünette darf nicht rasten!! Und du hast noch mal recht, die HS 102 wirkt in der Tat wie eine Evolution der C 041-J Top1
Liebe Grüße :alexhai: Alex

This post has been edited 1 times, last edit by "Big Ben" (Sep 9th 2018, 9:33pm)


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

selespeed (10.09.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12346

  • Send private message

11

Sunday, September 9th 2018, 9:56pm

Ach ja, hier mal ein Bild meiner C 014-J mit schwarzer Lünette und schwarzem Chronissimo. Schaut doch gut aus. Oder ?
Big Ben has attached the following image:
  • 2.JPG
Liebe Grüße :alexhai: Alex

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

selespeed (10.09.2018)

Dennis

Professional

Posts: 831

Present since: Oct 5th 2017

wbb.thread.post.credits.thank: 609

  • Send private message

12

Monday, September 10th 2018, 10:30am

Kann sich sehen lassen : klasse

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 8,758

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 8271

  • Send private message

13

Monday, September 10th 2018, 3:44pm

Lieber Alex,

herzlichen Dank und Glückwunsch auch noch von mir zu der sehr gelungen Vorstellung Deiner neuen Guinand 102 bzw. des einzigartigen „Bärchen-Pärchens“ C 041-J und der HS102 !!! Es wurde ja schon sehr fleißig und ausführlich dazu geschrieben, ich war gestern unterwegs und konnte es erst spät am abend lesen… von daher bleibt –eigentlich- wenig hinzuzufügen (mach ich aber trotzdem):

Ich finde es natürlich toll und ich freue mich wirklich das die Uhr nun inzwischen von einigen Seiten hier als „Hommage“ an Helmut Sinn erkannt und gewürdigt wird!!
So hatte ich doch bei meiner Vorstellung des Modells anfang März hier den Eindruck, dass dies ein Teil der Forumsgemeinde nicht so gesehen hat. Viele fanden die Uhr zwar gelungen, störten sich aber entweder daran dass sie aussah wie das Original, das sie nicht genau aussah wie das Original, am Flieger auf dem Blatt, dem neuen Gehäuse, den angeschnittene Ziffern, dass sie kein Datum hat oder…
Am meisten störte mich persönlich damals die Kritik zum (ursprünglich als Geburtstagsuhr zu Helmuts 102. geplanten) nun aus der Not des Anlasses vorgezogenen Verkaufsstart. Zudem dann die unsägliche Diskussion zum Bestell- und Bezahlvorgang war gar nicht schön und hat mich mit einigen Bemühungen dies nach intensiven Gesprächen mit Guinand hier zu erklären einige Nerven gekostet. Ganz sicher war ich da emotional stark vorbelastet und habe den Fehler begangen mich für etwas rechtfertigen zu wollen, von dem ich auch überzeugt war und bin aber nicht dafür verantwortlich. Helmuts Tod im Februar hatte mich doch stärker berührt als erwartet, hatten wir doch bis zuletzt einen guten freundschaftlichen Draht. Ich hoffe ihr seht mir das daher aus den genannten Gründen nach. Zum Glück hat diese Diskussion hier dem Verkauf der HS102 in keinster Weise geschadet und sie war nach nur 48h ausverkauft bzw. alle 102 Stk. vorbestellt und nochmal sie viele auf Warteliste. Insofern kann man sagen war die Lancierung der Hommage an die C 01 J ein voller Erfolg!! Auch ich hatte –spontan- und aus Überzeugung eine HS102 vorbestellt und diese dann, nach 2 Nächten drüber schlafen wieder zur Bestellung freigegeben. Der Grund dafür folgt aber eine anderen Argumentation bzw. „Sammellogik“, wenn es so etwas überhaupt gibt: ich besitze mit dem Slot-Timer eines der letzten Originale. Anlässlich des 100. Geburtstags von Helmut habe ich ein Exemplar der HS100 welche mich an Helmut ebenso wie die 40.50-03 und der Slot-Timer an Helmut erinnert. Mit der HS102 verbinde ich den Tod von Helmut und das wollte, ja konnte ich dann irgendwie nicht haben. Klingt komisch, ist aber halt so.

So zurück zu Deiner Vorstellung/Gegenüberstellung lieber Alex:
Ich denke die meisten hier im Forum kennen die 41er Original-Uhr hier als den Slot-Timer, dieser wurde von 2006 bis 2013 verkauft. Die Chronosport-Version Trikompax/Bikompax gab es ab ca. 1996/1998 bis etwa 2002. Auf Deinen gewohnt tollen Bildern zeigst Du nun alle Varianten mal schön im Vergleich, die Chronosports mal außen vor gelassen das macht ja der Lemanianer…
Zu erwähnen ist vielleicht noch dass die Variante der C 041 J als Slot-Timer mit roter Slot-Timer-Lünette in enger Zusammenarbeit von HS mit Lufthansa-Piloten entstand und es auch Prototypen dazu mit grüner und blauer Lünette gab, welche Du ja auch besitzt und damals auch vorgestellt hast!

Die vielen detaillierten Vergleichsbilder zeigen sehr gut wie nah die Hommage am Original ist und ebenso aber auch die feinen Unterschiede. Dein Faible für Nachfolge- und Schwestermodelle finde ich großartig und zeigt den wahren Sammler und Fan mit viel Liebe zum Detail. Ich selbst habe mich auch schon häufig dabei ertappt, rudere aber an dieser Stelle wieder etwas zurück zu Gunsten von evtl. etwas mehr Vielfalt.
Das 41er Modell war bei Helmut Sinn bereits zum Neustart von Chronosport/Jubilar mitte der 1990er das Highlight der Kollektion in der Königsdisziplin Chronografen, nicht zuletzt durch die klassische Trikompax-Anordnung und die markanten Zeiger und Ziffern. Ich selbst habe mit den angeschnittenen Ziffern überhaupt kein Problem, im Gegenteil gehören Sie doch für mich als absolutes Muss zu diesem Modell genauso wie die Toti-Anordnung! Dass es die gleichen Zeiger schon länger nicht mehr gibt, hatte ich bereits 2013 erfahren, als der damalige Firmenchef Herr Hassler mir aus Ersatzteilen den vermutlich letzten Slot-Timer montieren liess und schon nicht mehr alle (Stop)Zeiger in der Schweiz lieferbar waren. Die neuen etwas anderen Zeiger am neuen Modell fügen sich aber sehr harmonisch ins Zifferblattbild und wirken etwas filigraner, nicht ganz so hart und toolig wie beim Original. Das Gehäuse der 40er Serie wurde von Herrn Klüh inzwischen überarbeitet und verbessert, in diesem Zuge kam der „umstrittene“ Kronenschutz hinzu. Es ist wie immer: einige finden das gut, einige schlecht. Fakt ist er hat den Vorteil, dass die Kronenverschraubung dadurch leichter/einfacher geht und weniger Ärger macht, so wie bei den 103 STSA Modellen, ist aber halt weniger Vintage. Warum die HS102 kein Datum hat wurde von Alex schlüssig erklärt, es liegt am Werk mit der Drückerfunktion für die Schnellverstellung, dadurch hätte man eine Gehäusemodifikation mit Abdichtung benötigt. Der Flieger auf dem Blatt macht dieses in der Tat etwas voll, passt aber super zum Anlass. Ebenso sehr schön die Gravur der Jahreszahlen 1916 und 2018 auf dem Rotor sowie die Limitierungsnummer.
Was ich persönlich an der HS102 besser finde ist die Leuchtmasse auf dem Blatt bzw. dass nicht nur die Indices, sondern nun auch die Ziffern wie „bolle“ leuchten! Bei meinem Slot-Timer leuchten zwar Zeiger und Leuchtpunkt stark nach, die Indices dagegen von Anfang an nur sehr schwach und die schönen Ziffern überhaupt nicht, so war das damals.

Zum Schluss zur etwas leidigen oft doch schwierigen Bandfrage:
ja schwer und doch eigentlich auch wieder nicht! Auch ich hatte das Glück an eines der wertigen Guinand-Stahlbänder mit Gehäuse Integration zu kommen und hatte es anfangs am Slot-Timer montiert, da war es zu toolig oder so. Inzwischen ist es an meinem sog. Daily Rocker, der 40.50-03 gesetzt und zeugt von einem super Tragekomfort wie man es von den Sinn-Metallbändern kennt.
Der Slot-Timer bekam dann auch das allseits bekannte Chronissimo verpasst und trägt sich daran wirklich perfekt. Auch ich finde aktuell braune Lederbänder toll und habe ein vergleichbares Band an meiner 351.65 (alias Flying Corporal), an dieser kleineren feinen Uhr wirkt es prima, vielleicht ist es an der HS102 einfach doch zu fein?? Ein braunes Vintage Band (Guinand mit heller Naht / Sinn mit schwarzer Naht) könnte der Uhr auch gut stehen, oder eben doch das Chronissimo evtl. auch mit roter oder oranger Naht als kleiner Farbtupfer…

Abschließend bleibt mir noch zu sagen dass die HS102 als Erinnerungsstück wie ihr Original tolle klassische wie zeitlose Fliegerchronos mit Herz und Pfiff sind und eine echte Bereicherung für jede Uhren-Sammlung sind : doppelt Daumen hoch !
Danke Alex noch mal fürs vorstellen :yeah:
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

This post has been edited 6 times, last edit by "selespeed" (Sep 10th 2018, 4:27pm)


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

J.J. (26.09.2018), Matze (26.09.2018), HaWe (10.09.2018), Big Ben (10.09.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12346

  • Send private message

14

Tuesday, September 25th 2018, 9:11pm

Liebe Leut`

ich möchte mich für eure zahlreichen Antworten und Glückwünsche zu meiner Sinn 102 bedanken.

In einem Punkt habe ich Unfug geschrieben, die Gehäuse der C 041- J und der HS 102 sind nicht identisch.
Die C 041-J hat das etwas rundere pumligere Gehäuse ( am besten an den Hörnern zu erkennen ) und die HS 102 das scharfkantigere Gehäuse der 40er Serie. Warum es diese Unterschiede gibt, ist mir nicht bekannt.

Wir hatten das Thema schon mal hier und Besitzer beider Gehäuse können vielleicht auch etwas dazu sagen.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

selespeed (26.09.2018), tapir (25.09.2018)

Matze

Stammtisch-Vadder

Posts: 1,287

Present since: Dec 4th 2006

Location: Frankfurt/Main

wbb.thread.post.credits.thank: 2635

  • Send private message

15

Wednesday, September 26th 2018, 7:42am

Bärenstark!! Top1

: klasse

Gruß
Matze
Sinn-City
*FFM*
Mer waas es net, me munkelts blohs, es werd noch geforschd

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 8,758

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 8271

  • Send private message

16

Wednesday, September 26th 2018, 10:25am

Mein Stand:
das 40er Gehäuse wurde in einigen Punkten von Herrn Klüh überarbeitet, so auch an den Hörnern.
Bei den alten Gehäusen haben die Hörner Schrägen und sind abgerundet, wirken aber wie ich finde dadurch schmal und länger. Die neuen Gehäuse haben die scharfkantigeren Hörner, die aber kürzer und dicker wirken weil sie breiter sind.

Markantester Unterschied ist natürlich der Kronenschutz beim neuen Gehäuse der HS102, welcher aber aktuell nicht bei jedem Modell der 40er Serie Standard ist. Es gibt Modelle mit und welche ohne Kronenschutz, das Grundgehäuse (Hörner) scheint aber überall bereits das neue zu sein.

So stellt sich das "aktuell" für die 40er Serie auf der Guinand-Seite dar:
40.50.01 (Gehäuse poliert, ZB matt, gerade Zeiger) ohne
40.50.01 Klassik (poliert, ZB matt, Zeiger klassisch 103) Krone mit Flankenschutz
40.50.02 (matt, mattes ZB wie 01) ohne
40.50.03 (poliert, ZB galvanisiert) ohne
40.50.03 FR (satiniert, galvanisiertes ZB, Stopzeiger feuerwehrrot) Krone mit Flankenschutz
40.50.09 (graphit grau PVD, ZB galvanisiert) ohne
40.50.10 (matt, ZB galvanisiert) ohne
40.50.01 L (wie 01 links) Krone mit Flankenschutz
40.50.03 L FR (satiniert, Stopzeiger feuerwehrrot, wie 03 FR links) Krone mit Flankenschutz
40.50.07 L (poliert, ZB galvanisiert wie , links) ohne
40.50.08 L (matt, ZB galvanisiert wie , links) ohne

Duo-Graphen:
40.50.04E (schwarze Totos) ohne
40.50.04W (weisse Totis) Krone mit Flankenschutz
40.50.04O (schw. Totis, orange Stopzeiger) Krone mit Flankenschutz

Es gibt dann noch unterschiedliche Leuchtmassen je nach ZB...
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Matze (26.09.2018), J.J. (26.09.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12346

  • Send private message

17

Wednesday, September 26th 2018, 5:10pm

Mein Stand:
das 40er Gehäuse wurde in einigen Punkten von Herrn Klüh überarbeitet
.


Die Gehäuse der C 41-J und der 40er Serie waren schon zu Hasslers Zeiten unterschiedlich. Die 41 an den Hörnern eher rund und pummelg, die 40 recht scharfkantig.

Auf den Fotos ganz gut zu erkennen.

Beide Uhren sind Pre-Klüh-Uhren!
Anfangs dachte ich, meine neue C 41-j sei rund poliert... (Lemanianer glaube ich übrigens auch :D ), aber der Slot Timer ist original etwas runder an den Hörnern. Selefan, vergleiche mal deine beiden Uhren.
















Inwiefern sich nun die 40 er Serie unter Herrn Klüh zu den von Herrn Hassler unterscheiden, bis auf den Kronenschutz, weiß ich nicht.
Ich kann die Uhren nicht vergelichen, meine 40.50.03 ist in der Bank. Ich hänge mal Bilder beider Uhren dirket unter einander an, dann lassen sie sich besser vergleichen.











Liebe Grüße :alexhai: Alex

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Matze (27.09.2018), selespeed (27.09.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12346

  • Send private message

18

Wednesday, September 26th 2018, 5:17pm

Stimmt, wenn ich mir die Bilder der beiden 40er so anschaue, also die Hassler 40er und die Klüh 40er, sind die Hörner von der Klüh-40er kantiger, klotziger und an der Seite nicht geschwungen. Gefällt mir gut

Also es gibt wohl:

- Ein Slot -Timer Gehäuse
- Ein Hassler Gehäuse für die 40er
- Ein Klüh Gehäuse für die 40er ( mal den Kronenschutz außen vor )
Liebe Grüße :alexhai: Alex

This post has been edited 1 times, last edit by "Big Ben" (Sep 26th 2018, 5:41pm)


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Matze (27.09.2018), selespeed (27.09.2018)

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 8,758

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 8271

  • Send private message

19

Thursday, September 27th 2018, 11:52am

Genau, so meinte ich das ja auch Top1
Ich dachte es ging Dir in erste Linie um den Vergleich 41er alt und HS102 neu ^^
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Big Ben (27.09.2018), Matze (27.09.2018)

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12346

  • Send private message

20

Sunday, March 17th 2019, 12:39pm

Ich krame mal meinen alten Faden wieder aus.

Ich liebe die Slot-Timer Lünette, mir hat das Rot aber nie wirklich zu 100% zu den leicht gelblichen Stundenmarkierungen aus Tritium gefallen.

Jetzt ist mir die Idee gekommen, die Slot-Timer-Lünette auf die HS 102 zu montieren, farblich würde mir das besser zusagen. Auf die CS 41-J. 02 würde ich dann wieder eine schwarze Lünette montieren und zwar die mit dem alten Font, bei der die 5er Zahlen etwas größer sind.

-Ist das Frevel?
-Macht das Rot in Kombination mit der gelblichen Leuchtmasse gerade das „gewisse Etwas“ aus?
-Oder gibt es ein klares „ja“ für den Tausch der Lünetten?
-Oder gibt es weitere Aspekte ?


Bilder zeigen die CS 41-J.02 mit der „alten“ Lünette mit den größeren Zahlen
Big Ben has attached the following images:
  • Guinand Tricompax - 1.JPG
  • Guinand Tricompax 001.JPG
  • 111.JPG
Liebe Grüße :alexhai: Alex