You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

HappyDay989

Unregistered

21

Tuesday, April 1st 2008, 6:51pm

@ sinndepot & Chronometres: Herzlichen Dank! :thumbup:

Spencer

Ehemaliger Administrator

Posts: 3,683

Present since: Mar 17th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 4855

  • Send private message

22

Friday, April 4th 2008, 6:38pm

Hey - danke für die fachlich kompetenten Antworten; hätte ja nicht gedacht, dass meine Grundfrage nach gebläuten Zeigern im Diskussionsverlauf bei einigen Lesern Schlafstörungen auslösen würde :-D Bitte das zu entschuldigen^^

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

23

Friday, April 4th 2008, 10:49pm

Schlafstörungen

Du brauchst dich doch nicht zu entschuldigen. Wegen deinem Beitrag weiß ich jetzt, das die Schrauben bei Sinn auf chemischem Wege gebläut werden. Das ist mir jede Schlafstörung wert.
Hoffentlich kommst du noch auf mehr solcher Fragen!
Gruß Gero

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

24

Tuesday, July 22nd 2008, 5:39pm

Neues von der Blaufront: lt. Soprod haben die Schlitze keine Blaufärbung, da die ETA-Schrauben grundsätzlich vernickelt sind und die Nickelschicht an den Schraubköpfen vor dem Bläuen abpoliert wird (allerdings nicht in den Schlitzen /ggf. Seiten). Die anschließende Blaufärbung wird entweder auf chemischem Wege (seidenmatt - matt) oder durch thermische Bläuung (glänzend und etwas dunkler) erzielt.
Gruß Gero

HappyDay989

Unregistered

25

Tuesday, July 22nd 2008, 7:43pm

Das erklärt natürlich alles, und vor allem, warum ich noch nie eine chemisch gebläute Rundkopf-Schraube gesehen habe: Die Oberfläche der Flach- oder Senkkopf-Schraube wird (natürlich maschinell!) abgeschliffen, von Schleifstaubresten befreit, im Reinigungsbad entfettet und danach "tauchgebläut" (ähnlich einer Kaltbrünierung bei Stahl). An den vernickelten Stellen bleibt die Bläuung nicht haften, sondern nur an der Stelle, die zuvor abgeschliffen wurde. :!:

Merci beaucoup, Gero!

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 8,912

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 8386

  • Send private message

26

Monday, July 28th 2008, 9:23am

gebläute Schrauben..

Hallo zusammen,

aha,
jetzt haben wir doch einiges über gebläute Schrauben gelernt.
Also wenn ichs richtig verstanden hab haben wir es bei Sinn
generell mit Schrauben zu tun, bei denen der Schlitz nicht blau ist.
Kann ich soweit bestätigen.
Diese vernickelten Schrauben werden abgeschliffen,
dann (ohne schlitz) gebläut.
Chemische "Bläuung" heisst: mattes blau, mit Schlitz?
Thermische "Bläuung" heisst: dunkler und glänzendes blau, ohne Schlitz

Richtig?

Olaf:
Das mit dem tauchgebläut ist mir noch nicht so ganz klar:
ist das kalt/chemisch oder heiss/thermisch?

Gruß

Selespeed

...mir ist schon ganz bläulich.... :smurf: :smurf: :smurf:
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

HappyDay989

Unregistered

27

Monday, July 28th 2008, 10:07am

Re: gebläute Schrauben..

Quoted from ""selespeed""


Olaf:
Das mit dem tauchgebläut ist mir noch nicht so ganz klar:
ist das kalt/chemisch oder heiss/thermisch?


M. W. besteht die Methode der Tauch-Bläuung im Tauchen des Metalls in Lösungen von Natriumhydroxid (Ätznatron, Natronlauge) bzw. alternativ Kaliumhydroxid. Dabei müssen diese Lösungen sehr konzentriert sein, etwa 400 – 600 g/l. Diese konzentrierten Laugen lassen sich auf 150 – 180° C erhitzen, ohne zu kochen. Die eigentlichen Oxidationsmittel Kaliumnitrat und Natriumnitrit werden den Laugen vor dem Erwärmen beigemischt. Bei der hohen Temperatur beginnt deren Wirkung, unterstützt von der stark alkalischen Lauge. Auf diese Weise lassen sich Teile in großen Stückzahlen bläuen.

Für den Heimgebrauch empfiehlt sich aber eher die thermische Anlassbläuung, da die o. g. Chemikalien in ihrem Einsatz nicht ganz ungefährlich sind. ;)

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

28

Monday, July 28th 2008, 11:20am

Re: gebläute Schrauben..

Quoted from ""selespeed""


Chemische "Bläuung" heisst: mattes blau, mit Schlitz?
Thermische "Bläuung" heisst: dunkler und glänzendes blau, ohne Schlitz

Richtig?



Nicht ganz. Der helle Schlitz kann in beiden Fällen vorhanden sein, oder auch nicht vorhanden sein. Dies ist keine Frage der Bläungsmethode, sondern der verwendeten Schrauben: vernickelte Schrauben, deren Nickelschicht abgeschliffen wurde, haben einen hellen Schlitz. Alle anderen sind komplett blau.
Gruß Gero

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 8,912

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 8386

  • Send private message

29

Tuesday, July 29th 2008, 6:33pm

Hallo Olaf, hallo Gero!

Danke für den Nachtrag zu den gebläuten Schrauben,
genauer muss man es glaube ich auch nicht wissen :roll: :roll: :roll:

Danke und Gruß

Stefan
bzw.
selespeed
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Mauduru

* Bester Beitrag 2009 *

Posts: 216

Present since: May 6th 2007

Location: Heppenheim (Vettelheim)

wbb.thread.post.credits.thank: 202

  • Send private message

30

Sunday, September 21st 2008, 11:07am

Hallo allerseits,

siehe zu diesem Thema auch den Artikel "Blaumachen" (S. 104) im aktuellen Chronos (Heft 5/2008).

Schöne Grüße!

Posts: 2,697

Present since: Jul 22nd 2015

Location: Frankfurt

wbb.thread.post.credits.thank: 5395

  • Send private message

31

Tuesday, August 25th 2015, 10:27pm

Hallo liebe Uhren Freunde

Ich weiß dieses Thema ist schon ewig nicht mehr behandelt worden. Aber ich habe genau zu diesem Thema eine Frage und werde die einfach mal hier stellen.

Wie gebläute Schrauben aussehen und wie sie entstehen das wissen wir ja nun nach lesen dieses Threads.
Meine Frage bezieht sich mehr auf das " was kostet es "

Warum ich diese Frage stelle. Nun - ich habe eine gebrauchte 103 erworben und dazu eine Rechnung von vor 9 Jahren erhalten. So alt ist diese Uhr schon. Allerdings ist die Summe auf der Rechnung verdächtig hoch. So viel kostet eine 103 heute nicht. Als Extras werden der Glasboden und gebläute Schrauben aufgeführt. Was kostet denn eine Umrüstung auf diese Schrauben wenn ich sowas zusätzlich bestelle ?
Ist das so teuer oder hat sich der Juwelier damals eine goldene Nase an dieser Uhr verdient ?

Kurz zu den Fakten der Rechnung.
Rechnungsdatum ist Ende 2006
Model Sinn 103 A Sa
Extra Glasboden und gebläute Schrauben.
Summe der Rechnung round about 2500€ inklusive Steuern


Wer kann mir dazu etwas sagen ?

Grüße

Gregor
Grüße

Gregor :aetsch:



my brain is my castle - but sometimes it becomes a prison

AndiS

Administrator

Posts: 10,068

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 15721

  • Send private message

32

Thursday, August 27th 2015, 5:28pm

Das Extra "Glasboden" kostet bei Sinn 100-150 Euro ; sofern es eine Einzelanfertigung war ( kann man sich für viele Uhren machen lassen ) kann es schon das doppelte bis dreifache Kosten, gebläute Schrauben kosten keine Hunderte Euros und auch das komplette Zerlegen des Werkes rechtfertigt meiner Meinung nach nicht den Mehrpreis .
Entweder war im Leistungsumfang noch mehr enthalten ( Bänder, Etui, Beweger, Inzahlungnahme (?) oder hat da jemand ein "gutes" Geschäft gemacht,
Just my 2 Cent .


Sent with passion for Sinn
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.

MarkP

Master

Posts: 2,285

Present since: Oct 12th 2007

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 3187

  • Send private message

33

Thursday, August 27th 2015, 6:24pm

Die SA Varianten haben den Glasboden immer serienmäßig und zu der Zeit hat Sinn finnisierte Werke mit gebläuten Schrauben serienmäßig ausgeliefert. Mich würde die gesamte Rechnung (inhaltlich) mal interessieren.

Gruß

Mark

Posts: 2,697

Present since: Jul 22nd 2015

Location: Frankfurt

wbb.thread.post.credits.thank: 5395

  • Send private message

34

Thursday, August 27th 2015, 8:46pm

Also nochmal zum Verständnis.

Ich habe die Uhr gebraucht gekauft. Ich glaube das der Verkäufer diese auch schon gebraucht erworben hat. Er hat aber die damalige Original Rechnung dazu bekommen. Diese stammt von der "Bergische Uhrmacherwerkstatt" im Internet "pointoftime"

Die Rechnung lautet wie folgt :
Anschrift Kunde / Anschrift Firma

Rechnungsnummer / kundennummer / Datum xx.12.2006 ( vlt Weihnachtsgeschenk )

Wir erlauben uns, für unsere Bemühungen folgende Positionen in Rechnung zu stellen.

gebläute Schrauben

Pos.1. Sinn 103 A SA. Automatik ( Seriennummer ) Extra Glasboden , gebläute Schrauben. / Anzahl 1 / 2249'00€ netto


Zuzüglich MwSt. 19% 427,31€
Endsumme : 2676,31€

Betrag erhalten ......

Mir kommt das ganze spanisch vor. Die Seriennummer stimmt mit der auf der Uhr überein. Was mich allerdings auch gewundert hat ist, daß ich bei der Abgabe im Füldchen gesagt bekam die Uhr sei von 2009 !?! Womöglich war das aber ein zahlendreher. Das werde ich bei Abholung nochmal erfragen. Sie wird gerade generalüberholt. Ich mache mir übrigens keine Sorgen das ich zuviel gezahlt haben könnte. :whistling2: Es geht mir nur um die sehr hohe Original Rechnung.

Mit freundlichen Grüßen

Gregor
Grüße

Gregor :aetsch:



my brain is my castle - but sometimes it becomes a prison

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12347

  • Send private message

35

Thursday, August 27th 2015, 9:16pm

Die veredelten Werke mit gebläuten Schrauben flossen Anfang 2009 in die Serie ein. Natürlich schleichend, Restbestände nicht veredelter Werke wurden noch abverkauft.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Posts: 2,697

Present since: Jul 22nd 2015

Location: Frankfurt

wbb.thread.post.credits.thank: 5395

  • Send private message

36

Thursday, August 27th 2015, 10:30pm

Die veredelten Werke mit gebläuten Schrauben flossen Anfang 2009 in die Serie ein. Natürlich schleichend, Restbestände nicht veredelter Werke wurden noch abverkauft.


Der Rechnung zufolge stammt die Uhr ja aus 2006.

Was kostet es mich denn heute wenn ich ein 7750 mit blauen Schrauben veredeln lasse ?!?
Grüße

Gregor :aetsch:



my brain is my castle - but sometimes it becomes a prison

MarkP

Master

Posts: 2,285

Present since: Oct 12th 2007

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 3187

  • Send private message

37

Friday, August 28th 2015, 8:46am

Wenn mich jetzt nicht alles täuscht, dann gab es die A (weiße Totis) 2006 noch gar nicht. Ende 2005/Anfang 2006 war die limitierte 103 A SA Hd die erste 103, die nach einer längeren Pause wieder helle Totis hatte.

Wie auch immer, der zusätzliche Glasboden in der rechnung ist blödsinn oder tatsächlich ein separater Glasboden für eine andere Uhr des damaligen Käufers, denn die SA hat ganz einfach einen Glasboden serienmäßig.-

Gruß

Mark

mr.digger

Beginner

Posts: 56

Present since: Nov 29th 2013

wbb.thread.post.credits.thank: 119

  • Send private message

38

Friday, August 28th 2015, 10:14am

wenn du doch die originale Rechnung von Point of time (Bergische Uhrmacher Werkstatt) hast, wäre es ein leichtes herauszubekommen wie es sich mit der Sinn verhält. Rufe Frau Drees einfach mal an.
Gruß
Daniel

-- nett ist die kleine Schwester von Scheiße --