You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

thesaint

Intermediate

Posts: 496

Present since: Mar 13th 2008

Location: Tirol

wbb.thread.post.credits.thank: 540

  • Send private message

1

Wednesday, May 7th 2008, 2:51pm

Rolex - U-Serie contra R-l-x „Sea Dweller Deepsea“

Liebe Freunde,

seid mir bitte nicht böse wegen diesem Thread, aber mir ist es heute fast „hochgekommen“ und das passierte nach einem unschuldigem durchblättern eines österreichischen Uhrenmagazines das eigentlich nur aus „Lifestyle“ Artikeln besteht und inhaltlich unter jeder Kritik ist. Gleich zu meiner Verteidigung, ich hab es nicht gekauft, sondern bekomme es alle 2 Monate mit der Post und das noch fast 2 Jahre, da es mir meine Exfrau vorletztes Weihnachten schenkte. Die Frage die ihr Euch nun wahrscheinlich stellt, „hasst sie ihn wirklich so?“ Aber nun genug davon, lasst mich meinen Ärger bitte kundtun. Der Grund warum ich fast schon körperliche Beschwerden hatte ist ein Artikel, randvoll mit Lobhudelei über ein neues, aber alt aussehendes Produkt mit dem Krönchen. Es handelt sich um die „Sea-Dweller Deepsea“. Ein neues Produkt der Taucheruhrenserie aus Genf. Ja was ist so neu daran, die Uhr sieht aus wie man es aus der Oyster-Serie gewohnt ist. Die Neuheiten und Innovationen sollen laut Artikel, der nur ein umgeschriebener Werbe-Pressetext ist, sich innerhalb des Gehäuses und im Material wiederfinden. Die Uhr ist bis zu einer Tiefe von 3.900m wasserdicht. Komplett neu entwickelt wurde die Gehäusestruktur, namens „Ringlock System“, dieses besteht aus dem Zusammenspiel dreier unterschiedlicher Elemente, ein mit Stickstoff behandelter Edelstahlring (siehe Foto) welcher innerhalb des Gehäuserahmens zwischen Glas und Boden positioniert ist und dem Wasserdruck auf das Uhrglas und den Gehäuseboden standhält. Das Glas der Uhr ist leicht gewölbt und deutlich dicker als bei den anderen Uhren dieser Serie, wahrlich eine gewaltige Innovation. Der Boden ist aus einer Titanlegierung gefertigt und wird , man horche und staune, durch einen Ring aus 904L-Edelstahl geschützt. Das Heliumventil, ach wie neu – ein Heliumventil, besteht aus einem nicht näher erläuterten „Hochleistungsedelstahl“. Dann kommt noch die, ach auch so Neue, mit 3 Dichtungen ausgestattete „Triplock“ – Aufzugskrone. Abschließend soll noch das Uhrwerk kurz erwähnt werden, es handelt sich hierbei um das altbekannte Kaliber 3135. Erwähnenswert ist noch der Preis (Österreich), der schlägt sich mit Euro 7.120 zu Buche.
Warum ich dies geschrieben habe, weil ich finde, auch unter Einbeziehung, dass bei SINN ETA Werke verwendet werden. Jede Uhr der U-Serie ist technisch innovativer, als die von mir hier vorgestellte R-L-X.

Grüße
Hubert

Christopher

Intermediate

Posts: 491

Present since: Nov 27th 2006

Location: Tor zum Sauerland

wbb.thread.post.credits.thank: 416

  • Send private message

2

Wednesday, May 7th 2008, 3:02pm

Nett.

Aber warum texten die ihre Uhren bloß so zu?
Bald liest man an einer Rolex länger, als an mancher Novelle...
Gruß

Christopher

thesaint

Intermediate

Posts: 496

Present since: Mar 13th 2008

Location: Tirol

wbb.thread.post.credits.thank: 540

  • Send private message

3

Wednesday, May 7th 2008, 3:11pm

Quoted from ""Christopher""

Nett.

Aber warum texten die ihre Uhren bloß so zu?
Bald liest man an einer Rolex länger, als an mancher Novelle...


Versteh ich auch nicht was sich der zuständige Designer dabei dachte, ist mir aber aufgefallen, dass die seit der Präsentation und dem Verkauf der "Neuen" Oystermodelle, bei jeder in der Innenlünete eine Gravur haben. Vielleicht, deshalb, damit man auch beim 2. und 3. und 4. und..............Blick sieht: "Hoh der hat ne R-L-X!!!"
Gruß
Hubert

feinSINN

Trainee

Posts: 89

Present since: Oct 12th 2007

Location: Bad Vilbel

wbb.thread.post.credits.thank: 135

  • Send private message

4

Wednesday, May 7th 2008, 3:15pm

Hallo Hubert,

wegen eines "Krönchens" sich körperliche Pein zuzumuten ist die Sache weiß Gott nicht wert!

Das kal. 3135 ist quasi die Lizenz zum Geld drucken, so lange ist es schon am Markt. Aber man muß zugestehen, es ist ein scönes, robustes und zuverlässiges Werk. Die Maschinen hierfür gibt es schon eine halbe Ewigkeit. Für mich ist der Preis ebenfalls lächerlich. Ein bisschen hier, ein bisschen da, und fertig ist die Innovation. Sieht nicht schlecht aus, mehr aber auch nicht. Design kostet dieser Tage halt... :wink:

Die U-Reihe muß sich meiner Meinung nach, gerade was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, aber nicht nur das, keinesfalls verstecken!
(wie immer, meine subjektive Meinung)
Viele Grüße
Nicki

*Reset...

thesaint

Intermediate

Posts: 496

Present since: Mar 13th 2008

Location: Tirol

wbb.thread.post.credits.thank: 540

  • Send private message

5

Wednesday, May 7th 2008, 3:30pm

Quoted from ""feinSINN""

Hallo Hubert,

wegen eines "Krönchens" sich körperliche Pein zuzumuten ist die Sache weiß Gott nicht wert!

Das kal. 3135 ist quasi die Lizenz zum Geld drucken, so lange ist es schon am Markt. Aber man muß zugestehen, es ist ein scönes, robustes und zuverlässiges Werk. Die Maschinen hierfür gibt es schon eine halbe Ewigkeit. Für mich ist der Preis ebenfalls lächerlich. Ein bisschen hier, ein bisschen da, und fertig ist die Innovation. Sieht nicht schlecht aus, mehr aber auch nicht. Design kostet dieser Tage halt... :wink:

Die U-Reihe muß sich meiner Meinung nach, gerade was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, aber nicht nur das, keinesfalls verstecken!
(wie immer, meine subjektive Meinung)


Hallo,
die Pein bereitete mir nicht das Krönchen, sonder wie die Leute "verar..t" werden, durch solche Artikel.
Wie gut könnte man diese 7.120 € i Sinn´s investieren.
Hubert

HappyDay989

Unregistered

6

Wednesday, May 7th 2008, 7:12pm

Halten wir jenseits allen Geweses um das neue R-l-x-Design einfach mal fest, daß die Verarbeitungsqualität bei den Genfern makellos ist. Punkt.

Halten wir weiterhin fest, daß die Uhrwerke in einer Liga für sich zuhause sind. Sie setzen den Maßstab für die Alltagstauglichkeit und Qualität mechanischer Uhrwerke und sind längst dort angekommen, wo andere nie hinkommen werden. Punkt.

Halten wir außerdem fest, daß R-l-x in der weltweit einzigartigen Position eines Luxusartikel-Herstellers ist, der selbst ein doppelseitig benutztes Stück Toilettenpapier noch mühelos zu Höchstpreisen als Chronometer-Zertifikat an den Mann bringen könnte, wenn nur das Krönchen-Logo darauf gedruckt ist. :D

Erinnern wir uns auch daran, daß die Genfer seit jeher für ihre der Öffentlichkeit gegenüber extrem kommunikativen und informativen Öffentlichkeitsarbeit bekannt sind, so daß letztere nur unter dem Stichwort "verschlossen wie eine Auster" (Wortspiel beabsichtigt, wenn man an die Bezeichnung der Rolex-Uhren denkt ;) ) zusammengefaßt werden kann. :roll:

Bedenken wir weiterhin, daß es einfach eine Frage der Prioritäten und des verfügbaren Kapitals ist, ob man über 7.000 € für eine Stahlsportuhr ausgeben möchte bzw. kann.

Vergleiche zwischen SINN und Rolex muten in jeder Hinsicht so an, als versuche der Fahrer eines Autos der unteren Mittelklasse mit Basisausstattung und -motorisierung verzweifelt nachzuweisen, daß sein Fahrzeug besser sei als eine Luxuslimousine mit Vollausstattung. Das ist nicht nur sachlicher Unsinn, es ist geradezu lächerlich. Ein Auto der unteren Mittelklasse ist billiger, und man kann auch mit ihm von A nach B fahren. Aber darin erschöpfen sich die Gemeinsam- und damit auch die Vergleichbarkeiten zu einer Luxuslimousine. Analog dazu kann man doch einfach anerkennen, daß die Marke mit dem Krönchen einen ungeheuren Reiz selbst auf diejenigen auszuüben scheint, die sich fest vorgenommen haben, niemals ein Produkt aus dem Haus Montres Rolex zu kaufen - und sei es bloß aus Prinzip, oder weil man die Werbung für völlig daneben hält, oder weil man als ökonomisch denkender Mechanikuhren-Liebhaber (eigentlich ein Widerspruch in sich :D ) das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bei anderen Uhrenmarken sieht.

Bezüglich der Preisgestaltung der neuen Stahlsporties verweise ich ansonsten auf den ausgezeichneten Beitrag des Kollegen Gero (Chronometres), den ihr genau hier (klick) nachlesen könnt. ;)

Christopher

Intermediate

Posts: 491

Present since: Nov 27th 2006

Location: Tor zum Sauerland

wbb.thread.post.credits.thank: 416

  • Send private message

7

Wednesday, May 7th 2008, 7:27pm

Ich mag die Kronen auch.

:oops:

Nur diese Beschriftungswut geht echt nicht. Scheint aber gerade allgemein zu grassieren.

So halte ich auch die Bodenbeschriftung der neueren Speedmaster ("The first and only watch..." ... blablabla...)
für ziemlich peinlich. Wir sind die Größten, wir haben den Längsten.
Gruß

Christopher

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

8

Wednesday, May 7th 2008, 7:35pm

Also eine Rolex trage ich nicht, weil ich das Design nicht mag. Aber die Qualität ist Referenz (auch bei den Zeigern -die sind bei JEDER Rolex übrigens aus Gold- ja, auch bei den Stahlmodellen, da sind sie aus Weissgold), die Kaliber hätte ich gerne in einer Sinn und der Preis...nö,nö, ich habe darüber irgendwo schon zuviel geschrieben.
Gruß Gero

HappyDay989

Unregistered

9

Wednesday, May 7th 2008, 7:36pm

Quoted from ""Christopher""


Nur diese Beschriftungswut geht echt nicht. Scheint aber gerade allgemein zu grassieren.

So halte ich auch die Bodenbeschriftung der neueren Speedmaster ("The first and only watch..." ... blablabla...)
für ziemlich peinlich. Wir sind die Größten, wir haben den Längsten.


Tja, wie sagte schon mein Großvater:
"Bescheidenheit ist eine Zier,
doch weiter kommt man ohne ihr." :D

Ich mag diese Zifferblatt-Romane auch nicht, aber würde jetzt auch nicht so weit gehen, daß der typische Rolex-Käufer (gibt's den eigentlich?) dies braucht, damit er nicht vergißt, welche Uhr gerade an seinem Handgelenk baumelt... :lol:

Christopher

Intermediate

Posts: 491

Present since: Nov 27th 2006

Location: Tor zum Sauerland

wbb.thread.post.credits.thank: 416

  • Send private message

10

Wednesday, May 7th 2008, 7:52pm

Vielleicht hat das Durchschnittsalter der Käufer einen viel größeren Sprung gemacht, als wir alle denken?

Vielleicht ist es tatsächlich nötig??

Vielleicht heißen die Neuheiten bald Demografie-Oyster oder Demenz-Dweller???
Gruß

Christopher

R1200RT

Intermediate

Posts: 196

Present since: Nov 30th 2006

wbb.thread.post.credits.thank: 1015

  • Send private message

11

Wednesday, May 7th 2008, 8:04pm

Hallo,

ich bin ja wirklich ein Sinn-Fan aber der Vergleich mit Rolex wird wohl nie was werden.

Leg mal die SD neben die U2 ...........dann wirst du sehen was der Unterschied ist.

Vom Innenleben will ich erst gar nicht anfangen.

Wenn ein Name für eine Uhr steht........... dann ist es für mich Rolex.
SERVUS HANS

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

12

Wednesday, May 7th 2008, 8:13pm

Quoted from ""Christopher""

Vielleicht hat das Durchschnittsalter der Käufer einen viel größeren Sprung gemacht, als wir alle denken?

Vielleicht ist es tatsächlich nötig??

Vielleicht heißen die Neuheiten bald Demografie-Oyster oder Demenz-Dweller???


Die neuen Bezeichnungen hätten auch aus meiner Feder stammen können, aber ich bin eher der Auffassung, dass das Durchschnittsalter der Käufer sinkt. Junge (begüterte) Rolisti haben keine Angst vorm eher zweifelhaften Image und meinen, sie können mit dem Kauf einer Rolex nichts falsch machen (damit haben sie leider recht) und bilden sich ein, die Krone der Uhrenqualität zu tragen (damit haben sie schon wieder recht), womit sie allerdings auch dokumentieren, das sie nicht wirklich Ahnung von Uhren haben (damit habe ich sicherlich recht), sonst wären sie nämlich älter und wüsten um das schlechte Image (nur wäre ihnen das furzegal).

Es gibt die Legende, dass Rolex einmal eine Lieferung von 15 Tonnen Stahl nicht akzeptiert hat, da in einer Probe ein mikroskopisch kleines Körnchen Titan aus einer Vorschmelze beim Polieren des Gehäuses aus der Probe entdeckt wurde, da unter dem Mikroskop (huch, keine Lupe!) ein sog. "Komet" zu sehen war.
Die einen sagen, die Lieferung ging zurück, die anderen sagen, seit dem gibt es Tudor. Was nun stimmt, vermag ich mit meinem bescheidenen Wissen um Uhrentechnik und Feinmechanik (hat ja mit Uhren nichts zu tun) nicht zu sagen, da ich weder eine Rolex noch eine Tudor unter der Lupe kontrolliere (das machen die schon selber - leidigerweise im Gegensatz zu anderen Herstellern deren Uhren ich viiiiel lieber trage).
Gruß Gero

Christopher

Intermediate

Posts: 491

Present since: Nov 27th 2006

Location: Tor zum Sauerland

wbb.thread.post.credits.thank: 416

  • Send private message

13

Wednesday, May 7th 2008, 8:25pm

Wieso les´ ich hier immer was von Lupen?!? :scratch:


Egal!

:wink:
Gruß

Christopher

HappyDay989

Unregistered

14

Wednesday, May 7th 2008, 8:32pm

Quoted from ""Chronometres""


Junge (begüterte) Rolisti haben keine Angst vorm eher zweifelhaften Image [...], sonst wären sie nämlich älter und wüsten um das schlechte Image (nur wäre ihnen das furzegal).


Das schlechte Image von Rolex? :? :? :?

Sollte da in den letzten zwei Minuten ein Image-Wechsel bei der Firma Rolex stattgefunden haben, der mir entgangen ist?

Bloß weil ein paar Rotlicht-kompatible Gestalten angeblich Uhren dieser Marke, allerdings wohl in entsprechenden "Bling-bling"-Varianten, bevorzugen, hat die Marke Rolex doch insgesamt kein schlechtes Image.
(Ich schreibe "angeblich", weil ich keine persönlichen Erfahrungen in jenem Milieu habe und daher den Wahrheits- bzw. Stereotypie-Gehalt von Rotlicht-Rolex-Aussagen nicht verifizieren oder falsifizieren kann.)

Quoted from ""Chronometres""


Was nun stimmt, vermag ich mit meinem bescheidenen Wissen um Uhrentechnik und Feinmechanik (hat ja mit Uhren nichts zu tun) nicht zu sagen, [...].


Genau! Wenn man sich Deine Beiträge so durchliest - vor allem die in der "Schrauberecke" - dann merkt man sofort, daß Du überhaupt keine Ahnung von dem hast, worüber Du schreibst. :D :D :D (SCNR.)

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

15

Wednesday, May 7th 2008, 8:42pm

Quoted from ""HappyDay989""


Das schlechte Image von Rolex? :? :? :?


Nein, natürlich das der "Gestalten", die eine tragen. Hier hat eine Minorität ein Image gründlich und nachhaltig versaut.
Gruß Gero

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

16

Wednesday, May 7th 2008, 8:50pm

Quoted from ""HappyDay989""


Genau! Wenn man sich Deine Beiträge so durchliest - vor allem die in der "Schrauberecke" - dann merkt man sofort, daß Du überhaupt keine Ahnung von dem hast, worüber Du schreibst. :D :D :D (SCNR.)


Das sind bloss die posttraumatischen Überbleibsel einer ehemaligen Halbbildung.
Gruß Gero

eosfan

Intermediate

Posts: 370

Present since: Dec 27th 2006

wbb.thread.post.credits.thank: 265

  • Send private message

17

Wednesday, May 7th 2008, 9:05pm

Die Diskussion Rolex vs X wurde in unzähligen Foren mindestens genauso oft geführt. Die Argumente sind durchgekaut bis zum geht nicht mehr und der springende Punkt ist, das Uhrenkauf nichts rationelles ist. Wenn ich eine Sub mit einer U1 vergleiche kann ich im nächsten Schritt die U1 mit einer Citizen Promaster Automatik vergleichen. Letztere ist für die meisten Taucher die beste Wahl, deshalb tragen sie auch so viele. Mein emotionalster und auch befriedigenster Kauf bisher war jedoch die 14060M und weder die U1, noch eine PAM 177.

Was zum Thema Investition:
Das Geld ist mit ziemlicher Sicherheit bei einer Rolex besser investiert als in zehn U1, wenn man auf eine Wertsteigerung spekuliert.

Zum Thema Rolex Zeiger:
http://www.r-l-x.de/wbb2/thread.php?threadid=9554&sid=&hilight=zeiger+explorer+II
http://forums.timezone.com/index.php?t=tree&goto=68917&rid=2
Passt auch gut in die Qualitätsdiskussion bei den Sinn Zeigern. Ich finde die EX II mit weißem ZB einfach klasse, aber die Qualität der Zeiger ... die ist bei meiner 14060M wahrlich besser)
--
Schöne Grüße aus Berlin

Andreas aka eosfan

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

18

Wednesday, May 7th 2008, 9:14pm

Quoted from ""eosfan""


Zum Thema Rolex Zeiger:
http://www.r-l-x.de/wbb2/thread.php?threadid=9554&sid=&hilight=zeiger+explorer+II


Der Avatar des Schreibenden bestätigt meine "Gestalten-Theorie".

Ansonsten gebe ich Andreas recht, dass Thema Rolex ist in anderen Foren schon durchgekaut. In unserem kommt es erst jetzt. Das wird ein Spass!
Gruß Gero

Christopher

Intermediate

Posts: 491

Present since: Nov 27th 2006

Location: Tor zum Sauerland

wbb.thread.post.credits.thank: 416

  • Send private message

19

Wednesday, May 7th 2008, 9:41pm

LIIIEBER Andreas, DAAAANKE für diese Links!

Du ahnst ja nicht, wie begeistert ich mir die Bilder angeschaut habe!!
Soviel dann zu den Zeigern anderer Hersteller.

:D
Gruß

Christopher

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

20

Wednesday, May 7th 2008, 9:44pm

Quoted from ""Christopher""


Soviel dann zu den Zeigern anderer Hersteller.


Den GOLDENEN Zeigern anderer Hersteller bitte.
Gruß Gero