You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

WolferlS3

Intermediate

Posts: 530

Present since: Mar 20th 2010

Location: Starnberg

wbb.thread.post.credits.thank: 868

  • Send private message

61

Friday, April 30th 2010, 9:09pm

Sry - ich wollte Dich nicht angreifen, aber ich habe noch nie gehört dass jemand aus Sicherheitsgründen dauernd nachprüft ob die Krone auch noch drin ist. Du schaust doch auch ned alle 50 km nach ob der Kofferraumdeckel auch wirklich zu ist. So eine Krone geht nicht einfach mal so von selber auf. Ich denke Du kannst die Uhr 10 x auf den Boden schmeissen und die Krone bleibt drin. Selbst nach 100 km Radfahren war die Krone noch dort wo sie sein sollte.



Das halte ich für übertriebenen Kontrollzwang :ironie:

UrSinn

* Bester Beitrag 2010 *

Posts: 149

wbb.thread.post.credits.thank: 355

  • Send private message

62

Friday, May 28th 2010, 11:27am

Präzisionswelle

Hallo zusammen,

m.E. hat die heutige Fertigungstechnik alle Möglichkeiten die Stellwelle und die Gehäusebohrung in Verbindung mit Mehrfachdichtungen eine absolut dichte Uhr zu Fertigen. Es gibt genug Taucheruhren mit Doppeldichtung ohne verschraubte Krone. Luftfeuchtigkeit diffundiert immer.

Dann ist der Schutz gegen Stäube noch zu nennen. Z.B. Feinstaub kann in den Wellenbereich zwischen Krone und Gehäuse eindringen und durch das Ziehen der Krone und anschließendes Drücken nach einem Stellvorgang ins Innere transportiert werden. ABER!

Jetzt kommts....: Auch wenns schon gesagt wurde:::

EINE UX IST MIT ÖL GEFÜLLT: VOLL!!!: DA GEHT NIX MEHR REIN!!!

Außer wie gesagt evtl. der Staub. Wenn der es schafft, dann schwimmt er im Öl als Schwebstoff. Vielleicht also mein Vorzug zur verschraubten Korne. Aber auch diese Uhr vor dem öffnen der Verschraubung immer mit Seife und Wasser abwaschen. Nach langem Tragen im Trocknen ist immer Schmutz im Kronen-Gehäuse Bereich.

Beste Grüße :readfirst:
US
Der Außenwelt zu zürnen wäre töricht...
Sie kümmert sich nicht darum...
Marc Aurel

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,545

wbb.thread.post.credits.thank: 8723

  • Send private message

63

Friday, May 28th 2010, 11:36am

RE: Präzisionswelle


Jetzt kommts....: Auch wenns schon gesagt wurde:::

EINE UX IST MIT ÖL GEFÜLLT: VOLL!!!: DA GEHT NIX MEHR REIN!!!

Dieses "Argument" ist doch wohl nicht ernsthaft gemeint 8| .

Es geht hier um eine etwaige Undichtigkeit bei einer nicht-verschraubaren Krone. Und wenn diese tatsächlich vorhanden ist, entschwindet das Öl genauso schnell wie Wasser eingeschwemmt wird.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

64

Friday, May 28th 2010, 11:52am

Dann ist der Schutz gegen Stäube noch zu nennen. Z.B. Feinstaub kann in den Wellenbereich zwischen Krone und Gehäuse eindringen und durch das Ziehen der Krone und anschließendes Drücken nach einem Stellvorgang ins Innere transportiert werden.

Das kann auch bei einer verschraubten Krone passieren.
Gruß Gero

Blackhead

Professional

Posts: 1,261

Present since: May 26th 2007

Location: Oppidium Ubiorum (CCAA)

wbb.thread.post.credits.thank: 2013

  • Send private message

65

Friday, May 28th 2010, 3:46pm

Die Angst halte ich für übertrieben. Keiner wird sich mit der "unverschraubten" UX einer Ganzkörper-Fangopackung unterziehen und dabei die Krone herausziehen und wieder hineindrücken...
Meine Fortis B42-Marinemaster hat auch eine unverschraubte Krone und die habe ich bislang nicht unbeabsichtigt aus der Nullstellung gezogen. Abgesoffen ist sie mir auch noch nicht, dabei steht mir öfter mal das Wasser bis zum Hals oder darüber hinaus. 8| :P
Gruß, Sascha :hatoff:

UrSinn

* Bester Beitrag 2010 *

Posts: 149

wbb.thread.post.credits.thank: 355

  • Send private message

66

Friday, May 28th 2010, 11:04pm

Natürlich


Jetzt kommts....: Auch wenns schon gesagt wurde:::

EINE UX IST MIT ÖL GEFÜLLT: VOLL!!!: DA GEHT NIX MEHR REIN!!!

Dieses "Argument" ist doch wohl nicht ernsthaft gemeint 8| .

Es geht hier um eine etwaige Undichtigkeit bei einer nicht-verschraubaren Krone. Und wenn diese tatsächlich vorhanden ist, entschwindet das Öl genauso schnell wie Wasser eingeschwemmt wird.


......es ist immer noch ernst gemeint. Eine Undichtigkeit von innen nach außen??? Wahrscheinlichkeitsrechnung: Unwahrscheinlich.

Aber nichts für ungut.

Friede........sonst wirds noch kontrovers.

:) US
Der Außenwelt zu zürnen wäre töricht...
Sie kümmert sich nicht darum...
Marc Aurel

Posts: 3,499

Present since: Jan 20th 2010

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 2862

  • Send private message

67

Monday, June 21st 2010, 3:59pm

Endlich habe ich meine Blase wieder ...

Hallo liebes Forum,

ich habe meine UX S GSG9 ja nun bereits seit einigen Monaten. Bin mit der Uhr sehr zufrieden. Gangwerte - klar - über jeden Zweifel erhaben, unverschraubte Krone in der Praxis kein Problem.

Und: Heute morgen zeigte sich bei Raumtemperatur auch bei dieser UX eine Blase im Öl. Die Membrane im Boden hat sich gegenüber dem Neuzustand sichtbar "eingezogen" - das fiel nicht groß auf, weil ich seit Anbeginn Zulu-Durchzugbänder trage.

Muss wohl auch mal nach Sinn-City. Aber erst werde ich noch ein paar Mal die Blase kreisen lassen ... ;)

LG

Michael
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Glycine, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

Posts: 3,499

Present since: Jan 20th 2010

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 2862

  • Send private message

68

Tuesday, July 6th 2010, 4:59pm

Das Motto heißt: "Eine Uhr ist immer unterwegs ..."



Nachdem meine Argonaut wieder da ist werde ich meine UX S doch jetzt schon nach Frankfurt schicken.

Ich weiß natürlich, daß mir gerade diese Uhr besonders fehlen wird. Aber ich glaube, das kennen viele von Euch auch ;) .

Beanstandung ist:

- Blasenbildung bei einer Raumtemperatur von 15°C (Boden sitzt fest)

- Sekundenzeiger läuft nicht auf Markierung, sondern daneben

- Drehring hat innerhalb der Rastungen zu viel Spiel (deutlich mehr als meine U1 und UX)

Die Uhr geht morgen raus. Mal sehen, wie lange es dauert ...

LG

Michael
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Glycine, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Posts: 3,298

wbb.thread.post.credits.thank: 4823

  • Send private message

69

Wednesday, July 7th 2010, 8:32pm

Seeehr laaaange...... :fingertrommel:
...und :gl:
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

Posts: 3,499

Present since: Jan 20th 2010

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 2862

  • Send private message

70

Friday, July 16th 2010, 6:57am

Hi Iceman,
leider hattest Du natürlich Recht.
Die Reparaturzeit wurde jetzt von Fa. Sinn mit 8-10 Wochen angegeben. Allerdings erst auf Rückfrage, denn auf der Eingangs-/Auftragsbestätigung von Sinn stand keine Angabe dazu.
Das ist ja schon verdammt lang, aber in der Branche nach meinen Erfahrungen normal. :cl:
LG
Michael
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Glycine, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Posts: 3,298

wbb.thread.post.credits.thank: 4823

  • Send private message

71

Friday, July 16th 2010, 5:16pm

Hi citizen

Dann rechne mal eher mit 10 anstatt nur 8 Wochen...
Leider ist es so,auch wenn ich es eherlich gesagt,nicht ganz nachvollziehen kann.
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

Posts: 3,499

Present since: Jan 20th 2010

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 2862

  • Send private message

72

Wednesday, August 25th 2010, 12:16pm

Hallo Leute,
meine UX S GSG9 ist wieder da. Doch deutlich schneller als befürchtet (eingesandt am 08.07.).
Die Blase ist natürlich weg, die Membrane im Boden ist beweglich, die Lünette passt - alles prima.
Ich freue mich, daß die Familie wieder komplett ist.
Mir fällt nur auf, daß die Lünette in der Rastung nach wie vor relativ viel Spiel hat. Mehr als meine U1 und UX. Wie sind da Eure Erfahrungen?

Anmerkung: Allerdings werde ich jetzt meine 20'000 feet einschicken, weil das Datum nicht mehr schaltet. Wie gesagt "Eine Uhr ist immer unterwegs ...".
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Glycine, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

Posts: 3,499

Present since: Jan 20th 2010

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 2862

  • Send private message

73

Wednesday, September 15th 2010, 4:23pm

Was für ein Jammer ... :(
Heute morgen bei Raumtemp. 17°C bemerkte ich eine Blase in meiner UX S (die Membrane im Boden ist schon seit einigen Tagen "eingezogen").
Ihr könnt jetzt sagen, das Problem kennt er ja schon. Klar, aber sie ist doch erst seit drei Wochen wieder bei mir.
Mal sehen, was Fa. Sinn dazu sagt.

Fortsetzung folgt ...
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Glycine, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

Kristian

(Dauerhaft gesperrt)

  • "Kristian" has been banned

Posts: 1,594

wbb.thread.post.credits.thank: 2031

  • Send private message

74

Wednesday, September 15th 2010, 4:53pm

Mich als Nicht-UX-Besitzer würde mal interessieren wie so eine Blase
aussieht und wie groß diese ist.
Ich glaube so eine kleine Blase würde mich nicht stören :cl:

Liegt es nicht an der Konstruktion, dass bei kühlen Temperaturen
Blasen entstehen können, die dann bei höheren Temperaturen
wieder verschwinden ?

Scheusal

Unregistered

75

Wednesday, September 15th 2010, 9:06pm

Mich als Nicht-UX-Besitzer würde mal interessieren wie so eine Blase
aussieht und wie groß diese ist.
Ich glaube so eine kleine Blase würde mich nicht stören :cl:


Bei Youtube gibt es wohl ein Video einer anderen Firma wo so eine Blase zu sehen ist (nicht nur Sinn stellt fluidgefüllte Uhren her).

Liegt es nicht an der Konstruktion, dass bei kühlen Temperaturen
Blasen entstehen können, die dann bei höheren Temperaturen
wieder verschwinden ?


Die Gaslöslichkeit von Flüssigkeiten nimmt normalerweise mit steigender Temperatur zu. Je kälter die Temperatur, desto weniger Gas löst die Flüssigkeit (gleiches gilt z.B. für Luft, je wärmer, desto mehr Wasserdampf kann die Luft lösen (enthalten)).

Silikonöle dürften sich bezüglich anderer Öle wenig im Bezug auf Flammpunkt und ausflocken unterscheiden. Je kälter die Temperatur von Silikonölen, desto zäher werden sie bis sie wie Olivenöl im Kühlschrank fest werden. Je wärmer, desto dünnflüssiger werden sie, bis sie schließlich gasförmig werden.

Für den Temperaturbereich, in dem Gegenstände der menschlichen Haut keinen Schaden zufügen, verhält sich Silikonöl wie eine gewöhnliche Flüssigkeit und neigt weder zum ausflocken noch zum vergasen. Wenn also vom Fertigungsprozess keine Luftblasen mehr im Gehäuse sind, dann sind sie es nachträglich auch nicht mehr. Denn so viel Gas kann auch Silikon nicht lösen. Wenn also nichts mehr drin ist und die Dichtungen dicht halten, dann bilden sich im Nachhinein keine Luftbläschen mehr im innern des Uhrengehäuses (unter der Voraussetzung, dass das Gehäuse der Volumenausdehnung folgt). Kann das Gehäuse der thermischen Volumenausdehnung nicht mehr Folgen, und das Silikonöl nimmt weniger Raum ein als das angebotene Volumen der Uhr, dann entsteht zwangsweise eine Gasblase (unter der Voraussetzung, das das Uhrengehäuse stabil genug ist, und Sinn Uhrengehäuse sind stabil).

Da die Gehäuseböden über ein Volumenausgleich über eine "Membrane" verfügen, besteht diesbezüglich kein Grund zur Sorge. Denn das Sinn Silikonöl hat immer so viel Platz wie es grade braucht.

Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt und nicht zu sehr verschwurbelt.

Frag bitte nach, wenn ich mich irgendwo unklar ausgedrückt habe.

Posts: 3,499

Present since: Jan 20th 2010

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 2862

  • Send private message

76

Wednesday, September 15th 2010, 10:58pm

Hallo Jörg,
es gibt auch von Kienzle eine Hydro-Uhr, die hat aber meiner Kenntnis nach keinen Membranboden. Daher ist dort schon im Schaufenster eine Blase im Öl erkennbar.
Wie Scheusal richtig beschrieben hat soll der Membranboden eine Blasenbildung verhindern - zumindest bis 5°C glaube ich.
Die Blase in meiner Uhr tritt nun schon bei ca. 17°C auf - die eigentlich "bewegliche" Membran im Boden ist deutlich sichtbar eingesunken.
Ob das stört soll jeder selbst beurteilen. Mir geht es aber auch darum, daß ich die Uhr ja genau deswegen im Juli ins Füldchen geschickt hatte ...
Und da ich die gleichen Probleme auch mit meiner anderen UX hatte stört es mich besonders.

index.php?page=Attachment&attachmentID=1611
index.php?page=Attachment&attachmentID=1612
index.php?page=Attachment&attachmentID=1613
index.php?page=Attachment&attachmentID=1614
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Glycine, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

Kristian

(Dauerhaft gesperrt)

  • "Kristian" has been banned

Posts: 1,594

wbb.thread.post.credits.thank: 2031

  • Send private message

77

Thursday, September 16th 2010, 8:01am

@ Scheusal
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung :thumbsup:

@ citizen
Uih ja, die Blase sieht relativ groß aus :S
Verschwindet diese, wenn Du die Uhr trägst bzw. wenn es wärmer wird ?

Die UX stand auch auf meiner Habenwollenliste,
dann habe ich mich aber für eine U2 entschieden.
So wie es aussieht, war es die richtige Entscheidung ;)

Im Ernst, das würde mich an Deiner Stelle auch ärgern.
Wünsche Dir viel Glück mit dem Sinn-Service und Deiner UX :)

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,545

wbb.thread.post.credits.thank: 8723

  • Send private message

78

Thursday, September 16th 2010, 12:41pm

@ Scheusal
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung :thumbsup:

@ citizen
[...]
Verschwindet diese, wenn Du die Uhr trägst bzw. wenn es wärmer wird ?
Nach Scheusals Ausführungen, für die Du Dich weiter oben bedankst, ist damit wohl nicht zu rechnen ;) .

@citizen
Zurück ins Füldchen mit dem Wecker! Evtl. Wandlung anregen!

Was passiert eigentlich , wenn der Sekundenzeiger die Luftblase durchkreuzt?

Früher zu Helmut Sinn's Zeiten hatten sich manche Kunden auf Wunsch eine Luftblase in ihre Hydro setzen lassen, damit man auch sehen konnte, dass die Uhr mit Öl gefüllt ist. Dabei würde sich dann jedoch die größtmögliche Tauchtiefe reduzieren.

Und mal eine blöde Frage (ggf. zur Nachfrage bei SINN): Ist das komplette UX-Gehäuse mitsamt Quarzwerk mit Öl geflutet? Müßte ja schon der Fall sein wegen der Druckbeständigkeit. Dann muß das gesamte Quarzwerk ja entweder hermetisch abschließen oder ebenfalls komplett in Öl und restlos luftleer sein. Vielleicht sickert die Luft aus dem Quarzwerk nach ;) ...
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Kristian

(Dauerhaft gesperrt)

  • "Kristian" has been banned

Posts: 1,594

wbb.thread.post.credits.thank: 2031

  • Send private message

79

Thursday, September 16th 2010, 1:25pm




@ Scheusal
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung :thumbsup:

@ citizen
[...]
Verschwindet diese, wenn Du die Uhr trägst bzw. wenn es wärmer wird ?
Nach Scheusals Ausführungen, für die Du Dich weiter oben bedankst, ist damit wohl nicht zu rechnen ;) .
Hast ja Recht ;)
(ich dachte vielleicht wegen des Membranbodens) :whistling:

This post has been edited 2 times, last edit by "Kristian" (Sep 16th 2010, 2:00pm)


der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,545

wbb.thread.post.credits.thank: 8723

  • Send private message

80

Thursday, September 16th 2010, 1:45pm

Hast ja Recht ;)
(ich dachte vielleicht wegen dem Membranboden)
*Klugscheißmod on* ... wegen des Membranbodens... *Klugscheißmod off*

Merke: Der Dativ ist des Genetivs Tod :D !
Vgl. http://www.amazon.de/Dativ-ist-dem-Genit…n/dp/3462034480 ;)
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE