Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 340

Danksagungen: 8560

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. November 2011, 06:57

Wer versteht sich als Uhrensammler?

Im Web habe ich diese Definition zum Wort "Sammeln" gefunden:

Zitat

Sammeln bezeichnet die systematische Suche, Beschaffung und Aufbewahrung von Dingen oder Informationen. In den Industrieländern ist Sammeln eine ideelle Beschäftigung geworden.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sammeln

Unter "systematische Aufbewahrung" verstehe ich, dass nicht blind wie bei einem Messie Dinge weggestellt werden, sondern dass man nach einem bestimmten System vorgeht. Ich kenne beispielsweise einen Waffensammler, der sich auf das Sammelgebiet "deutsche Polizeipistolen von 19xx bis 19xx" festgelegt hat. D. h. das Sammelgebiet definiert sich durch die Epoche und den Typ. Der hat teilweise 5 Selbstladepistolen, welche sich bis auf die Seriennummer & das Herstellungsjahr ähneln wie ein Ei dem anderen. Diese Waffen benutzt er auch nicht zum Scheibenschießen wie ein Sportschütze, sondern verwahrt sie ausschließlich im Tesor, um sie ab und an mal herauszuholen und zu betrachten. Für Außenstehende (inkl. mir) verrückt, oder? Der Mann ist übrigens Familienvater, als Diplom-Physiker angestellt bei einer Bundesbehörde und auch ansonsten ziemlich "normal" :P .

Ich verstehe mich nicht als Uhrensammler. Ich kam wie die Jungfrau zum Kind... äh' zur Uhr. Ich benötigte nach einem Quarzer eine neue Uhr und ein Vereinskamerad, ein Uhrenliebhaber, empfahl mir die Fa. SINN in Frankfurt als Geheimtipp. Das war 1995, ich arbeitete in Ffm. und schwupp-die-wupps hatte ich eine 157 Ti Ty am Arm. Naja, dann vergingen die Jahre und hier und da kam eine andere SINN dazu. Heute sind es zumindest mehr als man innerhalb einer kompletten Woche durchwechseln kann. Lediglich 2 Uhren wurden bei mir ins ewige Dunkel des Tresors verbannt (der EZM2 ist mir vom Durchmesser zu klein, die 903 St 24 nicht alltagskompatibel), die anderen werden von mir mehr oder weniger getragen.

Wie sieht es bei Euch aus:
Sind Uhrensammler unter uns, die nach einem bestimmten System Uhren erwerben? Falls ja, nach welchem System? Teilweise liest man hier ja schon mal etwas von "Sammlungsumstellung"...
Besitzt ihr auch Uhren als reinen Sammlergegenstand, die ihr nicht tragt?
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

HappyDay989

unregistriert

2

Montag, 7. November 2011, 16:55

Als Uhrensammler würde ich mich wirklich nicht bezeichnen. eher als Uhrenträger. ;)

Nachdem ich die 856, meine damalige "Einstiegsdroge" in die Welt der SINN-Uhren seit der Anschaffung der 144 GMT St. nur noch wenige Male am Handgelenk hatte, musste sie im Frühjahr d. J. gehen. Ggw. trage ich also nur noch meine 144 und meine MC Nettuno GMT, alle anderen liegen im Schrank. Als Sammlung würde ich meine Uhren wirklich nicht bezeichnen, sondern eher als Sammelsurium... ;)

Arktis66

Dauerhaft gesperrt.

  • »Arktis66« wurde gesperrt

Beiträge: 1 061

Danksagungen: 1480

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. November 2011, 17:14

Bin Linksträger und kein Sammler :aetsch:

MarkP

Meister

Beiträge: 2 182

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 2991

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. November 2011, 19:02

Hallo zusammen,

ich war vielleicht mal im Ansatz ein Sammler (Sinn, Lemania 5100, 156 und alle Verwandten), bin jetzt einfach nur noch Uhren Liebhaber und mit dieser situation absolut zufrieden. ;)

Gruß

Mark

handwerker

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Dabei seit: 2. Februar 2008

Wohnort: Hessenland

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. November 2011, 19:34

Hallo. Ich sehe mich ebenfalls mehr als Liebhaber...Denke, bei mir kommt die Leidenschaft wirklich durch das Handwerk. Ich verneige mich vor den Handwerken Uhrmacher, Optiker, Zupfinstrumentebauer und Zahntechniker. Weil man Gebisse und Geigen schlecht als "Menschliches Deko" rumtragen kann, hab ich mich den Uhren gewidmet.

Habe allerdings schon Uhren, die ausschliesslich im Schliessfach liegen...:-( eigtl. doof ! Deshalb wird eine gehn...siehe Rolex Date Gold ...Gruss

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 372

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11631

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. November 2011, 20:45

Mit dem Sammeln ist das so eine Sache, meist fehlt ja die Kohle um einigermaßen komplett zu sein. Die Modelle aus einer Baureihe und Epoche einer Firma ähneln sich dann schon sehr, die Abwechslung leidet dann leider etwas.
Von einem Hersteller habe ich eine gewisse Baureihe eigentlich komplett – eigentlich nur, weil die Referenznummern teils fünf – und sechsstellig sind, aber alle sind aus einer Epoche.

Drum herum hat sich dann allerlei Sammelsurium gebildet, was man halt so schick findet und gebrauchen könnte.

Für die 903 könnte ich mir noch eine kleine Sammlung vorstellen, leider gibt es auch Ausführungen die mir nicht so zusagen. Was macht man dann? Kaufen um komplett zu sein oder doch lieber lassen?
Liebe Grüße :alexhai: Alex

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 340

Danksagungen: 8560

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. November 2011, 21:02

Von einem Hersteller habe ich eine gewisse Baureihe eigentlich komplett – eigentlich nur, weil die Referenznummern teils fünf – und sechsstellig sind, aber alle sind aus einer Epoche.
Ich denke, die Baureihe habe ich auch. Die Länge der Referenznummer hing damals davon, ob der Kaugummi-Automat in Nord- oder Süddeutschland aufgestellt war. SCNR :D !
Für die 903 könnte ich mir noch eine kleine Sammlung vorstellen, leider gibt es auch Ausführungen die mir nicht so zusagen. Was macht man dann? Kaufen um komplett zu sein oder doch lieber lassen?
Das kommt darauf an. Wenn es sich um eine neuwertige 903 St 24 aus liebevollem Erstbesitz handeln sollte: Kaufen und nicht so auf den Taler achten ;) :P !
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 372

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11631

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. November 2011, 21:14



Wenn es sich um eine neuwertige 903 St 24 aus liebevollem Erstbesitz handeln sollte: Kaufen und nicht so auf den Taler achten ;) :P !


Ich hätte ja für deine 903 über Marktwert gezahlt, nur war deine Vorstellung dann doch etwas sehr ambitioniert. ;)
Liebe Grüße :alexhai: Alex

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 340

Danksagungen: 8560

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. November 2011, 21:34



Wenn es sich um eine neuwertige 903 St 24 aus liebevollem Erstbesitz handeln sollte: Kaufen und nicht so auf den Taler achten ;) :P !


Ich hätte ja für deine 903 über Marktwert gezahlt, nur war deine Vorstellung dann doch etwas sehr ambitioniert. ;)
War ja nur Schbass :D !

Marktwert? Gibt es dafür Listen? Ich denke, dass geht bei Uhren drunter' & drüber', wenn ich sehe was Häffner da derzeit für eine olle 103 Mond verlangt (EUR 1.879 :bulge: ): http://www.ebay.de/itm/Sinn-103-ST-Chron…=item35a990d7c8

Dagegen war mein Preis für das Gebotene ein Schnäppchenangebot ;) .
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 372

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 11631

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. November 2011, 21:47

Dir sollte es in erster Linie wichtig sein, dass deine 903 ein liebevolles Heim hat.
Bei mir hätte sie es soooo gut, die Uhr bekäme ihr eigenes Kissen und würde nur zu besonderen Anlässen an meinen zarten Arm.

Marktwert? Den kann man schon bestimmen, wer ein wenig die Uhren beobachtet und schaut wie lange der eine oder andere Wecker liegt, hat schnell einen realistischen Preis. Ich zahle für eine alte Uhr in gutem Zustand gerne mehr, siehe meine 903 mit Valjoux 7740. Da habe ich schon ein paar Taler in den Kaugummi - Automaten gesteckt, recht westlich in der Republik übrigens.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Big Ben« (7. November 2011, 22:04)


AndiS

Administrator

Beiträge: 8 796

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 12768

  • Nachricht senden

11

Montag, 7. November 2011, 21:58

Dir sollte es in erster Linie wichtig sein, dass deine 903 ein liebevolles zuhause hat.
Bei mir hätte sie es soooo gut, die Uhr bekäme ihr eigenes Kissen und würde nur zu besonderen Anlässen an meinen zarten Arm.

Also Onkel, das wäre der richtige Zeitpunkt, bei deiner Monduhr zum Abschluss zu kommen. Eine mechanische Uhr hat eine Seele und deshalb ist es total wichtig, dass es deiner 903 gut geht. Und nicht nur reichlich schnöden Mammon abwirft....

Oder, Alex, was meinst du?
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



handwerker

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Dabei seit: 2. Februar 2008

Wohnort: Hessenland

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

12

Montag, 7. November 2011, 22:01

Im Fall der 903 eindeutig : Kaufen um komplett zu sein, sich freuen über Wertsteigerungen wie dieses Jahr, Mund halten und grinsen....gruss. Zur Zeit ist ein Riesenhype auf die 903...ich kann das nicht verstehn, ich mochte die schon immer !!! Gruss

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 340

Danksagungen: 8560

  • Nachricht senden

13

Montag, 7. November 2011, 23:07

Dir sollte es in erster Linie wichtig sein, dass deine 903 ein liebevolles zuhause hat.
Bei mir hätte sie es soooo gut, die Uhr bekäme ihr eigenes Kissen und würde nur zu besonderen Anlässen an meinen zarten Arm.

Also Onkel, das wäre der richtige Zeitpunkt, bei deiner Monduhr zum Abschluss zu kommen. Eine mechanische Uhr hat eine Seele und deshalb ist es total wichtig, dass es deiner 903 gut geht. Und nicht nur reichlich schnöden Mammon abwirft....
Och, macht Euch mal keine Sorgen. Der 903 geht es bei mir auch gut. Hui, was die sich immer freut, wenn ich sie ca. alle 4 Wochen aus ihrem dunklen Verlies hole und aufziehe. Und mittlerweile wende ich sie dabei auch immer, damit sie sich nicht wundliegt :thumbup: . Der schnöde Mammon würde ja direkt in einer 903 H4 versenkt. Im Grunde wäre das ein reines Tauschgeschäft. Angesichts der Euro-Krise ist so eine 903 im Tresor vielleicht gar die bessere Geldanlage.
Im Fall der 903 eindeutig : Kaufen um komplett zu sein, sich freuen über Wertsteigerungen wie dieses Jahr, Mund halten und grinsen....gruss. Zur Zeit ist ein Riesenhype auf die 903...ich kann das nicht verstehn, ich mochte die schon immer !!! Gruss
Hype? Hier im Forum gibt es vielleicht 2 oder 3 Fans. Ich würde das nicht überbewerten. Laut SINN ist zumindest die 903 H4 mit Handaufzug kein Schnelldreher. Die Leute sind faul & wollen Automatik - genauso wie beim Auto :rolleyes: .
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

uhropa

Meister der Missverständnisse

Beiträge: 1 293

Dabei seit: 16. September 2010

Wohnort: MONTANITA / ECUADOR / SÜDAMERIKA

Danksagungen: 2133

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. November 2011, 00:22

Ich nicht mehr

Ganz Ambitionslose sagen, daß Sammler einen an der "Klatsche" hätten.
Egal was sie sammeln. Seien es Briefmarken, Autos, Teddy Bären oder Uhren.
Die Liebe zu Etwas, hat seine Berechtigung, unbestritten, und somit auch jedes Sammeln.
Ich habe jahrzehnte Uhren gesammelt.
Irgendwann kam ich an den Punkt, mich fragen zu müssen, ob ich nicht in Richtung Fachidiotie tendiere.
Permanentes Beobachten von Angeboten, abwägen, kaufen, tauschen, verkaufen um ein Neues sich anzuschaffen.
Kaum hatte ich die nächste Uhr, ich erfreute mich sehr wohl an ihr, aber die Sucht drängte mich vorwärts.
Es gab ja noch viel mehr was ich haben wollte, mußte.
Ich habe meine Sammlung irgendwann verkauft. Primärer Grund war, daß ich zusätzliches Geld brauchte, um woanders ein neues Leben zu beginnen.
Ganz sicher hätte ich aber auch verkauft, wenn ich Deutschland nicht verlassen hätte.
Nur 2 Schätzchen von rund 50, blieben bei mir.
Sicher kann man mir jetzt entgegenhalten, daß es die Menge (50) nicht ausmacht. Richtig, macht es auch nicht.
Nur es sammelt sich so an, im Lauf der Jahre.
Irgendwann kann man diese alle Uhren nicht mehr regelmäßig tragen, es sind zu viele geworden, dann warten sie im Safe auf bessere Zeiten
weil der Besitzer ja weiter sammeln muß. Sucht, Leidenschaft, wir sprechen immer davon, und ihr Alle versteht mich.
Heute sammle ich nicht mehr, ich kaufe mir nur mehr ganz wenige Uhren, und es werden bestimmt nicht mehr 50 Stück, oder 40 oder 30.
Vielleicht 5 oder 6, diese aber trage ich mit Liebe und Leidenschaft, weil es genau die sind die ich heute will.
Somit kann ich mich an meinen Uhren am Arm erfreuen und nicht mehr nur, wenn ich sie mal aus dem Tresor hole.
Ich habe mich noch nie an meinen Uhren so erfreut, als nachdem ich aufgehört habe zu sammeln.
Heute habe ich Zeit für meine Uhren, früher nicht.
Nicht verändert hat sich, meine Neigung mit Gleichgesinnten zu kommunizieren.
Darum fühle ich mich wohl in diesem Forum, übrigens das einzige, wo ich Mitglied bin.
Ich grüße Euch.
_____________________________________________________________
Tschüss

:peter: Peter

Man verfällt einer Leidenschaft ganz oder nicht.
Wenn nicht, dann ist es keine Leidenschaft,
wenn doch, muss sie Erfüllung finden.

el viejo

Fortgeschrittener

Beiträge: 438

Dabei seit: 20. April 2009

Danksagungen: 507

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. November 2011, 02:12

Ich bin kein Sammler, nicht, bevor ich nicht soviele Uhren habe wie der hier: http://forums.timezone.com/index.php?t=t…=0&rev=&reveal=

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 340

Danksagungen: 8560

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. November 2011, 03:13

Ich bin kein Sammler, nicht, bevor ich nicht soviele Uhren habe wie der hier: http://forums.timezone.com/index.php?t=t…=0&rev=&reveal=
Das ist kein Uhrensammler, das ist ein Uhrenmessie :D !

Aber er besitzt sogar ein paar SINN, darunter die 815, die auch als Hydro mit Ölfüllung erhältlich war. Ich suche schon lange nach deren Typenbezeichnung, die mir entfallen war. Über GOOGLE finden sich ein paar Fotos zur SINN 815 ;) . Mitte der 90ziger, als die 815 auslief, kam ich ein paar Tage zu spät ;( . So wurde es dann ein EZM2, mit dem ich mich nie richtig anfreunden konnte (meine zweite Tresormuschi neben der 903 St 24). Wer mal eine 815 in Topzustand irgendwo erspähen sollte, wende sich bitte vertraulich an mich 8) . Oje, so langsam mutiere ich doch noch zum Sammler :ash: .
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

uhropa

Meister der Missverständnisse

Beiträge: 1 293

Dabei seit: 16. September 2010

Wohnort: MONTANITA / ECUADOR / SÜDAMERIKA

Danksagungen: 2133

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 8. November 2011, 10:14

Weil wir gerade bei Raritäten sind (815).
Der EZM 1 als 4 Zeigeruhr hat 2 Chronographen Drücker. (Lefty).
Wie funktioniert das denn?
_____________________________________________________________
Tschüss

:peter: Peter

Man verfällt einer Leidenschaft ganz oder nicht.
Wenn nicht, dann ist es keine Leidenschaft,
wenn doch, muss sie Erfüllung finden.

Arktis66

Dauerhaft gesperrt.

  • »Arktis66« wurde gesperrt

Beiträge: 1 061

Danksagungen: 1480

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 8. November 2011, 10:36

Leidenschaft für Dinge und das daraus resultierende sammeln der Gegenstände kann sehr schnell ausarten.

In den letzten 20 Jahren hatte ich mehrere Phasen von Sammelleidenschaft.
Taschenuhren waren ganz am Anfang, dann kamen Armbanduhren dazu, alte Schreibmaschinen, Messer und alte Bücher, antike Möbel, edle Schreibgeräte. Ganz schöner Streß, immer auf der Jagd nach neuen Objekten für die Sammlung. Befriedigend war das nicht.
Irgendwann habe ich mal einen Schnitt gemacht und den ganzen Plunder verkauft.
Behalten wurden rund 30 Taschenuhren, die hängen im Kasten an der Wand und stören nicht weiter, bei den Armbanduhren bewege ich mich inzwischen immer so zwischen 4 und 8 Stück, die alten Schreibmaschinen sind komplett weg, Messer sind noch 6 Stück übrig, Bücher sind fast alle weg, wie auch die antiken Möbel, Schreiberlinge sind noch 4 Stück übrig.
Nach meiner Scheidung habe ich damals nochmals reduziert. Heute passt mein ganzes Hab und Gut in einen Sprinter.

Was soll ich sagen, ich vermisse kein Stück und dieser Schnitt hat etwas befreiendes gehabt, ich fühle mich wohl und kann mich an den Dingen erfreuen.

Heute halte ich es wie folgt, was mehr als ein Jahr nicht genutzt wird, kommt in den Müll oder wird verkauft - das ist eine gute Methode um nicht Unmengen Zeug zu horten.


Weniger ist mehr und mir geht es besser als die jahre zuvor, also die für mich richtige Entscheidung.

Heute kaufe ich bewusster und renne nicht mehr jedem Mist hinterher, sehr entspannend :relax2:

Nein, ich habe nicht vor nach Südamerika zu gehen, obwohl........ :peter:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Arktis66« (8. November 2011, 10:41)


el viejo

Fortgeschrittener

Beiträge: 438

Dabei seit: 20. April 2009

Danksagungen: 507

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 8. November 2011, 11:09

Werk um überflüssige Zeigerachsen kastrieren, Sparzifferblatt dazu, überkopf einschalen, fertig.

PS: Also da ging's um EZM-Lefty

Kristian

(Dauerhaft gesperrt)

  • »Kristian« wurde gesperrt

Beiträge: 1 594

Danksagungen: 2031

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 8. November 2011, 14:15

Früher hatte ich in einem bescheidenen Rahmen Uhren (ca. 15 Stück) gesammelt.
Diese Zeiten sind vorbei.

Die immer schnelleren Preiserhöhungen in der Uhrenbranchge für Uhren
und auch Revisionen haben mir dieses Hobby nachhaltig verdorben.

Mittlerweile habe ich meinen Bestand radikal verkleinert und ich bin nun lediglich ein "Uhrenbenützer".
Trotzallem mag ich Uhen und bin weiter an diesem Thema interessiert.

Mein Geld gebe ich nun vermehrt für meine anderen Hobbys aus, z.B. dem Reisen :peter: