You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

AndiS

Administrator

Posts: 10,130

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 15837

  • Send private message

581

Monday, June 2nd 2014, 11:39pm

:stop: Nachdem diese Diskussion nun sehr unsachlich wurde ( Forumsregel 1.2), habe ich mir erlaubt, alle zusammenhängenden Beiträge zu löschen. :stop:

Bitte keine weitere Diskussion darüber.
Im Zweifelsfall ist die Begründung unter Regel 1.10 nachzulesen.

Wer Fragen hat, bitte direkt PN an mich.
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.

HappyDay

Unregistered

582

Tuesday, June 3rd 2014, 2:09pm

Tja, ich bin bezüglich Autos ein leidenschaftsloser (und auch konjunkturfeindlicher ;)) Mensch und fahre immer noch das, was ich mir vor 7,5 Jahren kaufte, nämlich meinen kreuzbraven und äußerst zuverlässigen Toyota Avensis.
Der hat inzwischen 150 TKM auf dem Tacho, war nur ein einziges Mal außerplanmäßig in der Werkstatt (weil so ein Depp meinte, mir an einer roten Ampel ins Heck semmeln zu müssen) und deshalb werde ich den wohl auch fahren, bis der TÜV den Gnadenschuss gibt, was bei diesem Fahrzeugmodell erfahrungsgemäß seeehr lange dauern kann. ;) Unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten ist das vernünftigste Auto das, das man möglichst lange fährt.

Was danach kommt, darüber mache ich mir heute noch keine Gedanken. Vielleicht ein Prius oder ein Auris Hybrid, mal sehen, welche Modelle es dann gibt und was "der Spaß" dann kostet...

PS: Den Vergleich von Autos und Uhren finde ich übrigens wirklich etwas schräg, ich habe noch von keiner noch so teuren Patek oder Rolex gehört, die Verkehrsunfälle mit Schwerverletzten oder Toten oder Luftverschmutzung verursacht hätte. Und wenn ich mit sieben Personen verreisen will - wie oft kommt das denn eigentlich vor, wenn man nicht gerade eine Großfamilie hat? - dann tut es ein Van mit sparsamem Motor auch. Dazu braucht man wahrlich kein SUV mit Allradantrieb, 250 kW Leistung und dem Spritverbrauch eines Schwertransporters - die Zeiten, in denen so etwas als "angesagt" galt, sollten wirklich vorbei sein, nur scheint sich das noch nicht bis in die Vorstandsetagen deutscher (und auch amerikanischer) Automobilkonzerne herumgesprochen zu haben... :rolleyes: Ich hatte letztes Jahr für drei Tage mal einen Mercedes V220 CDI (nicht das ganz neue Modell) gemietet, da fuhren wir mit sieben Leuten plus Gepäck sehr gut, saßen recht hoch (das Ein- bzw. Ausssteigen war also gar kein Problem) und verbrauchten bei normaler Fahrweise im gemischten Betrieb (Stadt, Landstraße und Autobahn) noch keine 8 l/100 km. Diese völlig übermotorisierten SUV-Ungetüme á la Kuh Sieben, Hicks Fünf, M&M-Klasse usw. verblasen diese Menge Sprit schon beim Anlassen... :rolleyes:

Mr-No

Trainee

Posts: 67

Present since: May 27th 2012

wbb.thread.post.credits.thank: 263

  • Send private message

583

Monday, September 1st 2014, 7:03pm

das Auto vom Chef hätte ich gerne ,
habe aber keinen Platz :( >>> http://www.ebay.de/itm/111445081297?clk_rvr_id=689001817185
Gruß ,
Norbert

Spencer

Ehemaliger Administrator

Posts: 3,683

Present since: Mar 17th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 4855

  • Send private message

584

Monday, September 1st 2014, 7:08pm

Den willst du nur wenn du kfz Meister bist. Die Karre hat leider ja so ihre Macken, was den Motor an geht

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,546

wbb.thread.post.credits.thank: 8723

  • Send private message

585

Monday, September 1st 2014, 7:18pm

Der AUDI 200 von Herrn Sinn erlöst bestimmt mehr als die Ex-Autos vom Papst :D .
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,546

wbb.thread.post.credits.thank: 8723

  • Send private message

586

Tuesday, September 2nd 2014, 10:41pm

Hat eigentlich jemand Erfahrung mit dem aktuellen CITROEN C5? Als Kombi ist der insbesondere mit dem kürzlich eingestellten V6-BiTurbo-Diesel ein interessantes Angebot. Man munkelt, dass der C5 bis auf weiteres der letzte CITROEN mit der aufwendigen Hydractive 3-Dämpfung sein wird, da diese zu teuer in der Produktion sei. Im PSA-Konzern soll CITROEN zukünftig vom Anspruch her unterhalb von PEUGEOT angesiedelt werden.

:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

HappyDay

Unregistered

587

Tuesday, September 2nd 2014, 10:49pm

Der AUDI 200 von Herrn Sinn erlöst bestimmt mehr als die Ex-Autos vom Papst :D .

Lt. eBay-Seite sind es genau 3.500,00 €. Der Ratzinger-Golf war in 2005 für fast 190.000 € versteigert worden.


Hat eigentlich jemand Erfahrung mit dem aktuellen CITROEN C5? Als Kombi ist der insbesondere mit dem kürzlich eingestellten V6-BiTurbo-Diesel ein interessantes Angebot. Man munkelt, dass der C5 bis auf weiteres der letzte CITROEN mit der aufwendigen Hydractive 3-Dämpfung sein wird, da diese zu teuer in der Produktion sei. Im PSA-Konzern soll CITROEN zukünftig vom Anspruch her unterhalb von PEUGEOT angesiedelt werden.

Den aktuellen C5 kenne ich leider nicht. Ich habe zwar mit den beiden Vorgänger-Modellen BX und Xantia meine Erfahrungen gemacht, doch leider waren nicht alle so positiv, wie ich es mir gewünscht hätte, deshalb fahre ich seit knapp 8 Jahren Toyota. ;)

Dennoch wäre es schade, die Marke Citroën unterhalb von Peugeot anzusiedeln. Limousinen wie der legendäre Traction Avant (der erste Pkw der Welt mit Frontantrieb und selbsttragender Karosserie AKA "die Gangsterlimousine"), die DS (AKA "die Göttin", deren fantastische Fahreigenschaften selbst mit defekten Reifen kaum nachließen und dem französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle bei einem Attentat 1962 das Leben rettete) und natürlich auch das unvergessene Kultauto 2CV (AKA "Ente", das rekordverdächtige 42 Jahre lang produziert wurde) hat Peugeot nie im Sortiment gehabt, von daher hätte Citroën wohl eher den Anspruch darauf, die Premiummarke im Sortiment des PSA-Konzerns zu sein. Dazu kommt noch, dass Citroën tatsächlich der erfolgreichste Kfz-Hersteller in der Geschichte des Ralleysports ist.

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

der onkel (03.09.2014), Big Ben (02.09.2014)

AndiS

Administrator

Posts: 10,130

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 15837

  • Send private message

588

Wednesday, September 3rd 2014, 2:10am

Ich kenne den C5 von einem Arbeitskollegen, der den Zitröhn täglich geschäftlich nutzt und ca. 60TKM/Jahr fährt, bis auf die gewöhnungsbedürftige Bedienung (v.a. Navi) ist er vollstens zufrieden.


Sent with Iphone via Tapatalk
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,546

wbb.thread.post.credits.thank: 8723

  • Send private message

589

Wednesday, September 3rd 2014, 6:42am

Lt. eBay-Seite sind es genau 3.500,00 €. Der Ratzinger-Golf war in 2005 für fast 190.000 € versteigert worden.

Kurzum, der Promi-Bonus fiel bei Herrn Sinn sehr übersichtlich aus :P .

Den aktuellen C5 kenne ich leider nicht. Ich habe zwar mit den beiden Vorgänger-Modellen BX und Xantia meine Erfahrungen gemacht, doch leider waren nicht alle so positiv, wie ich es mir gewünscht hätte, deshalb fahre ich seit knapp 8 Jahren Toyota. ;)

Ich denke, dass die Franzosen in den letzten Jahrzehnten qualitativ gegenüber den deutschen Fabrikaten, im Gegensatz z. B. zu den Italienern, stark aufgeholt haben. Bei den sogenannten deutschen Premium-Marken haben hingegen die Preise stetig angezogen, jedoch die Qualität „dank“ Shareholder-Value und den Rotstift-Ingenieuren deutlich nachgelassen. Bald treffen sich einige Hersteller trotz erheblicher Preisunterschiede qualitativ auf einem Niveau. Dann zahlt man bei BENZ & Co. wirklich nur noch für das Image. Auch im Interieur wird es mieser, z. B. nackte Bleche an den Türen, so etwas gab es seit den 1980ern nicht mehr bei BMW oder BENZ! Viele Probleme (z. B. das leidige Comeback von Rost) tangieren jedoch den Neuwagen-Geschäftswagen-Leasingnehmer nicht. Ich habe bislang alle Autos bar bezahlt und privat laufen gehabt mit Fahrleistungen bis ca. 35 Tkm/anno. Keiner wurde vor 250 TKm verkauft. Da schaut man freilich mehr auf die Langlebigkeit. In Wiesbaden fahren einige C5 als Taxis, was Steherqualitäten verlangt. Die Autos sehen alle noch halbwegs passabel aus.

Der C5 besitzt einige schrullige Eigenheiten. Aber es gibt kaum ein Auto was 100%ig alle Wünsche erfüllt. Sehr witzig finde ich den Undercover-Effekt des C5 3.0 V6 HDI. Serienmäßig mit 241 PS (Vmax 240 Km/h), mit seriösem Softwaretuning auf 275 PS gepusht (Vmax 250 Km/h), ist das ein Wolf im Schafspelz. Mich hat vor 3 Jahren mal einer auf der BAB unerwartet verblasen - wer rechnet schon mit einem CITROEN jenseits der 210 Km/h?. So kam ich überhaupt auf das Auto. CITROEN hatte ich seit Einstellung des (unzuver)lässigen CX Turbo 2 (Duisburg & Schimanski aka Götz George lassen grüßen!) eigentlich abgehakt. Ich muss mal einen C5 Probe fahren. Ob ich mich nach 21 Jahren BMW wieder mit Frontantrieb anfreunden kann? Der RENAULT Megane RS hatte mich als Frontkratzer unlängst jedenfalls mit seinem mechanischen Sperrdifferential auf der Nordschleife positiv überrascht. Und auch ein SEAT Leon Cupra R 1P mit elektronischer Sperre ist imo durchaus für Hoonigans geeignet flink zahlreiche Punkte in Flensburg zu sammeln, sofern dies auf der Agenda steht :P .
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

CERBERUS

Intermediate

Posts: 277

Present since: Oct 19th 2007

Location: NRW

wbb.thread.post.credits.thank: 317

  • Send private message

590

Wednesday, September 3rd 2014, 4:30pm

Quoted

Lt. eBay-Seite sind es genau 3.500,00 €.

Nach meinem Verständnis ist das Fahrzeug gar nicht verkauft worden. Zumindest liegt kein einziges Gebot vor. (?)

Schade - mit Blick auf die Fotos wurde das Fahrzeug offensichtlich unsachgemäß gelagert und eignet sich nur noch als Teilespender. :(
Viele Grüße

Dirk

Hellboy66

Beginner

Posts: 2

Present since: Aug 23rd 2014

wbb.thread.post.credits.thank: 2

  • Send private message

591

Wednesday, September 3rd 2014, 5:11pm

Sinn´s Audi 200 turbo

http://www.ebay.de/itm/291235147098?ssPageName=STRK:MESELX:IT&_trksid=p3984.m1558.l2649

Mir gehört zur Zeit noch Helmut´s Audi , privat habe ich einen MB c180

Leider fehlen mir Platz und Zeit um Helmuts Rennsemmel fertig zu machen also habe ich ihn nun im Ebay und hoffe mir für den Erlös einen schönen Chrono ans Handgelenk binden zu können . Einen Teil stifte ich an die Tierhilfe bzw. Tiertafel

Viel Spaß

Euer Jörg :sensation:

Dinole

Professional

Posts: 607

Present since: Feb 4th 2011

wbb.thread.post.credits.thank: 1397

  • Send private message

592

Wednesday, September 3rd 2014, 6:02pm

Vor lauter Freizeit komme ich gar nicht zum..............

[Foto entfernt, bitte Forumsregeln zu Dateigröße und Auflösung beachten]

-fahren.
Gruß

Dinole

MarkP

Master

Posts: 2,285

Present since: Oct 12th 2007

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 3187

  • Send private message

593

Wednesday, September 3rd 2014, 9:50pm

ich auch nich... ;)









Gruß

Mark

AndiS

Administrator

Posts: 10,130

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 15837

  • Send private message

594

Wednesday, September 3rd 2014, 11:12pm

Heute Mopped fahn :




Sent with Iphone via Tapatalk
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,546

wbb.thread.post.credits.thank: 8723

  • Send private message

595

Friday, September 5th 2014, 6:01am

Leider fehlen mir Platz und Zeit um Helmuts Rennsemmel fertig zu machen also habe ich ihn nun im Ebay und hoffe mir für den Erlös einen schönen Chrono ans Handgelenk binden zu können . Einen Teil stifte ich an die Tierhilfe bzw. Tiertafel

TRASER hat für rund EUR 500 mit dem "Officer Chronograph Pro" einen schönen Quarz-Chrono im Programm: http://www.traserh3watches.com/seiten/Of…sprache-de.html

Nur dann bleibt für die armen Tiere vermutlich nicht mehr viel übrig :S .

PS: Der AUDI 2.2 20V Turbo quattro mit 220 PS (nicht der 2.1 mit 182 PS vom Helmut) war Ende der 1980er übrigens dank seiner super Aerodynamik und seinem überschaubarem Leergewicht von ca. 1.500 kg eine Waffe auf der linken Spur. BMW hatte zu der Zeit wegen des traktionsstarken quattro-Antriebs mit Ausnahme des M5 E34 kein Modell, dass im Standard-Spurt von 0 auf 100 Km/h mithalten konnte.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

HappyDay

Unregistered

596

Friday, September 5th 2014, 2:52pm

Ich kenne den C5 von einem Arbeitskollegen, der den Zitröhn täglich geschäftlich nutzt und ca. 60TKM/Jahr fährt, bis auf die gewöhnungsbedürftige Bedienung (v.a. Navi) ist er vollstens zufrieden.

Ich habe gestern Abend noch mit einem Bekannten telefoniert, von dem ich jahrelang nichts mehr gehört hatte. Wie der Zufall will kamen wir auch auf das Thema "Autos" und er erzählte mir, dass er seit ca. 2,5 Jahren ebenfalls einen Citroën C5 fährt, mit einer 2,0-l-HDi-Dieselmaschine mit 120 kW und 6-Gang-Automatik. Er ist damit seit etwas über 80.000 km unterwegs und, von Kleinigkeiten abgesehen, mit seinem C5 sehr zufrieden, vor allem mit dem Fahrkomfort.

Ich muss hinzufügen, dass ich damals mit meiner Xantia (2,0-HDi-Dieselmotor mit 81 kW) während der ersten 100.000 km auch keine nennenswerten Probleme hatte. Das Theater ging erst kurz nach der 105.000-km-Inspektion los, war dann aber auch ein Elend, das sich fast ein halbes Jahr hinzog und insgesamt etwas über 4.000 € verschlang (Hydraulik, Kraftstoff- und Einspritzpumpe, Einspritzdüsen). Ein anderer Bekannter hatte ebenfalls eine Xantia mit 2,0-HDi-Dieselmotor mit 81 kW, der Wagen war knapp ein Jahr jünger als meiner, aber da der Bekannte eine höhere Jahresfahrleistung hatte, hatte er mit seiner Xantia schon knapp 160.000 km abgerissen. Auch er bestätigte mir, dass bei ihm nach ca. 100.000 km die großen (= teuren) Reparaturen begannen und sich bis ca. 150.000 km auf über 3.000 € summiert hatten, und natürlich war auch dort die Hydraulik betroffen.

Wenn man einen Citroën fahren will, sollte sich einen einjährigen Gebrauchten mit niedrigem Kilometerstand kaufen, dann trägt der Erstbesitzer schon einmal den größten Batzen des Wertverlusts. Dann die Karre bis ca. 80.000 km, längstens aber drei weitere Jahren fahren und wieder verkaufen, um den teuren Reparaturen rechtzeitig zu entgehen und nicht allzu viel Geld zu versenken. ;) Oder man hat eine entsprechende kilometerunabhängige Garantie und least so einen Wagen als Geschäftsfahrzeug, dann kann es einem am verlängerten Rückgrat vorbeigehen, mit wie vielen Mucken und Macken der Wagen aufwartet. Solange man immer ein Werkstattersatzfahrzeug bekommt, ist der Rest ziemlich egal.

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

der onkel (06.09.2014)

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,546

wbb.thread.post.credits.thank: 8723

  • Send private message

597

Saturday, September 6th 2014, 10:27am

Wenn man einen Citroën fahren will, sollte sich einen einjährigen Gebrauchten mit niedrigem Kilometerstand kaufen, dann trägt der Erstbesitzer schon einmal den größten Batzen des Wertverlusts.
Jahreswagen rechnen sich angesichts der heutigen Neuwagenrabatte imo kaum noch. Das Peak sehe ich bei ca. 3 Jahren. Dann hat ein durchschnittliches Mittelklasseauto mehr als 50% seines Wertes verloren. Bei einem CITROEN C5 oder einem ausgelaufenen Modell können das auch schon mal 70% Wertverlust vom ehemaligen Listenpreis sein. Der Kilometerstand liegt dann bei ca. 80-90 Tkm, da gerade der Bandscheiben-schonende C5 Vielfahrer anspricht. In einem anderen Forum hat ein C5-Fahrer in knapp 3,5 Jahren über 170 TKm abgespult. Freilich muss man bei einem 3 Jahre alten Auto auch Geld in Reparaturen investieren. Da sollte man zuvor das Kleingedruckte einer etwaigen Gebrauchtfahrzeuggarantie lesen.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Posts: 2,323

Present since: Sep 24th 2012

Location: Kurpfalz

wbb.thread.post.credits.thank: 1089

  • Send private message

598

Sunday, September 7th 2014, 11:04am

Hab unsreren 330D Touring im Mai 2012 1/2Jahr vor dem Modellwechsel gekauft. War 10 Monate alt mit 25Tkm auf der Uhr, knapp 50% unter Liste. Zeitgleich hat ein Bekannter sich den Gleichen neu gekauft mit einem Nachlass von 28% unter Liste. Ich finde schon, dass sich der Jahreswagenkauf für mich als Privatkäufer gelohnt hat. Dieses Jahr hat ein Bekannter das neue 3er Touring Modell mit vergleichbarer Ausstattung 1,5 Jahre und 12Tkm gekauft für rund 12k€ mehr als ich damals bezahlt habe. Ich find die Rabattschlachten auch doof. Das verunsichert nur den Kunden und mäbringt die Verkäufer in unnötige Not. Aber bei Listenpreise von 68 -73T € für die 3 genannten Autos ist einfach eine seriöse Schwelle auch für Gutverdiener überschritten.
Keine Frage der BMW ist ein gutes Auto. Ich hab mir den gekauft, weil andere existenzielle Bedürfnisse der maslowschen Pyramide erfüllt sind. Ich hätte aber auch kein Problem wieder ein günstigeres Auto zu fahren.

DER UNTERSCHIED IM HINBLICK ZUR LEBENSQAULITÄT ZWISCHEN HOCHWERTIGEM UND WENIGER HOCHWERTIGEM ESSEN IST AUF ALLE FÄLLE ESSENTIELLER.

Also kauf dir ruhig den C5 wen du ein gutes Angebot siehst. Die Tragweite der Entscheidung ist nicht so groß wie die falsche Frau zu heiraten. ;)
Einige SINN, eine Guinand, und etwas für die Seelenpflege des Qualitätsanspruches. Irgendwo zwischen Uhren Overkill und der Suche nach dem Exit :awg:

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,546

wbb.thread.post.credits.thank: 8723

  • Send private message

599

Sunday, September 7th 2014, 11:27am

Hab unsreren 330D Touring im Mai 2012 1/2Jahr vor dem Modellwechsel gekauft. War 10 Monate alt mit 25Tkm auf der Uhr, knapp 50% unter Liste.

Da hast Du entweder einen riesen Schnapp gemacht oder die Austattung ist "außergewöhnlich" (kein Navi, kein Leder, irre Lackfarbe wie z. B. rot). Und selbst dann wäre der Preis für das Alter und den Km-Stand noch als günstig einzustufen. Gerade jenes Modell habe ich auch im Fokus.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Posts: 2,323

Present since: Sep 24th 2012

Location: Kurpfalz

wbb.thread.post.credits.thank: 1089

  • Send private message

600

Sunday, September 7th 2014, 11:54am

Ne, alles bestens. Space grau metallic, sattekbraunes Leder, das große Navi Proffesional, Panoramaschiebedach usw. alles ausser das M Packet (wäre mir aber auch zu straff).
War halt kurz vor dem Modellwechsel. Damals waren vergleichbare A4 oder C Klasse 6-10K teurer.
Einige SINN, eine Guinand, und etwas für die Seelenpflege des Qualitätsanspruches. Irgendwo zwischen Uhren Overkill und der Suche nach dem Exit :awg: