You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 8,910

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 8385

  • Send private message

821

Thursday, July 28th 2016, 10:19pm

Hallo Fry_257,

Ich würde den Golf Gtd oder den Octavia wählen das sind doch beides wirklich gute Autos mit denen man flott vorwärts kommt ;-)
Tja bezüglich Preis und Ausstattung musst Du halt schauen...
Na ja nen Seat Leon mit einem A6 geschweige RS6 zu vergleichen ist schon lustig.
Ok Drittel des Preises für halb soviel PS und räumlich um einiges kleiner! Das hinkt etwas oder?
Vom dem Ateca habe ich kürzlich eine Werbung gesehen scheint auch ganz gut auszusehen :cool:
Viel Spaß bei der Qual der Wahl ;-)
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

FrY_257

Professional

Posts: 997

Present since: Dec 31st 2014

wbb.thread.post.credits.thank: 1286

  • Send private message

822

Friday, July 29th 2016, 12:42am

Naja, natürlich ist es eher abwegig die beiden miteinander zu vergleichen.
Ich wollte halt nur sagen, dass man nicht unbedingt einen 6 stelligen Betrag ausgeben muss um ein schnelles, alltagstaugliches Familienauto zu haben mit dem man auch noch richtig Spaß haben kann ;)

Der ST ist der Kombi, der hat schon einiges an Platz und das Kofferraumvolumen ist bei beiden z.B. ungefähr gleich.
Um einiges kleiner stimmt also nicht ganz. Im Fond aber sicherlich, da gebe ich dir Recht.

Und die Leistung des Cupra sollte wohl ausreichen, um sich im Alltag schnell von A nach B zu bewegen. In der Spitze sind übrigens beide bei 250 abgeregelt.
Selbstverständlich würde ich aber auch den RS6 dem Cupra immer vorziehen, wenn ich das nötige Kleingeld hätte :thumbup:
Aber man muss halt nicht unbedingt von einem schnellen, wirklich ausreichenden Auto träumen nur weil man bspw. eine Familie mit mehreren Kindern hat oder zwischendurch mehr Platz braucht und dennoch mal Spaß mit seinem Auto haben will ;) So ein Seat ist eben deutlich erschwinglicher als ein Audi, da kann der Traum schon eher in Erfüllung gehen :) Aber letztlich ist es natürlich immer: "You get what you paid for"

Zu meiner Autofrage:
Ich werde wohl wieder beim GTD landen. Muss mich aber korrigieren: Sportsline gibt es nur beim Superb und nicht beim Octavia, fängt aber mit dem 190 PS-Motor bei ~38.000 € an, da wäre nicht mehr viel Platz für Extras ;( Der GTD geht bei ~30500 € los. Einzig auf das Schiebedach müsste ich verzichten, ansonsten wäre er fast gleich von der Ausstattung wie mein jetziger :) Und ich bin eigentlich im Großen und Ganzen wirklich sehr zufrieden mit meinem Golf.

Den Ateca finde ich optisch schon wirklich nicht schlecht (besonders für einen Seat) und mit dem 190 PS-Diesel dürfte er ebenfalls vollkommen ausreichend sein, ist in der Spitze halt nur etwas langsamer als mein GTD.
Ich weiß nur nicht, ob ich wirklich so ein großes Auto brauche ^^ Manchmal wünsche ich mir schon mehr Platz in meinem "Mini"-Golf (ist nur der Dreitürer) aber ob ich mit so einem "großen" dann drei Jahre rumfahren will? :D

Grüße,
Sven

This post has been edited 1 times, last edit by "FrY_257" (Jul 29th 2016, 12:59am)


der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,533

wbb.thread.post.credits.thank: 8715

  • Send private message

823

Friday, July 29th 2016, 1:01am

Und die Leistung des Cupra sollte wohl ausreichen, um sich im Alltag schnell von A nach B zu bewegen. In der Spitze sind übrigens beide bei 250 abgeregelt.
Wenn man beide Kisten über die Nordschleife schickt, wird der SEAT Cupra 290 ST die Nase vorne haben. Zwischen den Autos liegen über 600 kg Leergewicht.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

FrY_257 (29.07.2016)

tapir

Master

Posts: 2,168

Present since: Aug 4th 2009

Location: Frankfurt und Rheinhessen

wbb.thread.post.credits.thank: 2770

  • Send private message

824

Friday, July 29th 2016, 9:17am

Ich muss/will bei meinem Dienstwagen alleine schon wegen der Steuer (60 km zum Hauptwohnsitz) auf den Listenpreis gucken.

Ob das für Deine Bedürfnisse klappt, kann ich natürlich nicht sagen, aber schau Dir mal den *Superb* in der *Style-Version* an; da bekommt man rel. viel Schnickschnack fürs Geld.

Bei mir bedeutet das zwar fast keine Assistenzsysteme (nur Fernlicht und Geschwindigkeit), aber dafür die große Stereo/Bedien-Anlage, Canton Lautsprecher, gestengesteuerte Heckklappe (Fließheck: sieht besser aus, ist billiger und hat auch viel Platz!), 19-Zöller, Keyless Entry, Rückfahrkamera, …

Zugegebenermaßen zwar Benziner, aber genau (bei mir eher Zufall) 39k brutto.


vom mobilen Gerät gesendet
Watches are the only jewelry men can wear, unless you're Mr. T
Gordon Bethune

FrY_257

Professional

Posts: 997

Present since: Dec 31st 2014

wbb.thread.post.credits.thank: 1286

  • Send private message

825

Friday, July 29th 2016, 9:20am

Und die Leistung des Cupra sollte wohl ausreichen, um sich im Alltag schnell von A nach B zu bewegen. In der Spitze sind übrigens beide bei 250 abgeregelt.
Wenn man beide Kisten über die Nordschleife schickt, wird der SEAT Cupra 290 ST die Nase vorne haben. Zwischen den Autos liegen über 600 kg Leergewicht.

Der RS6 hat trotzdem fast 2 Sekunden weniger von 0 auf 100, die Mehrleistung ist schon deutlich und die bessere Beschleunigung natürlich auch. Und der Cupra hat kein Quattro, das muss man auch bedenken.
Aber es dürfte in jedem Fall knapper sein als so mancher vielleicht denkt :D Und ob das den saftigen Aufpreis für den RS6 rechtfertigt...? :cl:

tapir

Master

Posts: 2,168

Present since: Aug 4th 2009

Location: Frankfurt und Rheinhessen

wbb.thread.post.credits.thank: 2770

  • Send private message

826

Friday, July 29th 2016, 9:35am

Wie man daran sieht, dass ich von Audi auf Skoda umsteige bin ich kein »Auto-Freak«.

Dennoch will ich hier mal eine Lanze für den RS6 brechen:

Es gibt bestimmt eine Menge Autos, die bei Leistungsgewicht, Beschleunigung etc. hier besser abschneiden. Das Haupt-Feature des RS6 ist imho aber die *Kombi-nation* eines Familien/Hobbytauglichen Autos mit einem vollwertigen (?) Sportwagen.

Wer das sucht und die Kohle dafür ausgeben kann und will, für den ist das schon ein toller Wagen.

Ich würde mir für das Geld ja eher einen Panamera holen.
Allein, diese Frage stellt sich mir nicht wirklich …



vom mobilen Gerät gesendet
Watches are the only jewelry men can wear, unless you're Mr. T
Gordon Bethune

Posts: 2,693

Present since: Jul 22nd 2015

Location: Frankfurt

wbb.thread.post.credits.thank: 5379

  • Send private message

827

Friday, July 29th 2016, 9:41am

Nur mal so als kleinen Denkanstoß.

Ich habe ein Auto das deutlich über der Limousinen Abreglung von 250km/h läuft.
Ich bin aber dieses Jahr noch nicht einmal über 220 gewesen. Der Verkehr auf deutschen Straßen, und vor allem die hirnlosen Bummler und Ichmenschen machen das fast unmöglich, es sei denn man ist bereit, ständig sein eigenes und das Leben anderer zu riskieren. :hirn:

Für das eine mal im Jahr wo man auf die Nordschleife fährt lohnt sich die Anmietung eines Tracktools mit Vollkasko. :thumbsup:
Sollte das öfters vorkommen kann man für wenig Geld ein schönes Tool aufbauen.

Ein "bescheidener" 5er Kombi mit 2liter Diesel und 8 Stufen Automatik reicht für den Alltag mehr als aus. Kann eine Probefahrt nur wärmstens empfehlen. ( leider außerhalb der Reichweite meiner Geldbörse ) :ash:

Ob ein Auto zwei Sekunden schneller auf hundert ist oder nicht - das ist nur interessant wenn ich Ampel Racer bin oder Drag fahren mag. Auf der Rennstrecke und auf flotten Landstraßen ( Gott bewahre - würde ich niemals machen :rolleyes: ) sind Gewicht und vor allem Technik und Mut des Fahrers die entscheidenden Merkmale :D
Ich habe auf dem Bilster Berg schon einen zweier Golf mit 2liter Maschine gesehen der einen Nissan GTR geärgert hat. Und beide Fahrer wussten was sie da machen.
Grüße
Gregor
Grüße

Gregor :aetsch:



my brain is my castle - but sometimes it becomes a prison

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,533

wbb.thread.post.credits.thank: 8715

  • Send private message

828

Friday, July 29th 2016, 9:57am

Der RS6 hat trotzdem fast 2 Sekunden weniger von 0 auf 100, die Mehrleistung ist schon deutlich und die bessere Beschleunigung natürlich auch. Und der Cupra hat kein Quattro, das muss man auch bedenken.

Yepp, geradeaus von 0-100 ist der RS6 schneller, nicht zuletzt dank Allradantrieb.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Christian_60

Professional

Posts: 1,431

Present since: Nov 16th 2008

Location: LC 010 - Confoederatio Helvetica

wbb.thread.post.credits.thank: 2297

  • Send private message

829

Friday, July 29th 2016, 10:12am

Nur mal so als kleinen Denkanstoß.

Ich habe ein Auto das deutlich über der Limousinen Abreglung von 250km/h läuft.
Ich bin aber dieses Jahr noch nicht einmal über 220 gewesen. Der Verkehr auf deutschen Straßen, und vor allem die hirnlosen Bummler und Ichmenschen machen das fast unmöglich, es sei denn man ist bereit, ständig sein eigenes und das Leben anderer zu riskieren. :hirn:

Für das eine mal im Jahr wo man auf die Nordschleife fährt lohnt sich die Anmietung eines Tracktools mit Vollkasko. :thumbsup:
Sollte das öfters vorkommen kann man für wenig Geld ein schönes Tool aufbauen.

Ein "bescheidener" 5er Kombi mit 2liter Diesel und 8 Stufen Automatik reicht für den Alltag mehr als aus. Kann eine Probefahrt nur wärmstens empfehlen. ( leider außerhalb der Reichweite meiner Geldbörse ) :ash:

Ob ein Auto zwei Sekunden schneller auf hundert ist oder nicht - das ist nur interessant wenn ich Ampel Racer bin oder Drag fahren mag. Auf der Rennstrecke und auf flotten Landstraßen ( Gott bewahre - würde ich niemals machen :rolleyes: ) sind Gewicht und vor allem Technik und Mut des Fahrers die entscheidenden Merkmale :D
Ich habe auf dem Bilster Berg schon einen zweier Golf mit 2liter Maschine gesehen der einen Nissan GTR geärgert hat. Und beide Fahrer wussten was sie da machen.
Grüße
Gregor


Gregor, da bin ich voll bei Dir! Meine Kiste rennt zwar laut Schein weit über 250, da war ich aber noch nie ansatzweise dran, ich hab' mich das schlichtweg nicht getraut im öffentlichen Verkehrsraum. B.t.w., fuhr letztens mit ca. 120 mit dem Evoque meiner Frau auf der freien Bahn (geschwindigkeitslimitiert), da tauchte kurz vor mir von der Mittelleitplanke her eine Katze (?) auf, die in vollem Gallopp nach rechts wechselte und offenbar irgenwie unbeschadet (!) unter meinem Wagen durchhuschte... Reaktionsmöglichkeit....nahezu null. Da dachte ich mir, was wär' da bei der doppelten Geschwindigkeit gewesen?

Gruss

Christian
...ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe bis es klappt...
ich bin auch nicht alt, ich bin retro...
Das letzte Kind hat immer Fell...

Posts: 2,693

Present since: Jul 22nd 2015

Location: Frankfurt

wbb.thread.post.credits.thank: 5379

  • Send private message

830

Friday, July 29th 2016, 10:50am

Ich schätze mal : Katze dann tot :S

Reagieren ist da nicht mehr. Und wenn dann reagieren die meisten doch falsch.

Bei Geschwindigkeiten jenseits der 200 kann man nur beten. Ich habe schon mehrere Fahr Kurse und Trainings besucht. Immer hies es wenn da was unvorhergesehenes passiert - bestenfalls Bremse zu und arme verschränken, dann warten
Grüße

Gregor :aetsch:



my brain is my castle - but sometimes it becomes a prison

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Christian_60 (29.07.2016)

HappyDay

Unregistered

831

Friday, July 29th 2016, 6:36pm

Bj 1990
6,3 Liter/100Km
Entschleunigt hervorragend
Hat weniger gekostet als ne gebrauchte 103
Unglaublich zuverlässig ( ADAC kann mich mal :P )
[...]
Täglich 60 km pendeln und lange Strecken wie Berlin oder sonstiges - null problemo

Ein Carina II, sehr schön! :thumbup:

Ich fahre seit knapp 10 Jahren den Nachfolger des Nachfolgers des Nachfolgers des Nachfolgers in der Kombivariante (Toyota Avensis T25 Facelift, 1,8 l, 95 kW, absolut kein Rennwagen, aber immer noch gesund und munter wie am ersten Tag, Verbrauch nach 173.000 km knapp unter 7 l/100 km und nur ein einziges Mal unfreiwillig außerhalb der Inspektionsintervalle in der Werkstatt, nachdem so ein Volltrottel beim Anfahren an einer Linksabbiegerampel meinte, er müsste mal ausprobieren, ob er durch mich hindurchfahren könnte... Zum Glück musste ich gar nicht lange auf die Polizei warten, die stand nämlich direkt neben mir auf der Rechtsabbiegerspur und nahm dort gerade einen Auffahrunfall auf... :D).




AndiS

Administrator

Posts: 10,058

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 15704

  • Send private message

832

Friday, July 29th 2016, 6:45pm

Hey , und wo bleibt da der Nationalstolz und Lokalpatriotismus?

Sicherung deutscher Arbeitsplätze und die Unterstützung unserer Wirtschaft ist doch wichtig , oder nicht ?
Natürlich leben wir in einer globalisierten Welt und "deutsche" Fahrzeuge werden in der Zwischenzeit weltweit montiert - aber entscheidend ist doch, dass die Kohle in Deutschland bleibt .
Toyota, Hyundai und Co interessieren sich nebenbei auch nicht für deutsche Zulieferer , an denen direkt und indirekt Hunderttausende Arbeitsplätze hängen .
Für mich ist das auch wichtig und nicht nur, wie man am günstigsten von A nach B kommt.
Sorry - just my2cent.
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.

HappyDay

Unregistered

833

Friday, July 29th 2016, 7:07pm

Hey , und wo bleibt da der Nationalstolz und Lokalpatriotismus?

Nationalstolz und Lokalpatriotismus hebe ich mir für die gelegentlichen Besuche der örtlichen Pommesbude auf, wenn ich Hunger auf Currywurst mit Pommes und Majo habe, im Ruhrpott auch als "Manta-Schale" (Manta-Teller, Manta-Platte) bekannt. Ansonsten halte ich es beim Nationalstolz mit Arthur Schopenhauer:

"Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen. Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen."

Nur nochmal als Erinnerung: Das Thema des Threads lautet: "Welches Auto fahrt Ihr... oder welches würdet Ihr gerne fahren?" Es lautet eindeutig nicht: "Diskutiert darüber, warum ihr nur deutsche Autos fahren solltet und warum jeder, der das nicht tut, ein schlechter Deutscher ist." Ich denke, damit habe ich Deine Bemerkung inhaltlich hinreichend gewürdigt und wir können zum eigentlichen Thema zurückkehren. Vielen Dank.

Christian_60

Professional

Posts: 1,431

Present since: Nov 16th 2008

Location: LC 010 - Confoederatio Helvetica

wbb.thread.post.credits.thank: 2297

  • Send private message

834

Friday, July 29th 2016, 7:26pm

Nun, dann führe ich uns mal wieder auf den Pfad der Tugend mit der Rückkehr zum eigentlichen Thema dieses threads und oute mich gleichzeitig: Dies ist mein derzeitiges Wägelchen (aus deutscher und nicht aus finnischer Produktion! ;) )welches ich leider demnächst wegen eines neuen Projektes abgeben muss... :(



Gruss

Christian
...ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe bis es klappt...
ich bin auch nicht alt, ich bin retro...
Das letzte Kind hat immer Fell...

rednail

Intermediate

Posts: 513

wbb.thread.post.credits.thank: 392

  • Send private message

835

Friday, July 29th 2016, 7:31pm

Jetzt korrigiere dich bitte, und sage, dass es deiner Frau gehört.

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

FrY_257 (29.07.2016)

Christian_60

Professional

Posts: 1,431

Present since: Nov 16th 2008

Location: LC 010 - Confoederatio Helvetica

wbb.thread.post.credits.thank: 2297

  • Send private message

836

Friday, July 29th 2016, 7:41pm

Nee, das ist mein Kurvenräuber, meine Frau fährt so nen SUV (da hab' ich nicht soviel mit am Hut, aber für längere Touren ist der zugegebenermassen bequemer). Was mir hierzulande in letzter Zeit gehäuft auffällt, ist, dass ein recht grosser Teil der 911er von Frauen gefahren wird...guter Geschmack halt... :D

Gruss

Christian
...ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe bis es klappt...
ich bin auch nicht alt, ich bin retro...
Das letzte Kind hat immer Fell...

This post has been edited 1 times, last edit by "Christian_60" (Jul 29th 2016, 7:54pm)


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Frankenbaron (29.07.2016)

AndiS

Administrator

Posts: 10,058

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 15704

  • Send private message

837

Friday, July 29th 2016, 8:28pm

Danke Olaf für die Würdigung. :kow: Hattest du heute vielleicht einen anstrengenden Tag ? ;)
Ich denke, man soll auch hier über die Beiträge diskutieren können.
Sonst sind wir bald bei Kommentaren wie : +1
Aber lass uns nicht diskutieren und Recht haben wollen ,das bringt ja nix. ^^
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.

Posts: 2,693

Present since: Jul 22nd 2015

Location: Frankfurt

wbb.thread.post.credits.thank: 5379

  • Send private message

838

Friday, July 29th 2016, 8:32pm

@ Olaf

Avensis Kombi. Sehr schön. Den Nachfolger deines Autos habe ich grad im Auge als Familien Kombi. Die genaue Bezeichnung kenne ich grad nicht. Aber Avensis Kombi Bj 2009 bis ev 2011 wird es wohl werden. Mal sehen was der Markt so hergibt. Soll ein Benziner werden. Mit oder ohne Automatik. Vlt sogar mit so einer tollen Rückfahrkamera. ( freut sich die Freundin )

@ Andi

Wenn Deutsche Autos genau so zuverlässig und günstig wären wie Japaner ..... Dann würde ich eins fahren. Oder wenn ich für mein Geld nicht arbeiten müsste :P

Grüße

Gregor
Grüße

Gregor :aetsch:



my brain is my castle - but sometimes it becomes a prison

AndiS

Administrator

Posts: 10,058

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 15704

  • Send private message

839

Friday, July 29th 2016, 8:36pm

Wenn ich mal reich bin :


Bild : Mercedes

Und für die Familie den flammneuen Panamera:






Bilder: Porsche
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.

This post has been edited 1 times, last edit by "AndiS" (Jul 29th 2016, 8:49pm)


HappyDay

Unregistered

840

Friday, July 29th 2016, 9:42pm

@ Olaf
Avensis Kombi. Sehr schön. Den Nachfolger deines Autos habe ich grad im Auge als Familien Kombi. Die genaue Bezeichnung kenne ich grad nicht. Aber Avensis Kombi Bj 2009 bis ev 2011 wird es wohl werden.

Heißt auch Avensis, ist aber eine Modellreihe weiter als meiner, also T27 statt T25. Als Benziner würde ich Dir den 1,8 l mit 108 kW empfehlen, der braucht weniger als der 2,0 l mit 112 kW und bringt dabei vergleichbare Fahrleistungen. Beide Motoren vertragen E10.


@ Andi
Wenn Deutsche Autos genau so zuverlässig und günstig wären wie Japaner ..... Dann würde ich eins fahren. Oder wenn ich für mein Geld nicht arbeiten müsste :P

Ganz genau so geht es mir auch. Deutsche Autos sind vom Design her recht ansehnlich, aber das war's dann auch schon. Unterhaltskosten und Zuverlässigkeit sind auch nach meinen gut 35 Jahren Erfahrungen mit dem Autofahrer- und -besitzerdasein im Vergleich zu den Japanern ziemlich für den Ar***. Mir kommt kein deutsches Fabrikat mehr in die Garage, es sei denn, mein Arbeitgeber stellt mir ein Fahrzeug zur betrieblichen und privaten Nutzung zur Verfügung, dann ist es mir völlig egal, wo die Karre vom Fließband gerollt ist und welches Emblem auf den Kühler gepappt wird. Für mich ist ein Auto ein Fortbewegungsmittel, das mich preiswert und sparsam, zuverlässig, sicher und komfortabel von A nach B bringen soll. Als Ersatz für eine stolz im Wind wehende Deutschlandbeflaggung vor der Haustür, als Mittel zur Kompensation oder zum Abbau von Frust auf der linken Spur auf Autobahnen oder als allgemeines Statussymbol taugt ein Pkw bei mir nicht, das überlasse ich denen, die so etwas nötig haben.