Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Catalan22

Moderator im Ruhestand

Beiträge: 2 318

Dabei seit: 27. November 2006

Wohnort: Im Vulkan

Danksagungen: 3934

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 6. Mai 2007, 13:25

...da fehlt Farbe dran :wink:

:color:
Gruss Andreas

HappyDay989

unregistriert

82

Montag, 7. Mai 2007, 17:50

Zitat von »"boesA_moench"«

Den 2,0 TFSI kannst du auh mit 8 l fahren den 3,2 er eher nicht :(


Doch, das kann man schon. Nur halt keine 100 km weit... :D

Hier im SINN-Forum ist entweder die VW-Fraktion besonders stark vertreten, oder die anderen User trauen sich mittlerweile schon gar nicht mehr, sich zu ihren Nicht-VWs zu bekennen... :roll: + :D :D :D

83

Dienstag, 8. Mai 2007, 14:27

Ich finde auch deinen japanischen Passatnachbau schön (die haben ja sogar die Felgen"übernommen") :D


HappyDay989

unregistriert

84

Dienstag, 8. Mai 2007, 21:43

Zitat von »"ulixem"«

Ich finde auch deinen japanischen Passatnachbau schön (die haben ja sogar die Felgen"übernommen") :D

Also dem hier:



sieht der Avensis meinethalben sehr entfernt ähnlich (beide Fahrzeuge kamen fast zeitgleich auf den Markt, so daß man weder Opel noch Toyota vorwerfen kann, vom jeweils anderen abgeguckt zu haben).

Was die Felgen angeht: Toyota und VW sind garantiert nicht die einzigen Hersteller, die Acht-Speichen-Leichtmetallfelgen verwenden...

Aber die Ähnlichkeit mit diesem Fahrzeug:



oder gar seinem Nachfolger:



ist dem Avensis glücklicherweise erspart geblieben. :D

(Ich hätte mir sonst auch garantiert ein anderes Auto gekauft, so ziemlich jedes andere, aber nichts, was mich an VW erinnert. Von der Marke habe ich, ebenso wie von Citroen, die Nase bis an mein Lebensende gestrichen voll. :roll: )

85

Mittwoch, 9. Mai 2007, 06:26

Zitat von »"HappyDay989"«


oder gar seinem Nachfolger:



ist dem Avensis glücklicherweise erspart geblieben. :D

(Ich hätte mir sonst auch garantiert ein anderes Auto gekauft, so ziemlich jedes andere, aber nichts, was mich an VW erinnert. Von der Marke habe ich, ebenso wie von Citroen, die Nase bis an mein Lebensende gestrichen voll. :roll: )


Jetzt sehe ich es auch.Der hat ja auch ne ganz andere Farbe! :D

HappyDay989

unregistriert

86

Mittwoch, 9. Mai 2007, 12:07

Zitat von »"ulixem"«


Jetzt sehe ich es auch.Der hat ja auch ne ganz andere Farbe! :D


Stimmt! Jetzt, wo Du es geschrieben hast, fällt mir das auch auf: Mein Auto ist schwarz! :shock:

:D :D :D

Übrigens: Träfe Deine Theorie zu, müßte man doch die Frage stellen, wie VW eigentlich dazu kommt, seinen neuen Passat nach dem Vorbild des Avensis zu gestalten. Aber die Antwort wäre in dem Fall natürlich klar: Erfolgsrezepte werden gerne kopiert. Bloß: Nur das Original ist eben original (und originell). :D

87

Mittwoch, 9. Mai 2007, 15:18

Mensch Olaf hast du keinen Humor?
Ist doch egal was man fährt.
:D :joker: :bounce:

Catalan22

Moderator im Ruhestand

Beiträge: 2 318

Dabei seit: 27. November 2006

Wohnort: Im Vulkan

Danksagungen: 3934

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 9. Mai 2007, 15:46

Sind beides schöne Kutschen :wink:
Gruss Andreas

HappyDay989

unregistriert

89

Mittwoch, 9. Mai 2007, 17:02

Zitat von »"ulixem"«

Mensch Olaf hast du keinen Humor?

Sorry, wenn's um VW geht, setzt mein Sinn für Humor aus, denn meine Erfahrungen mit der Marke waren einfach zu schlecht und zu teuer.
Ich hatte einen Golf II und einen Golf III, beide waren richtige Gurken. Der Golf III befand sich eigentlich ab Kilometerstand 40.000 mehr in der Werkstatt als auf der Straße. Immer waren es irgendwelche kleinen oder großen Mängel und Defekte, mit denen er mich (und mein Bankkonto) unangenehm überraschte. :( So viel Ärger hatte ich davor noch mit keinem Auto gehabt, und danach nur noch einmal, mit einem Citroen Xantia. Diese Marke war danach für mich natürlich auch gestorben.

Zitat von »"ulixem"«

Ist doch egal was man fährt.
:D :joker: :bounce:


Solange man wenigstens fahren kann, und nicht bloß Werkstatt-Rechnungen bezahlen muß, gebe ich Dir recht. ;)

Aber wahrscheinlich hatte ich einfach Pech mit meinen beiden bösen Gölfen und es ist wohl so, daß Volkswagen und ich vom Schicksal einfach nicht für einander bestimmt sind.


@ Andreas: Klar, der Passat ist schon ein sehr ordentlich aussehendes Auto - sowohl "der alte" als auch der neue. Er soll ja auch gut verarbeitet sein. Aber gebranntes Kind scheut nun mal das Feuer, wie der Volksmund sagt. Und als bei mir die Neuanschaffung anstand (nach dem Citroen-Desaster), war mir der Passat noch viel zu neu auf dem Markt. Beim Avensis hatte ich gewartet, bis das sogenannte Facelift-Modell schon drei Monate lief und alle "Vorkoster" bestätigt hatten, daß damit praktisch alle Mängel der Modelljahre 2003 bis Mitte 2006 beseitigt seien.

Von neuen Auto-Modellen lasse ich i. d. R. die Finger, weil ich keine Lust habe, auf meine Kosten Beta-Tester für die Automobilindustrie zu spielen, die ja mittlerweile (und das trifft praktisch auf jeden Hersteller zu) ihre Produkte nach demselben "Bananenprinzip" vertreiben wie die Software-Branche: Kommt "grün" auf den Markt und erreicht seine "Reife" dann beim Kunden - auf dessen Kosten und Nerven, versteht sich. So kann man als Automobilhersteller natürlich auch dem Kostendruck begegnen - indem man Qualitätsprüfung und Feststellung der Serientauglichkeit auf den Kunden abwälzt... :rolleyes:

Sorry für die Tirade, bitte wieder zurück zum Thema: "Welche Autos fahrt ihr?" ;)

90

Mittwoch, 9. Mai 2007, 17:27

Ich hatte bis jetzt nur drei Golfs mit Motorschaden.Mit dem einen konnten wir sogar noch aus Frankreich nach Hause "fahren". :) :) :) :)
So bin ich statistisch gesehen ab jetzt auf der sicheren Seite. :D

Fips

Schüler

Beiträge: 165

Dabei seit: 8. Dezember 2006

Wohnort: Mainhattan

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 9. Mai 2007, 18:45

Zitat von »"HappyDay989"«


Solange man wenigstens fahren kann, und nicht bloß Werkstatt-Rechnungen bezahlen muß, gebe ich Dir recht. ;)


Tja, ärgerlich, wenn ökonomische Vernunftsautos einem solche Streiche spielen :? Deswegen nehme ich lieber gleich was für's Herz und kalkuliere ein größeres Reparatur-Budget mit ein. So freue ich mich, wenn auch mal weniger kaputt geht, als erwartet - dann werden wieder Mittel für andere schöne Dinge frei... :)

Ich muß aber gestehen, dass ich mir bei ~10 TKM/Jahr keine Gedanken über den Verbrauch o.ä. machen muß. Und Kinder habe ich auch noch keine... :D
A real man is who comes home drunk, covered in lipstick and smelling of
perfume, then slaps his wife on the backside and says: "You're next, fatty.


HappyDay989

unregistriert

92

Mittwoch, 9. Mai 2007, 20:08

Zitat von »"Fips"«

Tja, ärgerlich, wenn ökonomische Vernunftsautos einem solche Streiche spielen :? Deswegen nehme ich lieber gleich was für's Herz und kalkuliere ein größeres Reparatur-Budget mit ein. So freue ich mich, wenn auch mal weniger kaputt geht, als erwartet - dann werden wieder Mittel für andere schöne Dinge frei... :)

Ich muß aber gestehen, dass ich mir bei ~10 TKM/Jahr keine Gedanken über den Verbrauch o.ä. machen muß. Und Kinder habe ich auch noch keine... :D


Ich muß gestehen, daß ich in Sachen Auto eigentlich immer ein "Vernunftsmensch" gewesen bin. Ich liste meine bisherigen Gurken mal auf, die ich übrigens (bis auf den Peugeot und den Toyota) gebraucht erwarb oder übernahm:

1.) MB W123 240 D - lahmer, aber sicherer "Panzer", zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk, aber auf Dauer nichts für einen Studenten mit wenig Geld, da mit knapp 10 l / 100 km und 2,4 Liter zu versteuerndem Diesel-Hubraum nicht gerade ein Sparmobil. Da der Wagen aber ein "junger Gebrauchter" und zudem gut in Schuß war, stellte sein Verkauf die ideale Basis für den Erwerb von Auto Nr. 2 dar.

2.) Peugeot 205 D - Mein erster Neuwagen, ein hübscher, flotter, komfortabler Stadtwagen, erwies sich als sehr sparsam und zuverlässig und ideal für Studenten mit schmalem Geldbeutel. :thumbup:

3.) Golf II 1.6 D - lahm, laut, unkultiviert, aber sparsam. Motorisch ein Rückschritt zum Peugeot. Zudem nervt der Wagen mit ständigen BMW-Allüren ("bring mich Werkstatt") an der Elektrik, den Bremsen u. a. m. Ein echtes Montagsmodell, wenngleich nicht so "montaglich" wie sein Nachfolger.

4.) Golf III 1.9 TD (nicht TDI!) - nicht ganz so lahm, aber auch nicht mehr so sparsam wie sein Vorgänger, dafür auch ein ziemlich lauter Vogel. Ab 40.000 km eigentlich nur noch ein Kandidat für den "Goldenen Schraubenschlüssel". In der Zeit, als ich den Wagen fuhr, entwickelte sich die VW-Aktie stetig nach oben. Ein Blick in meine gesammelten Reparaturrechnungen zeigte mir auch, warum. :evil: Mein zweiter und letzter VW.

5.) Alfa-Romeo 146 - mein erster Benziner, und dann auch noch ein reinrassiger Sportwagen. Dieser Wagen war auch insofern eine Ausnahme, weil es ein Firmenwagen war, den ich bis zu meinem Ausscheiden aus dem Unternehmen insgesamt acht Monate lang fuhr. Hoher Spaßfaktor durch Motor und Fahrwerk, aber hätte ich den Wagen von meinem Geld kaufen bzw. unterhalten müssen, wäre er mir erst gar nicht in die Garage gekommen: ein Säufer vor dem Herren, bretthart gefedert und in vielen Details zwar schön im Design, aber unpraktisch bis zum Geht-nicht-mehr.

6.) Citroen BX 1.9 D - der Notnagel, bis ich wieder Geld für ein richtiges Auto hatte. Der Wagen war ein fast 14 Jahre altes "Schätzchen" mit 230 TKM auf dem Tacho und ich fuhr auch nur acht Monate damit. In dieser Zeit mußte ich aber auch nicht mehr investieren als einen Ölwechsel und neue Kontakte für die Lichtmaschine. Keine Probleme mit der Hydraulik und auch nicht mit dem Motor! Bis zu seinem "Unfalltod" anderthalb Jahre später lief der Wagen wie am Schnürchen. :thumbup:

7.) Citroen Xantia 2.0 HDi Limousine - ein komfortabler "Cruiser", phantastischer Fahrkomfort dank hydropneumatischer Federung und ein sehr laufruhiger und sparsamer Motor. Leider fing dieser Wagen auch bei Kilometerstand 78 TKM (mit 46 TKM gekauft) an, mit teuren Reparaturen zu nerven: Hydraulikfederung defekt, Auspuff-Endtopf durchgerostet, kaputte Fahrwerksteile und zum guten Schluß dann - im Abstand von vier Wochen - Kraftstoffpumpe, Einspritzpumpe und Einspritzdüsen defekt. Da ich den Wagen eigentlich sehr zurückhaltend gefahren hatte, erinnerte mich dieses Ausmaß von Unzuverlässigkeit und Kosten doch allzu sehr an meinen Golf III (möge er langsam und qualvoll auf einem Schrottplatz vor sich hinrosten und ihm der schnelle Gnadentod durch die Presse verwehrt geblieben sein ;) ), und so mußte ein neuer her. Diesmal mußte es auch ein wirklich neuer sein. Und so kam es dann zu

8.) Toyota Avensis 1.8 VVT-i Kombi, meinem aktuellen Fahrzeug.


Da hier übrigens auch nach Wunschautos gefragt wurde: Einen klassischen "Traumwagen" habe ich eigentlich gar nicht. Viele träumen von exklusiven Sportwagen - ich nicht. Andere würden sich gerne ein entsprechendes SUV kaufen - die lassen mich kalt. Luxuslimousinen lassen mein Herz nicht höher schlagen und Cabrios auch nicht.

Fazit: Wahrscheinlich bin ich ein automobiler Langeweiler par excellence. ;) Autos sind für mich wirklich nur ein Fortbewegungsmittel, dessen Reiz für mich darin liegt, daß ich mir meine Ziele individuell setzen kann. Das Auto selbst muß dazu nichts wer-weiß-wie Einzigartiges oder Individuelles sein. Wahrscheinlich bin ich daher auch eine denkbar ungeeignete Zielperson für Tuning-Werbung u. ä. Das Geld, das ich an Spoilern, Leichtmetallfelgen und sonstigem Kram spare, investiere ich lieber in eine schöne Uhr, vorzugsweise in eine aus dem Hause SINN. :D

boesA_moench

Fortgeschrittener

Beiträge: 236

Dabei seit: 2. Dezember 2006

Wohnort: Bodensee

Danksagungen: 1024

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 9. Mai 2007, 20:47

mensch Olaf... ich glaube wir (wir von VW) sollten dich mal zum Kaffee und Kuchen einladen dann bekommen wir dich auch wieder in den richtigen :iroc: keine Sorge...

grüße Axel

bungy3000

Uhren-Guru

Beiträge: 2 367

Dabei seit: 16. Dezember 2006

Wohnort: Köln/LC100

Danksagungen: 2739

  • Nachricht senden

94

Mittwoch, 9. Mai 2007, 21:39

Wenn ich mir die aktuelle VW-Kollektion anschaue: Das einzige, was bei VW Spaß macht, ist die Aktie.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)


Fips

Schüler

Beiträge: 165

Dabei seit: 8. Dezember 2006

Wohnort: Mainhattan

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

95

Mittwoch, 9. Mai 2007, 22:05

Zitat von »"bungy3000"«

Wenn ich mir die aktuelle VW-Kollektion anschaue: Das einzige, was bei VW Spaß macht, ist die Aktie.

Ich frage mich nur, wieviel Potential sie noch hat, wann Porsche zuschlägt und was der Piëch noch vor hat...
A real man is who comes home drunk, covered in lipstick and smelling of
perfume, then slaps his wife on the backside and says: "You're next, fatty.


bungy3000

Uhren-Guru

Beiträge: 2 367

Dabei seit: 16. Dezember 2006

Wohnort: Köln/LC100

Danksagungen: 2739

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 10. Mai 2007, 00:25

Ich bin kein NTV-Junkie, aber aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass da nicht mehr viel nach oben geht und die PORSCHE-Fantasie schon weitgehend eingepreist ist.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)


HappyDay989

unregistriert

97

Donnerstag, 10. Mai 2007, 09:50

Zitat von »"boesA_moench"«

mensch Olaf... ich glaube wir (wir von VW) sollten dich mal zum Kaffee und Kuchen einladen dann bekommen wir dich auch wieder in den richtigen :iroc: keine Sorge...


Hallo Axel,

Du meinst, daß ihr mich davon überzeugen könnt, daß VW die richtigen Autos für (ich zitiere mal meine eigene autofahrerische Charakterisierung) "automobile Langeweiler par excellence" baut. Habe ich das so richtig verstanden?

:D :D :D + :lol: :lol: :lol:


PS: SCANR! :D + :lol:

ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

98

Samstag, 12. Mai 2007, 12:23

Hallo Happy

Also das Du,nachdem Du 2x schlechte Erfahrungen mit VW gemacht hast",aber die Marke grundsätzlich für schlecht hälst,kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.
Wenn ich mir Dein Sushimobil so ansehe,dann würde ich jeder Zeit einen VW vorziehen,auch wenn VW nicht mein Arbeitgeber wäre.
Klar,ich würde auch Audi oder BMW fahren,aber niemals einen Asiaten.
Denn die sind in meinen Augen die größten Kopierer überhaupt.
Eigene Ideen haben die noch nie gehabt,zumindest vernünftige,die auch Sinn machen.Die kopieren nur und entwickeln weiter.
Da ich bei VW über Marken aller Hersteller so einiges mitbekomme,kann ich das auch offen sagen.
Auch der Preis für die Autos kann mich nicht überzeugen.
Ich war mal in China und Japan auf Montage.
Wenn man sieht,für was die Jungs da arbeiten gehen und wie die ausgebeutet werden...das kommt für mich gar nicht in die Tüte.
Außerdem finde ich es einen echten Hohn,mit Hybridautos zu werben.
Wenn man sieht,wie dort mit der Umwelt umgegangen wird bei der Produktion der Autos,so kann das kein noch so gutes Ökoauto aus dem Land der aufgehenden Sonne wieder gut machen. :sad3:
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o:

bungy3000

Uhren-Guru

Beiträge: 2 367

Dabei seit: 16. Dezember 2006

Wohnort: Köln/LC100

Danksagungen: 2739

  • Nachricht senden

99

Samstag, 12. Mai 2007, 13:17

Na ja, die Sache ist nicht ganz so einfach: Viele Sushimobile sind nämlich schon lange keine echten mehr, sondern werden in Spanien, UK oder der Slowakei und was weiß ich noch hergestellt.

Umgekehrt ist nicht alles, was ausschaut wie "made in Germany" tatsächlich von hier: Porsche Boxster aus Finnland, VW Touareg aus der Slowakei. BMW Z + X kommen aus USA zu uns. Auch Polo und Fiesta kommen schon seit mehr als 20 Jahren in großer Stückzahl aus Spanien zu den deutschen Händlern.

Und manche Sushimobile fahren mit einem VW TDI Motor...
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)


ICEMAN

* Bester Beitrag 2008 *

Beiträge: 3 296

Danksagungen: 4823

  • Nachricht senden

100

Samstag, 12. Mai 2007, 15:36

Zitat von »"bungy3000"«



Und manche Sushimobile fahren mit einem VW TDI Motor...


Echt????
Das ist mir neu.
Was sind das denn für Modelle? :scratch: :dontknow:
bis später... ICEMAN


...bekennende Poliertuchmuschi... :o: