You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

h. schäfer

Beginner

Posts: 4

Present since: Sep 7th 2012

Location: Hochtaunus

wbb.thread.post.credits.thank: 9

  • Send private message

1

Monday, September 10th 2012, 2:35pm

Eine 144 mit SINN- Logo aus den siebziger Jahren

index.php?page=Attachment&attachmentID=3234index.php?page=Attachment&attachmentID=3235
Hallo und guten Tag.


Als "Neuer" in der Runde möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Horst, ich bin ein Ruhestandsgenießer und lebe im schönen Taunus.
Zum Einstand möchte ich hier ein vermutlich seltenes Exemplar einer Sinn 144 vorstellen. Dieses gute Stück stammt aus einem Nachlass
der Familie. Vom Erstbesitzer zu einer mir nicht bekannte Zeit erworben, lag sie und ein originales, neues Gehäuse die letzten 32 Jahre unberührt in einerSchublade. Das Besondere an dieser Uhr ist das SINN Logo in Blockschrift. Mein erster Gedanke: "Ein Fake". Ich habe dann intensiv und erfolglos imInternet nach diesem unbekannten Logo gesucht. Selbst Im Füldchen, wo die Uhr zur Revision vorlag, konnte man nicht weiterhelfen.
Schließlich wurde ich dann doch fündig und habe vor wenigen Tagen aus der nächsten Umgebung von Herrn Sinn die folgende Hinweise
erhalten.
Anfang der siebziger Jahre sollte das noch immer aktuelle, geschwungene Logo durch ein, wie man damals meinte, zeitgemäßes Logo ersetzt werden. So wurden über einen sehr kurzen Zeitraum wenige Uhren mit dem Blockschrift- Logo gefertigt. Ein Marketing- Flop, wie sich zeigte, denn das Votum von Kunden und eigene Überlegungen führten zu der Entscheidung, umgehend zum alten Logo in der bekanten geschwungener Schreibschrift zurückzukehren. Ich meine, dass das eine gute Entscheidung war. Und ich freue mich natürlich sehr, eines dieser seltenen Exemplare zu besitzen.
Ist diese Geschichte korrekt? Gibt es weitere Infos dazu? Und wer besitzt noch eine?

Und noch etwas: Zur Aufarbeitung des ursprünglichen Gehäuses suche ich eine Firma, die solche Kleinteile PVD beschichtet. Kennt jemand eine gute Adresse?

Bis dann und Grüße
Horst

sinn656biglogo

Intermediate

Posts: 417

Present since: May 23rd 2007

Location: Essen

wbb.thread.post.credits.thank: 404

  • Send private message

2

Monday, September 10th 2012, 3:13pm

Neumitglied

Hallo Horst,

herzlich Willkommen und viel Spaß hier im Forum wünscht

sinn656biglogo (satiniert)

Nachsatz: SINN war das alte Logo, also eigentlich nix besonderes...
Die Zeit ist immer im Fluss, ob wir wollen oder nicht! Niemand kann die Zeit zurückdrehen...

Spencer

Ehemaliger Administrator

Posts: 3,683

Present since: Mar 17th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 4855

  • Send private message

3

Monday, September 10th 2012, 4:08pm

Hallo Horst,
zerlich willkommen! :welcome:

Das alte Logo in Blockschrift findet sich auch auf viele älteren Gehäuseböden
bei der 142 oder 157 ;)

h. schäfer

Beginner

Posts: 4

Present since: Sep 7th 2012

Location: Hochtaunus

wbb.thread.post.credits.thank: 9

  • Send private message

4

Tuesday, September 11th 2012, 1:23pm

Altes Sinn Logo

Hallo sinn656biglogo, hallo Spencer,
vielen Dank für die nette Begrüßung. Etwas besonderes oder nix besonderes ist ja oft subjektiv gefärbt. Da
mir Herrn Sinn über einen Mitarbeiter mitteilen ließ… „Sie haben also eine sehr
seltene Uhr, bzw. ein sehr seltenes Zifferblatt“, ist die Uhr für mich halt etwas ganz besonderes.
Man erwähnte auch, dass die Zifferblätter damals sofort umgestellt wurden, die
Gehäuseboden mit dem Blockschrift Logo aber noch einige Zeit verbaut wurden, d.h. Zifferblatt-
bzw. Bodenlogo unterschiedlicher Schriftzüge aufweisen.

Grüße

Horst

boen

Trainee

Posts: 110

Present since: Feb 20th 2008

Location: Berlin

wbb.thread.post.credits.thank: 165

  • Send private message

5

Tuesday, September 11th 2012, 9:32pm

Hallo Horst,
ja...die Uhr gefällt mir gut ! Blockschrift auf dem Ziffernbaltt ohne "Automatic"-Schriftzug ist meiner Meinung nach schon was besonderes. Habe ich bis heute selten (bzw. noch gar nicht) so gesehen. Lass auf keinen Fall und nie und nimmer das ZB wechseln ^^
Auf dem Gehäuseboden ist die Blockschrift weniger selten... allerdings eine Seriennummer-Gravur auf der seitlichen, blanken Flanke finde ich auch schon exotisch ! Alles in allem ne schöne Uhr mit netten Details !

Übrigens: der Gehäuseboden war vermutlich niemals PVD-beschichtet. Auslieferungszustand ist eigentlich immer ein "silberfarbener" Gehäuseboden - so wie Du ihn auch dran hast. Ich würde daher den Gehäuseboden maximal neu bürsten und teilpolieren lassen - somit erhählst Du der Uhr ihre Originalität.

Bei der Frage wer dennoch PVD Beschichtungen macht, kann ich Dir leider so aus dem Hut auch nicht weiterhelfen. Gibt eine ziemlich berühmte Bude in den USA "Motorcitywatchworks" die damit regelmäßig ihre Brötchen verdient... aber ne vergleichbare Adresse in Deutschland hab ich nicht auf Lager. Vielleicht hat ja ein anderes Forumsmember eine Idee ???

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,546

wbb.thread.post.credits.thank: 8723

  • Send private message

6

Wednesday, September 12th 2012, 12:57am

Hi Horst,
ist die 144 schwarz? Auf dem Foto ist das nicht zweifelsfrei zu erkennen.

Die alten schwarzen SINN-Uhren (z. B. 142 St S, 157 St S oder 144 St S) sind nicht PVD-beschichtet wie die aktuellen SINN-Modelle, sondern schwarz galvanisiert. Diese Beschichtung kann man über den SINN-Kundendienst erneuern lassen. Dies ist allerdings nicht ganz preiswert.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

h. schäfer

Beginner

Posts: 4

Present since: Sep 7th 2012

Location: Hochtaunus

wbb.thread.post.credits.thank: 9

  • Send private message

7

Friday, September 14th 2012, 12:03pm

Hallo Sven, Hallo Frank,
ich habe das Werk im Rahmen der Revision bei Sinn in das nagelneue NOS-Gehäuse einbauen lassen, das der Uhr beilag und welches
die beiden Bilder zeigen.Am originalen Gehäuse ist an vielen Stellen die mattschwarze Beschichtung abgescheuert bzw.
verkratzt. Das Glas ebenfalls. Der Originalboden trägt übrigens die Nr. 7500. Da mir Originalität wichtig ist, möchte ich das alte Gehäuse aufarbeiten lassen
und das Werk wieder zurückbauen. Richtig Frank, das Gehäuse ist schwarz, und ich vermute, dass Anfang der 70iger die PVD-Technologie bei Uhrengehäusen noch kein Thema war und das Gehäuse galvanisch beschichtet ist. Der Hammer ist die Antwort auf meine Anfrage bei Sinn: EinFremdunternehmen wird ca. EUR 400.- für die Beschichtung berechnen.
Sven, ich habe den Tipp aufgenommen und mir Die US- Firma motorcitywatchwork angeschaut. Die bieten zu annehmbaren Preisen u.a. ein „Cerakote Ceramic Coating“ an. Hat ein Leser dieser Zeilen schon Erfahrung mit diesem Anbieter gemacht?
Grüße
Horst

el viejo

Intermediate

Posts: 438

Present since: Apr 20th 2009

wbb.thread.post.credits.thank: 507

  • Send private message

8

Monday, December 24th 2012, 12:15am

"Authentizität" ist doch ein nettes Stichwort, wenn es um "Patina" geht.

h. schäfer

Beginner

Posts: 4

Present since: Sep 7th 2012

Location: Hochtaunus

wbb.thread.post.credits.thank: 9

  • Send private message

9

Monday, December 24th 2012, 6:03pm

Hallo el viejo,


ich freue mich, dass ich mit diesem Logo der besonderen Art doch nicht ganz alleine
bin. Auch wenn der Schriftzug „Automatik“
bei mir fehlt. Kennst Du noch ergänzende
Details als die von mir geschilderten?

el viejo

Intermediate

Posts: 438

Present since: Apr 20th 2009

wbb.thread.post.credits.thank: 507

  • Send private message

10

Wednesday, June 5th 2013, 10:40pm

Hallo el viejo,


ich freue mich, dass ich mit diesem Logo der besonderen Art doch nicht ganz alleine
bin. Auch wenn der Schriftzug „Automatik“
bei mir fehlt. Kennst Du noch ergänzende
Details als die von mir geschilderten?

Da muß ich passen, aber als ich sie sah, da wußte ich, daß ich sie haben muß ;-)